2" oder 1,25" Fadenkreuzokular?

Okular, Filter, Kamera...
Antworten
Benutzeravatar
Niko
Austronom
Beiträge: 272
Registriert: 24.08.2013, 17:32

2" oder 1,25" Fadenkreuzokular?

Beitrag von Niko » 13.01.2016, 18:31

Liebe Gemeinde!

Mir ist letztens beim alignment aufgefallen, dass ich denjengen Stern "nur" in die Mitte "schätze". Manchmal zweifle ich auch und frag einen Leidgenossen um Bestätigung.
Da mich das ärgert, hab ich mir ein paar Fadenkreuz Okulare angesehen.
Wie sinnvoll ist so ein Fadenkreuzokular fürs Alignment einer EQ-Monti eigentlich?
Und warum bekommt man ein 1,25" FKOkular leichter als ein 2"- die Mitte ist doch immer gleich, ob im grossen oder im kleinen?
Wozu verwendet man so ein Okular ursprünglich?
Bitte um Meinungen und Erfahrungen...
SW 180/2700 Maksutov, SW ED80/600 Apo, Esprit 100/550
Lacerta Newton ohne Namen 250/1000 SW AZ EQ6, Mgen II
ZWO Asi 120MC, Canon EOS 600D, EOS 60D, 60Da

Benutzeravatar
TONI_B
Austronom
Beiträge: 4372
Registriert: 25.07.2012, 18:11
Wohnort: 2232 Deutsch Wagram

Re: 2" oder 1,25" Fadenkreuzokular?

Beitrag von TONI_B » 13.01.2016, 19:14

"Früher" hat man damit nachgeführt! Man ist die ganze Nacht mit dem Auge am Okular gesessen und hat permanent korrigiert...

Ich kenne nur 1,25" Fadenkreuzokulare. Da diese meist nur 9-12mm Brennweite haben, wäre 2" overkill.
lG
TONI


TS 12"RC; Skywatcher ED120, Esprit 100, Lacerta ED72, EQ8, EQ3, SA; Sony A77II, Sony A700(mod), Sony A7(mod), Sony Nex5(mod), Sony A7r(mod), SonyA7s(mod), ASI174MM, ASI120MM, ASI120MM-S, ASI185MC, ASI071C-cool

Benutzeravatar
Niko
Austronom
Beiträge: 272
Registriert: 24.08.2013, 17:32

Re: 2" oder 1,25" Fadenkreuzokular?

Beitrag von Niko » 13.01.2016, 19:51

Danke TONI-B
Da gibt es eh nur ein 32mm erfle mit 70° in 2"
Aber was ich nicht versteh-ist nicht die mitte vom 32mm nicht auch die mitte vom 12mm?
Schon klar dass das 12mm mehr vergrössert-
Bei menem ED80/600 war das mitte schätzen beim 3-star-alignment noch egal.
Ist das dann bei höheren brennweiten wirklich so genau nötig?
SW 180/2700 Maksutov, SW ED80/600 Apo, Esprit 100/550
Lacerta Newton ohne Namen 250/1000 SW AZ EQ6, Mgen II
ZWO Asi 120MC, Canon EOS 600D, EOS 60D, 60Da

Benutzeravatar
iamsiggi
Austronom
Beiträge: 662
Registriert: 02.12.2014, 22:46
Wohnort: Wien / Engabrunn
Kontaktdaten:

Re: 2" oder 1,25" Fadenkreuzokular?

Beitrag von iamsiggi » 13.01.2016, 21:17

Niko hat geschrieben: Bei menem ED80/600 war das mitte schätzen beim 3-star-alignment noch egal.
Ist das dann bei höheren brennweiten wirklich so genau nötig?
Hallo Niko,

Das ist mMn der Punk: wozu ???

Wenn die Montierung nicht ganz genau eingerichtet ist, wirst Du immer etwas Abweichungen haben, je weiter du von den Sternen zum Alignment weg gehst. Da musst du dann sowieso korrigieren.

Fürs Fotografieren mach ich ein 1 Stern Alignment (Das 3 Stern ist bei meiner AZ-EQ6 nicht brauchbar....). Das mach ich mit einem Okular.
Wenn ich dann die Kamera aufsetzte (die hat x2) dann mach ich das finale Alignment im Liveview mittig bei 14x Vergrößerung. Dann stelle ich gleich mal die Schärfe ein.

Am Objekt das ich beobachten will muß ich dann sowieso anhand von Testbilder die genau Position nachstellen....
--
"Man sieht nur das, was man weiß" (J.W.Goethe)
AustrianAviationArt.org/cms/Astronomie
Facebook: Astrogarten Engabrunn & Oly-Astrofotografie
-
"NoN" 200/800 + APO73/432,AZ-EQ6, MGen, Olympus E-M1.II, E-PL6(mod), E-PL7, E-M10-II, Samyang 135/2, mFT75/1.8, mFT12/2

Antworten