8" f5 Newton vs Celestron C8 Planeten und Mond

Refraktor, Newton, Maksutov, Binokular...
Antworten
Benutzeravatar
Orionis
Beiträge: 19
Registriert: 02.09.2015, 19:34

8" f5 Newton vs Celestron C8 Planeten und Mond

Beitrag von Orionis » 30.11.2015, 16:41

Hallo liebe Astrokollegen,

neulich habe ich ein ziemlich verlockedes Angebot für einen ca. 3 Jahre alten Celestron C8 erhalten. Da ich noch nie ein SC hatte, wurde ich neugierig.

Derzeit fotografiere & beobachte ich mit einem 8" f5 Newton von GSO.
Fotografiert wird mit einer Eos 1000Da + Komakorr. oder einer ZWO ASI 120MC für die Planetenaufnahmen.

Da der C8 ja bestens für Mond- und Planetenfotografie geeignet sein soll :P , ihm eine sehr scharfe Abbildung nachgesagt wird und er auch einen Meter mehr an Brennweite zu bieten hat, wäre es für mich besonders interessant ob er als Zweitteleskop, also rein nur als Mond- und Planetenteleskop, bessere Resultate erzielt als der Newton.

Was meint ihr? Ist es diese Investition wert weil man mit dem C8 um einiges mehr rausholen kann (sowohl visuell als auch fotografisch!) oder sind die Unterschiede in den fertigen Aufnahmen oder beim spechteln so gering, dass es es sich eher doch nicht lohnen würde?
Vielleicht hat ja schonmal wer Erfahrungen damit gemacht.. :?:

Danke im Voraus,
Beste Grüße und Clear Sky, Marvin
___________________________________________________

8" f/5 GSO Newton | NEQ-6 Pro
Canon Eos 1000Da | Synta Komakorrektor | Astronomik CLS
MGEN + 8x50 Sucher
http://www.astrobin.com/users/Orionis/

tscharlyb
Beiträge: 99
Registriert: 11.04.2010, 12:28
Wohnort: Wien

Re: 8" f5 Newton vs Celestron C8 Planeten und Mond

Beitrag von tscharlyb » 01.12.2015, 10:58

Hallo,
ich hatte schon mehrere C8 - es ist ein richtiges Allroundgeräte, wenn es günstig ist und kein oder wenig Spiegelshifting hat, dann würde ich es empfehlen - man ist mit div. Reducern etc. sehr flexibel.

CS
tscharlyb

Benutzeravatar
Orionis
Beiträge: 19
Registriert: 02.09.2015, 19:34

Re: 8" f5 Newton vs Celestron C8 Planeten und Mond

Beitrag von Orionis » 01.12.2015, 11:34

Hallo Tscharlyb,

das ist immerhin schonmal ein positives Feedback im Bezug auf den C8. Ich würde aber dennoch gerne wissen ob mein Newton oder der C8 das Rennen im Bezug auf Mond und Planeten, sowohl visuell als auch fotografisch, macht!?
Hast du diesbezüglich auch Erfahrungen gemacht?
Beste Grüße und Clear Sky, Marvin
___________________________________________________

8" f/5 GSO Newton | NEQ-6 Pro
Canon Eos 1000Da | Synta Komakorrektor | Astronomik CLS
MGEN + 8x50 Sucher
http://www.astrobin.com/users/Orionis/

Benutzeravatar
Puukka
Austronom
Beiträge: 300
Registriert: 12.02.2014, 06:35
Wohnort: Krems an der Donau

Re: 8" f5 Newton vs Celestron C8 Planeten und Mond

Beitrag von Puukka » 01.12.2015, 14:55

Dieser Vergleich würde mich auch sehr interessieren.
Habe nur Erfahrungen mit dem C6, das mir aufgrund seiner Kompaktheit und dem gemütlichen Einblick von hinten so viel Spaß macht, dass ich die deutlich sichtbaren optische Mängel in Kauf nehme. Bei Mond und Planeten hat zumindest mein ED Refraktor trotz kleinerem Durchmesser die Nase vorn.

Dass dem C8 eine sehr scharfe Abildung nachgesagt wird, wundert mich allerdings aufgrund der größeren Obstruktion im Vergleich zum Newton und sicherlich stärkeren Bildfeldwölbung. Ein Mak mit weniger Ostruktion und der stark korrigierenden Meniskuslinse sollte für Planeten und Mond eigentlich die bessere Wahl sein.

Der Reducer ist eher in fauler Kompromiss, der funktioniert nur halbwegs, wenn man ihn gleich an dem SC Gewinde anschraubt, was bedeutet, dass man je nach Objekt herumschrauben muss. Bei Planeten wäre ja der Reducer sowieso kontraproduktiv.
Will man damit Planeten beobachten ist eine sehr lange Auskühlzeit einzuberechnen, ich nehme an, beim Newton gehts schneller.

Trotzdem, Spaß macht das Ding allemal und ist für Balkonsternwarten eine super Sache.
Die Brennweite ist für kleine Objekte prima, ob es allerdings optisch ein Newton gleicher Größe schlägt, wage ich zu bezweifeln.
LG Herbert

Celestron C6
Sky-Watcher AZ4
Berlebach Report 272

CSchirk
Beiträge: 9
Registriert: 08.04.2015, 19:29
Wohnort: 4810 Gmunden

Re: 8" f5 Newton vs Celestron C8 Planeten und Mond

Beitrag von CSchirk » 01.12.2015, 16:49

Für helle und kleine Objekte sicher empfehlenswert. Ist halt ein Planetenjäger. ;)
Zum Beobachten von Deep Sky gefällt mir der Newton um einiges besser. Das SC hat durch Obstruktion bedingt weniger Kontrast und das Bild ist bei f10 mM vergleichsweise relativ dunkel - was aber bei den großen Planeten und dem Mond eher vorteilhaft ist.
zum Fotografieren mit 3fach barlow auf f30 mit 6000mm Brennweite sicher super für Planeten.
Wie schon erwähnt, die Reducer sind eher ein Kompromiss und bei hoher Lichtstärke fotografiert es sich sonst am Newton wesenlich komfortabler.
CS
Christian

Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5689
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Re: 8" f5 Newton vs Celestron C8 Planeten und Mond

Beitrag von tommy_nawratil » 01.12.2015, 23:28

hallo,

wenn man rein vom optischen Design ausgeht - also einer idealen Optik,
dann hat der 8" Newton den Vorteil der meist kleineren Obstruktion (mehr Kontrast an schwachkontrastigen Planetendetails),
als auch der wesentlich schnelleren Temperierung. Das sind wesentliche Punkte für den Newton.
Die Brennweite kann man mit Barlows einstellen wie man sie braucht.

wenn man vom realen Teleskop ausgeht, ist es eine Frage wie gut die jeweilig verbaute Optik ist.
Man kann mit beiden Scopes viel Freude haben wenn die Optik gut ist und man sie zu behandeln weiss.
Auch ist das Seeing nicht oft so gut, dass man mit dem Newton wirklich das kontrastreichere Bild sieht.
Wenn das C8 ausgekühlt ist, ansonsten ist es immer hintennach.
Es taut auch schnell zu und muss beheizt werden, wenn es feucht ist. Taukappe allein reicht nicht auf Dauer.
Beide müssen justiert werden um auf der Achse ein gutes Bild zu haben.

Für Übersichtsbeobachtungen ist der Newton aufgrund der geringeren Brennweite im Vorteil,
mit einem SC kommt man schlecht über 4mm Austrittspupille hinaus, mit dem 55mm Okular
schaut man in ein schmales Tunnelblick Gesichtsfeld. Die Vignette zum Rand ist da auch enorm,
auch wenn man sie kaum sieht weil das Gehirn das ausgleicht.
Auch da hat der Newton vom Design her die Nase vorn.

Bei den grösseren Optiken ist das SC interessant weil es kompakter und bequemer zu bedienen ist.
Den Newton muss man in den Schellen drehen, beim SC nur den Zenitspiegel.
Die kompakte Bauweise vor allem hat das SC sehr beliebt gemacht.

soweit der kleine Vergleich, habe beide, Newton und SC in 8"
lg Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

tscharlyb
Beiträge: 99
Registriert: 11.04.2010, 12:28
Wohnort: Wien

Re: 8" f5 Newton vs Celestron C8 Planeten und Mond

Beitrag von tscharlyb » 02.12.2015, 09:05

Hallo,
ich bin nur visuell unterwegs, hatte und habe schon die verschiedensten Systeme - beim C8 habe ich auch gerne mit Focalreducer f 6,3 beobachtet, da komme ich auf eine Brennweite von 1260, da erreiche ich mit einem 2" 32mm Widefield-Oku schon 1,7 Grad Gesichtsfeld und eine Austrittspupille von 5,1. - Gute Okus und gute Optik vorausgesetzt -
und beim Beobachten hat mich eine ev. Randunschärfe nicht gestört, hatte ich aber auch nicht wirklich beobachten können -Itüpferlreiterei kann man natürlich immer betreiben.
Das ist für mich auch der Vorteil eines C8 - die Flexibilität!

Newtons verwende ich nur als Dobson - bei der parallaktischen Monti ging mir die Tubusdreherei immer auf die Nerven - da ist es beim Zenithspiegel und C8 einfacher!

CS
tscharlyb

Benutzeravatar
v8star
Beiträge: 23
Registriert: 08.01.2014, 19:24

Re: 8" f5 Newton vs Celestron C8 Planeten und Mond

Beitrag von v8star » 02.12.2015, 18:13

Hallo,

hatte beide Geräte im Einsatz, Visuell find ich den C8 schärfer und mit der ALCCD 5L hab ich auch die besseren Planetenfotos gemacht.
Mit der Canon find ich den Newton besser (Brennweite) obwohl ich einen F6.3 Reducer am C8 habe.

Als Allround Gerät hab ich den C8 behalten (handlich, kleiner Hebel etc.)

LG
Harry
Equipment:
Gartensternwarte mit Rolldach
Skywatcher EQ-6, Lacerta ED 72/432, TS 152/900, Bresser NT 203s,
MGEN II, Moravian G2-8300FW,

Benutzeravatar
Orionis
Beiträge: 19
Registriert: 02.09.2015, 19:34

Re: 8" f5 Newton vs Celestron C8 Planeten und Mond

Beitrag von Orionis » 19.12.2015, 21:59

Hallo Kollegen,

entschuldigt bitte meine verspätete Antwort, hatte die letzten Wochen einiges zu tun!
Ich danke euch vielmals für euere hilfreichen Antworten, auch wenn ich nicht gleich geantwortet habe, ich habe sie dennoch gelesen.

Ich habe nochmal über die Sache nachgedacht und den Kauf dann doch nicht getätigt. Es war mir einfach zu risikoreich, vorallem wegen Gebrauchtware
aus einem anderen Land usw...
Jedenfalls habe ich nun den Entschluss getroffen das Geld lieber in den Foto-Umbau meines 8" f5 Newton zu investieren.
Wie es auch schon Tommy argumentierte, der Newton hat in einigen Hinsichten deutlich die Nase vorne!
Vielleicht ergibt sich ja irgendwann einmal wieder die Gelegenheit zu einem Schnäppchen C8, dann kann ich es auch mal in der Praxis testen,
aber bis dahin bleib ich mal bei meinem geliebten Newton, vorallem jetzt, wo er schon richtig fototauglich ist... :wink:

Danke euch vielmals! :D
Beste Grüße und Clear Sky, Marvin
___________________________________________________

8" f/5 GSO Newton | NEQ-6 Pro
Canon Eos 1000Da | Synta Komakorrektor | Astronomik CLS
MGEN + 8x50 Sucher
http://www.astrobin.com/users/Orionis/

Antworten