Seeing, und wohin mit meinem Dobson.

Astronomie, Naturbeobachtung, Mikroskopie...
Antworten
viVel
Beiträge: 20
Registriert: 19.04.2013, 11:08
Wohnort: 1230 - Wien

Seeing, und wohin mit meinem Dobson.

Beitrag von viVel » 24.04.2013, 21:03

Hallo liebe Community,

ich habe zwei Fragen an euch.

Zum Thema seeing. Ich würde gern wissen ob man an verschiedenen Wettersituationen ein gutes/schlechtes seeing erwarten kann.
Also mein derzeit einziger Orientierungspunkt ist das funkeln der Sterne, starkes funkeln -> schlechtes seeing | schwaches funkeln -> gutes seeing. Ihr habt wohl schon mehr Erfahrung sammeln können.

Nun zu meinem Dobson. Zur zeit steht der noch bei mir im Vorzimmer, allerdings wirds da im Sommer richtig warm und irgendwie steht er immer im weg ;). Jetzt überlege ich schon die ganze Zeit ob ich ihn nicht in den Keller bringe, dort ist es um einiges Kühler. Einziger Nachteil ist das mein Keller extrem feucht ist.
Kann die Feuchtigkeit der Optik zusetzen?. Bin mir auch nicht ganz sicher ob der Tubus rostfrei ist.

Das wars auch schon wieder,

Lg Michi
SW - Dobson 6" F/8,3

Stanislaw Lem, Arthur C. Clarke, Isaac Asimov, Marianne Gruber, Alan Dean Foster etc.

Benutzeravatar
Alrukaba
Austronom
Beiträge: 2775
Registriert: 03.01.2008, 22:53
Wohnort: Brand/Finsternau
Kontaktdaten:

Re: Seeing, und wohin mit meinem Dobson.

Beitrag von Alrukaba » 24.04.2013, 21:54

Hallo Michael!

Auf dieser Seite wird das Seeing für deinen Standort vorhergesagt. Wie zuverläßig es ist, weiß ich aber nicht. Ich war seit dem ich auf das gestoßen bin, nicht mehr beobachten! :cry:

http://www.meteoblue.com/de_DE/wetter/v ... n_at_19862

Geh auf Profi & Tools, da findest du rechts oben Astronomy Seeing.

Beim anderen Problem kann ich dir aber nicht helfen, aber ich schätze, daß ständige Feuchtigkeit keinem Gerät gut tut

Alex
http://www.astrostation.at

Der größte Irrtum der Menschheit ist der Glaube intelligent zu sein.

viVel
Beiträge: 20
Registriert: 19.04.2013, 11:08
Wohnort: 1230 - Wien

Re: Seeing, und wohin mit meinem Dobson.

Beitrag von viVel » 24.04.2013, 22:38

Danke ;)
SW - Dobson 6" F/8,3

Stanislaw Lem, Arthur C. Clarke, Isaac Asimov, Marianne Gruber, Alan Dean Foster etc.

Benutzeravatar
Sternfreund
Austronom
Beiträge: 1635
Registriert: 06.04.2012, 07:54
Wohnort: Wien Umgebung
Kontaktdaten:

Re: Seeing, und wohin mit meinem Dobson.

Beitrag von Sternfreund » 25.04.2013, 08:33

hoi,
ich würde gerne wissen wo du denn beobachtest. Balkon, Terrasse, garten oder mobil?

wenn ich du wäre und einen einigermaßen sicheren platz hätte draußen (sicher im sinn von Diebstahl) dann würd ich das ding permanent draußen lassen.
es gibt super abdeckplanen oder auch einen kleinen verbau (tonne?).
da musst dir ums schleppen keine sorgen mehr machen, bist sofort einsatzbereit und das rohr ist immer temperiert.

Liebe Grüsse
Arno
_______________________________________________________________
Esprit 80 + G2-8300m ext. FW auf G11.
Evostar ED100/900 + DMK21au.04.as auf EQ5
_______________________________________________________________

http://www.far-light-photography.at

Benutzeravatar
Ephemeris
Austronom
Beiträge: 1020
Registriert: 05.04.2013, 16:54
Wohnort: Wernberg
Kontaktdaten:

Re: Seeing, und wohin mit meinem Dobson.

Beitrag von Ephemeris » 25.04.2013, 10:38

Hallo Michi

Das könnte dich auch weiterbringen.
http://astrofotografie.hohmann-edv.de/g ... seeing.php
klare Nächte wünscht euch
Hans

i'm here not for business but for pleasure

https://www.facebook.com/treeobservatory
http://www.krobath-koechl.at
http://www.pacheiner.at

viVel
Beiträge: 20
Registriert: 19.04.2013, 11:08
Wohnort: 1230 - Wien

Re: Seeing, und wohin mit meinem Dobson.

Beitrag von viVel » 25.04.2013, 14:09

Hallo,

Danke erstmal für die Anregungen.

@ Sternfreund, eigentlich trifft alles zu :D
Also ich würde mir keine Sorgen machen wenn ich meinen Dobson draußen stehen lassen würde. Wäre doch für Diebe viel zu klobig ;).
Dein Vorschlag mit der Tonne kann ich mir gut vorstellen, zb.: eine Regentonne etc.

Aber wenn da die Sonne drauf scheint heizt das doch auch ordentlich. Leider ist der einzige zu fast 100%ig schattige platz an der Straße.
Vielleicht einfach Müllsack drüber.... ;)

Ideal wäre natürlich einfach in den Keller, aber eben weis ich nicht wie die Feuchtigkeit meinem Dobson zusetzt.

Lg
SW - Dobson 6" F/8,3

Stanislaw Lem, Arthur C. Clarke, Isaac Asimov, Marianne Gruber, Alan Dean Foster etc.

Benutzeravatar
Sternfreund
Austronom
Beiträge: 1635
Registriert: 06.04.2012, 07:54
Wohnort: Wien Umgebung
Kontaktdaten:

Re: Seeing, und wohin mit meinem Dobson.

Beitrag von Sternfreund » 25.04.2013, 14:30

ich würd mir wegen der Hitze keine gedanken machen. du kannst die tonne oder was auch immer weiss streichen. das reflektiert schonmal und innen vielleicht mit styropor oder irgendeiner dämmung auskleiden.
wer eine möglichkeit hat ein teleskop sicher draußen aufzustellen ist verrückt wenn ers nicht tut *g*

das blöde ist eher wenn du schnell hohe temperaturschwankungen hast. zb von draußen (kalt) ins warme.. kondenswasserbildung usw..
oder überleg mal was passieren kann wenn du autoscheiben mit warmen wasser abtaust ;) aber so schlimm is es beim teleskop eh nicht.
langsame erwärmung oder Abkühlung ist immer besser.

Liebe Grüsse
Arno
_______________________________________________________________
Esprit 80 + G2-8300m ext. FW auf G11.
Evostar ED100/900 + DMK21au.04.as auf EQ5
_______________________________________________________________

http://www.far-light-photography.at

visir
Austronom
Beiträge: 489
Registriert: 29.03.2011, 17:07
Wohnort: Linz

Re: Seeing, und wohin mit meinem Dobson.

Beitrag von visir » 26.04.2013, 10:57

Draußen stehen lassen... es muss ja nicht Diebstahl sein, Vandalismus richtet ähnlich viel Schaden an. Was glaubst Du, zu was besoffene Jugendliche alles imstande sind...

Der Regentonne, die man darüberstülpt, kann man ja Schlitze verpassen, dass sich keine Hitze darunter staut. Isolierung hält Hitze nicht sehr lange ab, wenn sie nicht sehr dick ist. Bei kälteren Temperaturen kann man die Schlitze durch einen Sack wieder abdecken.

lg, Wolfgang
Zum Glück ist alles nur halb so doppelt

viVel
Beiträge: 20
Registriert: 19.04.2013, 11:08
Wohnort: 1230 - Wien

Re: Seeing, und wohin mit meinem Dobson.

Beitrag von viVel » 28.04.2013, 21:15

Ja bin selber fast noch jugendlich :). Aber so betrunken kann ich nicht sein das ich sinnlos was zerstoere.
Bin aber wohl schon eher die ausnahme.
Na also da mache ich mir keine sorgen, und wenn dann ists ein Zeichen fuer ein neues Teleskop ;).

Also Schlitze kann ich schon reinmachen aber dann hat man wieder das Problem Regen...
SW - Dobson 6" F/8,3

Stanislaw Lem, Arthur C. Clarke, Isaac Asimov, Marianne Gruber, Alan Dean Foster etc.

visir
Austronom
Beiträge: 489
Registriert: 29.03.2011, 17:07
Wohnort: Linz

Re: Seeing, und wohin mit meinem Dobson.

Beitrag von visir » 28.04.2013, 21:27

viVel hat geschrieben:Also Schlitze kann ich schon reinmachen aber dann hat man wieder das Problem Regen...
Dem lässt sich durch aufwändigere Schlitze begegnen... kannst ja beim Schneiden der Schlitze nur seitlich und oben einschneiden, und die so entstehende "Lasche" dann 30 Grad nach innen biegen... unterstützt durch eine Heißluftpistole.
Kannst auch so schmale Schlitze machen, dass der Regen nicht so ohne weiteres durchkann, also im Wesentlichen nur Schnitte. Dafür halt dann viele...
Kannst auch richtige Schlitze machen, innen aber dann mit etwas Abstand eine etwas größere Platte hinter dem Schlitz montieren, an der der Regen abprallt.

Was mir halt so auf die Schnelle einfällt.

Kannst aber bei Regengefahr einen Sack drüberstülpen, oder den Sack nur bei Hitze abnehmen...

lg, Wolfgang
Zum Glück ist alles nur halb so doppelt

Antworten