Hallo aus Wien --> Wiedereinsteiger

Die Mitglieder können sich hier vorstellen
Antworten
Ulf_N
Beiträge: 12
Registriert: 24.08.2018, 07:25

Hallo aus Wien --> Wiedereinsteiger

Beitrag von Ulf_N » 12.02.2019, 18:39

Hallo zusammen,

nachdem ich mein altes Hobby nach vielen vielen Jahren letzten Herbst (dank der Perseiden) wieder aktiviert habe, freue ich mich nun, hier ins Forum gefunden zu haben. Während ich früher v.a. beobachtet habe, reizt mich jetzt die Fotografie besonders. Da ich von damals Ergebnisse analog gewohnt bin (Diafilm oder s/w und selbst entwickeln, kein Autoguiding), bin ich ziemlich begeistert, was "inzwischen" alles möglich ist. Natürlich nicht ohne Hürden und Schwierigkeiten und Potential zur Verbesserung :-)

Erste Schritte seit dem Einstieg ins Digitale:
https://www.astrobin.com/users/UN73/ (samt zweier alter Aufnahmen inkl. einem speziellen Gast aus 1986...).

Schöne Grüße,
Ulf

deepsky
Beiträge: 45
Registriert: 11.05.2010, 20:51

Re: Hallo aus Wien --> Wiedereinsteiger

Beitrag von deepsky » 25.02.2019, 17:03

Servus Ulf,

schön, dass du wieder zur (praktischen) Astronomie und auch diesem Forum gefunden hast!
Wie du schon erwähnt hast, hat sich im Bereich der Astrofotografie in den letzten 20 Jahren unglaublich viel getan. Auch die Hemmschwelle ist gesunken und fast jeder, der in die praktische Astronomie einsteigt, möchte etwas im Bild festhalten können, wenn es auch nur ein Mondfoto mittels Smartphone und Okularprojektion ist.

Übrigens, dein "Snow gear" Foto ist zum Schmunzeln. Jeder, der schon einmal im zweistelligen Minusbereich draußen beobachtet hat, versteht, warum man sich nicht genug Schichten anziehen kann...

Liebe Grüße
Daniel

Ulf_N
Beiträge: 12
Registriert: 24.08.2018, 07:25

Re: Hallo aus Wien --> Wiedereinsteiger

Beitrag von Ulf_N » 02.03.2019, 21:45

Hallo Daniel,

ja, das stimmt, man bewegt sich auch kaum. Für die Füße verwende ich inzwischen Sohlenwärmer von "The Heat Company". Sind eine gute Hilfe. Man bekommt nicht unbedingt warme Füße bei Minustemperaturen, aber eiskalte schmerzende Füße lösen sich in Wohlgefallen auf. Da die Handschuhe dünn sein müssen, um Laptop und Instrumente bedienen zu können, habe ich mir eine Heizpowerbank angeschafft. Hält ein paar Stunden durch. Dadurch bekommt man die Hände zwar nicht dauerhaft problemfrei, aber es ist immer mal wieder angenehm, wenn man sie in den Händen hält. Am unangenehmsten bei Minusgraden ist Wind. Aber wenns zu windig wird, kann man irgendwann eh einpacken. Und jetzt wird es ja inzwischen auch wärmer...

Schöne Grüße,
Ulf

Antworten