Begrüßung und Problem. :)

Die Mitglieder können sich hier vorstellen
Antworten
RobertTheHero
Beiträge: 2
Registriert: 17.01.2014, 23:31

Begrüßung und Problem. :)

Beitrag von RobertTheHero » 18.01.2014, 00:16

Servus zusammen.

Also ich heiße Robert und komme aus Wien 21.
Ich habe mir vor ca 7 Jahren ein Bresser NT-130 gekauft und im Sommer imme rwieder einen Blick in den Himmel geworfen.
Meistens ganz einfache Beobachtungen wie der Mond also nichts aufwendiges.
Ich habe es jetzt vor einigen Tagen wieder aufgebaut und hab dann gleich mal Jupiter entdeckt und war gleich so begeistert das ich mir dachte ich würde davon gerne auch mal Fotos machen.

Ich hab mich also im Internet schlau gemacht was ich brauche und dann einen T-2 Ring für die EOS Kamera meiner Freundin und einen Kameraadapter bestellt. Ganz genau diesen Kameraadapter -> http://www.amazon.de/gp/product/B001BBE ... escription

Der sollte ja laut diesem Datenblatt -> http://www.nimax-gmbh.de/downloads/Bres ... -Serie.pdf
(letzte Seite) der richtige sein.

Habe beides heute bekommen und war gleich feuer und flamme es auszuprobieren. Ja heute leider Wolken also versuch ichs mal mit dem Donauturm. Oberer Teil ist sehr gut zu sehen von meinem Balkon aus. Hab alles zusammen geschraubt und dann hatte ich folgendes Problem. Ich habe mal bevor ich die Kamera anschraubte einen Blick durch das Teleskop mit Adapter und Okular gemacht, ich konnte das Bild aber nicht scharf stellen. Es hat den Anschein als wäre der Adapter zu lange. Oder mach ich einfach nur was falsch? Nur mit Okular, mit Barlow oder ohne, geht es einwandfrei. Habe jetzt im Internet alles durchgestöbert aber nix gefunden außer die Kundenrezesion die beim Artikel und auf Amazon steht, der dürfte das selbe Problem gehabt haben, aber keine Lösung reingeschrieben. Ja hätte ich vor dem Bestellen auch lesen können. ;) Also bitte gebt mir einen Rat. :D

Schönen Abend noch.

Benutzeravatar
markusblauensteiner
Austronom
Beiträge: 4899
Registriert: 21.07.2009, 01:43
Wohnort: Ampflwang
Kontaktdaten:

Re: Begrüßung und Problem. :)

Beitrag von markusblauensteiner » 18.01.2014, 17:13

Hallo Robert!

Willkommen im Forum!

Du hast das Problem genau richtig erkannt! Das Teleskop ist für die visuelle Beobachtung gebaut, d.h, dass man mit allerlei Okularen,...in den Fokus kommt. Mit der Kamera + Ring allerdings kommst du nicht nahe genug zum Fokus. Wenn nur wenige Millimeter fehlen könnte ein schmaler Adapter helfen Klick mich!, jedoch müsste man auch da vorher ausrechnen, ob es sich ausgeht. Wenn mehr Weg fehlt, so könnte man noch versuchen, den Hauptspiegel mittels der Justageschrauben möglichst weit nach vorne zu bringen. Das verlegt den Fokus nach außen, in Richtung Kamerachip.
Worst case: Haupspiegel ausbauen, Tubus hinten kürzen, Hauptspiegel wieder einbauen. Das aber erfodert dan doch etwas Rechenarbeit... :D .

Wenn du Mond oder Planeten fotografieren möchtest, könntest du noch versuchen, ob du mit einer Barlowlinse + Kamera in den Fokus kommst.

LG, Markus
Ursa Major observatory @ ROSA remote
Homepage - deeplook.at
ROSA remote
TBG-Projekt

dhuber1
Austronom
Beiträge: 564
Registriert: 27.01.2013, 11:57
Wohnort: Perg

Re: Begrüßung und Problem. :)

Beitrag von dhuber1 » 19.01.2014, 11:24

Hallo Robert!

Ich habe leider nicht ganz verstanden wie du die Kamera genau mit diesem Adapter angeschlossen hast.

Hast du:

a) T2 Ring an Kamera dann in den langen Adapter ein Okular rein und diesen dann mit dem T2 Ring verschraubt und das ganze dann in den Okularauszug (OAZ) gesteckt.

b) Die Kamera an T2 Ring und mit Adapter ohne Okular in den OAZ?

Bei Möglichkeit b: Bei diesem Adapter den du hast sollte sich der vordere Teil mit der 1.25" Steckhülse abschrauben lassen. Dieser Part wird dann direkt an den T2 geschraubt. Falls du das noch nicht versucht hast probiers mal.

Wenn das auch nicht geht musst du mal nachrechnen wo genau deine Fokalebene liegt bzw. kann man das mit der Kamera auch ausprobieren. Wenn die nicht zu weit drinnen ist kann es mit dem Adapter den Markus vorgeschlagen hat funktionieren.
lg Daniel
______________________________________________
10" F4.7 Carbon Newton & Skywatcher Esprit 80 auf EQ8
QHY9m & QHY163m + ZWO LRGB Filterset

Meine Aufnahmen:
https://www.flickr.com/gp/140361097@N06/TS2i94

Benutzeravatar
nonsens2
Austronom
Beiträge: 1372
Registriert: 14.07.2010, 13:01
Wohnort: Wien

Re: Begrüßung und Problem. :)

Beitrag von nonsens2 » 19.01.2014, 18:26

Hallo Robert!

Hier hast Du Dir ein Problem gezüchtet. Dies ist zwar ein Kameraadapter mit einem T2 Gewinde am Ende für eine Kamera. Soweit so gut. Dieses Teil ist sehr lang ausgeführt und dies hat seinen Grund. Der Backfokus eines Newton ist in der Regel sehr kurz und damit kann man nicht sehr viel Ausrüsrung zwischen Teleskop und Kamera bringen, meist gar nichts. Und jetzt zum Grund für diese Länge. Dies ist ein Projektionsadapter. Diese Teile sind dafür gedacht, dass sie im Inneren ein Okular aufnehmen um mit der Projektionstechnik aufzunehmen. An Deiner Stelle würde ich da das mitgelieferte Okular, als es noch zu Meade gehörte war es noch das 26mm Plössl, hineintun und damit die ersten versuche starten. Mit Okularen kürzerer Brennweite kann man dann die Vergrößerung hinauftreiben. Aber hier mahne ich gleich zur Vorsicht: jedes Teleskop hat eine maximale Auflösung und wenn man die Überschreitet verliert man meist die Bildqualität und die Bilder werden wegen der leeren Vergrößerung unansehnlich.
Mit der Projektionstechnik wirst Du auch das Problem mit dem Backfokus eventuell umgehen können. Hier hilft nur ausprobieren.
CS aus Wien
Grüße Niki

RobertTheHero
Beiträge: 2
Registriert: 17.01.2014, 23:31

Re: Begrüßung und Problem. :)

Beitrag von RobertTheHero » 21.01.2014, 16:25

Also danke einmal für die vielen Antworten und Tipps. :D

Nachdem ich ins Forum geschrieben habe hab ich mich noch einmal hingesetzt und mir alles angeschaut und hab dann das gemacht was dhuber1 geschrieben hat, die Steckhülse abschrauben, hab mich vorher nicht getraut weil sie ziemlich fest dran war.

Hab es dann nochmal versucht und es ging das alles scharf war.
Habe es dann nochmal mit Okkular dazwischen versucht und das ging dann komischerweise auch.
vielleicht hab ich mich einfach nur zu dumm angestellt oder ich hab etwas nicht richtig befestigt, aber jetzt funktioniert alles wunderbar.

Danke für die Hilfe. :D

Antworten