Astronomik CLS Filter ausgemessen

Okular, Filter, Kamera...
Antworten
Benutzeravatar
iamsiggi
Austronom
Beiträge: 653
Registriert: 02.12.2014, 22:46
Wohnort: Wien / Engabrunn
Kontaktdaten:

Astronomik CLS Filter ausgemessen

Beitrag von iamsiggi » 08.07.2015, 22:52

Heute hab ich mal einen Astronomik CLS 2" Filter mit einem Fotometer vermessen:

Bild

Die wichtigesten interessanten Linien werden schön durchgelassen:
O-III: 496 und 501 nm
H-α: 656 nm
H-β: 486 nm
S-II: 672 nm
N-II: 658 nm

Die althergebrachten Straßenbeleuchtungen (Hg und Na Dampflampen) liegen im wesentlichen zwischen 550 und 630nm und werden blockiert.
Ich bin schon gespannt, was es bei meinem Himmel und nichtmodifzierter Digicam bringt.

Wie das allerdings in Hinkunft mit zunehmendem Einsatz von LED Licht wird, darf man gespannt sein.
--
"Man sieht nur das, was man weiß" (J.W.Goethe)
AustrianAviationArt.org/cms/Astronomie
Facebook: Astrogarten Engabrunn & Oly-Astrofotografie
-
"NoN" 200/800 + APO73/432,AZ-EQ6, MGen, Olympus E-M1.II, E-PL6(mod), E-PL7, E-M10-II, Samyang 135/2, mFT75/1.8, mFT12/2

Benutzeravatar
TONI_B
Austronom
Beiträge: 4357
Registriert: 25.07.2012, 18:11
Wohnort: 2232 Deutsch Wagram

Re: Astronomik CLS Filter ausgemessen

Beitrag von TONI_B » 10.07.2015, 06:02

Mit welchem Photometer hast du gemessen?
lG
TONI


TS 12"RC; Skywatcher ED120, Esprit 100, Lacerta ED72, EQ8, EQ3, SA; Sony A77II, Sony A700(mod), Sony A7(mod), Sony Nex5(mod), Sony A7r(mod), SonyA7s(mod), ASI174MM, ASI120MM, ASI120MM-S, ASI185MC, ASI071C-cool

Benutzeravatar
iamsiggi
Austronom
Beiträge: 653
Registriert: 02.12.2014, 22:46
Wohnort: Wien / Engabrunn
Kontaktdaten:

Re: Astronomik CLS Filter ausgemessen

Beitrag von iamsiggi » 10.07.2015, 09:43

TONI_B hat geschrieben:Mit welchem Photometer hast du gemessen?
Mite einem Laborgerät: Carry 60

http://www.chem.agilent.com/en-US/produ ... fault.aspx

....ich arbeite in der Biotech Forschung.

Vor 2 Wochen haben wir ein richtig tolles Geräte bekommen: Das erste (in Österreich) Ultrahochauflösende RAMAN Mikroskop. Da ist eine auf -100 Grad gekühlte CCD Kamera dabei, um das ganze Spektrum in Echtzeit aufzunehmen. Die kostet so um die 80.000. Das wäre was für Spektroskopiker ......
--
"Man sieht nur das, was man weiß" (J.W.Goethe)
AustrianAviationArt.org/cms/Astronomie
Facebook: Astrogarten Engabrunn & Oly-Astrofotografie
-
"NoN" 200/800 + APO73/432,AZ-EQ6, MGen, Olympus E-M1.II, E-PL6(mod), E-PL7, E-M10-II, Samyang 135/2, mFT75/1.8, mFT12/2

Benutzeravatar
TONI_B
Austronom
Beiträge: 4357
Registriert: 25.07.2012, 18:11
Wohnort: 2232 Deutsch Wagram

Re: Astronomik CLS Filter ausgemessen

Beitrag von TONI_B » 10.07.2015, 10:16

Habe gar nicht gewusst, dass Agilent auf Photometer baut - kenne es nur aus unserem Elektronik-Labor (HTL!) und div. Netzwerkanalysatoren.

Früher, als ich noch an der TU-Wien war, habe ich mit einem uralten Photometer von Perkin-Elmer händisch, punktweise Spektren aufgenommen. Jetzt haben sie dort ein kleines PC-Zusatzgerät mit Glasfasern, das wesentlich kompakter ist und viel mehr kann und auch viel schneller ist. Zum Glück habe ich noch immer Zugang...
lG
TONI


TS 12"RC; Skywatcher ED120, Esprit 100, Lacerta ED72, EQ8, EQ3, SA; Sony A77II, Sony A700(mod), Sony A7(mod), Sony Nex5(mod), Sony A7r(mod), SonyA7s(mod), ASI174MM, ASI120MM, ASI120MM-S, ASI185MC, ASI071C-cool

Benutzeravatar
iamsiggi
Austronom
Beiträge: 653
Registriert: 02.12.2014, 22:46
Wohnort: Wien / Engabrunn
Kontaktdaten:

Re: Astronomik CLS Filter ausgemessen

Beitrag von iamsiggi » 10.07.2015, 14:09

Habe gar nicht gewusst, dass Agilent auch Photometer baut
HP/Agilent hatte aber davor auch schon einige im Programm zumindest haben wir welche.

Carry war früher eigenständig, wurde aber vor 2-3 Jahren von denen gekauft. Zum Glück haben sie den Techniker, der das Teil wirklich in und auswendig kennt, mit übernommen. Seit einiger Zeit versuchen ja die 3 weltweit größten Firmen im Lifescience Bereich, alles aufzukaufen was es gibt.
Jetzt haben sie dort ein kleines PC-Zusatzgerät mit Glasfasern, das wesentlich kompakter ist und viel mehr kann und auch viel schneller ist.
Ist wahrscheinlich ein "Nanodrop" (PeqLab). Die sind kürzlich von VWR übernommen worden...
Haben wir auch, aber da ist die Frage was es macht wenn man mehr als einen Tropfen zwischen der Glasfaser und Gerät legt. Das presst ja bei der Messung den Glasfaserarm an.

Egal, beim Carry konnte ich es einfach in den Strahlengang stellen und es ist zum Glück nicht weggerollt ;-)
--
"Man sieht nur das, was man weiß" (J.W.Goethe)
AustrianAviationArt.org/cms/Astronomie
Facebook: Astrogarten Engabrunn & Oly-Astrofotografie
-
"NoN" 200/800 + APO73/432,AZ-EQ6, MGen, Olympus E-M1.II, E-PL6(mod), E-PL7, E-M10-II, Samyang 135/2, mFT75/1.8, mFT12/2

Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5608
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Re: Astronomik CLS Filter ausgemessen

Beitrag von tommy_nawratil » 21.07.2015, 00:28

hallo Siggi,

sehr interessant, danke fürs Nachmessen. Tät sagen, ähnelt der offiziellen Kurve durchaus.
Interessant ist was sich hinter 700nm abspielt, es ist offenbar kein IR geblockter Filter.

Zeugs hast du da rumstehen, du meine Güte! :shock:

lg Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

Benutzeravatar
iamsiggi
Austronom
Beiträge: 653
Registriert: 02.12.2014, 22:46
Wohnort: Wien / Engabrunn
Kontaktdaten:

Re: Astronomik CLS Filter ausgemessen

Beitrag von iamsiggi » 21.07.2015, 12:37

tommy_nawratil hat geschrieben: es ist offenbar kein IR geblockter Filter.
Drum gibt es ja da ein CLS für CCD wie ich gesehen habe.
tommy_nawratil hat geschrieben:
Zeugs hast du da rumstehen, du meine Güte! :shock:
Die Zeit müsst man halt haben da etwas rumzuspielen ;)

Wie gesagt, wenn es Dich mal Richtung Heiligestadt U4 verschlägt, kannst gerne vorbeischaun

Liebe Grüße
Siegfried
--
"Man sieht nur das, was man weiß" (J.W.Goethe)
AustrianAviationArt.org/cms/Astronomie
Facebook: Astrogarten Engabrunn & Oly-Astrofotografie
-
"NoN" 200/800 + APO73/432,AZ-EQ6, MGen, Olympus E-M1.II, E-PL6(mod), E-PL7, E-M10-II, Samyang 135/2, mFT75/1.8, mFT12/2

Antworten