Guten Tag aus Bruck/Leitha

Die Mitglieder können sich hier vorstellen
Antworten
Machiavelli1982
Beiträge: 2
Registriert: 11.09.2018, 11:00

Guten Tag aus Bruck/Leitha

Beitrag von Machiavelli1982 » 17.09.2018, 16:51

Bevor ich euch in den nächsten Tagen mit unzähligen Fragen löchere möchte ich mich anstandshalber kurz vorstellen:

Ich bin 36, aus dem Bezirk Bruck/Leitha und versuche in den letzten 2 Monaten, mich mit Astronomie zu beschäftigen - was ehrlich gesagt nicht ganz leicht ist, weil ich weder irgendeine Vorbildung in Optik, Physik, Astronomie, Mathematik, Geometrie - oder eben allem, was dazu hilfreich sein würde - habe.

Wie kams dazu:
Ich hatte das alte Teleskop meines verstorbenen Vaters rausgekramt. Ein kleines Newton mit 136er Öffnung und 1000mm Brennweite - noch mit alten 24,5mm Okularen...
Ja und das hat mich einfach so fasziniert, dass das natürlich schonell zu klein wurde - weshalb ich mir ein 8 Zoll-Gerät über Shpock um 200 Euro zugelegt habe...

Jetzt kann man zum Teil schon ganz gut aufgelöste Mond- und Planetenbeobachtungen machen...

Im Moment versuch ich mich generell einmal, halbwegs am Himmel zurechtzufinden... Sternbilder lernen usw... die Planetenpositionen kann ich schon ganz gut abschätzen - andere Objekte, wie Nebel, Sternhaufen usw. finde ich aber noch nicht so gut. Die starke Lichtverschmutzung macht es hier nicht einfacher, sich am Himmel zurechtzufinden - denn durch die Lichtstärke des Teleskops, sieht der Himmel dort natürlich ganz anders aus, als mit freiem Auge oder mit Fernglas.

Im Moment versuche ich beispielshalber, die Stundenanzeige an der RA-Achse zu kalibrieren - diese lässt sich aber nicht bewegen (die Anzeige besteht aus 2 Ringen... den inneren kann man drehen, der äußere ist irgendwie fix... das kann ja aber nicht stimmen denk ich mir, der zeigt somit immer auf 0)... ja und viele solche Problemchen hab ich noch... gestern hab ich mir beispielsweise komplett den Fangspiegel dejustiert, weil ich ihn blöderweise angefasst habe...

Und dann noch das leidige Thema mit der richtigen Ausrüstung, den richtigen Adaptern... eine absolute Katastrophe für Einsteiger, hier immer das passende zu finden - aber dazu wierde ich in den nächsten Tagen im Einsteigerforum um Hilfe Bitten!

Bis dann also und liebe Grüße,
Martin

Benutzeravatar
Niko
Austronom
Beiträge: 261
Registriert: 24.08.2013, 17:32

Re: Guten Tag aus Bruck/Leitha

Beitrag von Niko » 17.09.2018, 18:14

Hallo Martin,

Herzlich willkommen hier im Forum.
Da hast du dir ein schönes Hobby ausgesucht. Ich hatte zwar schon Vorkenntnisse was Sterne und Weltraum betrifft, aber wie du hatte ich keinen Schimmer von Optik oder Fotografie.
Keine Angst, wenn du für das Hobby viel Leidenschaft und Geduld investierst, wirst du viel Freude und Spass haben.
Falls du auch raus fährst zB Hohe Wand beim Tiergehegeparkplatz oder beim Gasthof Postl (75min von Bruck/L), wirst du speziell bei Neumond viele Geichgesinnte antreffen die du mit vielen Fragen löchern kannst.
Du kannst dich auch bei der https://www.waa.at/ oder beim https://www.noe-sternwarte.at/ informieren.
Viel Spass und vielleicht sehen wir uns mal auf der Hohen Wand!
LG
Niko
SW 180/2700 Maksutov, SW ED80/600 Apo, Esprit 100/550
Lacerta Newton ohne Namen 250/1000 SW AZ EQ6, Mgen II
ZWO Asi 120MC, Canon EOS 600D, EOS 60D, 60Da

Antworten