Brauche Beratung zu Teleskopkauf

Refraktor, Newton, Maksutov, Binokular...
Kahless
Beiträge: 84
Registriert: 22.09.2017, 19:04
Wohnort: 4551 Ried i.T. & 4573 Hinterstoder

Re: Brauche Beratung zu Teleskopkauf

Beitrag von Kahless » 16.10.2017, 01:02

Noch eine kurze Frage:

Hat jemand einen Flextube (vorerst mal egal ob 12'', 14'' oder 16'') und könnte Box und Tubus auf die Waage stellen?

Im Netz findet man extrem unterschiedliche Gewichtsangaben!


Auf Astrotreff.de schreibt Peter Weigel zum Beispiel:
ich habe alle Skywatcher Größen auf einer Personenwaage gewogen (den Herstellerangaben sollte man nie trauen!) und es ergibt sich folgendes Bild:

12": Tubus 21kg; Rockerbox 15kg (bei GoTo kommen noch 6kg dazu)
14": Tubus 26 kg; Rockerbox 20 kg (bei GoTo kommen noch 6kg dazu)
16": Tubus 32kg; Rockerbox 25 kg (bei GoTo kommen noch 6kg dazu)
Auf Teleskop Austria steht:
12'': Gesamtgewicht mit GoTo 60kg, ohne GoTo Transportgewicht 50kg, Gesamtgewicht 60kg
14'': Gesamtgewicht mit GoTo 74kg (50kg Rockerbox + 24kg Tubus), ohne GoTo 74 kg
16'': Gesamtgewicht mit GoTo 90kg (55kg Rockerbox + 35kg Tubus), ohne GoTo Transportgewicht 84kg, Gesamtgewicht 90kg.
Teleskopexpress.de schreibt:
12'': Mit GoTo 63kg (36kg Rockerbox + 27kg Tubus)
14'': Mit GoTo 73,5kg (50kg Rockerbox + 23,5kg Tubus)
16'': Mit GoTo 93kg (55kg Rockerbox + 38kg Tubus)
ZudenSternen.de schreibt zum 16'':
16'': Gesamtgewicht mit GoTo 74kg (42kg Rockerbox + 34kg Tubus), ohne GoTo 34kg bei der Box.
Dann findet man noch Fotos im Netz.

Hier z.B. die Rockerbox des 12'' auf der Waage, mit 21,2kg:
http://forum.astronomie.de/phpapps/ubbt ... C00614.jpg

Hier einen gesamten 12'' auf einer Waage mit 42,2kg:
http://forum.astronomie.de/phpapps/ubbt ... name/1.JPG

Hier Angaben zum 14'' GoTo mit 25kg Tubus + 35kg Rockerbox:
https://images-na.ssl-images-amazon.com ... L1004_.jpg

Alles in allem doch sehr sehr unterschiedliche Angaben!
Hat hier jemand verlässliche Daten, oder kann es sein dass sich die Bauweise und somit die Gewichte seit dem Erscheinen mehrfach verändert haben?
Woher kommen sonst diese extrem unterschiedlichen Gewichtsangaben?

Einen 14'' mit gesamt 50kg Gewicht ist sicher ganz anders zu transportieren als mit 75kg. Aber was stimmt nun?

Kahless
- 8'' Skywatcher Flextube
- Coronado PST
- Binoansatz Binotron 27

Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5606
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Re: Brauche Beratung zu Teleskopkauf

Beitrag von tommy_nawratil » 18.10.2017, 02:21

hallo,


ich denk unsere Angaben stimmen schon ziemlich, ich habs aber nicht selber gemessen.
Es gibt nur jeweils eine Version

Peter Weigel ist zudenSterne.de :wink:

lg Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

Kahless
Beiträge: 84
Registriert: 22.09.2017, 19:04
Wohnort: 4551 Ried i.T. & 4573 Hinterstoder

Re: Brauche Beratung zu Teleskopkauf

Beitrag von Kahless » 18.10.2017, 09:26

tommy_nawratil hat geschrieben:
...ich denk unsere Angaben stimmen schon ziemlich, ich habs aber nicht selber gemessen.
Es gibt nur jeweils eine Version

Peter Weigel ist zudenSterne.de :wink:
Danke!

Und dass Peter Weigel "zudenSternen" ist, finde ich lustig!
Denn die Angaben über das 16'' auf seiner Seite widersprechen dann denen die er im deutschen Forum geschrieben hat um über 10kg!
Nun ja ...
Zeigt auch wieder, wie genau diese Angaben so sind ...


Herr Hörmer aus eurem Shop in Linz meinte gestern ohnehin, dass die Boxen vom 14er und 16er leichter zu tragen sind als die der 10er und 12er, da man sie im Gegensatz zu den kleineren mit wenigen Handgriffen in 2 Teile teilen könne und die beiden Teile der Box dann deutlich leichter seien als die kleineren Boxen im Ganzen.
Also bleibt wieder nur: Ich muss sie live sehen, bevor ich mich entscheiden kann.

Auf jeden Fall Danke für eure Hilfe hier, so bin ich mittlerweile ziemlich sicher was es werden wird:

Ein Skywatcher Flextube!
Die Frage bleibt, ob 12 oder 14 Zoll.
(10'' ist mir zu klein, 16'' vor allem wegen der Einblickhöhe und der Tatsache, dass ich ohne Leiter arbeiten möchte, zu groß.)

Der Rest des Geldes wird in einen guten Binokularansatz und Okulare (vermutlich TeleVue) fließen.
Beim Binoansatz vergleiche ich zur Zeit (per Internetrecherche) den Baader Großfeld-Binokular Mark V, den TeleVue Bino Vue und den Denkmeier Biotron 27.
In meinem Ermessen liegt zur Zeit der Denkmeier vorne.
Gründe dafür sind, dass ich sowieso einen Filterschieber am Teleskop haben will und der Denkmeier diesen direkt integriert hat.
(Innen im Tubus, wie bei Dobsons gerne gemacht, kann man beim Flextube sowieso keinen anbringen da a, der Okularauszug recht weit nach innen geht und b, die Spinne des Spiegels so fixiert ist, dass sie im Weg wäre.)
Außerdem hat der Denkmeier Biotron 27 mit dem kürzlich erschienenen OCS-A45 das größte Sichtfeld von den drei.

Da der Denkmeier eher in den USA verbreitet zu sein scheint, hier die Beschreibung(en):
https://docs.wixstatic.com/ugd/f0a448_6 ... bdc41c.pdf
https://docs.wixstatic.com/ugd/f0a448_2 ... 985815.pdf

Aber auch zum Bino würden mich eure Meinungen interessieren.
(Optisch scheinen sie sich nicht viel zu schenken. In den europäischen Vergleichen gewimmt meist der Baader, in den US-Beiträgen meist der Denkmeier.)

Grüße, Kahless
- 8'' Skywatcher Flextube
- Coronado PST
- Binoansatz Binotron 27

Kahless
Beiträge: 84
Registriert: 22.09.2017, 19:04
Wohnort: 4551 Ried i.T. & 4573 Hinterstoder

Re: Brauche Beratung zu Teleskopkauf

Beitrag von Kahless » 07.11.2017, 17:40

So, meine Zusammenstellung ist fix:
Skywatcher Flextube 14 Zoll + Binotron 27 von Denkmeier als Binoansatz!

Mit dem Kauf warte ich noch bis nach Weihnachten, da ich dann genügend Zeit habe um mich mit der neuen Ausrüstung zu beschäftigen. (Außer Denkmeier hat irgendwelche guten Black-Friday-Angebote - dann kaufe ich den Binoansatz früher.)
Neues Teleskop + der bevorstehende Stress der nächsten 2 Monate würden dazu führen, dass irgendetwas davon zu kurz kommt (und der Schlaf sowieso).
Besser in Ruhe im neuen Jahr!

Eine Frage habe ich aber noch (auch im Hinblick auf Astronomie in der Schule, auch wenn das vorerst eh verschoben wurde, da die Schule keine Abendtreffen mit Schülerinnen und Schülern gestattet):


Welche Möglichkeiten gibt es ein brauchbares (also annähern in der Qualität, die man durch ein Okular sehen würde) Bild auf den Laptop oder einen anderen Bildschirm zu bekommen? Gerade bei etwas mehr Schülerinnen und Schülern und zum Diskutieren der Objekte wäre das recht praktisch.

Die LiveViews der Sony Alpha 7s und Sony Alpha 7s II sehen auf den Youtube-Clips recht brauchbar aus - aber eben recht teuer.
Aber auch Clips mit der einen oder anderen CCTV Kamera sehen brauchbar aus.
Welche Erfahrungen habt ihr in diesem Bereich? Was funktioniert an einem Dobson? (Also wirkliches LiveBild und nichts was in der Kamera stacked, denn das klappt am Dobson trotz GoTo wohl nicht wirklich).

Danke für die tolle Beratung hier,
Grüße,
Kahless
- 8'' Skywatcher Flextube
- Coronado PST
- Binoansatz Binotron 27

Antworten