Fokus Problem

Ideenbörse, verzweifelte Fragen...
Antworten
Benutzeravatar
Harald25
Austronom
Beiträge: 548
Registriert: 27.09.2010, 00:37
Wohnort: Sinabelkirchen

Fokus Problem

Beitrag von Harald25 » 22.10.2010, 14:17

Hallo an Allle!

Endlich habe ich meine Canon DSLR , und wollte gestern mal eben Testaufnahmenam GSO 10" f5 Newton(EX Dobson) machen. Also Adapter mit T2 Gewinde innen und Eos Bajonet aussen +2" Steckhülse T2 Aussengewinde montiert.

Keine Möglichkeit scharfzustellen. Die Canon bzw der Chip ist viel zu weit herausen.

Ok also hab ich mal geschut wie weit ich eigentlich reinmüsste.
Nun der Schock!!
Am OAZ hab ich den 2 " Steckeinsatz rausgenommen, so das nur mehr das Gewinde im Auszugsrohr zu sehen ist.(M 60 oder so)
Die Eos hab ich ohne T2 Ring auf anschlag gehalten ,Oaz war fast ganz drinnen. Da war ich dann im Fokus!

Was soll ich jetzt machen? Mein OAZ ist eigentlich eh recht Kurzbauend.
Vorallem: Mit einem Komakorrektor werde ich dann wohl nie in den Fokus kommen!!
Kennt wer das Problem am newton?

Ich war so sauer, ich hätt am liebsten das Scope vom Dach runtergeworfen! :twisted:
8" GSO RC
Volksapo Skywatcher 80/600
auf EQ6 Escap Motoren und Lager-upgrade
Kamera Alccd8L

****Machen Sie es so !!****

Benutzeravatar
BernhardH
Austronom
Beiträge: 1391
Registriert: 10.05.2010, 10:45
Wohnort: Wien, 18
Kontaktdaten:

Beitrag von BernhardH » 22.10.2010, 14:47

Ja ich hatte bei meinem SKW 150/750 das gleiche aber nicht ganz so schlimme problem.

Schritt eins ist mal den Spiegel soweit wie geht nach Richtung vorne zu justieren, das bringt durchaus so 5-10mm.

Dann wirst du vielleicth das problem haben dass das auszugsrohr in den tubus reinsteht und man das auf jedem Foto sieht. Falls du das rohr wirklich kürzen willst (was ich gemacht habe, wobei ich dann einen speziellen adapter der nur 17mm dick ist für normale okulare brauche), sieh dir an ob Du nur dort wegschneiden kansnt am rohr wo die Führungen des Auszugs NICHT sind, dann bleibt das rohr weiter ausfahrbahr und nur dünne rest führungen bleiben zurück, die uU die abbildung nicht zusehr verunschönen. Aber da gibts vielleicht bessere lösungen von erfahrerenen Leuten.

Es könnte auch sein dass bei verwendung eines korrektors (typabhängig) du wieder ein paar mm nach außen kommst.

hoffe Du kriegst es hin, CS Bernhard
Newton 355/1600 + APM 107/700
Moravian 11k + QHY9m
Fornax 102, Fornax 10
http://www.sternenbann.at

Benutzeravatar
Harald25
Austronom
Beiträge: 548
Registriert: 27.09.2010, 00:37
Wohnort: Sinabelkirchen

Beitrag von Harald25 » 22.10.2010, 21:57

Danke mal, aber warum steht dir das Auszugsrohr vom OAZ zu weit rein wenn du den Hauptspiegel nach vor versetzt?
8" GSO RC
Volksapo Skywatcher 80/600
auf EQ6 Escap Motoren und Lager-upgrade
Kamera Alccd8L

****Machen Sie es so !!****

Antworten