"DayStar QUARK H-Alpha"

Okular, Filter, Kamera...
Antworten
RudolfStark
Beiträge: 16
Registriert: 11.09.2009, 00:23
Wohnort: Wien

"DayStar QUARK H-Alpha"

Beitrag von RudolfStark » 25.11.2014, 23:12

Guten Abend !

In Sterne und Weltraum 11/2014 ist ein Inserat über "DayStar QUARK H-Alpha" Filterpaket, lt. Beschreibung ein FIlterpaket zur Sonnenbeobachtung.

Gibt es zu diesem Filterpaket schon Erfahrungen ?

Ist das "Daystar QUARK H-Alpha" okularseitige Filtersystem nur für Refraktoren oder auch für Reflektoren (Schmidt-Newton) geeignet ?

Für Eure Antwort und Euer freundliches Bemühen bedanke ich mich schon vorab sehr herzlich.

Mit freundliche Grüße,

Rudolf.

Benutzeravatar
Sternfreund
Austronom
Beiträge: 1637
Registriert: 06.04.2012, 07:54
Wohnort: Wien Umgebung
Kontaktdaten:

Re: "DayStar QUARK H-Alpha"

Beitrag von Sternfreund » 26.11.2014, 09:58

Kann nicht viel dazu sagen außer dass es definitiv nur für Refraktoren ist.

Liebe Grüsse
Arno
_______________________________________________________________
Esprit 80 + G2-8300m ext. FW auf G11.

_______________________________________________________________

http://www.far-light-photography.at

RudolfStark
Beiträge: 16
Registriert: 11.09.2009, 00:23
Wohnort: Wien

Re: "DayStar QUARK H-Alpha"

Beitrag von RudolfStark » 26.11.2014, 10:15

Vielen Dank für Deine Antwort !

Woraus schließt Du, daß es nur für Refraktoren geeignet ist ?

CS Rudolf

Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5725
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Re: "DayStar QUARK H-Alpha"

Beitrag von tommy_nawratil » 26.11.2014, 18:14

hallo Rudolf,

ganz wichtig ist, dass man den Quark ohne zusätzliche Filter nur so bis ca. 80mm Objektivöffnung ohne zusätzlichen Filter
verwenden kann, und sonst zusätzliche Filterung anzuraten ist. Zumindest ein UVIR cut Filter bis 150mm,
und bei grösseren Öffnungen wäre ich sehr vorsichtig, und sicher einen KG3 Filter und einen ERF Filter nehmen.
Auf der Daystar Webseite steht zwar "no aperture limit", aber das wäre mir visuell zu heikel ohne mehr Erfahrungsberichte.

Generell kann man nicht sagen, dass er nur für Refraktoren geeignet ist,
eventuell brauchst du aber mehr Backfokus als du am Reflektor hast.
Daystar spezifiziert keine backfokus Distanz die nötig ist, der Verlängerungsfaktor ist
mit 4,3x aber recht gross. Der Chromosphere Filter zeigt genug von den Protuberanzen
sodass er der meist gefragte ist.

lg Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

RudolfStark
Beiträge: 16
Registriert: 11.09.2009, 00:23
Wohnort: Wien

Re: "DayStar QUARK H-Alpha"

Beitrag von RudolfStark » 26.11.2014, 21:07

Hallo Tommy !

Vielen Dank für die ausführliche Auskunft. Ich möchte den Quark für mein Meade 8" Schmidt Newton verwenden. Freundlicherweise habt Ihr mir in diesem Meade vor etwa einem Monat einen neuen OAZ eingebaut, wir haben uns damals auch über Sonnenfotofrafie mit H-Alpha Filter unterhalten.

An der Teleskopöffnung habe ich eine Filterfolie, auch von Euch. Ich hatte den Inserenten von SuW angeschrieben, seine Antwort war etwa: "Er kann mangels Erfahrung noch keine Empfehlung geben, der Quark Filter sollte aber auch an Spiegelsystemen funktionieren (natürlich mit Energieschutzfilter). Allerdings muß man mit Reflektionen im Spiegelsystem rechnen, die den Kontrast senken.".

Bevor ich mir diesen Quark - Kosten fast 1.000.-- Euro - kaufe, interessiert mich natürlich, ob diese Anschaffung für meinen Meade überhaupt sinnvoll ist.

Nochmals vielen Dank für die Auskunft, für Informationen über neue Erkenntnisse wäre ich sehr dankbar.

Lg Rudolf

Benutzeravatar
nonsens2
Austronom
Beiträge: 1372
Registriert: 14.07.2010, 13:01
Wohnort: Wien

Re: "DayStar QUARK H-Alpha"

Beitrag von nonsens2 » 26.11.2014, 22:52

Hallo Rudolf!

Um zu sehen was mit dem Daystar möglich ist solltest Du auf astrobin danach suchen und dann kannst Du Dir etliche Bilder ansehen. So erhältst Du einen Eindruk was mit dem Teil möglich ist. Beim schnellen Durchsehen habe ich ein Bild gefunden welches mit einem 7zölligen Refraktor aufgenommen wurde. Allerdings würde ich bei der visuellen Beobachtung auf Tommy hören und Vorsicht walten lassen.
Mit dem geschlossenen Newton würde ich das Teil nicht verwenden, da der Sekundärspiegel sehr nahe dem Brennpunkt liegt und ausserdem die Hitze wegen der Schmidtplatte nicht aus dem Tubus kommt. Ich selber verwende ein 8"SCT auch zur Sonnenbeobachtung, diesen allerdings nur mit Folie und da wird der größte Teil der Energie ausgesperrt. Mit einem ERF sollte dies aber durchwegs möglich sein, dieser kostet mit 180 mm Durchmesser über 1200 Teuronen. Eine Alternative wäre eine Scheinermaske mit drei kleinen ERFs zu bestücken.
CS aus Wien
Grüße Niki

Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5725
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Re: "DayStar QUARK H-Alpha"

Beitrag von tommy_nawratil » 27.11.2014, 09:50

hallo Rudolf,

die Leute welche den Quark bereits verwenden, tun dies alle mit Refraktor.
Und sagen ganz laut, ohne D-ERF Filter vor der Teleskopöffnung würden sie
nie ihr Auge dranbringen.

Die Filterfolie ist nicht geeignet, da sie alle Wellenlängen abdunkelt - der ERF lässt H-Alpha aber ganz durch.
Das braucht man, sonst wird es sehr sehr sehr sehr sehr finster (nur 1/100.000 kommen bei der Folie durch = 5x "sehr").

lg Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

RudolfStark
Beiträge: 16
Registriert: 11.09.2009, 00:23
Wohnort: Wien

Re: "DayStar QUARK H-Alpha"

Beitrag von RudolfStark » 27.11.2014, 10:28

Hallo Tommy,

vielen Dank für die ergänzenden Informationen.

Die einzige vernünftige Lösung wäre somit nur ein Refraktor bzw. Apo, der ERF für 8" ist ja auch nicht gerade billig ?

Werde mich per Mail im Shop melden.

Nochmals vielen Dank für die umfangreiche Auskunft,

Rudolf

RudolfStark
Beiträge: 16
Registriert: 11.09.2009, 00:23
Wohnort: Wien

Re: "DayStar QUARK H-Alpha"

Beitrag von RudolfStark » 26.12.2014, 12:03

Hallo Reinhard,

vielen Dank für Deinen ausführlichen Bericht, klingt sehr ermutigend :-)

Habe heute Teleskop Austria angeschrieben, ob sie das Quark System schon haben. Werde mir auch einen entsprechenden APO dazu kaufen, am 8" SN wird es, trotz Sonnenschutzfolie am Tubus, vermutlich zu unsicher sein.

Nochmals vielen Dank, wenn ich das System mit dem entsprechenden Apo habe und das Wetter mitspielt, werde ich gerne berichten.

Freundliche Grüße,

Rudolf

Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5725
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Re: "DayStar QUARK H-Alpha"

Beitrag von tommy_nawratil » 26.12.2014, 21:28

hallo Reinhard,

danke für deinen Bericht!
Und sehr fein dass du wieder mal was schreibst! :P

Die Chromo Quarks sind bestellt und bezahlt, die haben aber eine Lieferverzögerung wie es scheint.
Überall sieht man nur den Prominence on stock. Der ist ja nicht für die Oberfläche, während
der andere eben schon für Protuberanzen geeignet ist. Hoffe dass bald geliefert wird!

lg Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

Benutzeravatar
redy
Beiträge: 12
Registriert: 11.11.2014, 18:22
Kontaktdaten:

Re: "DayStar QUARK H-Alpha"

Beitrag von redy » 03.02.2015, 17:06

es ist im wiener shop verfuegbar.
naja, um eins weniger jetzt :P

und so wie's aussieht wird's wettermaessig jetzt laenger nix, aber das ist eh normal bei neu gekauften spielzeug.
vielleicht wirds ja, entgegen aller voraussagungen, am wochenende was.

lg redy
If you don't shoot, the chance to miss is 100%
https://www.flickr.com/redy1966/

  • 102/1300 MAK
    80/400 Skywatcher
    15x70 Bino
    Nikon D7000

Antworten