PC/Laptop für Bildbearbeitung

Halb Off Topic Board
Antworten
TomJoad
Beiträge: 30
Registriert: 10.09.2018, 09:12
Wohnort: 7443 Rattersdorf / 1100 Wien
Kontaktdaten:

PC/Laptop für Bildbearbeitung

Beitrag von TomJoad » 14.04.2020, 10:42

Liebe Community!

Ich möchte mir einen PC speziell für die Astrobildbearbeitung. Natürlich wäre das Optimum ein aktueller Gaming Laptop, allerdings ist es natürlich ein massives Kostenthema. Hat jemand Tipps wo man um ein vernünftiges Geld einen brauchbaren Laptop bekommt, welche die Bedürfnisse von den Bearbeitungssoftwares abdeckt?

Danke und liebe Grüße

Daniel
Skywatcher Heritage 130P (130/650)
GSO 250/1250 Deluxe Dobson

RiedlRud
Austronom
Beiträge: 1230
Registriert: 16.09.2016, 09:30

Re: PC/Laptop für Bildbearbeitung

Beitrag von RiedlRud » 14.04.2020, 18:01

Hallo Daniel!
Ich habe mir vor 1 Jahr einen Desktop für die Bearbeitung von Bilder zusammenbauen lassen. Hat ein Computerfachgeschäft in der Stmk gemacht und ca. 1800.- € gekostet. Der PC ist superschnell und die Bearbeitung macht einfach Spass.
Die Daten waren:
i7 / 9700 k 3,60 Ghz Prozessor. Es soll schon I8 Prozessoren geben, aber lt. den Leuten im Geschäft rechnet er nicht schneller, weil die dahinterliegende PC Architektur das nicht kann. Wichtig ist auch noch eine gute Grafikkarte!
32 GB Ram und 500 GB SSD Speicher. Zusätzlich ist noch eine zweite 2 TB Western Digital Hard disc eingebaut wo ich die Daten alle Zwischenspeichern kann.
Lt. Pixinsight PC Benchmark hat er folgende Leistungsdaten
Total: 11020 CPU: 11909 SWAP: 8435
Ich habe zwar keine Ahnung was das bedeuted, vielleicht kann im Forum jemand sagen, was das ist.

Mein Laptop hat noch einen Intel Core M5-vpro Prozessor mit 1,1- 1,5 Ghz Taktung.
8 GB RAM und 256 GB SSD - Für einen Laptop sollte das noch relativ gut sein. Ist aber eine Mischung aus Tablett und Laptop (HP Elite X2) und hat fast das gleich wie der Desktop gekostet.
Die Pixinsight Benchmark Werte sind: Total: 2096 CPU: 2395 SWAP 1385
Der große Computer ist gefühlt 10mal schneller!
Vielleicht hilft dir das ein bischen :-)
CS Rudi
LG Rudi

Celestron C11 XLT+Starizona Reducer 0,70xFF und/SW120/900ED+0,85x Reducer/SW80/600ED+0,85x Reducer Lacerta 72/432+Flattner/EQ8 pro/NEQ6 pro/Mgen2/NikonD750 mod./Nikon D5100 mod./Zwo 290MC und 290MM/Star Adventurer

Benutzeravatar
DeeJayD
Beiträge: 66
Registriert: 24.02.2019, 20:24
Wohnort: Wien

Re: PC/Laptop für Bildbearbeitung

Beitrag von DeeJayD » 14.04.2020, 20:39

Hi,

Es wäre einfacher wenn du sagst wie viel du ausgeben willst :)

Um 1000€ bekommst schon nen 17" Laptop mit Intel 9. Generation i7 9750H CPU (6 Kerne / 12 Threads) und einer GTX1650 als Neugerät. Würde auch unter die Sparte Gaming Laptop fallen und wäre völlig ausreichend für Bildbearbeitung.

Ich selbst habe einen 14" Laptop mit Intel 8. Generation i5 CPU 3,4GHz und einer Geforce MX130 Grafikkarte (Kosten vor ca. 2 Jahren 899€) und im Urlaub z.b. wo ich nicht an meinen Desktop PC rankomme mache ich damit auch die Bildbearbeitung und das geht auch annehmbar flott. Aber wie bei Rudi auch ist mein Desktop ca. 20 mal Schneller was aber kein Wunder ist (AMD Ryzen 9 CPU 12 Kerne / 24 Threads, Geforce RTX2070..... ja ich Spiele gerne :D )

Wenn es dir um reine Schnelligkeit geht wirst mit einem Desktop PC mehr fürs gleiche Geld bekommen immer von einem Neukauf ausgehend. Man darf aber nicht unterschätzen das man evtl. auch noch z.b. Monitor, Tastatur und Maus kaufen muss falls nicht vorhanden.
Spielt Mobilität auch eine Rolle wirst sowieso nicht am Laptop vorbei kommen.

Lg
Danny
~Pentaflex Newton 150/750 ; Skywatcher 9x50 Deluxe als Guiderohr
~iOptron CEM25P
~Lacerta GPU Optics Komakorrektor
~Canon EOS 650D(a) ; Canon EOS 6D
~ZWO ASI 120MM ; ZWO ASI 120MC-S
~ZWO EAF Motorfokus
~Raspberry Pi 3b+ mit Stellarmate (Kstars/INDI)

Benutzeravatar
iamsiggi
Austronom
Beiträge: 680
Registriert: 02.12.2014, 22:46
Wohnort: Wien / Engabrunn
Kontaktdaten:

Re: PC/Laptop für Bildbearbeitung

Beitrag von iamsiggi » 14.04.2020, 21:49

Würde da auf einen Lenovo (oder anderem) warten mit Ryzen 7 Gen 4 ...... Da hat man wirklich viele Kerne und best mögliches Preis Leistungsverhältnis.
z.b.
https://www.computerbase.de/2020-02/len ... 4000-2020/

Auf jeden fall darauf achten, wieviel RAM du reinpacken kannst. 16GB würde ich als Minimum sehen, besser 32 GB

Wenn es nur um was "kleines" geht kann man sich einen Powersupply großen ASRock A300 mit eine Ryzen5 3400G zusammenbauen. Externen Bildchirm(e) braucht man sowieso.
Soetwas verwende ich am "Landsitz" (und habe schon x fach gebaut) PI Bench liegt da um die 7000. Ein Laptop mit mobilem Ryzen5 (Lenovo V155 - wo ich 25 Stück im Einsatz habe) ist ca. bei 5500 (kostet 500Euro). Mit den Neuen Laptops der gen4 sind dann wohl gegen 8000-9000 möglich und ab 800 kosten

Siegfried
--
"Man sieht nur das, was man weiß" (J.W.Goethe)
AustrianAviationArt.org/cms/Astronomie
Facebook: Astrogarten Engabrunn & Oly-Astrofotografie
-
"NoN" 200/800 + APO73/432,AZ-EQ6, MGen, Olympus E-M1.II, E-PL6(mod), E-PL7, E-M10-II, Samyang 135/2, mFT75/1.8, mFT12/2...

TomJoad
Beiträge: 30
Registriert: 10.09.2018, 09:12
Wohnort: 7443 Rattersdorf / 1100 Wien
Kontaktdaten:

Re: PC/Laptop für Bildbearbeitung

Beitrag von TomJoad » 15.04.2020, 09:03

Danke für Eure Tipps! Bezüglich Budget möchte ich gern bei max. 1.500 Euro bleiben. Grundsätzlich wäre mir eine günstige Basis, bei welcher ich ein paar Komponenten selbst aufrüsten kann bzw. der sich frei konfigurieren lässt am liebsten. Der ASRock schaut da schon ganz interessant aus, allerdings werd ich da in Summe wohl auch nicht günstiger aussteigen.

Gaming Laptop wäre mir auch schon in den Sinn gekommen. Hier wäre zB meine Tendenz in Richtung HP Pavilion Gaming gegangen: https://www.cyberport.at/notebook-und-t ... i-w10.html
Skywatcher Heritage 130P (130/650)
GSO 250/1250 Deluxe Dobson

Benutzeravatar
DeeJayD
Beiträge: 66
Registriert: 24.02.2019, 20:24
Wohnort: Wien

Re: PC/Laptop für Bildbearbeitung

Beitrag von DeeJayD » 15.04.2020, 12:59

Hi,

Was mich am dem HP stören würde wäre: 16 GB DDR4-2666 SO-DIMM, maximal erweiterbar auf 16 GB

2 Steckplätze gesamt, davon 0 frei


Sprich zum erweitern brauchst dann nen vollen Satz Arbeitsspeicher also 2 x 16GB. Kannst allerdings auch einen 8er rausnehmen und gegen einen 16er Tauschen womit du dann 24GB hättest
Such dir einen mit 1 x 16GB Dimm und einem freien Dimm Steckplatz dann kannst ihn Halb so teuer auf 32GB aufrüsten. Oder halt gleich einen mit 32GB :wink:

Außerdem kann man den Typ der SSD nicht in der Beschreibung finden (PCIe oder SATA / M.2 oder 2,5" Formfaktor) am besten vorher nachfragen. Eine M.2 PCIe NVMe SSD wäre da die bevorzugte Wahl.
Das Notebook verfügt über keine Wartungsklappe. Um an Bauteile wie Arbeitsspeicher und Festplatte zu gelangen, muss das komplette Gehäuse geöffnet werden. Eine unvorsichtige Arbeitsweise kann zum Verlust der Garantie und zu Beschädigungen führen.
Der Akku ist fest verbaut und lässt sich nur durch Öffnen des Gehäuses tauschen was auch kompliziert werden kann das habe ich bei meinem gesehen als ich ihn offen hatte um ein 2. Arbeitsspeicher Modul einzubauen da kam ich nämlich nicht ran als ich ihn unten offen hatte ich musste ihn komplett zerlegen um an Arbeitsspeicher, SSD und Akku ranzukommen.

Einen Laptop aufzurüsten ist immer ein bissel schwierig da kann man meist nur am Arbeitsspeicher und an den Festplatten / SSD´s was ändern.
Wenn du ein Gerät mit Aktuellen Thunderbolt 3 Anschluss nimmst könntest da dann noch z.b. die Grafikkarte frei wählen da diese dann Extern über Thunderbolt angeschlossen wäre in einem dafür Speziellen Gehäuse wie z.b. HP Omen GA1-1000ng Externes Grafikkarten Gehäuse allerdings kostet das Gehäuse nochmal ca. 500€ und da hast dann noch immer keine Grafikkarte zum reinstecken. :wink:
Ganz selten findet sich ein Laptop bei dem man die CPU tauschen kann ohne diese Raus und Rein Löten zu müssen. Hab noch nie einen Laptop gesehen wo man die Grafikkarte gegen eine bessere austauschen kann will aber nicht ausschließen das es das Gibt.

Aber ich finde das die Grafikkarte eher Drittrangig ist, mir ist noch nie aufgefallen bei Pixinsight oder Photoshop das meine Grafikkarte unter Last steht. Auch bei meiner Vorgänger Grafikkarte Radeon RX 480 ist mir während dem Stacken bzw. bearbeiten keine besondere Grafikkarten Last aufgefallen.
Ich glaube die Grafikkarte ist eher bei 3D Bildbearbeitung/Animation von Nöten aber ich lasse mich auch gerne eines bessern belehren sollte ich mich da in meiner Beobachtung irren. :)
Wichtig sind meiner Meinung nach eine Schnelle CPU (Zuviel Kerne/Threads gibt es da eigentlich nicht :D ), viel Arbeitsspeicher mindestens 16GB eher 32GB oder mehr und eine Schnelle SSD (z.b. eine PCIe NVMe M.2 SSD was bei 1000€+ Geräten heute schon fast Standard ist)

Lg
Danny
~Pentaflex Newton 150/750 ; Skywatcher 9x50 Deluxe als Guiderohr
~iOptron CEM25P
~Lacerta GPU Optics Komakorrektor
~Canon EOS 650D(a) ; Canon EOS 6D
~ZWO ASI 120MM ; ZWO ASI 120MC-S
~ZWO EAF Motorfokus
~Raspberry Pi 3b+ mit Stellarmate (Kstars/INDI)

Benutzeravatar
DeeJayD
Beiträge: 66
Registriert: 24.02.2019, 20:24
Wohnort: Wien

Re: PC/Laptop für Bildbearbeitung

Beitrag von DeeJayD » 15.04.2020, 13:38

Was ich noch vergessen habe zu erwähnen ist die Festplatten/SSD Größe. Wenn du all deine Rohdaten usw. auch auf dem Laptop speichern willst werden die 512GB unter Umständen schnell zu wenig sein da wäre dann eine Externe 2,5" USB Festplatte zu empfehlen oder falls das Gerät noch einen freien 2,5" HDD Platz hat dort dann so eine einzubauen. 2,5" Festplatten gibts bis 5 Terrabyte (Ca. 200€ bei 5TB), 2,5" SSD´s bis 4 Terrabyte (Ca. 500€ bei 4TB). Da in diesem Fall aber die Geschwindigkeit zweitrangig ist würde es eine günstigere Festplatte statt einer SSD auch tun.

Lg
Danny
~Pentaflex Newton 150/750 ; Skywatcher 9x50 Deluxe als Guiderohr
~iOptron CEM25P
~Lacerta GPU Optics Komakorrektor
~Canon EOS 650D(a) ; Canon EOS 6D
~ZWO ASI 120MM ; ZWO ASI 120MC-S
~ZWO EAF Motorfokus
~Raspberry Pi 3b+ mit Stellarmate (Kstars/INDI)

TomJoad
Beiträge: 30
Registriert: 10.09.2018, 09:12
Wohnort: 7443 Rattersdorf / 1100 Wien
Kontaktdaten:

Re: PC/Laptop für Bildbearbeitung

Beitrag von TomJoad » 20.04.2020, 10:22

Wäre dieses Notebook geeignet? Mit Dockingstation und externem Display liest sich das für mich nicht schlecht.

https://www.cyberport.at/notebook-und-t ... u55es.html
Skywatcher Heritage 130P (130/650)
GSO 250/1250 Deluxe Dobson

Lou
Beiträge: 18
Registriert: 24.05.2017, 08:34

Re: PC/Laptop für Bildbearbeitung

Beitrag von Lou » 20.04.2020, 17:52

Hi,
wenn du nur auf dem Laptop arbeiten möchtest nimm dir am besten ein 17" Gerät. 15" sind für solche Anwendungen doch zu klein.
lg
Lou

Benutzeravatar
DeeJayD
Beiträge: 66
Registriert: 24.02.2019, 20:24
Wohnort: Wien

Re: PC/Laptop für Bildbearbeitung

Beitrag von DeeJayD » 20.04.2020, 20:56

Lou hat geschrieben:
20.04.2020, 17:52
Hi,
wenn du nur auf dem Laptop arbeiten möchtest nimm dir am besten ein 17" Gerät. 15" sind für solche Anwendungen doch zu klein.
lg
Lou
Ja dem stimme ich voll und ganz zu sofern kein externer Bildschirm benutzt werden soll. :wink:

Wäre dieses Notebook geeignet? Mit Dockingstation und externem Display liest sich das für mich nicht schlecht.

https://www.cyberport.at/notebook-und-t ... u55es.html
OK ich vergleiche hier gerade einen Quad Core mit einem Hexa Core aber bei zwei Quad Core CPU verhält es sich ähnlich.
Das von dir verlinkte hat eine "U" CPU nämlich den i7-10510U CPU (Quad Core 15W TDP) die sind sehr energiesparend aber dementsprechend auch Langsamer.
Eine "H" CPU wäre da schon deutlich schneller aber auch nicht so energiesparend z.b. der i7-9750H (Hexa Core 45W TDP)
Bei AMD Prozessoren ist es das selbe "H" ist leistungsfähiger als "U" braucht aber mehr Strom/Akku.

Da muss man dann abwägen zwischen Akkulaufzeit und CPU Leistung.

Allerdings habe ich bei Cyberport jetzt keinen gefunden der eine "H" CPU, 32GB Ram und eine SSD+HDD verbaut hat wenn ich bis Max. 1500€ gehe. Bei 17" Notebooks hab ich dann gar nicht mehr geschaut.
Um den Preis gibt es nur 16GB Ram leider meist ohne freien Steckplatz (Sprich 2 x 8GB Verbaut)

Aber im Großen und Ganzen kann ich dir sagen das der von dir verlinkte vollkommen ausreichen wird. Aber ich persönlich würde zum Zweck der Bildbearbeitung eher zu einer "H" CPU tendieren.
Soll aber auch das Equipment im Feld mit dem Gerät gesteuert werden kommt es ja wieder mehr auf die Laufzeit an da wäre die "U" CPU besser.
Die Akkulaufzeiten die da in den Beschreibungen stehen darfst nicht so ernst nehmen das sind werte die nur im Optimum erreicht werden können, ich ziehe da immer ca. 30-35% ab das kam bisher immer in etwa hin.

Lg
Danny
~Pentaflex Newton 150/750 ; Skywatcher 9x50 Deluxe als Guiderohr
~iOptron CEM25P
~Lacerta GPU Optics Komakorrektor
~Canon EOS 650D(a) ; Canon EOS 6D
~ZWO ASI 120MM ; ZWO ASI 120MC-S
~ZWO EAF Motorfokus
~Raspberry Pi 3b+ mit Stellarmate (Kstars/INDI)

TomJoad
Beiträge: 30
Registriert: 10.09.2018, 09:12
Wohnort: 7443 Rattersdorf / 1100 Wien
Kontaktdaten:

Re: PC/Laptop für Bildbearbeitung

Beitrag von TomJoad » 21.04.2020, 07:38

Also externer Bildschirm ist sowieso Pflicht. Ins Feld möchte ich den Laptop nicht mitnehmen, einen Aufnahmelaptop hab ich, der muss aktuell auch für die Bildbearbeitung herhalten, geht langsam aber geht.

Hast du eine konkrete Modellempfehlung welche preis-/leistungstechnisch in mein Beuteschema passt? Unter 2.000,-- möchte ich schon bleiben, 17 Zoll muss es nicht sein weil externer 27" Monitor dran kommt.

Der wär mich jetzt angesprungen: https://www.cyberport.at/notebook-und-t ... win10.html
Skywatcher Heritage 130P (130/650)
GSO 250/1250 Deluxe Dobson

Benutzeravatar
DeeJayD
Beiträge: 66
Registriert: 24.02.2019, 20:24
Wohnort: Wien

Re: PC/Laptop für Bildbearbeitung

Beitrag von DeeJayD » 21.04.2020, 13:58

Brauchst du Touch Display und Thunderbolt 3 Anschluss? Weil die 2 Sachen machen im Preis sicher um die 400€ aus.

Wenn du ihn doch sowieso nur stationär betreiben willst warum keinen Desktop PC? Es muss ja kein Big Tower sein. Um 2000€ bekommst da schon ne richtige Gaming/Arbeitsmaschine die bei weitem leistungsfähiger sein wird als ein Laptop um den selben Preis. Und er ist leicht aufrüstbar da kann man eigentlich alles aufrüsten. Beim Laptop hast das was du kaufst und so wird er dann auch immer sein. Neue CPU oder GraKa z.b. ist dann nicht realisierbar ohne einen Neuen Laptop zu kaufen.

Wenn du Zeit und Lust hast können wir ja mal im Skype oder WhatsApp oder so darüber reden das ist sicher einfacher als hier im Forum.
Ich schick dir mal ne PN mit meiner WhatsApp Nummer / Skype Email :wink:

Lg
Danny
~Pentaflex Newton 150/750 ; Skywatcher 9x50 Deluxe als Guiderohr
~iOptron CEM25P
~Lacerta GPU Optics Komakorrektor
~Canon EOS 650D(a) ; Canon EOS 6D
~ZWO ASI 120MM ; ZWO ASI 120MC-S
~ZWO EAF Motorfokus
~Raspberry Pi 3b+ mit Stellarmate (Kstars/INDI)

christian_R
Beiträge: 3
Registriert: 30.12.2016, 10:35

Re: PC/Laptop für Bildbearbeitung

Beitrag von christian_R » 21.04.2020, 17:58

Hallo,

egal ob PC oder Laptop ich würde nicht mehr auf eine Intel CPU setzen.
Die Ryzen CPU's sind wesentlich leistungsfähiger ohne höhere Stromaufnahme, preislich günstiger. Ich verwende Ryzen 2700X bzw. 3600 für Deepskystacker, Photoshop,.. kein Vergleich zu meinem älteren i7-7700. Du kannst mit einer preiswerten CPU starten und falls nötig dann auf eine
schnellere (dann auch auf die Ryzen 4000) upgraden ohne das du das Bord o.ä. tauschen musst. War auch meine Idee als ich den 3600 gekauft habe aber was schnelleres habe ich noch nicht gebraucht.

Bei einem Laptop würde ich einen mit Ryzen 4800H oder 4900 nehmen, die sind bei gleicher Verlustleistung ca 50% flotter im Vergleich zu einem i7-9750H. Google mal nach einem Vergleich zwischen den CPU's, da bekommst du ein gutes Bild bez der Leistung.

Servus
Christian

Benutzeravatar
DeeJayD
Beiträge: 66
Registriert: 24.02.2019, 20:24
Wohnort: Wien

Re: PC/Laptop für Bildbearbeitung

Beitrag von DeeJayD » 22.04.2020, 13:58

Bei einem Laptop würde ich einen mit Ryzen 4800H oder 4900 nehmen, die sind bei gleicher Verlustleistung ca 50% flotter im Vergleich zu einem i7-9750H.
Ja dem stimme ich zu aber ich glaube das würde das angestrebte Budget sprengen wenn das Gerät auch noch 32GB Ram und eine große SSD haben soll :D

Lg
Danny
~Pentaflex Newton 150/750 ; Skywatcher 9x50 Deluxe als Guiderohr
~iOptron CEM25P
~Lacerta GPU Optics Komakorrektor
~Canon EOS 650D(a) ; Canon EOS 6D
~ZWO ASI 120MM ; ZWO ASI 120MC-S
~ZWO EAF Motorfokus
~Raspberry Pi 3b+ mit Stellarmate (Kstars/INDI)

Antworten