Lunt Solar System VS DayStar

Okular, Filter, Kamera...
Antworten
Peter
Beiträge: 15
Registriert: 05.03.2014, 15:27

Lunt Solar System VS DayStar

Beitrag von Peter » 20.10.2018, 16:49

Ein schönen Tag wünsch ich Euch,

ich möchte in die H-Alpha Sonnenbeobachtung einsteigen und suche nun nach einer optimalen und relativ preiswerten Lösung.
Ich möchte mein ED Refraktor 120mm/900mm verwenden.
Zur Auswahl stehen folgende Systeme:

DayStar Sonnenfilter QUARK H-Alpha, Chromosphäre und ERF-Vorfilter
Lunt Solar Systems 50mm Ha Etalon Filter mit B600 VS

Beide Systeme haben ungefähr den gleichen Preis. Ein reines Sonnenteleskop

Lunt Solar Systems Sonnenteleskop Lunt ST 60/500 LS60T Ha B600 C OTA

würde auch gleich viel kosten.
Vielleicht mach ich da einen Gedankenfehler, aber ich möchte soviel Öffnung wie möglich nutzen.
Durch ein Coronado Sonnenteleskop ST 40/400 PST habe ich schon geschaut und war nicht so begeistert. Die Sonne ist mir da viel zu klein. Auch muss ich die Sonne nicht im Stück sehen.
Ich bin zwar handwerklich begabt, aber aus Sicherheitsgründen möchte ich mit kein Sonnenteleskop z.B. Refraktor+PST selbst zusammenbauen.
Da die Sonne zur Zeit ja eh kaum Aktivitäten zeigt, hat die Kaufentscheidung noch etwas Zeit.
Wer hat von Euch gute Erfahrungen oder Tipps?
Danke Peter

Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5702
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Re: Lunt Solar System VS DayStar

Beitrag von tommy_nawratil » 21.11.2018, 23:33

hallo,

natürlich bringt mehr Öffnung mehr Detail - falls das Seeing mitspielt.
Ich selber habe einen Quark der recht gut ist, aber es gibt auch viele welche
weniger Kontrast oder guten Kontrast nur in einem Streifen haben.
Der Quark wird beheizt, das dauert immer ein bisserl bis er soweit ist.

Das Lunt kann man sofort benutzen, braucht keinen Strom.
Ich halte inzwischen ja Lunt für die seriösere Firma,
der neue Daystar SS60-DS wird aggressiv beworben aber
ist am HTT glatt durchgefallen.

lg Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

Antworten