Canon EOS R(a) - Meine Erfahrungen

Okular, Filter, Kamera...
Antworten
Gernot
Austronom
Beiträge: 192
Registriert: 23.06.2019, 11:18
Wohnort: Baldramsdorf / Kärnten

Canon EOS R(a) - Meine Erfahrungen

Beitrag von Gernot »

Hallo Leute!

Ich würde euch hier gerne meine ersten Erfahrungen mit der Kamera mitteilen und Bildmaterial dazu zeigen. Bei der Kamera handelt es sich um eine Canon Eos R welche nachträglich modifiziert wurde.

Als Zielobjekt musste M31 herhalten da sie derzeit schön hoch am Himmel steht. Es ist natürlich nicht das Paradeobjekt um die H-alpha -Empfindlichkeit der Kamera zu testen aber für das erste "Kennenlernen" wars ideal 8)

Folgende Vorteile zu den vorher verwendeten Kameras (Canon 6Da + 77Da) konnte ich bis jetzt feststellen:

- Akku hält ewig -> Nach 4 Stunden Dauerbetrieb bei rund 1 Grad Außentemperatur war der Akku noch halb voll!
- Super Display -> Das schwenkbare Display kann man fast als Restlichtverstärker bezeichnen -> Man sieht den Kern von M31 im Liveview :mrgreen:

Testsetup: HEQ5 Pro + Canon EOS R(a) + SW Esprit 80 + MGEN 3

Hier ein Lightframe (JPG) direkt aus APP (LPC + BGN):

Bild

180 Sekunden / ISO 400 / f5

Vielleicht kann man hier Rückschlüsse auf das Rauschverhalten der Kamera ziehen!?

Weitere Infos folgen!

CS Gernot
CoffeeStar
Beiträge: 10
Registriert: 29.10.2021, 17:36
Wohnort: Wien

Re: Canon EOS R(a) - Meine Erfahrungen

Beitrag von CoffeeStar »

Servus Gernot! Ich fange gerade erst an nach Material zu suchen, sehe dass alle von der EOS 5d oder R reden... habe eine 400d... laut Datenblatt etwas weniger Pixel und schwächeren Sensor.... kann ich die gleich vergessen oder könnte ich mit der auch was Brauchbares fotografieren? Warum hast Du die R genommen? Was sind die entscheidenden Parameter? Der Sensor? Danke und LG, Johanna
Gernot
Austronom
Beiträge: 192
Registriert: 23.06.2019, 11:18
Wohnort: Baldramsdorf / Kärnten

Re: Canon EOS R(a) - Meine Erfahrungen

Beitrag von Gernot »

Hallo Johanna!

Ich kenne die 400d nicht aber ich denke das es heute bessere Kameras für die Astrofotografie gibt! Für die Auswahl der Kamera stellen sich ein paar Fragen:

- Welche Teleskope oder Objektive möchtest du verwenden?
- Was möchtest du fotografieren?
- Wie hoch ist dein Budget?

Ich habe mir die EOS R zugelegt da sie im Vergleich zu meiner EOS 6D(a) ein superhelles Klappdisplay hat und vom Rauschverhalten her ein wenig besser ist.

Liebe Grüße

Gernot
CoffeeStar
Beiträge: 10
Registriert: 29.10.2021, 17:36
Wohnort: Wien

Re: Canon EOS R(a) - Meine Erfahrungen

Beitrag von CoffeeStar »

Hallo Gernot, gute Argumente, danke DIr :-)
Benutzeravatar
Niko
Austronom
Beiträge: 424
Registriert: 24.08.2013, 17:32
Wohnort: Gloggnitz

Re: Canon EOS R(a) - Meine Erfahrungen

Beitrag von Niko »

Hallo Gernot!

Gratuliere zu deiner EOS R!
Weisst du welcher Filter zur Modifikation verwendet wurde?
Mich würde der Durchlass von bis Nanometer interessieren.
Meine Ra hat tief ins Infrarote Durchlass, der bei nicht so guten Optiken schon mal lens flares verursacht. Lässt sich aber mit einem UV-IR filter beheben lässt.
Ich nutze sie am sweet spot des Sensors, also bei ISO 2000.

LG Niko
SW 180/2700 Maksutov, SW ED80/600 Apo, Esprit 100/550
Lacerta Newton ohne Namen 250/1000, William Optics RedCat 51, Sigma Art 50mm, SW AZ EQ6, Mgen II
ZWO Asi 120MC, Canon EOS 600D, EOS 60D, 60Da, EOS 6D mod
Gernot
Austronom
Beiträge: 192
Registriert: 23.06.2019, 11:18
Wohnort: Baldramsdorf / Kärnten

Re: Canon EOS R(a) - Meine Erfahrungen

Beitrag von Gernot »

Hallo Niko!

Es wurde nur ein Filter ausgebaut, so wie bei meiner 6Da! Ich denke deine originale Ra geht ein bissl mehr ins Rote aber mit deinem erwähnten Nachteil.

Wie kommst du auf ISO 2000 als Sweet Spot? Gibts dazu Testreihen oder Beispielbilder?

Ich habe das erste Bild mit ISO 400 gemacht und es war vom Rauschen her sehr gut.

CS Gernot
Benutzeravatar
Niko
Austronom
Beiträge: 424
Registriert: 24.08.2013, 17:32
Wohnort: Gloggnitz

Re: Canon EOS R(a) - Meine Erfahrungen

Beitrag von Niko »

Hallo Gernot!

Es wurde nur der original Filter ausgebaut und keiner mehr eingebaut?
Verstehe ich das richtig?
Das mit der Iso Einstellung hab ich mir auf dieser Seite angesehen: https://www.photonstophotos.net/Charts/PDR.htm
Im rechten Feld kannst du die gewünschten Kameras auswählen und es erscheint eine schöne Kurve im Diagramm.
Das Diagramm zeigt die Dynamik in Abhängigkeit zur Iso Einstellung. Hier kannst du jede beliebige Kamera gegenüberstellen.
Ich hab mir die 6D hergenommen. Die hat ihren Sweet spot bei Iso 1275 und eine Dynamik von 8,09. Dann hab ich mich entschieden mit der Ra mit Iso 2000 zu belichten, wo ich eine leicht schlechtere Dynamik als bei der 6D habe.
Die R hat da wieder eine andere Dynamik, hier würde ich mal mit Iso 1200 probieren. Da hast du eine leicht bessere Dynamik als mit der 6D.
Kommt halt immer darauf an, wieviel Dynamik oder Helligkeiten du in deinem Bild haben willst.
Mein letztes Bild mit der Ra und der Redcat kennst du vielleicht ja https://www.astrobin.com/it85db/
Aber wenn ich mir das jetzt nochmal so anschau, werde ich es auch mal mit iso 1200 probieren...

Lg Niko
SW 180/2700 Maksutov, SW ED80/600 Apo, Esprit 100/550
Lacerta Newton ohne Namen 250/1000, William Optics RedCat 51, Sigma Art 50mm, SW AZ EQ6, Mgen II
ZWO Asi 120MC, Canon EOS 600D, EOS 60D, 60Da, EOS 6D mod
Gernot
Austronom
Beiträge: 192
Registriert: 23.06.2019, 11:18
Wohnort: Baldramsdorf / Kärnten

Re: Canon EOS R(a) - Meine Erfahrungen

Beitrag von Gernot »

Ja, es wurde nur eine Filterschicht ausgebaut und der Fokus neu eingestellt.

CS Gernot
Antworten