Hallo

Die Mitglieder können sich hier vorstellen
Antworten
thermr
Beiträge: 9
Registriert: 04.01.2018, 07:02
Wohnort: Kainach bei Voitsberg

Hallo

Beitrag von thermr » 08.01.2018, 13:35

Hallo!
Mein Name ist Andreas und ich wohne in der Steiermark.
Ich habe seit letzter Woche mein erstes Teleskop.
Ein 152/1200 Dobson.
Vorerst habe ich nur die mitgelieferten Okulare 25mm u. 10mm K von Omegon.
Ich wäre für Tipps zu weitern Okularen sehr dankbar.
Am Sonntag in der Früh konnte ich bereits Mars und Jupiter mit den galileischen Monden beobachten. Da ich bereits mit dem 10mm, Bänder erkennen konnte, bin ich sehr zufrieden und schon gespannt was man alles erkunden kann.
LG Andi

Benutzeravatar
ito304
Austronom
Beiträge: 156
Registriert: 28.11.2016, 11:51
Wohnort: 4400

Re: Hallo

Beitrag von ito304 » 08.01.2018, 14:03

hallo andi,

hier ein link zum berechnen der sinnvollen brennweiten der okulare.

http://www.sternfreunde-muenster.de/orechner.php

solltest dich damit nicht auskennen, schreib mir einfach eine pm

lg

markus
Takahashi
AZ-EQ6, TELEVUE Delite, Nagler, Plössl
ZWO ASI 290 MM, ZWO ASI 294 MCP

RiedlRud
Austronom
Beiträge: 857
Registriert: 16.09.2016, 09:30

Re: Hallo

Beitrag von RiedlRud » 08.01.2018, 17:20

Hallo Andi!

Freue mich wieder einen Steirer im Forum zu finden. Wo in der Steiermark wohnst du den? Ich bin aus der Südsteiermark in der Nähe von Mureck (St. Peter/O.)
LG Rudi
LG Rudi

Celestron C11 XLT+Starizona Reducer 0,70xFF und 0,75x/SW120/900ED+0,85x Reducer/SW80/600ED+0,85x Reducer Lacerta 72/432+Flattner/EQ8 pro/NEQ6 pro/Mgen2/Nikon D5100 mod./Zwo 290MC und 290MM/Star Adventurer

thermr
Beiträge: 9
Registriert: 04.01.2018, 07:02
Wohnort: Kainach bei Voitsberg

Re: Hallo

Beitrag von thermr » 08.01.2018, 19:28

Hallo Rudi!
Ich bin aus der Weststeiermark, in der Nähe von Voitsberg (Kainach).
LG

Benutzeravatar
Dan
Beiträge: 41
Registriert: 22.04.2016, 11:07

Re: Hallo

Beitrag von Dan » 14.01.2018, 16:28

Do schau her, a Kanocher. Gruß aus Mooskirchen! Gach trifft man sich einmal auf dem Alten Almhaus, oder gibts bei Euch oben schöne B-Plätze? Sowie das Wetter besser wird, will ich mal wieder aufi in den Bezirk.
Allzeit gute Sicht!

Daniel

------------------------------------------------------------------------------------------------
Skywatcher Newton 254/1200 Flextube
Lunt LS50 B600

Antares
Beiträge: 83
Registriert: 03.01.2008, 12:35
Wohnort: Weststeiermark

Re: Hallo

Beitrag von Antares » 14.01.2018, 18:43

Hallo Andi,

es gibt, wie es scheint, doch ein paar aus der Gegend :) !
Falls du Hilfe brauchst kannst du dich gerne melden. (Nachdem das dein erstes Teleskop ist, nehme ich an das du erst mit dem Hobby anfängst.)

Ich fahre übrigens meistens nach St.Hemma zur Sternwarte zum Beobachten. Allerdings mit eigenem Teleskop. Bin auch beim Verein Mitglied.

Dan, wie ist eigentlich die Lage beim Alten Almhaus? Stört es nicht zu sehr beim Beobachten? Ich war vor einigen Jahren mal oben, wenn aber im Gasthaus Betrieb ist stört das schon sehr. Oder gibts ein "Versteck"?

schöne Grüße,
Bernhard

Benutzeravatar
Dan
Beiträge: 41
Registriert: 22.04.2016, 11:07

Re: Hallo

Beitrag von Dan » 14.01.2018, 18:49

Gute Frage, letztes Mal war ma beim Beobachtungsabend im Juli (?) 17 vom StAV oben. Das Licht stört schon, vor allem, wenn Vollbetrieb ist. DS ist nicht so gut, es sei denn, zu nimmst dein Grafl zum Wölkarkogel aufi mit. Zu Fuß. Dann ist das Licht unten und das geht noch. Ist im Bezirk, neben St. Hemma, vielleicht Richtung Graden/Kainach da bessere Platz, nehme ich an. St. Hemma war ich aber noch nicht.

Plane, sobald es mal sonnig ist, raufzufahren und mein neuerworbenes Lunt Sonnenteleskop auszuprobieren. Am Tag ist das Licht egal, da geht es (fast) nur um das Seeing.
Allzeit gute Sicht!

Daniel

------------------------------------------------------------------------------------------------
Skywatcher Newton 254/1200 Flextube
Lunt LS50 B600

Antares
Beiträge: 83
Registriert: 03.01.2008, 12:35
Wohnort: Weststeiermark

Re: Hallo

Beitrag von Antares » 14.01.2018, 19:22

Graden/Kainach ist vermutlich etwas besser. Ich wüsste aber keinen Platz dort. Allerdings bin ich in der Gegend zu selten.

In St.Hemma hatte ich letztes Jahr im Sommer die besten Nächte mit SQM-L Werten von 21.6m/sas (fst >6.5m). Im Durchschnitt übers Jahr (18 Beobachtungsnächte) war es dann ein Wert von 21.3m/sas. Viel besser wird es bei uns in der Gegend wohl nicht. Da wäre mal eine Exkursion zum Großglockner interessant :D !

Benutzeravatar
Dan
Beiträge: 41
Registriert: 22.04.2016, 11:07

Re: Hallo

Beitrag von Dan » 14.01.2018, 19:58

Da hast wohl recht!
Allzeit gute Sicht!

Daniel

------------------------------------------------------------------------------------------------
Skywatcher Newton 254/1200 Flextube
Lunt LS50 B600

thermr
Beiträge: 9
Registriert: 04.01.2018, 07:02
Wohnort: Kainach bei Voitsberg

Re: Hallo

Beitrag von thermr » 15.01.2018, 10:12

Hallo!
Da sind ja einige aus der Gegend.
Ja, ich bin wirklich Einsteiger.
In Kainach haben wir den Vorteil, dass die Straßenbeleuchtung um Mitternacht ausgeschaltet wird.
Ich habe bisher nur von meinem Balkon (Richtung Süden) aus geschaut. Auf Grund des Wetters auch erst 2x.
Aber immerhin konnte ich am 7. in der Früh schon Mars und Jupiter beobachten.
Mars zwar nur als Scheibe, aber Jupiter mit zumindest 2 dunkleren Nebelbändern und den galileischen Monden.
Das war für mich schon beeindruckend.
Ich wüsste zwar in Kainach ein paar Plätze außerhalb des Ortes, aber auf Grund des engen Tales, wird die Sichtrichtung sehr eingeschränkt sein.
Muss erst schöne Platzerl finden.
Zur Sternwarte in St. Hemma werde ich nach der Winterpause auch einmal schauen.

LG Andi

Antares
Beiträge: 83
Registriert: 03.01.2008, 12:35
Wohnort: Weststeiermark

Re: Hallo

Beitrag von Antares » 15.01.2018, 18:49

Hallo Andi,

Mars ist noch recht weit weg und daher auch noch sehr klein. Das wird dann im Sommer zur Opposition interessant.
Für Jupiter gilt das gleiche, wobei er immer recht groß ist. Durch seine große Entfernung machen die 2AE mehr/weniger Abstand aber nicht so viel aus.

Dann werden wir uns wohl in St.Hemma mal sehen. Ich bin, wenn Wetter/Mond und Wochenende passen fast immer oben. Auch hin und wieder unter der Woche wenn der Astronomieentzug zu hart wird :D!

schöne Grüße,
Bernhard

RiedlRud
Austronom
Beiträge: 857
Registriert: 16.09.2016, 09:30

Re: Hallo

Beitrag von RiedlRud » 20.01.2018, 21:27

Liebe Weststeirer!
Freut mich dass es bei euch so viele Astrofans gibt. Ich bin aus St. Peter/Ottersbach. Das ist tiefste Süd/Oststeiermark. Seehöhe 250 m. Zum Glück wohne ich auf dem Lande mit relativ guter Rundumsicht und bis dato einer einzigen Laterne in 300 Meter Entfernung. Von den Bedingungen her geht es nicht so schlecht. Komme hin und wieder auch auf 21,5mag, meistens bleibt es bei etwas über 21,0!
Frage - Wo bzw. was ist die Sternwarte in St. Hemma?
Sollte ich euch irgendwo helfen können, da lasst es mich einfach wissen. Ich bin leider beruflich bedingt nur am Wochenende in Österreich.

Hofffentlich kommen endlich wieder einmal schöne Nächte - wünsche ich jedem von uns.

P.S.: Das Alte Almhaus kenne ich nur vom Spazierengehen wenn es das ist, was man vom Gaberl erreichen kann.

CS Rudi
LG Rudi

Celestron C11 XLT+Starizona Reducer 0,70xFF und 0,75x/SW120/900ED+0,85x Reducer/SW80/600ED+0,85x Reducer Lacerta 72/432+Flattner/EQ8 pro/NEQ6 pro/Mgen2/Nikon D5100 mod./Zwo 290MC und 290MM/Star Adventurer

Antares
Beiträge: 83
Registriert: 03.01.2008, 12:35
Wohnort: Weststeiermark

Re: Hallo

Beitrag von Antares » 21.01.2018, 16:44

Hallo Rudi
Frage - Wo bzw. was ist die Sternwarte in St. Hemma?
Siehe hier: http://sternwarteedelschrott.heimat.eu/
P.S.: Das Alte Almhaus kenne ich nur vom Spazierengehen wenn es das ist, was man vom Gaberl erreichen kann.
Ja, das wird es sein.

Antworten