Neueinsteiger aus IBK braucht ein wenig (oder mehr) HILFE!!!

Die Mitglieder können sich hier vorstellen
Antworten
Benutzeravatar
KREBS_NEBEL_MENSCH
Beiträge: 8
Registriert: 23.12.2013, 18:53
Wohnort: N 47° 16´ O 11° 26´

Neueinsteiger aus IBK braucht ein wenig (oder mehr) HILFE!!!

Beitrag von KREBS_NEBEL_MENSCH » 23.12.2013, 21:28

Ein recht herzliches hallo an die astronomieforum community österreich!!! :D

So, wo soll ich blos anfangen? Ich interessiere mich schon seit längerem für astronomie und den nachthimmel
und habe mich nun nach ewigem hin und her dafür entschieden, mir ein teleskop anzuschaffen.

Nun, da dies nicht so einfach ist wie es sich anhört, (was ihr mit sicherheit auch alle wisst :roll:)
und mir das nötige fachwissen, oder auch der nötige fachmann als ansprechpartner im raum innsbruck fehlt,
bitte ich euch jetzt hier aufrichtig um ein wenig (oder wie auch schon erwähnt, um ein wenig mehr) hilfe.

Mittlerweile hab ich schon den einen oder anderen abend vor meinem computer damit verbracht,
gewisse online shops, oder div. foren nach antworten zu durchwühlen.
Dummerweise ist genau das gegentail eingetreten, und ich bin mir mittlerweile in meiner entscheidung
noch unsicherer als je zu vor :?
Ich bin mir auch sicher das der eine oder andere meine fragen in anderen beiträgen schon 100x oder sogar schon 1000x
beantwortet hatt. ich werde meine fragen aber trotzdem stellen, um auf die antworten näher eingehen zu können.
Deswegen bitte ich schon im vorfeld höflich um ein wenig geduld und verständnis.

So liebe community :D ich werd nun nicht mehr länger um den heisen brei reden, sondern direkt
zu meinen fragen an euch kommen.


1. Was will ich eigentlich?
Ich stelle mir ein teleskop vor, was für den einstig erstmal ein wenig von allem abdeckt:
Mond beobachtung, Planeten beobachtung, event. die ersten Deep Sky beobachtungen.
Event. sollte es später auch für den einstig in die fotographie tauglich sein.
Hab mir dazu folgendes produkt überlegt:
http://www.astroshop.de/skywatcher-tele ... ta/p,19166

2. Fragen zu diesem produkt?
was ist der 2" DualSpeed Okularauszug eigentlich genau? und welche okulare kann man damit verwenden? 1.25" oder 2"?
wie funktioniert das mit dem 1,25" adapter, und wo wird er eingebaut?
welche filter können verwendet werden? 1,25" oder 2"?
eignet sich dieses produkt wirklich für den einstig in die fotographie?

3. Fragen zu der montierung?
hab mir dazu folgende produkt kombi überlegt:
http://www.astroshop.de/skywatcher-tele ... to/p,19169
eignet sich diese montierung für dieses teleskop überhaupt? zu schwach?
eignet sich diese montierung für den einstig in die fotographie? ebenfalls zu schwach?

4. Welches zubehör würdet ihr für den einstig empfehlen (ausgenommen fotographie zubehör)? Filter? Okulare? usw.?

5. Habt ihr erfahrungen mit den verlinkten produkten und könnt mir event. feedbacks geben?

6. Würdet ihr mir generell zu etwas anderem raten?

Puh, das war jetzt was, glaub das ich in meinem leben noch nie so einen lagen beitrag verfasst habe 8) jetzt is aber alles draußen,
galub ich zumindest :D

euch alle da draußen die ihr mir weiterhelfen könnt, bitte ich nun nochmals um hilfe, verständnis, geduld und um eure ehrlichen
meinungen, erfahrungen und antworten.

frohe weihnachten, schöne feiertage wünscht euch der neuling aus der community, euer KREBS_NEBEL_MENSCH!!! (sebi)

ps.: kennt irgendjemand noch einen ort oder platz im raum innsbruck wo man einen schönen sternenhimmel beobahten kann?
sorry wenn tipp oder rechtschreibfehler vorhanden sind 8)
-----------------------------------------------------------------------------------
MÖGE DIE DUNKLE SEITE DER NACHT MIT EUCH SEIN!!!
-----------------------------------------------------------------------------------

Benutzeravatar
Sternfreund
Austronom
Beiträge: 1629
Registriert: 06.04.2012, 07:54
Wohnort: Wien Umgebung
Kontaktdaten:

Re: Neueinsteiger aus IBK braucht ein wenig (oder mehr) HILF

Beitrag von Sternfreund » 24.12.2013, 07:00

Alsooo,
Deine Links funktionieren nicht.

Bei einem 2" okularauszug kannst du 2" Zubehör verwenden und durch den Adapter von 2" auf 1,25" (ist einfach ein Metallteil das dir die Öffnung reduziert) kannst du auch jedes 1,25" Zubehör verwenden (also auch Filter und was weis ich noch alles;)

Wenn du dranbleiben willst am Hobby dann steck mehr Geld in die Montierung als ins Rohr.
Ich würde (wenn ich weiß dass ich dranbleiben will) alles ab einer skywatcher eq5 holen.

Wenns wackelt vorne und hinten hast keine Freude.

Die andere auch wichtige frage ist: wieviel willst du ausgeben? Bist du mobil?

....und... Die eierlegende wollmilchsau gibt's auch bei Teleskopen nicht. Naja. Vielleicht ein C14 mit hyperstar ;)

Hoffentlich bist du von deepsky nicht enttäuscht weil das schaut gaaaaaanz anders aus als auf Fotos. :)

Liebe Grüsse
Arno
_______________________________________________________________
Esprit 80 + G2-8300m ext. FW auf G11.
Evostar ED100/900 + DMK21au.04.as auf EQ5
_______________________________________________________________

http://www.far-light-photography.at

Benutzeravatar
KREBS_NEBEL_MENSCH
Beiträge: 8
Registriert: 23.12.2013, 18:53
Wohnort: N 47° 16´ O 11° 26´

Re: Neueinsteiger aus IBK braucht ein wenig (oder mehr) HILF

Beitrag von KREBS_NEBEL_MENSCH » 24.12.2013, 13:17

Hallo Arno!

Erstmal ein großes danke für deine atwort.
jetzt versteh ich das auch mit den adaptern 8)
Das mit den links tut mir leid, ich versuche sie nochmal zu verlinken
Es handelt sich um folgende produkt kombi:
http://www.astroshop.de/skywatcher-tele ... to/p,19169
Ein Skywatcher Teleskop N 200/1000 PDS Explorer BD mit einer HEQ-5 Pro SynScan GoTo montierung.

Um deine frage zu beantworten, mein budget liebt bei ca €1500,- und ich bin teilweise mobil,
das heist ich kann mir ein auto ausleihen.

was ich nicht ganz verstanden habe?
Sternfreund hat geschrieben:....und... Die eierlegende wollmilchsau gibt's auch bei Teleskopen nicht. Naja. Vielleicht ein C14 mit hyperstar ;)
wie darf ich das mit der wollmilchsau verstehen? :D :D

Mir is klar das die objekte die am nachthimmel visuell beobachtet werden, speziell bei DeepSky objekten,
nicht so aussehen wie auf den fotos. (Deswegen, und auch aus anderen gründen irgendwann mal der einstig in die fotographie)
Enttäuschen kann mich glaub ich gar nix, (auser eine rießen fehlinvestition in eine falsche ausrüstung) da meine
begeisterung für den nachthimmel so schon überaus groß ist, bin ich mir sicher, das sie durch ein teleskop nur noch größer werden kann :D

wünsch dir noch schöne und angenehme feiertage, lg sebi
-----------------------------------------------------------------------------------
MÖGE DIE DUNKLE SEITE DER NACHT MIT EUCH SEIN!!!
-----------------------------------------------------------------------------------

MArkusRaki
Beiträge: 14
Registriert: 26.02.2013, 18:34

Re: Neueinsteiger aus IBK braucht ein wenig (oder mehr) HILF

Beitrag von MArkusRaki » 24.12.2013, 13:37

Hallo kann ein Lied davon singen wie es dir geht bin auch neu auf dem Gebiet und hatte auch die Qual der Wahl.
Was für eine Ausrüstung,was will ich fotografieren,welches Stative.Was will ich überhaupt machen.
Einfach nur rein schauen kam für mich nicht in Frage wenn dann will ich das auch Bildlich festhalten!
Nach langem überlegen und suchen und schauen,mann muss sich auch überlegen kauf ich mir was Gescheides
mit dem ich auch was ausrichten kann oder eine billigere Ausrüstung wo mann gleich von Anfang an nicht zufrieden ist!
Mann soll ja nicht denn Spass daran verlieren wenn es nichts wird!
Also kurz und gut es muss was im Mittelfeld her so ungefähr mann ist ja kein Millionär!
Ich kann dir empfehlen hab ich selber und bin froh darüber das ich das setup so gekauft habe.

Mein Gerät : Skywatcher Apo 80/600 gekauft mit Rundum Sorglos Paket
Stative Eq5 habs dann nachgerüstet mit SynScan schadet nicht wennst Fotografierst funktioniert einwandfrei!

Benutzeravatar
KREBS_NEBEL_MENSCH
Beiträge: 8
Registriert: 23.12.2013, 18:53
Wohnort: N 47° 16´ O 11° 26´

Re: Neueinsteiger aus IBK braucht ein wenig (oder mehr) HILF

Beitrag von KREBS_NEBEL_MENSCH » 24.12.2013, 16:08

Hallo Markus!

Danke auch für deine antwort!
Ich bin mir sicher das es am anfag irgendwie jeden so ergeht,
glaub das ich mittlerweile von den ganzen liedern schon fast ein ganzes konzert singen könnte :D :D

Was ich nicht will, und was ich mir auch gut überlegt habe, ist irgend ein billiger schrott.
Besser einmal in was gscheiders investieren und länger was davon haben, als wie zweimal kaufen.
Deswegen auch die option mit der fotographie. (man weis ja nie)

Was ich dich noch gerne fragen würde:
Warum hast du dich für einen Apochromatischen Refraktor, und nicht für ein Newten Reflektor teleskop entschieden?
Eignet sich diese bauweis besser für die fotographie, ist sie im generellen besser, oder eignet sie
sich im vergleich zu einem Newten teleskop für andere objekte?

nochmals danke für deine antwort lg sebi
-----------------------------------------------------------------------------------
MÖGE DIE DUNKLE SEITE DER NACHT MIT EUCH SEIN!!!
-----------------------------------------------------------------------------------

MArkusRaki
Beiträge: 14
Registriert: 26.02.2013, 18:34

Re: Neueinsteiger aus IBK braucht ein wenig (oder mehr) HILF

Beitrag von MArkusRaki » 24.12.2013, 16:56

Hallo sebi

Ich hab mich für einen Apo entschieden da er sehr Farbenrein ist und zum Fotografieren bestens geeignet.
Und da ich mit dem PKW unterwegs bin ist ist mir was kleines kompaktes lieber.
Wenn ich Stationär wäre würde ich auch was größeres vorschlagen!
Ein Newton wäre sicher nicht schlecht mehr Brennweite und günstiger er hat aber auch viele nachteile.
Spiegelkalbrieren wennst in oft Transportierst muss nicht sein kann sein wenn ja dann ist das auf dauer lästig die Farbenreinheit hat er nicht auskühl lassen und und und stationär passter er .
Darum hab ich mich für einen Apochromat entschieden wenn fotografieren dann gleich ordendlich,und vernüftig!Und mein Setup so wie es jetzt habe ist in deinem Finanzielen Rahmen drinn und du hast was vernüftiges.

Hab gestern denn Orion Fotografiert und das ist mein erstes richtiges Deepsky foto und dieses Foto ist unbearbeitet so wie ich es abgelichtet habe!

http://www.flickr.com/photos/112364428@N03/11529917126/


MFG Markus

Benutzeravatar
rainium
Beiträge: 34
Registriert: 16.10.2010, 11:24
Wohnort: Hall in Tirol
Kontaktdaten:

Re: Neueinsteiger aus IBK braucht ein wenig (oder mehr) HILF

Beitrag von rainium » 24.12.2013, 23:59

Hallo Sebi,
Komm doch zum nächsten Astrostammtisch in Hall vorbei am 2. Jänner 2014. Wir treffen uns an der Astrobar im Hotel Heiligkreuz um 20 Uhr. Kannst uns nicht verfehlen. Dort bekommst du viele Antworten zu deinen Fragen und Tipps. Liebe Grüße Rainer
Newton 30cm f4 (mit Paracorr f4,5, Skywatcher Spiegel, Helmi Carbontubus, Feathertouch, usb focus)
Losmandy Titan, Moravian 8300FW mit Astrodon HaLRGB Filter, 2,7m Pulsar Kuppel am Weerberg in Tirol
http://www.astrostammtisch.com

Benutzeravatar
KREBS_NEBEL_MENSCH
Beiträge: 8
Registriert: 23.12.2013, 18:53
Wohnort: N 47° 16´ O 11° 26´

Re: Neueinsteiger aus IBK braucht ein wenig (oder mehr) HILF

Beitrag von KREBS_NEBEL_MENSCH » 25.12.2013, 02:19

Hallo Markus!

Nochmals danke für deine hilfe und ratschläge.
Nun hab ich wieder einiges zum nachdenken und überdenken,
bosonders wo ich die wirklich sehr schöne aufnahme von deinem orion gesehen habe,
bin ich wieder ins grübeln gekommen!
Danke für deine zeit

lg sebi
-----------------------------------------------------------------------------------
MÖGE DIE DUNKLE SEITE DER NACHT MIT EUCH SEIN!!!
-----------------------------------------------------------------------------------

Benutzeravatar
KREBS_NEBEL_MENSCH
Beiträge: 8
Registriert: 23.12.2013, 18:53
Wohnort: N 47° 16´ O 11° 26´

Re: Neueinsteiger aus IBK braucht ein wenig (oder mehr) HILF

Beitrag von KREBS_NEBEL_MENSCH » 25.12.2013, 02:26

Hallo Rainer!

Vielen dank für deine einladung zu eurem treffen. :D
Bin mir auch sicher das ich bei euch antworten auf meine fragen bekommen.
Freu mich schon auf die stammtisch runde :D

bis denne
lg sebi
-----------------------------------------------------------------------------------
MÖGE DIE DUNKLE SEITE DER NACHT MIT EUCH SEIN!!!
-----------------------------------------------------------------------------------

visir
Austronom
Beiträge: 489
Registriert: 29.03.2011, 17:07
Wohnort: Linz

Re: Neueinsteiger aus IBK braucht ein wenig (oder mehr) HILF

Beitrag von visir » 26.12.2013, 10:53

MArkusRaki hat geschrieben: Mein Gerät : Skywatcher Apo 80/600 gekauft mit Rundum Sorglos Paket
Stative Eq5 habs dann nachgerüstet mit SynScan schadet nicht wennst Fotografierst funktioniert einwandfrei!
Das Gerät ist sicher wunderbar farbrein und leicht zu transportieren, aber bezüglich Vergrößerung und Lichtstärke (deep sky visuell) sehr begrenzt.
Ja, einen Newton muss man bisweilen justieren, und man muss ihn auskühlen lassen - was man aber mit einem Lüfter beschleunigen kann. Aber wirklich problematisch finde ich das nicht. Vor allem ist es auch eine Frage des Umgangs, wie oft man ihn justieren muss...

CS, Wolfgang
Zum Glück ist alles nur halb so doppelt

Benutzeravatar
KREBS_NEBEL_MENSCH
Beiträge: 8
Registriert: 23.12.2013, 18:53
Wohnort: N 47° 16´ O 11° 26´

Re: Neueinsteiger aus IBK braucht ein wenig (oder mehr) HILF

Beitrag von KREBS_NEBEL_MENSCH » 26.12.2013, 11:28

Hallo Wolfgang!

Danke für deine antwort.
Hab mir schon gedacht, da ich eher für ein Newten entscheiden werde,
so einen justierlaser gleich mit auf meine wuschliste zu setzen.

Wobei mir aufgefallen ist, es gibt wieder 1,25" und 2",
kann man hier auch mit adaptern arbeiten?

lg sebi
-----------------------------------------------------------------------------------
MÖGE DIE DUNKLE SEITE DER NACHT MIT EUCH SEIN!!!
-----------------------------------------------------------------------------------

visir
Austronom
Beiträge: 489
Registriert: 29.03.2011, 17:07
Wohnort: Linz

Re: Neueinsteiger aus IBK braucht ein wenig (oder mehr) HILF

Beitrag von visir » 27.12.2013, 10:23

Hallo Sebi!
KREBS_NEBEL_MENSCH hat geschrieben: Wobei mir aufgefallen ist, es gibt wieder 1,25" und 2",
kann man hier auch mit adaptern arbeiten?
Der Adapter "verschwindet" fast - der steckt einfach im OAZ, und merken tut man es anhand von ein paar mm überstehendem Metall und einer zusätzlichen Feststellschraube. Und natürlich daran, dass dann 1,25"- statt 2"-Okus (oder Justierlaser) reinpassen. Von seiten Adapter ist es also völlig egal, mit welchem Durchmesser Du daherkommst.

Es ist dann mehr eine Frage dessen, was Du am meisten benutzt. Wenn Du (fast) nur 1,25"-Okus hast, wird der Adapter (fast) immer im OAZ sein, und dann wirst Du auch anderes, was Du da reinsteckst (z.B. Laser) bevorzugt in diesem Durchmesser nehmen.

lg, Wolfgang
Zum Glück ist alles nur halb so doppelt

Antworten