Seite 1 von 1

Doppelstern ALBIREO

Verfasst: 29.03.2019, 13:58
von RiedlRud
Liebe Astrokollegen!

Vor einiger Zeit habe ich hier im Forum einmal über meine ergebnislosen Versuche geschrieben, ALBIREO A zu trennen.
Trotz teilweise sehr gutem Seeing und wirklich hoher Vergrößerung ist es mir mit dem C11 nicht einmal ansatzweise gelungen den Doppelstern aufzulösen.
In der aktuellen Ausgabe von Sterne und Weltraum - April 2019, gibt es einen sehr guten Bericht über Albireo A. Grundsätzlich wurde darin die Frage aufgeworfen ob dies nur ein visueller Doppelstern ist oder nicht. Die Frage ist noch nicht endgültig geklärt. Weitere Beobachtungen sind notwendig. Voraussichtlich innerhalb der nächsten zwei Jahre soll ein wirkliches Ergebnis vorliegen.
Was auch in dem Bericht steht ist, dass der Abstand der beiden nicht gleich hellen Komponeten nur 0,3" beträgt und nicht 0,4", wie an anderer Stelle geschrieben.
Da das Auflösungsvermögen bei gleich hellen Sternen für mein C11 bei ca. 0,4" im optimalen Fall liegt, wundert es mich daher nicht mehr, dass es mir nicht gelungen ist, die Komponenten zu trennen. Ab 40 cm (16") Öffnung sollte dies zum gegenwärtigen Zeitpunkt möglich sein.
Falls jemand ein so großes Fernrohr und ruhige Luft hat, kann man das ja mal versuchen (Ev. Bernhard). Wäre neugierig ob die Trennung gelingt.

CS Rudi

Re: Doppelstern ALBIREO

Verfasst: 29.03.2019, 18:54
von Josef
Hallo Rudi!

Danke für den Input, vielleicht denke ich mal dran wenn ich auf der Alm bin, Kurtis 18" Dobson könnte da vielleicht helfen.

Re: Doppelstern ALBIREO

Verfasst: 31.03.2019, 10:03
von Antares
Hallo Rudi,

danke für den Hinweis. Ich beobachte eignetlich nur sehr selten Doppelsterne. Habe es aber letzte Nacht versucht. Leider war Albireo bei hoher Vergrößerung (860x, 16" Teleskop) nur ein großer wabernder Fleck. Seeing war zu schlecht. Selbst die beiden epsilon lyras konnte die längste Zeit nur als ovaler Fleck gesehen werden. Nur Fallweise war ein dunkler Bereich dazwischen zu sehen.

schöne Grüße,
Bernhard

Re: Doppelstern ALBIREO

Verfasst: 01.04.2019, 18:11
von RiedlRud
Hallo Bernhard!
Freue mich, dass du es versuchst hast. Bei Albireo kommt noch dazu, dass die Komponenten nicht gleich hell sind. Da muß schon alles passen, damit du das Paar auflösen kannst. Jetzt ist Albireo noch zu tief am Horizont. Ich glaube eine echte Chance hast du nur, bei ruhiger Luft und hohem Stand. Bin aber echt neugierig ob es dir gelingt. Ich werde es bei guten Bedinugungen trotzdem nochmals versuchen.
CS Rudi

Re: Doppelstern ALBIREO

Verfasst: 01.04.2019, 19:15
von Antares
Es scheitert meist an den Bedingungen. Es sah Anfangs gar nicht so schlecht aus. Im Vereinsteleskop (12") war das Trapez im Orionnebel sehr gut mit 6 Komponenten zu sehen. Im laufe der Nacht muss das Seeing nachgelassen haben.

Ich habe erst ein mal sowas wie Beugungsringe im 16" er gesehen. Da standen sie in meinem 4.5" Sucher bereits fast vollkommen ruhig. Solche Nächte gibt es aber leider nicht oft. Einen weiteren Versuch ist es sicher mal wieder Wert.
Ich hoffe ich vergesse nicht darauf.

schöne Grüße,
Bernhard