Hochgelgener "Beobachtungs"platz nahe Perg

Halb Off Topic Board
Antworten
dhuber1
Austronom
Beiträge: 623
Registriert: 27.01.2013, 11:57
Wohnort: Perg

Hochgelgener "Beobachtungs"platz nahe Perg

Beitrag von dhuber1 » 21.10.2019, 21:13

Hallo,

ich komme selbst aus Perg, meine Gartensternwarte liegt aber nur auf 235 m und somit von Oktober bis März kaum zu gebrauchen aufgrund von Nebel. Gibt es in der Nähe einen guten dunklen Platz wo man mit den Auto auch im Winter gut hinkommt und man der weißen Suppe etwas entgehen kann?
lg Daniel
___________________________________________
10" F4 Carbon Newton & Skywatcher 150PDS auf EQ8 Dualsetup
TAK Epsilon 130 ED auf AVX
ATIK 460EX, QHY9m & QHY163m

Meine Aufnahmen:
https://www.flickr.com/gp/140361097@N06/TS2i94
https://www.astrobin.com/users/dhuber1/

Benutzeravatar
ilkr
Austronom
Beiträge: 450
Registriert: 03.01.2008, 00:38
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Hochgelgener "Beobachtungs"platz nahe Perg

Beitrag von ilkr » 22.10.2019, 00:28

Was verstehst Du unter "hoch"?
Hängt natürlich davon ab, über welche Nebelobergrenze Du drüber musst.

Wenns ab 600m schon klar ist, würde ich an Deiner Stelle einfach nach St.Thomas rauffahren, ist nur ein Katzensprung und ich denke, dass sich südlich vom Ort in Unter St. Thomas ein Beobachtungsplatz finden ließe. Aber auch nördlich davon findest Du die eine oder andere Freifläche, vielleicht eine Hofzufahrt so um die 700m Höhe.

Wenn Du aber gegen 900m rauf willst, musst Du schon ein wenig weiter fahren. Ich würde hier die Nähe von Dorfstetten im Waldviertel suchen. Laut Google 3/4 Stunden zu fahren, aber da gibts ein paar schöne Lichtungen mit Hofzufahrten, wo man sich reinstellen kann, wenn man nicht gerade die Einfahrt blockiert.

Ich muss aber ehrlich sagen, diese Orte kenn ich nur von untertags, ich war in dieser Gegend noch nicht für astronomische Beobachtungen.
Aber ein Amateurastronom schaut sich die Gegend auch bei normalen Ausflügen immer auch aus der Brille des nächtlichen Beobachters an... ;-)

Liebe Grüße
Reinhard

dhuber1
Austronom
Beiträge: 623
Registriert: 27.01.2013, 11:57
Wohnort: Perg

Re: Hochgelgener "Beobachtungs"platz nahe Perg

Beitrag von dhuber1 » 22.10.2019, 09:12

Hallo Reinhard,

das mit der Nebelgrenze weiß ich leider nicht da bin ich auf Erfahrungswerte angewiesen. Ich fahre manchmal mit dem Rad zur Ruine Ruttenstein rauf, die ist nicht weit weg von St. Thomas, aber ich kenne dort keine konkreten Plätze wo ich mein Zeug aufbauen könnte. Ich bin da immer etwas unsicher, ich will mich ja nicht auf einem fremden Grundstück einfach so ausbreiten und es ist oft schwer herauszufinden wem diese gehören wenn man niemanden dort kennt.

Ich könnte mal eine Radtour nach Dorfstetten machen und mich dort umsehen, schaut nicht so schlecht aus.

Aber wie du schon sagst ich kenne viele Orte auch nur bei Tag und weiß daher nicht wie es mit Nebel und Lichtverschmutzung aussieht.

Auf jedenfall mal Danke für die Tipps!
lg Daniel
___________________________________________
10" F4 Carbon Newton & Skywatcher 150PDS auf EQ8 Dualsetup
TAK Epsilon 130 ED auf AVX
ATIK 460EX, QHY9m & QHY163m

Meine Aufnahmen:
https://www.flickr.com/gp/140361097@N06/TS2i94
https://www.astrobin.com/users/dhuber1/

Benutzeravatar
ilkr
Austronom
Beiträge: 450
Registriert: 03.01.2008, 00:38
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Hochgelgener "Beobachtungs"platz nahe Perg

Beitrag von ilkr » 22.10.2019, 16:14

Ja, einmal besichtigen ist nicht verkehrt. Und außerdem kann man sich ja auch vor Ort erkundigen wo's erlaubt ist, sich hinzustellen. Fragen kostet nix.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass viele Anrainer sehr aufgeschlossen sind und auch kein Problem damit haben, wenn man sich ein wenig in ihre Wiese stellt, sofern man aufpasst, dass man nicht gerade das hochstehende Futter niedertrampelt. Manche schätzen es sogar, wenn Astronomen da sind, weil die unliebsame Gäste abschrecken können. Ist angeblich tatsächlich einmal passiert, als bei einer Einbruchsserie der Bauer, bei dem wir in dieser Nacht gestanden sind, verschont geblieben ist... :-)

Und zum Neuen Jahr kann man ja mit ein paar schönen Bildern und einer Flasche Wein vorbei kommen und alles Gute wünschen!

LG Reinhard

jeanc
Beiträge: 8
Registriert: 28.07.2018, 11:18

Re: Hochgelgener "Beobachtungs"platz nahe Perg

Beitrag von jeanc » 01.02.2020, 19:32

Hallo Ich beobachte gelegentlich von Dorfstetten aus, im Bereich der L7283 gibt es bei einer Lichtung eine Waldzufahrt, wo man gut stehen bleiben kann. Linz stört nicht massiv lg Michael Jäger

dhuber1
Austronom
Beiträge: 623
Registriert: 27.01.2013, 11:57
Wohnort: Perg

Re: Hochgelgener "Beobachtungs"platz nahe Perg

Beitrag von dhuber1 » 02.02.2020, 00:08

Danke Michael, hättest du vl. Koordinaten von der Lichtung?
lg Daniel
___________________________________________
10" F4 Carbon Newton & Skywatcher 150PDS auf EQ8 Dualsetup
TAK Epsilon 130 ED auf AVX
ATIK 460EX, QHY9m & QHY163m

Meine Aufnahmen:
https://www.flickr.com/gp/140361097@N06/TS2i94
https://www.astrobin.com/users/dhuber1/

Antworten