Jupiter GRF beobachten besser jetzt!

Astronomie, Naturbeobachtung, Mikroskopie...
Antworten
Benutzeravatar
Gutmann
Austronom
Beiträge: 395
Registriert: 18.11.2009, 21:25
Wohnort: Waidhofen /Thaya
Kontaktdaten:

Jupiter GRF beobachten besser jetzt!

Beitrag von Gutmann » 08.09.2014, 15:36

Wollte Euch darauf aufmerksam machen das Jupiter´s GRF derzeit besonders interessant zu beobachten ist .
Momentan ist eine Seite abgeflacht als hätte man einen Teil weggeschnitten .
Hoffentlich ist das nicht der Beginn vom Ende des GRF .
Jupiters GRF verändert sich zwar seit jeher in Form Grösse und Farbe ...aber man weiss ja nie .

Momentan ist es leider nicht einfach Jupiter zu beobachten .
Oftmals ist es ein wahres Geduldsspiel .

So wie heute zum Beispiel : Wecker läutet um 4:30 -blick zum fenster - es ist klar- aufstehen!! -ab ins Auto -20min fahrt -
alles gut !"nur" leichter Bodennebel -Sternwarte aufschliessen -Temperatur optimal 12grad drinnen 12grad draussen- noch 5 min und Jupiter kommt hinter dem Baum hervor-Kuppel auf -Okular rein - erster Blick -
wow trotz horizontnähe gutes seeing- yuhuu - aber plötzlich-- 2min geschaut Nebelwand kommt- alles dicht -als hätte jemand einen Schalter umgelegt :evil:

MfG
Martin

Benutzeravatar
Welser2011
Austronom
Beiträge: 429
Registriert: 16.09.2011, 22:58
Wohnort: 4600

Re: Jupiter GRF beobachten besser jetzt!

Beitrag von Welser2011 » 08.09.2014, 18:31

Hallo Martin,

auch wenn die Nebelsuppe das ganze unterbrochen hat, es ist einfach ein unbeschreibliches Gefühl Jupiter zu sehen :o . Ja ich bin auf Sternentzug :roll:
Nur weiter mit den Berichten! big like.


MfG.

Nedim
Man kann es so oder so machen. Ich bin für so.

Benutzeravatar
Gutmann
Austronom
Beiträge: 395
Registriert: 18.11.2009, 21:25
Wohnort: Waidhofen /Thaya
Kontaktdaten:

Re: Jupiter GRF beobachten besser jetzt!

Beitrag von Gutmann » 09.09.2014, 05:56

Dankeschön.Wiso auf Sternenentzug Nachts über ist es ja eh Klar nur in der Früh nicht :evil: :D

Statt eines Beobachtungsbericht schiesse ich ja normalerweise ein Foto.
Denn ein Bild sagt ja bekanntlich mehr als Tausend Worte.

Leider reichen 3-4minuten nicht aus um überhaupt mal die Kamera ans Teleskop zu kriegen geschweige den Aufnahmen zu machen .

Übrigens!!!
Das gleiche passierte heute wieder .
Ich bin ernsthaft am überlegen eine Abhandlung zu schreiben über dieses Nebelphänomen .
Voriges Jahr ist mir das Aufgefallen das bei bestimmten Wetterlagen der Nebel fast exakt über Tage hinweg zur gleichen Zeit kommt .

Das unglaubliche daran ist das es Absolut klar ist und dann kommt wie im Film"the Fog" eine Nebelwand und alles ist dicht .
Und das innerhalb von Minuten und noch dazu genau wenn Jupiter hinter der Birke auftaucht !?

Aber egal es geht ja hier um Astronomie und nicht um Wetterphänomene .

Den GRF konnte ich heute zwar nur kurz beobachten und leider auch nur am Rand aber er wirkte rundlicher als noch vor Tagen.

Allerdings ist eine Beobachtungszeit von nur maximal 3-4 minuten nicht sehr aussagekräftig .

MfG
Martin

Antworten