Okular ratgeber

Astronomie, Naturbeobachtung, Mikroskopie...
Antworten
kemi
Beiträge: 52
Registriert: 04.12.2017, 19:23

Okular ratgeber

Beitrag von kemi » 06.09.2018, 18:42

Hallo Leute! Ich hab mir jetzt ein 10zoll dobson mit 2zoll okular Auszug geleistet, jetzt wollte ich wissen welche Okulare sinnvoll sind?
Ich hätt gern ein großes Gesichtsfeld um einfach nachfühlen zu können aber auch deepsky Objekte zu sehen könnt ihr mir einen Rat geben?
Danke
Dobson Skywatcher 250/1200

suche nach 82° ES Okulare :)
24mm hab ich schon
und groesser brauch ich nicht
bitte pn an mich

Kahless
Beiträge: 90
Registriert: 22.09.2017, 19:04
Wohnort: 4551 Ried i.T. & 4573 Hinterstoder

Re: Okular ratgeber

Beitrag von Kahless » 06.09.2018, 18:47

Hallo!

Das ist zwar für 8'' und nicht für 10'' geschrieben worden, aber man kann es praktisch 1:1 übertragen.
http://www.svenwienstein.de/HTML/okular ... obson.html

Ist auf jeden Fall ein guter Ansatz an den man sich weitgehend halten kann.

Grüße, Mario
- 8'' Skywatcher Flextube
- Coronado PST
- Binoansatz Binotron 27

visir
Austronom
Beiträge: 489
Registriert: 29.03.2011, 17:07
Wohnort: Linz

Re: Okular ratgeber

Beitrag von visir » 07.09.2018, 07:54

kemi hat geschrieben:Hallo Leute! Ich hab mir jetzt ein 10zoll dobson mit 2zoll okular Auszug geleistet, jetzt wollte ich wissen welche Okulare sinnvoll sind?
Ich hätt gern ein großes Gesichtsfeld um einfach nachfühlen zu können aber auch deepsky Objekte zu sehen könnt ihr mir einen Rat geben?
Danke
Es gibt ja von 20€ bis über 400€ alles mögliche...
Ich hab mit Okularen zwischen 100€ und 200€ ganz gute Erfahrungen gemacht, da kriegt man schon halbwegs Qualität und Weitwinkel.
z.B. Baader Hyperion, Speers Waler, Explore Scientific. Von letzteren hab ich noch ein 2"/35mm/ 70°, das ich loswerden will...

lg, Wolfgang
Zum Glück ist alles nur halb so doppelt

kemi
Beiträge: 52
Registriert: 04.12.2017, 19:23

Re: Okular ratgeber

Beitrag von kemi » 07.09.2018, 18:25

Danke für die Tipps hab deinen link. Nicht ganz durchgelesen.. Hab konzentrationsprobleme..
Dobson Skywatcher 250/1200

suche nach 82° ES Okulare :)
24mm hab ich schon
und groesser brauch ich nicht
bitte pn an mich

kemi
Beiträge: 52
Registriert: 04.12.2017, 19:23

Re: Okular ratgeber

Beitrag von kemi » 07.09.2018, 18:29

visir hat geschrieben:
kemi hat geschrieben:Hallo Leute! Ich hab mir jetzt ein 10zoll dobson mit 2zoll okular Auszug geleistet, jetzt wollte ich wissen welche Okulare sinnvoll sind?
Ich hätt gern ein großes Gesichtsfeld um einfach nachfühlen zu können aber auch deepsky Objekte zu sehen könnt ihr mir einen Rat geben?
Danke
Es gibt ja von 20€ bis über 400€ alles mögliche...
Ich hab mit Okularen zwischen 100€ und 200€ ganz gute Erfahrungen gemacht, da kriegt man schon halbwegs Qualität und Weitwinkel.
z.B. Baader Hyperion, Speers Waler, Explore Scientific. Von letzteren hab ich noch ein 2"/35mm/ 70°, das ich loswerden will...

lg, Wolfgang
Wieviel willst du denn dafür?
Dobson Skywatcher 250/1200

suche nach 82° ES Okulare :)
24mm hab ich schon
und groesser brauch ich nicht
bitte pn an mich

Kahless
Beiträge: 90
Registriert: 22.09.2017, 19:04
Wohnort: 4551 Ried i.T. & 4573 Hinterstoder

Re: Okular ratgeber

Beitrag von Kahless » 07.09.2018, 20:45

visir hat geschrieben: z.B. Baader Hyperion, Speers Waler, Explore Scientific. Von letzteren hab ich noch ein 2"/35mm/ 70°, das ich loswerden will...
Kommt natürlich immer aufs Alter und die persönliche Pupillengröße an, aber mir wäre eine AP von 7,3mm durch ein 35mm zu groß und ich würde beim 250/1200 Dobson (so einer ist es doch, oder?) maximal auf 30/31mm für die geringste Vergrößerung gehen.

Grüße, Mario
- 8'' Skywatcher Flextube
- Coronado PST
- Binoansatz Binotron 27

thermr
Beiträge: 9
Registriert: 04.01.2018, 07:02
Wohnort: Kainach bei Voitsberg

Re: Okular ratgeber

Beitrag von thermr » 08.09.2018, 08:46

Hallo!

Eventuell hilft dir auch diese Seite weiter https://www.sternfreunde-muenster.de/orechner.php

Grüße
Andi

visir
Austronom
Beiträge: 489
Registriert: 29.03.2011, 17:07
Wohnort: Linz

Re: Okular ratgeber

Beitrag von visir » 10.09.2018, 08:04

kemi hat geschrieben:
visir hat geschrieben: Wieviel willst du denn dafür?
hab auf das andere Thema per PN geantwortet...

lg, Wolfgang
Zum Glück ist alles nur halb so doppelt

tscharlyb
Beiträge: 96
Registriert: 11.04.2010, 12:28
Wohnort: Wien

Re: Okular ratgeber

Beitrag von tscharlyb » 20.09.2018, 15:01

Hallo,
wahrscheinlich hast du ein f5 Gerät, und bei einer Austrittspupille von 4-5 (je nach Standortdunkelheit) verwende ich für große Gesichtsfelder und nicht zu aufgehelltes Bild max. 25mm Okularbrennweite.

CS

kemi
Beiträge: 52
Registriert: 04.12.2017, 19:23

Re: Okular ratgeber

Beitrag von kemi » 05.10.2018, 22:07

danke für die antworten..
hab jetzt ein ES 82° 24mm übersichtsokular, die frage ist jetzt was wär noch sinnvoll?
und wie klein darf die Austrittspupile sein?
Bild
Dobson Skywatcher 250/1200

suche nach 82° ES Okulare :)
24mm hab ich schon
und groesser brauch ich nicht
bitte pn an mich

Kahless
Beiträge: 90
Registriert: 22.09.2017, 19:04
Wohnort: 4551 Ried i.T. & 4573 Hinterstoder

Re: Okular ratgeber

Beitrag von Kahless » 05.10.2018, 23:06

Kurze Antwort: Auf keinen Fall eine AP unter 0,5mm.
Sinnvoll ist meist eine kleinste AP von etwa 0,7-0,8mm.

Das wäre dann bei dir so im Bereich der 3mm bis 4mm Okulare, würde ich sagen.

Grüße, Mario
- 8'' Skywatcher Flextube
- Coronado PST
- Binoansatz Binotron 27

kemi
Beiträge: 52
Registriert: 04.12.2017, 19:23

Re: Okular ratgeber

Beitrag von kemi » 06.10.2018, 08:07

mnimal 0,5 ok
verstehe ich richtig dass grösser besser st jedoch 7mm dass maximum?
Dobson Skywatcher 250/1200

suche nach 82° ES Okulare :)
24mm hab ich schon
und groesser brauch ich nicht
bitte pn an mich

Kahless
Beiträge: 90
Registriert: 22.09.2017, 19:04
Wohnort: 4551 Ried i.T. & 4573 Hinterstoder

Re: Okular ratgeber

Beitrag von Kahless » 06.10.2018, 10:48

Die Austrittspupille ist das Licht bzw. der Durchmesser des Lichts, der vom Okular in dein Auge fällt.

Wenn du dir deine Augen ansiehst, dann befindet sich in der Mitte die Pupille (das Schwarze). Das ist sozusagen das Loch durch dass das Licht ins Auge fällt.
Je mehr Licht dort reinfällt, also je größer die AP ist, desto heller wird das Bild!

Mit einer AP von etwa 0,7-0,8mm hast du die maximale Auflösung deines Teleskops erreicht. Mehr Details sind nicht möglich!
Unter einer AP von etwa 0,5mm wird das Bild dann nur noch dunkel und verwaschen - weniger macht also keinen Sinn.

Jeder Mensch hat einen anderen Durchmesser seiner Pupille im Auge. Manche haben eine 7mm, andere nur eine 5mm Pupille. Allgemein nimmt der Durchmesser der Pupille mit zunehmendem Lebensalter ab. Somit kann man sagen, dass junge Menschen eher eine Pupille von rund 7mm haben (manche auch bisschen mehr), ältere Menschen eine von 4-5mm, sehr alte oft nur noch 4mm oder noch weniger.
(Das alles gilt immer für ein dunkeladaptiertes Auge, dass Zeit hatte sich an die Dunkelheit in der Umgebung zu gewöhnen.)

Wenn nun aus deinem Okular das Licht mit einer AP von 7mm Durchmesser fällt, dein Auge aber nur eine Pupille von 5mm hat, dann fallen auf jeder Seite 1mm Licht auf dein Auge, dass aber nicht INS Auge gelangt. Daher ist dieses Licht verschenkt, da du es nicht sehen kannst!

Da junge Leute auch selten einen Pupillendurchmesser von mehr als 7mm haben sagt man grob, dass eine AP über 7mm nicht sinnvoll ist, da das Licht dann eben gar nicht mehr komplett ins Auge fällt und dir somit nichts bringt.

Somit: Größere AP ist nicht immer besser! Größere AP = helleres Bild!
Das kann hilfreich sein, bei schwachen Deep Sky Objekten und dunklem Himmel. Kann aber bei hellen Objekten wie Mond oder Planeten auch stören, da dann alles so hell ist, dass man keine Details mehr erkennt. Und auch bei lichtverschmutztem Himmel ist eine zu große AP oft schlecht, da ja nicht nur das beobachtete Objekt sondern auch der lichtverschmutzte Himmel heller zu sehen ist. Wenn der Himmelshintergrund im Okular grau und nicht schwarz aussieht, dann ist die AP zu groß gewählt ...

Ich hoffe das war einigermaßen verständlich,
Grüße,
Mario

PS. In meiner Gegend und in bei meinen Augen wären 7mm AP zu viel! Ich komme mit meinem 31mm Okular auf eine AP von 5,2mm und das ist meist ideal für lichtschwache Objekte.
Bild
- 8'' Skywatcher Flextube
- Coronado PST
- Binoansatz Binotron 27

kemi
Beiträge: 52
Registriert: 04.12.2017, 19:23

Re: Okular ratgeber

Beitrag von kemi » 06.10.2018, 14:26

Danke für die anschauliche Erklärung Mario!

Also dann werde ich mir wohl erstmals noch 2 okulare holen.

ein ES 5,5mm 82° mit AP von 1,14
und ein ES 9mm 82° mit AP von 1,87

mein Omegon Super LE Okular 7mm 1,25 muss ich noch testen bit entweder mit den 68° unzufrieden
oder mit der geringen grösse von 7mm oder aber auch warscheinlcih kann ich damit nicht richtig umgehen..
konnte es leider noch nicht auf meinem 10ner dobsen.
Werde ich abe machen befor ich mir ein 5,5mm hole
Dobson Skywatcher 250/1200

suche nach 82° ES Okulare :)
24mm hab ich schon
und groesser brauch ich nicht
bitte pn an mich

Antworten