Deepsky mit Mak90 EQ1

Refraktor, Newton, Maksutov, Binokular...
Antworten
BenjaminS
Beiträge: 2
Registriert: 16.01.2017, 17:44

Deepsky mit Mak90 EQ1

Beitrag von BenjaminS » 17.01.2017, 13:59

Hallo,

ich bin ein völliger Neuling auf dem Gebiet der Hobbyastronomie. Meine Freundin hat mir ein Mak90 EQ1 geschenkt, weil wir gemeinsam Sterne beobachten wollen. Anscheinend ist ihr gesagt worden, dieses Teleskop sei für Deepsky gut geeignet (sie hatte die Wahl zwischen Mond/Planeten und Sternen). Im Internet finde ich aber eher Hinweise, dass das Teleskop eher für Planeten geeignet ist. Daher wollte ich fragen, ob es auch im Deepsky-Bereich Objekte gibt, die man mit diesem Teleskop schön beobachten kann.

Danke für eure Hilfe!

Benutzeravatar
Rev.Antun
Austronom
Beiträge: 2377
Registriert: 22.10.2013, 10:30
Wohnort: 2700 Wiener Neustadt
Kontaktdaten:

Re: Deepsky mit Mak90 EQ1

Beitrag von Rev.Antun » 17.01.2017, 14:11

Servus Benjamin!

Hatte selber zu beginn dieses Mak - nun ja für besonders "helle" Deebskyobjekte geht es gerade noch, zb Andromedagalaxie, Orionnebel und in dieser Art.

Brauchst jedenfalls einen dunklen Beobachtungsplatz.

Nur du wirst trotz allem nur in Schwarzweis etwas sehen - das ist dir ja hoffentlich bereits jetzt bewusst.

Ansonst kann ich nur zu dem Mak sagen das ich sehr viel Freude damit hatte, zuvor hab ich mit einem Fernglas gearbeitet ...
lg Toni
===============================================================
Mein Equipment

Seit die Mathematiker über die Relativitätstheorie hergefallen sind, verstehe ich sie selbst nicht mehr.

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten :)

Benutzeravatar
Ephemeris
Austronom
Beiträge: 1020
Registriert: 05.04.2013, 16:54
Wohnort: Wernberg
Kontaktdaten:

Re: Deepsky mit Mak90 EQ1

Beitrag von Ephemeris » 18.01.2017, 10:06

Servus.
Mit DS wirst dir sehr schwer tun. Dafür ist zu wenig Öffnung vorhanden. Auch die Montierung lässt kein vernftiges fotografieren zu. Aber den Mond und die hellen Planeten kannst damit schon ganz gut sehen. Mit etwas Glück werden dir auch einfache Fotos gelingen. Anleitungen wie man damit Planeten fotografiert findest im Web genug. Die EQ 1 und ein 5"Newton war mein erstes Teleskop. Und das ist jetzt 25 Jahre alt und steht in meinem Büro als Deko. Gerne erinnere ich mich an meine Anfänge und die ersten Versuche Fotos zu machen. Nur nicht aufgeben wenn es nicht gleich klappt.
klare Nächte wünscht euch
Hans

i'm here not for business but for pleasure

https://www.facebook.com/treeobservatory
http://www.krobath-koechl.at
http://www.pacheiner.at

BenjaminS
Beiträge: 2
Registriert: 16.01.2017, 17:44

Re: Deepsky mit Mak90 EQ1

Beitrag von BenjaminS » 04.02.2017, 23:27

Danke euch!

Wolfman
Beiträge: 25
Registriert: 23.03.2013, 10:46

Re: Deepsky mit Mak90 EQ1

Beitrag von Wolfman » 13.07.2018, 21:29

Hallo Benjamin!

Habe genau auch so eine Konfiguration für die Kinder. Würde mich interessieren, ob du was rausbekommen hast.
Grundsätzlich gehe ich davon aus, dass es gut möglich ist, vorausgesetzt es ist gut eingenordet.
(Dr. Scheiner)

LG
Wolfgang

Benutzeravatar
Niki
Austronom
Beiträge: 130
Registriert: 09.03.2016, 13:52
Wohnort: Wien

Re: Deepsky mit Mak90 EQ1

Beitrag von Niki » 13.07.2018, 21:53

Hallo Benjamin,

erst mal viel Spaß mit dem Teleskop! :)
Es gibt viele Objekte, die damit Spaß machen, vor allem die Planeten und Mond, (Sonne nur mit dem richtigen Objektivfilter!!). Und es ist handlich und transportabel. Bei Deep Sky zählt die Öffnung (also der Durchmesser der Linse oder des Spiegels), denn man muss so viel Licht wie möglich "hineinbekommen"! Ein Paar helle Objekte können auch mit kleiner Öffnung gehen.

Wo hat Deine Freundin es denn gekauft?

lg
Niki
Das Seeing ist zwar ausschlaggebender als das Equipment, aber das Equipment kann man sich aussuchen... :)

Antworten