Mein Dobson 200/1200 und ich *g*

Refraktor, Newton, Maksutov, Binokular...
Benutzeravatar
andrea1982
Austronom
Beiträge: 441
Registriert: 22.11.2011, 14:07
Wohnort: 3680 Persenbeug / Bezirk Melk
Kontaktdaten:

Mein Dobson 200/1200 und ich *g*

Beitrag von andrea1982 » 27.12.2011, 19:21

Teleskop endlich da!

Nach viele Fragen hier und manchmal kurz davor alles aufzugeben weil ich mich nicht entscheiden konnte bin nun endlich so weit und


warte auf einen klaren Himmel.

Telekop bekam ich am 24.12 und konnte es kaum erwarten.
Habe dann gleich die Rockerbox zusammengebaut und das Teleskop eingesetzt.
Der Aufbau war sehr leicht auch wenn die Anleitung auf englisch ist.
Am nächsten Tag habe ich gleich mal alles eingestellt.
Jetzt ist jeden Tag der erste Blick zum Himmel aber leider immer nur Wolken.
Habe nun meine drehbare Sternenkarte studiert und ein anderes Buch habe ich auch schon teilweise durchgearbeitet .daher noch mehr lust auf den Himmel bekommen.

Zum Schluss das Dobson ist Optisch gesehen ein wahnsinn bin verliebt *g*.
Cs Andrea
Skywatcher 10 Zoll Dobson mit Velour ausgekleidet.Sternengucker https://www.facebook.com/groups/255678611194182/

Benutzeravatar
Johann_M
Austronom
Beiträge: 448
Registriert: 15.02.2010, 17:58
Wohnort: Graz

Re: Mein Dobson 200/1200 und ich *g*

Beitrag von Johann_M » 27.12.2011, 20:20

Hallo,

ist schon toll, wenn man anderen seine Freude mitteilen kann.

Ich wünsche Dir viele erbauliche Stunden mit diesem schönen Teleskop.

Viele Grüße aus Graz,
Johann

Benutzeravatar
andrea1982
Austronom
Beiträge: 441
Registriert: 22.11.2011, 14:07
Wohnort: 3680 Persenbeug / Bezirk Melk
Kontaktdaten:

Re: Mein Dobson 200/1200 und ich *g*

Beitrag von andrea1982 » 28.12.2011, 20:17

servus!

Heute waren wir den ganzen Tag in Wien und bei jeder autofahrt habe ich gespannt den Wetterbericht gehört. Immer wieder war von klaren Sternenhimmel die Rede und ich freute mich schon etwas auf heute Nacht.

Am Heimweg endlich kurz vor St. Pölten erblickte ich den Mond und haufenweise Sterne.
Meine Vorfreude wuchs aber je näher wir Richtung Heimat kamen um so mehr wurde die Lichtverschmutzung und meine Stimmung ging wieder auf einen Tiefpunkt.

Daheim leider das gleiche einfach zu viel Lichtverschmutzung (danke Ybbs an der Donau *ggrrrr*).

Naja nun heist es weiter auf schöne Nächte hoffen sonst bin ich gezwungen einen Berg in der Nähe von uns in Angriff zu nehmen :mrgreen: .
Cs Andrea
Skywatcher 10 Zoll Dobson mit Velour ausgekleidet.Sternengucker https://www.facebook.com/groups/255678611194182/

Benutzeravatar
Rudolf_10
Austronom
Beiträge: 497
Registriert: 12.08.2011, 16:17
Wohnort: WIEN 10 (Südlicher Rand)

Re: Mein Dobson 200/1200 und ich *g*

Beitrag von Rudolf_10 » 29.12.2011, 10:00

andrea1982 hat geschrieben:servus!

........ und meine Stimmung ging wieder auf einen Tiefpunkt.
Ja, ja das kenne ich auch. Aber ein gutes Buch zum Thema und die Sternenkarte(n) für eine tolle Nacht studieren, hilft manchmal. Und wenn einen auch dann plötzlich die Grippe ans Bett fesselt ist bitter :(
Rudolf
SkyWatcher 200/1000 + NEQ6Pro & Goto f. DeepSky
NEQ3 mit DualAx-Steuerung für Mond mit MAK 90/1250
Sonne mit Coronado P.S.T. + MAK 127/1500
Radioastronomie / Meteroscatter usw....

Benutzeravatar
andrea1982
Austronom
Beiträge: 441
Registriert: 22.11.2011, 14:07
Wohnort: 3680 Persenbeug / Bezirk Melk
Kontaktdaten:

Re: Mein Dobson 200/1200 und ich *g*

Beitrag von andrea1982 » 30.12.2011, 00:05

so ersten Angriff auf den Himmel hinter mir :-) habe zwar nur Sterne geschaut aber es ist so beruhigend.
Weis jetzt auch warum Strassenlaternen stören.

Hoffe auf weitere klare Nächte.

Mein Ziel ist es irgendwann mal den Saturn zu sehen.
Cs Andrea
Skywatcher 10 Zoll Dobson mit Velour ausgekleidet.Sternengucker https://www.facebook.com/groups/255678611194182/

Benutzeravatar
Alriin
Austronom
Beiträge: 155
Registriert: 03.10.2011, 08:24
Wohnort: Steinabrückl (WrN)

Re: Mein Dobson 200/1200 und ich *g*

Beitrag von Alriin » 30.12.2011, 09:06

Hallo Andrea!
andrea1982 hat geschrieben: Mein Ziel ist es irgendwann mal den Saturn zu sehen.
Wenn du Morgen um 5:30 aus dem Bett steigst und Glück hast, kannst Du, wenn du einen Blick Richtung Südosten wirfst, ziemlich hoch am Himmel ( ~ Polarishöhe) den hellen Arktur im Bärenhüter erkennen.
Auf ca. gleicher Höhe in Südsüdwestlicher Richtung steht der rötlich schimmernde Mars unterhalb des Löwen.
Und genau dazwischen - jedoch viel niedriger - steht im Süden (Südsüdost) ein Päärchen im Sternzeichen der Jungfrau: rechts Spica und links Saturn.

Also, ich hab das vor ein paar Tagen gemacht... es zahlt sich aus. :wink:

mfg Michael
Vixen GP2 Photo Guider
Skywatcher Explorer 200/1000 Newton & Equinox 65/400 Ed-Apo
Canon EOS 600d (unmodifiziert)
Canon EF 50mm f1.8 II, Canon EF 85mm f1.8 USM,
Tamron SP AF 17-50mm f2.8 XR Di II LD Asp IF & Walimex Pro 500mm f6.3

Antares
Beiträge: 92
Registriert: 03.01.2008, 12:35
Wohnort: Weststeiermark

Re: Mein Dobson 200/1200 und ich *g*

Beitrag von Antares » 30.12.2011, 11:12

Hallo Andrea!

Ich weiß jetzt nicht was du schon alles mit einem Teleskop gesehen hast, aber wie wäre es denn mit Jupiter? Der steht ja zurzeit recht günstig.
Und der Orionnebel sowieso. Und natürlich noch sehr viele andere Objekte!

schöne Grüße
Bernhard

Benutzeravatar
andrea1982
Austronom
Beiträge: 441
Registriert: 22.11.2011, 14:07
Wohnort: 3680 Persenbeug / Bezirk Melk
Kontaktdaten:

Re: Mein Dobson 200/1200 und ich *g*

Beitrag von andrea1982 » 30.12.2011, 17:32

hatte gestern meinen ersten tag weil vorher nichts ging.
daher ausser sterne nichts gesehen.
wie ich heute auf der sternenkarte feststellen musste sieht man den saturn zur zeit eh nicht. daher werden andere objekte in angriff genommen sobald das wetter wieder besser ist
Cs Andrea
Skywatcher 10 Zoll Dobson mit Velour ausgekleidet.Sternengucker https://www.facebook.com/groups/255678611194182/

Benutzeravatar
nonsens2
Austronom
Beiträge: 1377
Registriert: 14.07.2010, 13:01
Wohnort: Wien

Re: Mein Dobson 200/1200 und ich *g*

Beitrag von nonsens2 » 30.12.2011, 19:27

Jupi ist derzeit eine heiße Option. Steht kurz nach der Dämmerung hoch am Horizont. Wenn Du Sicht nach westen hast, dann siehst Du die Venus kurz nach Sonnenuntergang. Mit dem Skope kann man beide auch am Tag sehen.
So ein kleiner Tip am Rande: ich habe den Newsletter von astronomie.info abonniert und bekomme jeden Tag eine Kurzfassung über die Sichtbaren Himmelskörper und die entspprechenden Zeiten dazu. Vielleicht hilft dir das etwas weiter.
Auf jeden Fall wünsche ich Dir viel Spaß mit Deinem Christkinderl.


CS aus Wien
Grüße Niki
CS aus Wien
Grüße Niki

Benutzeravatar
andrea1982
Austronom
Beiträge: 441
Registriert: 22.11.2011, 14:07
Wohnort: 3680 Persenbeug / Bezirk Melk
Kontaktdaten:

Re: Mein Dobson 200/1200 und ich *g*

Beitrag von andrea1982 » 30.12.2011, 19:39

danke für den tipp mit den newslater habe ich gleich abonniert.
Cs Andrea
Skywatcher 10 Zoll Dobson mit Velour ausgekleidet.Sternengucker https://www.facebook.com/groups/255678611194182/

Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5805
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Re: Mein Dobson 200/1200 und ich *g*

Beitrag von tommy_nawratil » 30.12.2011, 21:42

hallo Andrea,

gratuliere zum 200er, damit wirst du viele schöne Anblicke erleben!

Wenns unten zu hell und neblig ist, fahr ein Stück ins Wald4tel rauf, mein Kollege
hatte fast die ganze Zeit strahlende Sonne und Sterne, während wir hier
im Flachland einen Tee nach dem anderen schlürfen müssen...

lg Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

Benutzeravatar
andrea1982
Austronom
Beiträge: 441
Registriert: 22.11.2011, 14:07
Wohnort: 3680 Persenbeug / Bezirk Melk
Kontaktdaten:

Re: Mein Dobson 200/1200 und ich *g*

Beitrag von andrea1982 » 30.12.2011, 22:02

hallo tommy

du weist aber schon wie schwer das dobson ist *g*
Cs Andrea
Skywatcher 10 Zoll Dobson mit Velour ausgekleidet.Sternengucker https://www.facebook.com/groups/255678611194182/

Benutzeravatar
Rudolf_10
Austronom
Beiträge: 497
Registriert: 12.08.2011, 16:17
Wohnort: WIEN 10 (Südlicher Rand)

Re: Mein Dobson 200/1200 und ich *g*

Beitrag von Rudolf_10 » 31.12.2011, 11:52

andrea1982 hat geschrieben:....weist aber schon wie schwer das dobson ist *g*
Aber die Astronomie hat auch einen weiteren Vorteil:
FITNESS (Aufbau und Training, und hält die Mukis in Form) :wink:


IN DIESEM SINNE WÜNSCHE ICH HIER ALLEN LESERN EINEN GUTEN RUTSCH IN JAHR 2012
Rudolf
SkyWatcher 200/1000 + NEQ6Pro & Goto f. DeepSky
NEQ3 mit DualAx-Steuerung für Mond mit MAK 90/1250
Sonne mit Coronado P.S.T. + MAK 127/1500
Radioastronomie / Meteroscatter usw....

Benutzeravatar
Schütze
Beiträge: 74
Registriert: 29.04.2011, 23:02
Wohnort: Niederösterreich

Re: Mein Dobson 200/1200 und ich *g*

Beitrag von Schütze » 01.01.2012, 13:32

da ich ja den selben habe 8) kann ich sagen das er zu zweit nicht mehr so schwer ist :)

lg martin
___________________
SkyWatcher 200/1200 Dobson
SkyWatcher 150/750 mit Mikrofokus noch ohne Montierung
Fernglas 10x60 BTC Albatros Fernglas mit BAK4 Prismen
Canon EOS 1100d 18-55mm Obektiv

Benutzeravatar
BernhardH
Austronom
Beiträge: 1393
Registriert: 10.05.2010, 10:45
Wohnort: Wien, 18
Kontaktdaten:

Re: Mein Dobson 200/1200 und ich *g*

Beitrag von BernhardH » 02.01.2012, 11:09

gratuliere zum teleskop,

hast dir ja nun doch ein gscheites einreden lassen :)

viel spass damit wenns mal wieder aufreißt.

cs Bernahrd
Newton 355/1600 + APM 107/700
Moravian 11k + QHY9m
Fornax 102, Fornax 10
http://www.sternenbann.at

Benutzeravatar
andrea1982
Austronom
Beiträge: 441
Registriert: 22.11.2011, 14:07
Wohnort: 3680 Persenbeug / Bezirk Melk
Kontaktdaten:

Re: Mein Dobson 200/1200 und ich *g*

Beitrag von andrea1982 » 02.01.2012, 12:29

einreden habe ich mir gar nichts lassen *g*.
Cs Andrea
Skywatcher 10 Zoll Dobson mit Velour ausgekleidet.Sternengucker https://www.facebook.com/groups/255678611194182/

Benutzeravatar
andrea1982
Austronom
Beiträge: 441
Registriert: 22.11.2011, 14:07
Wohnort: 3680 Persenbeug / Bezirk Melk
Kontaktdaten:

Re: Mein Dobson 200/1200 und ich *g*

Beitrag von andrea1982 » 03.01.2012, 15:16

hallo forumwelt

sitze gerade in unserer einfahrt und schau den mond an.
Nachbar muss denken ich schau in sein haus weil der mond so niedrig steht das er gerade über sein dach kommt.

So das was ich sehe gefällt mir sehr gut.

Habe okulare super 10mm und super 25 wide angle long eye relief dabei. Mit dem zweiten sehe ich gut die krater mit dem ersten nur alles verschwommen.

Was mache ich falsch? Welches oklar ist besser? Was könnte ich noch dazukaufen um mehr aus dem dobson zu holen?

Gibt es am tag noch etwas anderes am himmel zu sehen ausser mond, sonne(geht ja nut mit filter) und flugzeuge
Cs Andrea
Skywatcher 10 Zoll Dobson mit Velour ausgekleidet.Sternengucker https://www.facebook.com/groups/255678611194182/

Benutzeravatar
BernhardH
Austronom
Beiträge: 1393
Registriert: 10.05.2010, 10:45
Wohnort: Wien, 18
Kontaktdaten:

Re: Mein Dobson 200/1200 und ich *g*

Beitrag von BernhardH » 03.01.2012, 15:24

Hallo Andrea,

darf ich fragen wie Du deinen Dobson justiert hast? Also welche Hilfsmittel du verwendest und wielang das Gerät schon im Freien gestanden hat bevor du Dir den Mond angesehen hast?

Ich denke prinzipiell brauchst du erstmal nichts kaufen (außer vielleicht eine Justierhilfe, wobei wenn dein Fangspiegel schon ordentlich eingestellt ist, was ich annehme wenn du das Gerät bei Tommy gekauft hast, dann tuts eine Filmdose mit Loch auch).

Gönn dem Gerät zumindest 60min Auskühlzeit und sieh dir das ganze nochmal genau an wenn der Mond nicht gerade über Nachbars (erwärmten) Hausdach oder gar über seinem Rauchfang steht sondern in luftigen Höhen. Im Winter steht der Mond ja ohnehin sehr hoch, daher sollte das kein Problem sein bei >45° Elevation zu beobachten.

clear skies, Bernhard
Newton 355/1600 + APM 107/700
Moravian 11k + QHY9m
Fornax 102, Fornax 10
http://www.sternenbann.at

Benutzeravatar
nonsens2
Austronom
Beiträge: 1377
Registriert: 14.07.2010, 13:01
Wohnort: Wien

Re: Mein Dobson 200/1200 und ich *g*

Beitrag von nonsens2 » 03.01.2012, 15:57

Hallo Andrea!

Zu Deinem Problem mit der verschwommenen Sicht möchte ich zu Bernhards Ausführungen noch hinzufügen, dass die Okulare beileibe nicht homofokal sind, das heißt, dass der Schärfepunkt bei jedem Okular woanders liegt. Um das zu korrigieren mußt Du bei jedem Okularwechsel scharf stellen. Sogar meine Hyperions sind soweit mit dem Fokus auseinander, dass das Bild so unscharf wird, dass man das Objekt der Begierde verlieren kann bis man scharf gestellt hat. Ich habe schon einmal gedacht, dass meine Nachführung hinkt, waren aber nur die nicht homofokalen Okulare.
Zu Deiner zweiten Frage bezüglich der Objekte am Tage kann ich Dir so ein paar Objekte empfehlen. Den Mond hast Du schon selbst erwähnt. Zur Sonne kann ich Dir den Erwerb einer Astrosolarfolie (TSZ in Linz oder Wien führen sowas) empfehlen. Sie ist nicht teuer, sofern man die Halterung selber bastelt. Meine ist mit Wechselrahmen aus einem Karton einer Schreibunterlage gebastelt und diese habe ich seit ca. 4 Jahren in Verwendung. Die Beobachtung der Sonnenflecken und der Flares (an Sonnenrand) sind ein ergiebiges Betätigungsfeld. So nebenbei kann man auch lichtbrücken beobachten (siehe hier: http://www.astrotreff.de/topic.asp?TOPI ... e=1#496466). Auch kann man die Hellen Stern wie Vega, Arktur u.ä. am Tage mit dem Teleskop sehen. Ich selber habe mich an Venus und Jupiter am Tage versucht, was auch recht interessant ist. An Saturn bin ich leider gescheitert, sollte aber prinzipiell möglich sein. Bei Merkur ist wegen der Sonnennähe extreme Vorsicht geboten. Wie Du siehst bietet auch der Taghimmel ein astronomisches Betätigungsefld.


CS aus Wien
Grüße Niki

PS.: siehe auch hier: http://astronomie.forenworld.at/viewtop ... f=4&t=3145
http://astronomie.forenworld.at/viewtop ... f=4&t=3144
CS aus Wien
Grüße Niki

Benutzeravatar
andrea1982
Austronom
Beiträge: 441
Registriert: 22.11.2011, 14:07
Wohnort: 3680 Persenbeug / Bezirk Melk
Kontaktdaten:

Re: Mein Dobson 200/1200 und ich *g*

Beitrag von andrea1982 » 03.01.2012, 16:06

justiert wurde es laut meinen mann in wien im shop. Wie kann ich prüfen ob das noch passt?. Bei dem einem okular sieht man rein gar nichts lässt sich nicht schafstellen. naja auskühlzeit hatte ich kaum war ungeduldig. Macht das wirklich so viel aus?
Cs Andrea
Skywatcher 10 Zoll Dobson mit Velour ausgekleidet.Sternengucker https://www.facebook.com/groups/255678611194182/

Benutzeravatar
andrea1982
Austronom
Beiträge: 441
Registriert: 22.11.2011, 14:07
Wohnort: 3680 Persenbeug / Bezirk Melk
Kontaktdaten:

Re: Mein Dobson 200/1200 und ich *g*

Beitrag von andrea1982 » 03.01.2012, 16:08

wie findet man planeten am tag? Sehe ja rein gar nichts wenn ich auf den himmel sehe
Cs Andrea
Skywatcher 10 Zoll Dobson mit Velour ausgekleidet.Sternengucker https://www.facebook.com/groups/255678611194182/

Benutzeravatar
nonsens2
Austronom
Beiträge: 1377
Registriert: 14.07.2010, 13:01
Wohnort: Wien

Re: Mein Dobson 200/1200 und ich *g*

Beitrag von nonsens2 » 03.01.2012, 16:15

Hallo Andrea!

Ich stinke hier mit vollen Hosen, :wink: . Zuerst sollte das Gerät auf unendlich fokussiert werden, am besten bei kleiner Vergrößerung um Übersicht zu erhalten. Bei meiner Methode geht das recht einfach. Scope aufstellen, mit der Wasserwaage ausrichten, Sonne anvisieren und mit derselbigen synchronisieren. Hier ist das Sonnenfilter notwendig. Und jetzt lasse ich das Goto auf das entsprechende Objekt schwenken, nehme das Sonnenfilter ab und gugge.
Um mit Rekaszension und Deklination zu arbeiten versuche Dich mit diesen beiden Seiten:
http://de.wikipedia.org/wiki/Deklinatio ... ronomie%29
http://de.wikipedia.org/wiki/Rektaszension

Der an die Außentemperatur angepasste Spiegel ist sehr wichtig, ansonsten flimmert das Bild wie im Sommer im Süden die heißen Asphaltstraßen. Um die Justage zu überprüfen gehst Du folgendermaßen vor: Stern bei hoher Vergrößerung in das Gesichtsfeld bringen (sollte ein heller sein, aber nicht zu hell); Polaris würde sich hier anbieten, da er beim Dob recht lange braucht bis er verschwindet. Jetzt defokussierst Du den Stern und es entsteht ein Kringel. Diesen defokussierst Du so lange, bis ca. 2/3 des Gesichtsfeldes mit dem Donut ausgefüllt sind. Wenn er konzentrisch ist, dann passt es, wenn aber eine Seite schmäler und die gegenüberliegende Seite breiter ist, dann ist Hand anlegen angesagt.


CS aus Wien
Grüße Niki
CS aus Wien
Grüße Niki

Benutzeravatar
andrea1982
Austronom
Beiträge: 441
Registriert: 22.11.2011, 14:07
Wohnort: 3680 Persenbeug / Bezirk Melk
Kontaktdaten:

Re: Mein Dobson 200/1200 und ich *g*

Beitrag von andrea1982 » 03.01.2012, 19:16

so dobson kühlte über eine stunde aus. Ich gin raus zielte den hellen "stern" neben dem mond an und zack hatte ich total unwissend den jupiter gefunden.
Habe dann nochmal das eine okular versucht und es ging einwandfrei und der jupiter samt seinen 4 monden war so schön zu sehen.
Fing fast zu weinen an.
Habe dann gleich auf den mond gezielt und nach meiner grossen enttäuschung am nachmittag erschlug er mich fast so hell so gross und so " nah".

Wahnsinn jetzt weis ich warum jeder das 200 dobson empfiehl
Cs Andrea
Skywatcher 10 Zoll Dobson mit Velour ausgekleidet.Sternengucker https://www.facebook.com/groups/255678611194182/

Benutzeravatar
BernhardH
Austronom
Beiträge: 1393
Registriert: 10.05.2010, 10:45
Wohnort: Wien, 18
Kontaktdaten:

Re: Mein Dobson 200/1200 und ich *g*

Beitrag von BernhardH » 04.01.2012, 10:09

na perfekt, wenn nun alles gut klappt,

cd bernhard
Newton 355/1600 + APM 107/700
Moravian 11k + QHY9m
Fornax 102, Fornax 10
http://www.sternenbann.at

Benutzeravatar
Rudolf_10
Austronom
Beiträge: 497
Registriert: 12.08.2011, 16:17
Wohnort: WIEN 10 (Südlicher Rand)

Re: Mein Dobson 200/1200 und ich *g*

Beitrag von Rudolf_10 » 04.01.2012, 13:43

andrea1982 hat geschrieben:...... zielte den hellen "stern" neben dem mond an und zack hatte ich total unwissend den jupiter gefunden.l
Und wenn due einen Laptop oder EeePC zur Verfügung hast (Mit gutem Akku), kannst du dir das Stellarium (PortableVersion) draufkopieren (Nicht installieren), und hast dann immer eine feine und aktuelle Sternenkarte dabei (Nachtsicht (Rot) einstellen und das ganze ergänze sich super.
Rudolf
SkyWatcher 200/1000 + NEQ6Pro & Goto f. DeepSky
NEQ3 mit DualAx-Steuerung für Mond mit MAK 90/1250
Sonne mit Coronado P.S.T. + MAK 127/1500
Radioastronomie / Meteroscatter usw....

Benutzeravatar
Mausbiber
Beiträge: 20
Registriert: 02.01.2012, 16:24
Kontaktdaten:

Re: Mein Dobson 200/1200 und ich *g*

Beitrag von Mausbiber » 05.01.2012, 12:03

andrea1982 hat geschrieben: Habe okulare super 10mm und super 25 wide angle long eye relief dabei.
Hi Andrea!

Waren diese Okulare beim Dobson dabei, oder hat dein Mann sie dazu gekauft?
Wieviel ° haben die denn?
Wie ist denn die Helligkeit des 10mm Okulars? Glaubst könnte das Dobson auch 5mm (oder noch weniger?) vertragen, oder wirds dann schon zu dunkel?

LG
Heinz

Benutzeravatar
andrea1982
Austronom
Beiträge: 441
Registriert: 22.11.2011, 14:07
Wohnort: 3680 Persenbeug / Bezirk Melk
Kontaktdaten:

Re: Mein Dobson 200/1200 und ich *g*

Beitrag von andrea1982 » 05.01.2012, 15:44

diese okulare waren dabei. Wieviel ? Keine ahnung habe keinen weiteren infos als angegeben von diesen okularen. Dunkel finde ich sie nicht. Z.b. Beim mond wird man fast blind weil der so hell durchs okular scheint
Cs Andrea
Skywatcher 10 Zoll Dobson mit Velour ausgekleidet.Sternengucker https://www.facebook.com/groups/255678611194182/

Benutzeravatar
andrea1982
Austronom
Beiträge: 441
Registriert: 22.11.2011, 14:07
Wohnort: 3680 Persenbeug / Bezirk Melk
Kontaktdaten:

Re: Mein Dobson 200/1200 und ich *g*

Beitrag von andrea1982 » 05.01.2012, 19:58

danke für den tipp wusste nicht das es einen mondfilter gibt
Cs Andrea
Skywatcher 10 Zoll Dobson mit Velour ausgekleidet.Sternengucker https://www.facebook.com/groups/255678611194182/

Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5805
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Re: Mein Dobson 200/1200 und ich *g*

Beitrag von tommy_nawratil » 07.01.2012, 15:21

hallo Andrea,

eine Justieranleitung mit vielen Fotos habe ich mal verfasst, findest du hier:
http://www.teleskop-austria.at/informat ... okular.pdf

Die geht ohne jedes Hilfsmittel, und ich bin gespannt ob du damit halbwegs was anfangen kannst. Ich habe versucht alle relevanten Fragen einsteigergerecht zu beantworten (wann muss justiert werden, etc...).

Die Luftunruhe nach Durchzug einer Front kann ganz schön gross sein, und ich habe
in der Letzten Zeit auch kaum scharf bekommen. Besonders bei tief stehenden Objekten.
Der Mond ist ganz schön hell im 8", aber es macht keinen Augenschaden (wie die Sonne).
Ein Mondfilter kostet nicht viel und macht Sinn wenns unangenehm ist (12-17.-).

lg Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

Benutzeravatar
andrea1982
Austronom
Beiträge: 441
Registriert: 22.11.2011, 14:07
Wohnort: 3680 Persenbeug / Bezirk Melk
Kontaktdaten:

Re: Mein Dobson 200/1200 und ich *g*

Beitrag von andrea1982 » 07.01.2012, 15:52

also unangenehm ist der mon schon lonnte nach dem mond kaum noch etwas durch den sucher sehen weil ich so geblendet war
Cs Andrea
Skywatcher 10 Zoll Dobson mit Velour ausgekleidet.Sternengucker https://www.facebook.com/groups/255678611194182/

Antworten