Fragen zu Zubehör Skywatcher 200/1000 - EQ5

Okular, Filter, Kamera...
Antworten
liftwartbertl
Beiträge: 5
Registriert: 11.01.2018, 19:51

Fragen zu Zubehör Skywatcher 200/1000 - EQ5

Beitrag von liftwartbertl » 17.01.2018, 19:20

Bin sehr neu in dem Thema und habe mir gerade erst den SW 200/1000 Tubus mit EQ5 für's Beobachten (keine Fotografie) gebraucht besorgt. Zudem hab ich im Moment eine 3er-Packung Skywatcher UWA Okulare 23, 15, 7mm (alle 82°) von einem Freund geliehen. Eine günstige 2-fach Barlow und ein paar Billigokulare aus dem Starterset sind vorhanden. Bin nun am Überlegen, ob mir noch das eine oder andere Zubehör fehlt oder etwas vorhandenes upgegradet werden sollte:

Die 2-fach Barlow ist auch aus dem Starterset. Macht es hier Sinn auf eine höherwertige, hochpreisigere umzusteigen? -> Bildqualität?

Manchmal hat der Okularauszug eine sehr ungünstige Position beim Beobachten? Ist hier ein Zenitprisma/Amiciprisma zu empfehlen? Welche Auswirkung haben diese Prismen auf die Bildqualität/-schärfe? In welchem Preissegment sollte man hier zuschlagen?

Gibt es Filter die man beim simplen Beobachten haben sollte, um diverse Objekte besser oder anders zu sehen?

Deep Sky Reiseatlas (Abenteuer Astronomie) -> Kenn diesen Atlas jemand? Ist der zu empfehlen oder gibt es da bessere Karten?

Gibt es sonst noch etwas, was ihr mir unbedingt empfehlen würdet? Freu mich über jeden Ratschlag.

Nochmal zu erwähnen: Ich mache im Moment keine Astrofotografie sondern nur Beobachtung.

deepsky
Beiträge: 25
Registriert: 11.05.2010, 20:51

Re: Fragen zu Zubehör Skywatcher 200/1000 - EQ5

Beitrag von deepsky » 19.01.2018, 00:42

Servus!

Zur Barlow kann ich nicht wirklich was sagen, da ich selbst keine "hochpreisige" besitze. Du könntest aber zum Beispiel die Barlow+15mm Okular mit dem 7mm Okular vergleichen, ob du visuell einen (großen) Unterschied erkennen kannst...

Das mit dem Okularauszug bei einem Newton auf einer EQ-Montierung ist immer so eine Sache... theoretisch könnte man ein Zenitprisma verwenden, die Frage ist aber unter anderem, ob man dann noch in den Fokus kommt, da der Lichtweg um einiges länger wird. Zusätzlich problematisch ist, dass, vor allem bei günstigen Prismen, die Abbildungsqualität bei höherer Vergrößerung ziemlich leidet. Ich habe mir einmal ein mittelpreisiges Prisma gekauft und es nach kurzem Test gegen einen Zenitspiegel umgetauscht, obwohl mir das seitenrichtige Bild beim Refraktor lieber gewesen wäre. Ich persönlich würde auch keinen Zenitspiegel an einem Newton verwenden, weil dann der Auszug dafür ausgelegt sein müsste (Lichtweg) und man auch einen viel längeren Hebel bekommt, wenn dann noch das Okular dran ist. Außerdem hätte man eine unnötige optische Fläche mehr. Ich habe übrigens auch noch nie jemanden gesehen, der mit Prisma/Spiegel am Newton beobachtet. Man kann nämlich bequem ohne beobachten - dazu muss man den Newton in den Rohrschellen drehen. (Nach kurzer Recherche habe ich übrigens eine mögliche Lösung gefunden, damit der Newton nicht immer "abrutscht" beim Drehen, falls jemanden das stören sollte: http://www.erdeundhimmel.de/astro/tunin ... helle.html )

Filter gibt es verschiedenste. Es wäre am Besten Literatur zu lesen und sich in den diversen Foren schlau zu machen. Es kommt immer auf den konkreten Anwendungsfall an, ob ein Filter und wenn ja, welcher Sinn macht.

Von dem Deep Sky Reiseatlas habe ich bis jetzt sehr viel Gutes gehört und ich hatte ihn auch schon einmal in der Hand. Es gibt natürlich Alternativen wobei man hier nicht wirklich "besser" oder "schlechter" sagen kann. Viele Leute haben mehrere, die sich einander ergänzen.

Was ich auf jedem Fall einem Einsteiger empfehlen kann ist der "STERNATLAS für den visuellen Beobachter" von Peter Vizi. In diesem Büchlein stehen sehr viele interessante Informationen, die ich persönlich für Einsteiger/Anfänger wichtig finde. Auch das Kartenmaterial gefällt mir sehr gut und ich tu mir bei der Orientierung sehr leicht. Es gibt von Sven Wienstein sehr ausführliche Rezessionen zu beiden Werken in seiner Einsteigerecke unter "Literatur": http://www.svenwienstein.de/HTML/einsteiger-ecke.html

LG
Daniel

liftwartbertl
Beiträge: 5
Registriert: 11.01.2018, 19:51

Re: Fragen zu Zubehör Skywatcher 200/1000 - EQ5

Beitrag von liftwartbertl » 19.01.2018, 06:39

Danke für deine Tipps.
Hab jetzt gelesen, dass man bei Newtons statt einem Amiciprisma eher (vergütete) Umkehrlinsen verwendet.

liftwartbertl
Beiträge: 5
Registriert: 11.01.2018, 19:51

Re: Fragen zu Zubehör Skywatcher 200/1000 - EQ5

Beitrag von liftwartbertl » 20.01.2018, 10:25

liftwartbertl hat geschrieben:Danke für deine Tipps.
Hab jetzt gelesen, dass man bei Newtons statt einem Amiciprisma eher (vergütete) Umkehrlinsen verwendet.
Auf Empfehlung von Teleskop Austria werd ich jetzt auf eine Umkehroptik komplett verzichten und mich einfach an das verdrehte Bild und das dadurch seitenverkehrte Steuern der Achsen gewöhnen.

deepsky
Beiträge: 25
Registriert: 11.05.2010, 20:51

Re: Fragen zu Zubehör Skywatcher 200/1000 - EQ5

Beitrag von deepsky » 20.01.2018, 15:49

Dem kann ich nur voll und ganz zustimmen. Wäre irgendwie sinnlos... und an die "Eigenheiten" von optischen Instrumenten (spiegelverkehrt/kopfstehend je nach Instrumententyp) gewöhnt man sich normalerweise in kürzester Zeit - dann geht alles fast automatisch, ohne dass man nachdenken muss.

LG Daniel

Antworten