Qualität des Nachthimmels bestimmen

Halb Off Topic Board
Antworten
Castor
Beiträge: 31
Registriert: 13.11.2015, 13:57
Wohnort: 1140 Wien
Kontaktdaten:

Qualität des Nachthimmels bestimmen

Beitrag von Castor » 04.12.2015, 11:53

Nachdem ich in Wien (zwar Stadtrand) aber dennoch im Lichtchaos der Stadt wohne und beobachte, wollte ich fragen ob es Geräte oder sinnvolle Messinstrumente für Amateure gibt mit denen man feststellen kann, ob ein Ausflug in die Umgebung mit dem Teleskop lohnend ist oder nicht.

Ich beobachte bei mir am Hausdach oder wenn es schneller gehen soll aus dem Garten (dort aber durch sehr nervig blendende Straßenlaternen eher eingeschränkt)

Da ich weiter oben eine höher gelegene Wiese habe, die generell recht schöne Aussicht über den gesamten Himmel bietet, würde ich einfach mal gerne Vergleichsmessungen durchführen. Einmal aus dem Garten, der zwar sicher schlecht abschneidet, einmal vom Hausdach und einmal weiter oben auf der Wiese und einmal im Umkreis Wiens. Einfach um zu sehen ob es Sinn machen würde mir auf meinem Flachdach etwas fixes zu installieren und da zu investieren.

Nachdem ich weiß, dass man Wolken usw. mittels Lasermessungen einteilen kann dachte ich mir es müsste doch auch für die Messung der klaren Luft und des Lichtes solche Geräte geben. Über die Kuffner Sternwarte habe ich von einem Lightmeter gelesen, das die Helligkeit ermitteln kann. Nur wo bekommt man so etwas und welchen Messbereich (also Blickwinkel) hat das. Misst dieses Gerät die generelle Helligkeit in meiner Umgebung oder nur spezielle Bereiche (Spot) am Himmel.

Mit Blitzbelichtungsmessern kenne ich mich berufsbedingt ja aus, aber bei solchen Messsystemen bin ich eben Laie. Denn Helligkeit und gute Sicht sind ja zwei verschiedene Dinge. Aufziehender hoher Nebel wird die Helligkeit wohl nur geringfügig beeinflussen, aber die klare Sicht massiv einschränken. Oder liege ich da falsch.

Auch bei der Sternbeobachtung selbst, wäre so ein Gerät zur Messung der Klarheit der Luft gewiss sinnvoll. Wenn ich länger draussen bin besteht ja die Möglichkeit, dass durch die Dunkeladaption des Auges mir langsam einfallende Nebel weniger auffallen würde. Zumindest beobachte ich dieses Empfinden derzeit immer wieder.

Ich hoffe man kann meinen vielleicht wirren amateurhaften Beschreibungen ein wenig folgen und mir mit Tipps etwas helfen :)

Vielen lieben Dank !

Markus
sehen, lesen, verstehen und lernen

Benutzeravatar
Rev.Antun
Austronom
Beiträge: 2377
Registriert: 22.10.2013, 10:30
Wohnort: 2700 Wiener Neustadt
Kontaktdaten:

Re: Qualität des Nachthimmels bestimmen

Beitrag von Rev.Antun » 04.12.2015, 12:05

servus

gugst du --> HIER <--
lg Toni
===============================================================
Mein Equipment

Seit die Mathematiker über die Relativitätstheorie hergefallen sind, verstehe ich sie selbst nicht mehr.

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten :)

Überläufer
Austronom
Beiträge: 152
Registriert: 11.01.2015, 15:12

Re: Qualität des Nachthimmels bestimmen

Beitrag von Überläufer » 04.12.2015, 12:46

Oder hier: http://bav-astro.eu/Rundbriefe/RB2010-2/97.pdf. Das ist etwas aufwändiger.

Castor
Beiträge: 31
Registriert: 13.11.2015, 13:57
Wohnort: 1140 Wien
Kontaktdaten:

Re: Qualität des Nachthimmels bestimmen

Beitrag von Castor » 04.12.2015, 13:12

Danke Toni !

Verwendet das einer von euch bzw gibt es da Erfahrungswerte?
sehen, lesen, verstehen und lernen

Benutzeravatar
Tackleberry
Austronom
Beiträge: 516
Registriert: 23.08.2015, 13:24
Wohnort: 2753 Markt Piesting

Re: Qualität des Nachthimmels bestimmen

Beitrag von Tackleberry » 04.12.2015, 13:49

Hallo Markus

Eine recht einfache Methode dafür wäre die "Scope Nights" App.
Mit ein paar Euro Aufpreis kann man sich das Programm erweitern.
Da gibt es dann eine Karte die die Lichtverschmutzung anzeigt.
Funkt recht gut- ich nutze sie selbst.

Lg Gabriel
A Quadrat + A Quadrat = Zwa Quadrat

Takahasi Epsilon 130D / Skywatcher Esprit 120 ED / TS 10"f5 Carbonnewton / ASI 1600 MM Pro / Canon EOS 6D mod. / Canon EOS 60Da

http://www.astrobin.com/users/GabrielSiegl/

Benutzeravatar
herwig_p
Austronom
Beiträge: 288
Registriert: 27.05.2013, 14:25

Re: Qualität des Nachthimmels bestimmen

Beitrag von herwig_p » 04.12.2015, 18:08

Hallo Markus,

Ich verwende am Iphone die "Darks Sky Meter" App.

https://itunes.apple.com/us/app/dark-sk ... 89060?mt=8

Funktioniert ganz gut!

CS Herwig
Optics: Lacerta 200/800 Fotonewton "ohne Namen", SW130/650 PDS Newton, Lacerta 72/432mm ED-APO, Canon EF 200mm 2.8L, Samyang 135mm 2.0
http://www.astrobin.com/users/herwig_p/

Castor
Beiträge: 31
Registriert: 13.11.2015, 13:57
Wohnort: 1140 Wien
Kontaktdaten:

Re: Qualität des Nachthimmels bestimmen

Beitrag von Castor » 04.12.2015, 18:15

Danke euch für die Tipps. Die Apps lade ich jetzt mal. Das SQM-L würde ich vorher gerne mal live erleben und mir Meinungen dazu anhören. Klingt jedenfalls interessant.

glg Markus
sehen, lesen, verstehen und lernen

Benutzeravatar
Rev.Antun
Austronom
Beiträge: 2377
Registriert: 22.10.2013, 10:30
Wohnort: 2700 Wiener Neustadt
Kontaktdaten:

Re: Qualität des Nachthimmels bestimmen

Beitrag von Rev.Antun » 06.12.2015, 11:21

lg Toni
===============================================================
Mein Equipment

Seit die Mathematiker über die Relativitätstheorie hergefallen sind, verstehe ich sie selbst nicht mehr.

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten :)

Benutzeravatar
TONI_B
Austronom
Beiträge: 4496
Registriert: 25.07.2012, 18:11
Wohnort: 2232 Deutsch Wagram

Re: Qualität des Nachthimmels bestimmen

Beitrag von TONI_B » 06.12.2015, 15:23

Castor hat geschrieben:Das SQM-L würde ich vorher gerne mal live erleben und mir Meinungen dazu anhören. Klingt jedenfalls interessant.
Das SQM ist ein sehr gutes Gerät und mMn sind die Ergebnisse stimmig: im Marchfeld (20km Entfernung zu Wien) habe ich meist 19,5-20,0m (das deckt sich auch mit den Werten von Tommy, der nur 10km Luftlinie entfernt beobachtet). Im Moment bin ich auf 1500m in Tirol und habe 20,9-21,0m. Im Sommer hatte ich auf 2600m 21,5-21,8m.
lG
TONI


TS 12"RC; Skywatcher ED120, Esprit 100, Lacerta ED72, EQ8, EQ3, SA; Sony A77II, Sony A700(mod), Sony A7(mod), Sony Nex5(mod), Sony A7r(mod), SonyA7s(mod), ASI174MM, ASI120MM, ASI120MM-S, ASI185MC, ASI071C-cool

Antworten