Barlow visuell?

Astronomie, Naturbeobachtung, Mikroskopie...
Antworten
Benutzeravatar
ito304
Austronom
Beiträge: 158
Registriert: 28.11.2016, 11:51
Wohnort: 4400

Barlow visuell?

Beitrag von ito304 » 28.06.2017, 16:13

Hallo Leute,

ich würde meinen Takahashi Mewlon 210/2415 gerne um eine Barlow erweitern, vordergründig geht es mir um den visuellen Gebrauch.

Machen Barlows visuell Sinn?


Da ich mittlerweile ausschliesslich TELEVUE-Okulare verwende, überlege ich auch, mir eine TELEVUE-Barlow zuzulegen.

Hat wer von euch Erfahrungen mit der 2,5x Powermate 1,25"?


Prinzipiell würden mich generell Meinungen/Kritiken über Televue-Barlows interessiern

Herzlichen Dank

lg
Markus
Takahashi
AZ-EQ6, TELEVUE Delite, Nagler, Plössl
ZWO ASI 290 MM, ZWO ASI 294 MCP

Benutzeravatar
nonsens2
Austronom
Beiträge: 1372
Registriert: 14.07.2010, 13:01
Wohnort: Wien

Re: Barlow visuell?

Beitrag von nonsens2 » 28.06.2017, 22:16

Hallo Markus!

Meiner Meinung nach klares nein. Dein Teil hat f11,5, da wäre mit einem 8mm Okular die kleinste AP erreicht (bei meinem f10 bei 6,7mm Oku). Mit einer 2,5 Barlow erreichst Du f28. Das würde etwa bei Mond- und Planetenfotogrrafie Sinn machen, aber visuell eher nicht. Ich selbst verwende visuell keine Barlow, sondern immer ein Okular mit Festbrennweite.
Meine Sammlung umfasst 5, 8, 9, 13, 24 und 40mm. Damit komme ich recht gut zurande, so dass ich kein zusätzliches optisches Element in das System einbringen muss.
Fotografisch verwende ich natürlich Barlows um das System ausreizen zu können, aber dies ist eine andere Baustelle.

CS aus Wien
Grüße Niki
CS aus Wien
Grüße Niki

Benutzeravatar
ito304
Austronom
Beiträge: 158
Registriert: 28.11.2016, 11:51
Wohnort: 4400

Re: Barlow visuell?

Beitrag von ito304 » 29.06.2017, 09:10

Hallo Nici,

danke für deine Erläuterung, dann hab ich das eh richtig verstanden, dass dies erst bei der Planetenfotografie so richtig Sinn macht

lg

Markus
Takahashi
AZ-EQ6, TELEVUE Delite, Nagler, Plössl
ZWO ASI 290 MM, ZWO ASI 294 MCP

RiedlRud
Austronom
Beiträge: 928
Registriert: 16.09.2016, 09:30

Re: Barlow visuell?

Beitrag von RiedlRud » 15.08.2017, 18:02

Hallo Markus!

Ich verwende hin und wieder eine Barlow zum Beobachten. Habe ein SC 8 und SC11, also alles auch 1:10 Teleskope. Habe einmal einfachere Barlows probiert, war kein Erfolg. Hauptproblem waren in erster Linie Reflexionen. Die Schärfe ist nicht so sehr das Problem, da der Bildausschnitt immer kleiner wird. Wenn aber der Mond durchs ganze Bildfeld strahlt, wenn du irgendwas am Rand anschauen willst, dann stört es sehr.
Ich habe die Televue Powermate 2,5fach und die ist einfach super. Keine Reflexe, superscharf und in Verbindung mit Televue Okularen knackscharf.
Die Anmerkungen von Nici bleiben aufrecht, aber im Bestfall ersparts du dir die halben Okulare
LG Rudi
LG Rudi

Celestron C11 XLT+Starizona Reducer 0,70xFF und 0,75x/SW120/900ED+0,85x Reducer/SW80/600ED+0,85x Reducer Lacerta 72/432+Flattner/EQ8 pro/NEQ6 pro/Mgen2/Nikon D5100 mod./Zwo 290MC und 290MM/Star Adventurer

Antworten