Ideales Balkon-Leichtgewicht Celestron C6 auf AZ4

Refraktor, Newton, Maksutov, Binokular...
Antworten
Benutzeravatar
Puukka
Austronom
Beiträge: 298
Registriert: 12.02.2014, 06:35
Wohnort: Krems an der Donau

Ideales Balkon-Leichtgewicht Celestron C6 auf AZ4

Beitrag von Puukka » 23.02.2016, 19:46

Hallo Kollegen

Nach unserem Umzug von Krems Stadt zum Dunkelsteinerwald können wir jetzt den kaum verschmutzten Himmel genießen.

Lange habe ich damit gezögert, das Schmidt-Cassegrain C6 auf dem AZ4 zu probieren, da die längere Brennweite theoretisch eher Nachführung und Schwingungsstabilität verlangt. Jetzt hab ich es gewagt und bin doch sehr zufrieden.

Das ganze Teil ist leicht und, nachdem man das Stativ nicht weit ausfahren muss, ultrakompakt. Somit kann ich es im Zimmer aufgebaut lassen und je nach Laune auf den Balkon oder runter zum Parkplatz tragen. Bisschen aufpassen muss man dabei natürlich, jedoch habe ich das C6 schon fast ein Jahr und musste es bisher nicht justieren.

Den großen Vorteil einer azimutalen Montierung sehe ich für mich, der die Objekte gerne selber sucht, im Sucher, der immer in gleicher Lage bleibt. Somit hat man mit dem 90° Amici sozusagen ein Fernglas integriert, mit dem das Aufsuchen sehr erleichtert wird.

Die lange Brennweite ist doch kein Problem, mit dem kompakten Baader 36mm/72° erreicht man immerhin 2° Gesichtsfeld, vergleichbar etwa mit einem 30mm Okular auf einem 900mm Teleskop. Aufgrund der kurzen Bauweise des Tubus wackelt das Ganze auch nicht allzu sehr.

Nachdem das C6 eh kaum wirklich fototauglich ist (mit f/10 langsam, Koma und Bildfeldwölbung) sehe ich es zusammen mit dem AZ4 als günstige und ultrakompakte Balkonvariante, oder für wenig Platz im Auto.

Vom Crayford OAZ bin ich abgekommen, mein C6 zeigt kein merkbares Shifting beim Fokussieren, somit kostet der Crayford nur Gesichtsfeld, da sich die Brennweite verlängert. Der Schwerpunkt verlängert sich auch unnötig weit nach hinten.
Meine Versuche mit dem Reducer waren nicht so toll, jedoch beim C6 als Brennweitenverkürzung auch nicht unbedingt notwendig.

Modifiziert habe ich mein C6 jedoch mit einer längeren Prismenschiene, einfach in die Schiene Löcher für die Schrauben gebohrt, somit ist schweres 2" Zubehör auch noch austarierbar.
Anstelle des Originalssuchers habe ich einen Schnellwechsel-Sucherschuh gesetzt (US Schrauben notwendig).
Die geniale, kurzbauende Baader ClickLock Okularklemme durfte nicht fehlen und für den Transport inklusive Taukappe und Sucher habe ich eine Sporttasche mit Schaumgummi ausgelegt.

Bild

Bild

Bild
LG Herbert

Celestron C6
Sky-Watcher Evostar 100ED
Sky-Watcher AZ4
Berlebach Report 272

Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5578
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Re: Ideales Balkon-Leichtgewicht Celestron C6 auf AZ4

Beitrag von tommy_nawratil » 28.02.2016, 14:23

hallo Herbert,

gratuliere zum dunklen Himmel!

Ich habe derzeit auch mein C6 stehen, auf der Vixen Porta, mit Grossfeldbino und 24mm Panooptik Okularen.
Das stell ich dann raus in den Garten und beobachte die Vögel damit.
Habe es ein bisserl getuned damit der Kontrast auch am Tag sehr gut ist (Blendrohr geschwärzt).
Oft bleibt es stehen und nachts kann man dann auch gut Mond Planeten Doppelsterne gucken.
Dann ist der Feintrieb natürlich sehr hilfreich. Nachführung ist aber noch besser...

lg Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

Benutzeravatar
Puukka
Austronom
Beiträge: 298
Registriert: 12.02.2014, 06:35
Wohnort: Krems an der Donau

Re: Ideales Balkon-Leichtgewicht Celestron C6 auf AZ4

Beitrag von Puukka » 28.02.2016, 15:25

Danke Tommy!
Schön, dass Du trotz Deiner beachtlichen Sammlung nach wie vor Dein altes C6 nutzt.
Vögel beobachten ist auch eine gute Anregung, als Ex-Stadtmensch wusste ich gar nicht, welch bunte Vögel bei uns existieren.

Wie Du weisst, hab ich lange über ein 8" gegrübelt, aber das Gesichtsfeld vom C6 ist für mich gerade noch ausreichend, um damit Starhopping zu betreiben.
Somit erspare ich mir auch die schwere Entscheidung, ob man mit dem normalen Celestron, dem EHD oder dem ACF am besten fährt.
Soweit ich bisher recherchiert habe, ist ACF teurer, jedoch ohne Lüfter und nicht FastStar kompatibel, dafür Schärfeflexibel fürs Zubehör.
LG Herbert

Celestron C6
Sky-Watcher Evostar 100ED
Sky-Watcher AZ4
Berlebach Report 272

Antworten