G11 mit FS2 und Doppelbefestigung - Problem

Ideenbörse, verzweifelte Fragen...
Antworten
Benutzeravatar
Sternfreund
Austronom
Beiträge: 1629
Registriert: 06.04.2012, 07:54
Wohnort: Wien Umgebung
Kontaktdaten:

G11 mit FS2 und Doppelbefestigung - Problem

Beitrag von Sternfreund » 23.07.2014, 10:53

Hoi,
hab die FS2 Steuerung mit Escap Motoren auf meiner G11.
Spacer hab ich auch.

will jetzt mit doppelbefestigung fahren (diese hier: http://www.teleskop-express.de/shop/pro ... ienen.html ).

mein problem ist jetzt dass die doppelbefestigung mit der schiene in bestimmten Stellungen gegen die seriellen Kabel der Escap Motoren stößt.
da wird dann quasi mein spacer ad absurdum geführt ;)

die frage ist was jetzt am besten wäre.. kurze losmandyschiene aufdoppeln solange bis der abstand reicht?
vom Schlosser zwei schienen mit Abstandhalter verbinden lassen?

doppelbefestigung weglassen und 3 apos irgendwie anders montieren? hmm..
drauf soll ein 90/500, 100/900 und ein 80/400 apo.
hmm..
hat jemand eine Idee?

Liebe Grüsse
Arno
_______________________________________________________________
Esprit 80 + G2-8300m ext. FW auf G11.
Evostar ED100/900 + DMK21au.04.as auf EQ5
_______________________________________________________________

http://www.far-light-photography.at

Snakeeye
Austronom
Beiträge: 284
Registriert: 28.06.2012, 18:02

Re: G11 mit FS2 und Doppelbefestigung - Problem

Beitrag von Snakeeye » 18.08.2014, 14:12

Also ich hab die doppelbefestigung von AOM die kann ich auf der Aschse verschieben .
Eventuell wäre soetwas die Lösung deines Problems . Die Möglichkeit hilft schon enorm beim austarieren des Aufbaus.
mfg Timo

Benutzeravatar
GerhardHenning
Austronom
Beiträge: 180
Registriert: 15.01.2014, 19:37
Kontaktdaten:

Re: G11 mit FS2 und Doppelbefestigung - Problem

Beitrag von GerhardHenning » 10.10.2014, 11:34

Hallo Arno ,

Ich habe das gleiche setup, die Doppelbefestigung ist mir für meinen Zweck viel zu schwer. Ich habe auf der einen Seite eine ATIK383L+ mit Div. Fotoobjektiven mit Motorfocuser,
auf der anderen Seite ein mittelgrosses Leitrohr, direkt auf eine 3Zoll-platte verschraubt , alles sehr eng und leicht.Habe aber gerade kein Foto da.

Falls es Dich interresiert, schicke ich Dir ein Foto

Da klappt alles super.

Gruss Gerhard

Antworten