Hilfe bei Kamerasuche

Okular, Filter, Kamera...
Antworten
gangstertom
Austronom
Beiträge: 137
Registriert: 19.03.2016, 14:00

Hilfe bei Kamerasuche

Beitrag von gangstertom » 06.04.2016, 19:50

Hallo,

vielleicht könnt Ihr mir helfen.

Ich habe eine Alccd5-c , da ich zu Beginn (hab mir erst letztes Jahr mein Teleskop gekauft / Newton 200/1000)nur Planeten und Mond aufnehmen wollte.
Ich möchte mir jetzt aber eine S/W Kamera zulegen um die Qualität der Bilder zu steigern.
Gleichzeitig möchte ich aber auch anfangen deepsky zu fotografieren.

Ich hab ca. €1000 zur Verfügung und hab mich ein bisschen umgeschaut. Wäre die ASI 174 mmc
da eine gute Wahl? Brauch ich überhaupt die gekühlte Version oder langt da auch die ASI 174 mm?

Ist die Grösse dieses Chips für Deepsky ausreichend?

Vielleicht gibt es auch jemanden, der Erfahrung mit einem anderen Modell in dieser Preisklasse hat und
mir Dieses empfehlen kann.

Ich würd mich sehr über Hilfe freuen.

dhuber1
Austronom
Beiträge: 550
Registriert: 27.01.2013, 11:57
Wohnort: Perg

Re: Hilfe bei Kamerasuche

Beitrag von dhuber1 » 07.04.2016, 09:19

Hallo!

Was hast du den für eine Ausrüstung zur Verfügung? (Guider, Monti, ....)

Allgemein würde ich in der Preisklasse ein DSLR empfehlen, da bekommst du das meiste für dein Geld.
lg Daniel
______________________________________________
10" F4.7 Carbon Newton & Skywatcher Esprit 80 auf EQ8
QHY9m & QHY163m + ZWO LRGB Filterset

Meine Aufnahmen:
https://www.flickr.com/gp/140361097@N06/TS2i94

gangstertom
Austronom
Beiträge: 137
Registriert: 19.03.2016, 14:00

Re: Hilfe bei Kamerasuche

Beitrag von gangstertom » 07.04.2016, 13:43

Ich habe einen Skywatcher Newton 200/1000 mit NEQ5, Motoren und eine guiderfähige Handsteuerbox dazu gekauft, sowie einen Motorfokus. Das Guiding funktioniert soweit auch mit
der Alccd5II-c, schon getestet. (mit PHD)

Planetenbilder kann ich bequem aus dem Garten machen, daher würde eine bessere Planetenkamera insgesamt mehr Sinn machen da die öfters verwendet wird.
Ich möchte langsam aber auch rausfahren und deepskybilder probieren. Da ist dann die Frage ob eine DSLR allein die beste Lösung ist.
Diese ASI 174 ist ja anscheinend keine schlechte Planetenkamera, ich frag mich nur ob die für Deepsky was taugt. Gekühlt oder ungekühlt.

dhuber1
Austronom
Beiträge: 550
Registriert: 27.01.2013, 11:57
Wohnort: Perg

Re: Hilfe bei Kamerasuche

Beitrag von dhuber1 » 07.04.2016, 20:46

Hallo!

Wenn es mehr eine Planetencam sein soll ist die ASI vl. keine schlechte Idee. Wie gut sie für Deepsky geeignet ist weis ich nicht, aber vl findet man was auf Astrobin.

Ansonsten eine DSLR ist nicht teuer die kannst dir ansonsten vl mal später nachkaufen.
lg Daniel
______________________________________________
10" F4.7 Carbon Newton & Skywatcher Esprit 80 auf EQ8
QHY9m & QHY163m + ZWO LRGB Filterset

Meine Aufnahmen:
https://www.flickr.com/gp/140361097@N06/TS2i94

gangstertom
Austronom
Beiträge: 137
Registriert: 19.03.2016, 14:00

Re: Hilfe bei Kamerasuche

Beitrag von gangstertom » 08.04.2016, 19:17

Danke für deine Antworten, Daniel.

Das mit der Pixel und Chipgrösse ist etwas verwirrend. Der Jupiter wird ja mit derselben Brennweite bei der 174 kleiner
abgebildet als bei einer ASI 120. Wo ist dann jetzt der Vorteil der 174, beim Nachvergössern wird ja wohl nicht dieselbe
Auflösung bleiben wie bei der 120. Versteh ich nicht ganz.

Thomas

dhuber1
Austronom
Beiträge: 550
Registriert: 27.01.2013, 11:57
Wohnort: Perg

Re: Hilfe bei Kamerasuche

Beitrag von dhuber1 » 09.04.2016, 22:37

Hallo!

Also Vorteil der 174 gegenüber der 120:

Ich kenne nicht alle Daten, aber auf den ersten blick: 174 hat einen größeren Chip -> mehr Bildfeld für Deepsky. Weiters hat sie größere Pixel -> Du sammelst mehr Licht pro Pixel -> besser für Deepsky.

Bezüglich Pixelgröße und Auflösung kann ich dir diese Seite empfehlen:

http://sternen-surfer.jimdo.com/tipps/p ... rennweite/

Da wird alles relativ einfach erklärt auf was es bei Planeten und DS-Fotografie ankommt.
lg Daniel
______________________________________________
10" F4.7 Carbon Newton & Skywatcher Esprit 80 auf EQ8
QHY9m & QHY163m + ZWO LRGB Filterset

Meine Aufnahmen:
https://www.flickr.com/gp/140361097@N06/TS2i94

gangstertom
Austronom
Beiträge: 137
Registriert: 19.03.2016, 14:00

Re: Hilfe bei Kamerasuche

Beitrag von gangstertom » 11.04.2016, 11:37

Hallo Daniel,

Danke für den Tipp. Ich hab mir die Seite angeschaut und mit meinen Daten einmal zu rechnen angefangen.
Laut diesen Formeln sind die Pixel der 174 eh nicht zu gross für mein Teleskop, bei Verwendung einer 5fach Powermate.
Im Idealfall müsste ich sogar nur mit einer 2 bis 3 fach Barlow arbeiten.
Ich red jetzt nur von Planeten und Mond, dass die Kamera für Deepsky mehr Vorteile hat ist eh super, da werd ich jetzt mal starten damit.
Ich leg mir einen Stadtlichtfilter zu und schau mal was so rauskommt.

Ich glaub mittlerweile, dass die ASI 174 ohnehin die beste Wahl wäre, denn die Kameras die alles genau so können wie man's braucht,
gibt's eh nicht. Ich werd's mit der probieren.

Danke

Thomas

Antworten