Meyers Handbuch Weltall

Halb Off Topic Board
Antworten
Benutzeravatar
redy
Beiträge: 12
Registriert: 11.11.2014, 18:22
Kontaktdaten:

Meyers Handbuch Weltall

Beitrag von redy » 21.11.2014, 11:06

hallo,

ich habe aus meinen frueheren tagen noch o.g. buch (http://www.amazon.de/s/url=search-alias ... 3411077573).
da es anscheinend bei der 7. auflage schluss war, wollte ich mal fragen ob es aehnliches, aktuelleres auf dem markt gibt.
immerhin ist die letzte auflage von 1994 und doch schon recht angestaubt.

lg redy
If you don't shoot, the chance to miss is 100%
https://www.flickr.com/redy1966/

  • 102/1300 MAK
    80/400 Skywatcher
    15x70 Bino
    Nikon D7000

Benutzeravatar
redy
Beiträge: 12
Registriert: 11.11.2014, 18:22
Kontaktdaten:

Re: Meyers Handbuch Weltall

Beitrag von redy » 23.11.2014, 11:52

hm...anscheinend nicht, schade.
hat hier irgendwer empfehlungen als surregat fuer o.g. buch?
If you don't shoot, the chance to miss is 100%
https://www.flickr.com/redy1966/

  • 102/1300 MAK
    80/400 Skywatcher
    15x70 Bino
    Nikon D7000

Benutzeravatar
Mostschädel
Austronom
Beiträge: 268
Registriert: 23.08.2010, 23:54
Wohnort: Ebreichsdorf
Kontaktdaten:

Re: Meyers Handbuch Weltall

Beitrag von Mostschädel » 23.11.2014, 16:58

Hallo Redy!
Meyers Handbuch Weltall ist auch bei mir nur in der 1994 Version vorhanden.
Trotzdem schätze ich es nach wie vor sehr, da es sehr sehr viele Informationen und
Daten, die sich ja nicht verändert haben, bereitstellt. Es ist für mich nach wie vor ein sehr gutes Werkzeug
um Astronomische Informationen besser zu verstehen und um nach Fakten nachzuschlagen.

Der Teil Astrofotografie ist natürlich von der Zeit überrollt worden, die meisten Astrofotografen
machen heute tiefere Bilder als in diesem Buch an Profibildern zu sehen sind.
Dafür habe ich mir als Ergänzung:
The Handbook of Astronomical Image Processing
von Richard Berry und James Burnell zugelegt.
Das empfinde ich als Muss wenn man Astrofotos machen will und verstehen will
wie man vorgehen sollte.

Ansonsten ist mein Meyers nach wie vor eines meiner Lieblingsbücher.
Gerald
Aloha
Gerald

Antworten