guiding-problem PHD2

Was Du schon immer wissen wolltest, aber bisher nicht zu fragen wagtest...
Antworten
fateish
Beiträge: 31
Registriert: 14.02.2019, 13:38

guiding-problem PHD2

Beitrag von fateish » 18.11.2020, 19:57

hallo zusammen,

CS heute war von kurzer dauer, nur 2h oder so und friktionsfrei is was anderes :)

die montierung hab ich rasch kapiert, leider bekomm ich von der guiding cam in PHD2 nur weisses rauschen - ich hätte eher ein dunkles rauschiges bild erwartet, mit ein paar sternen dabei.

ich hab dieses equipment fürs guiden:

https://teleskop-austria.at/PlanetPro224GC#m
https://teleskop-austria.at/Guidescope50#m

treiber und alles ist installiert, PHD2 erkennt die kamera auch (touptek) und stellt die pixelgrösse wird erkannt. der nächste punkt ist die montierung, ich habe eine HEQ5pro und würde toupSt4 (ascom) auswählen. erster fehler: die montierung liefert keine guiding-geschwindigkeit. danach mach ich die dunkelbilder mit verschlusskappe, verbinde alles, will starten - und bekomme wie gesagt weiss mit einzelnen schwarzen punkten.

dachte mir zuerst evt ein fokusproblem (wie fokusier ich das guidescope ohne okkular?), aber es wird nicht besser. gibt es eine live-view möglichkeit für die kamera?

somit hab ich ohne guiding herumgetestet, bis 2min gings halbwegs genau, aber eigentlich wollt ich guiding testen ;(

hilfe!

danke schon mal & CS
christoph

Benutzeravatar
DeeJayD
Austronom
Beiträge: 110
Registriert: 24.02.2019, 20:24
Wohnort: Wien

Re: guiding-problem PHD2

Beitrag von DeeJayD » 18.11.2020, 22:08

Hi,

Hast du mal versucht den Gamma Regler zu verschieben?

Bild

Wenn du über den ST4 Port der Kamera zum Guiding Port der Montierung gehst musst bei Montierung "On-Camera" einstellen.

Wenn du aber per USB an die Montierung gehst dann muss der Ascom Treiber deiner Montierung eingestellt sein.

Du kannst die Belichtungszeit in PHD2 auf 0,2s oder 0.1s einstellen dann hast sowas ähnliches wie Live View auf jeden fall reicht es zum Fokussieren.

Bei meiner Montierung muss ich die Guiding Geschwindigkeit in der Handbox einstellen und dann den selben Wert in PHD2 eintragen. Allerdings weiß ich nicht ob das auch bei der HEQ5 so geht. Ich nutze 0,75 zum Guiden hat sich besser bewährt als 0.5 bei mir aber jede Montierung ist da etwas anders.

Lg
Danny
~Pentaflex Newton 150/750 ; Skywatcher 9x50 Deluxe als Guiderohr
~iOptron CEM25P
~Lacerta GPU Optics Komakorrektor
~EOS 650Da ; EOS 6D ; EOS 450D
~ZWO ASI 120MM Mini ; ZWO ASI 120MCS
~ZWO EAF Motorfokus
~Raspberry Pi 4b 4GB mit Stellarmate (Kstars/INDI)

Benutzeravatar
nonsens2
Austronom
Beiträge: 1375
Registriert: 14.07.2010, 13:01
Wohnort: Wien

Re: guiding-problem PHD2

Beitrag von nonsens2 » 18.11.2020, 22:17

Hallo Christoph!

Ich selbst stand vor einem ähnlichn Problem. Es lag eindeutig am Fokus. Meine Eckdaten: HEQ-5 (altes Modell ohne grüne Streifen), Alccd/QHY5 als Guidecam und ein altes 350/5,6 T2 Teleobjektiv, bei dem ich das Auflagemaß mit einer fertigen Hülse von Lajos eingestellt habe. Das Fokussieren klappt mit dem Backfokus des Objektives sehr gut. Wenn das System nur gering defokussiert ist, dann hast Du ein Schneegesöber (leider nicht auf der Piste sondern am Monitor). Aus meiner bescheidenen Erfahrung heraus würde ich dort ansetzen. Dein Rohr hat einen Helikalfokussierer, welcher die Arbeit verrichten wird. Wichtig ist eine grobe Einstellung beim Einschieben der Kamera in die Halterung. Hierbei würde ich vorher den Helikal auf eine mittlere Position stellen und dann die Kamera bis zum halbwegs passenden Fokus einschieben. Eventuell ahst Du einen Fokus Lock Ring, mit dem Du die Eindringtiefe der Kamerahülse begrenzen kannst. Diese Prozedur kannst Du natürlich unter Tags am einigermaßen entfernten Kirchturm oder was auch immer, durchführen.

CS aus Wien
Grüße Niki

PS: die Einstellung der Guiding Geschwindigkeit an der Handbox ist bei der HEQ-5 implementiert.
CS aus Wien
Grüße Niki

fateish
Beiträge: 31
Registriert: 14.02.2019, 13:38

Re: guiding-problem PHD2

Beitrag von fateish » 18.11.2020, 22:25

danke leute für die rasche hilfe, habs hinbekommen. allerdings mit ascom port aber das werde ich ggf noch umstellen - es werkt mal.

was is der Unterschied zw on camera und ascom port?

Benutzeravatar
DeeJayD
Austronom
Beiträge: 110
Registriert: 24.02.2019, 20:24
Wohnort: Wien

Re: guiding-problem PHD2

Beitrag von DeeJayD » 18.11.2020, 22:29

Das kann ich dir leider nicht sagen da ich nur ein mal ganz am Anfang über ST4 geguidet habe per On-Camera und danach nur noch die Montierung direkt per USB angeschlossen habe.

Lg
Danny
~Pentaflex Newton 150/750 ; Skywatcher 9x50 Deluxe als Guiderohr
~iOptron CEM25P
~Lacerta GPU Optics Komakorrektor
~EOS 650Da ; EOS 6D ; EOS 450D
~ZWO ASI 120MM Mini ; ZWO ASI 120MCS
~ZWO EAF Motorfokus
~Raspberry Pi 4b 4GB mit Stellarmate (Kstars/INDI)

fateish
Beiträge: 31
Registriert: 14.02.2019, 13:38

Re: guiding-problem PHD2

Beitrag von fateish » 19.11.2020, 06:31

DeeJayD hat geschrieben:
18.11.2020, 22:29
....und danach nur noch die Montierung direkt per USB angeschlossen habe.
wie - direkt vom st4 mittels adapter :?: :shock:

das kapier ich jetzt nicht, aber gut - bin ja noch neu :lol:

Benutzeravatar
nonsens2
Austronom
Beiträge: 1375
Registriert: 14.07.2010, 13:01
Wohnort: Wien

Re: guiding-problem PHD2

Beitrag von nonsens2 » 19.11.2020, 07:00

Ist ganz einfach. Auf der Kamera gibt es einen ST-4 Anschluss neben dem USB-Port. Diesen findest Du auch auf der Montierung, dort wo Du entweder die Handsteuerung oder das USB Kabel zur direkten Kommunikation mit dem PC angeschlossen hast.
On Kamera heißt, dass die Kamera mit eine RJ-11 (so heißt der Stecker) mit der Montierung verbunden ist. Wenn Du anstelle des Handkontrollers ein EQDirect Kabel verwendest, kannst Du die Montierung über den PC direkt guiden. Beides verlangt die entsprechenden Einstellungen.

CS aus Wien
Grüße Niki
CS aus Wien
Grüße Niki

Benutzeravatar
DeeJayD
Austronom
Beiträge: 110
Registriert: 24.02.2019, 20:24
Wohnort: Wien

Re: guiding-problem PHD2

Beitrag von DeeJayD » 19.11.2020, 11:49

Haben die neueren Synscan Handboxen nicht einen USB Port zum Direkt anschließen?
Ansonsten brauchst einen Adapter wie z.b. https://teleskop-austria.at/SynScanUSB#m
Wenn du Plate Solve z.b. nutzen willst oder deine im Garten? stehende Montierung bequem vom Sofa aus steuern willst kommst da nicht drum herum das geht nicht rein über ST4 von Kamera zum Guideport.

Lg
Danny
~Pentaflex Newton 150/750 ; Skywatcher 9x50 Deluxe als Guiderohr
~iOptron CEM25P
~Lacerta GPU Optics Komakorrektor
~EOS 650Da ; EOS 6D ; EOS 450D
~ZWO ASI 120MM Mini ; ZWO ASI 120MCS
~ZWO EAF Motorfokus
~Raspberry Pi 4b 4GB mit Stellarmate (Kstars/INDI)

fateish
Beiträge: 31
Registriert: 14.02.2019, 13:38

Re: guiding-problem PHD2

Beitrag von fateish » 19.11.2020, 13:43

also ich habe so gemacht:

- usb von kamera an pc
- st4 von kamera an montierung

für mein erstes guiding hats mit korrektur so 1-2" recht gut geklappt, leider war ich nicht ganz fokussiert (noch keine bahtinov-maske :cry: ) ausserdem war das seeing bescheiden mit leichtem dunst :)

anbei mal das bild (30x120sec bei ISO 400) von NGC2024, frage noch: was ist das knapp oberhalb der mitte für ein komischer dunkler schattenstrich waagrecht? das flugzeug quer dazu hab ich als solches erkannt, aber der schattenstrich is mir neu.

https://www.flickr.com/photos/fateish/shares/3WN2ZE

Benutzeravatar
DeeJayD
Austronom
Beiträge: 110
Registriert: 24.02.2019, 20:24
Wohnort: Wien

Re: guiding-problem PHD2

Beitrag von DeeJayD » 19.11.2020, 14:16

Na gar nicht mal so übel für das erste Foto wenn ich da an meine ersten Bilder zurück denke die waren nicht so gut :lol:

Der Schattenstrich sieht aus wie Banding und das geht normal von der Kamera aus, Welche Kamera nutzt du denn?
Ich hatte sowas noch nie mit meinen Kameras von daher weiß ich auch nicht ob und was man dagegen tun kann.

Lg
Danny
~Pentaflex Newton 150/750 ; Skywatcher 9x50 Deluxe als Guiderohr
~iOptron CEM25P
~Lacerta GPU Optics Komakorrektor
~EOS 650Da ; EOS 6D ; EOS 450D
~ZWO ASI 120MM Mini ; ZWO ASI 120MCS
~ZWO EAF Motorfokus
~Raspberry Pi 4b 4GB mit Stellarmate (Kstars/INDI)

fateish
Beiträge: 31
Registriert: 14.02.2019, 13:38

Re: guiding-problem PHD2

Beitrag von fateish » 19.11.2020, 15:15

danke für die blümlein :)

ich nutze eine von teleskop austria modifizierte canon 50D, schon seit gut 1.5 jahren - wäre mir noch nie so aufgefallen. wandering noise pattern hatte ich auf meinem staradventurer oft, hier aber nicht.

btw noch eine frage: dithert eine HEQ5 von alleine bzw. PHD2 oder muss/kann ich das separat einstellen/definieren?

Benutzeravatar
nonsens2
Austronom
Beiträge: 1375
Registriert: 14.07.2010, 13:01
Wohnort: Wien

Re: guiding-problem PHD2

Beitrag von nonsens2 » 19.11.2020, 15:22

Dithern kann meine definitv nicht. Bin die Einstellungen der Handbox rauf und runter gegangen und habe nichts gefunden. Übrigens, meine ist noch ein älteres Modell, da war der USB Anschluss noch nicht en vogue.
CS aus Wien
Grüße Niki

Benutzeravatar
DeeJayD
Austronom
Beiträge: 110
Registriert: 24.02.2019, 20:24
Wohnort: Wien

Re: guiding-problem PHD2

Beitrag von DeeJayD » 19.11.2020, 15:27

Dithering geht von der Aufnahmesoftware aus die schickt das Kommando an PHD2 und dann führt PHD das mit den in der Aufnahmesoftware gemachten Einstellungen aus. Das geht dann sowohl über ST4 als auch über Direktverbindung.

Das schaut in etwa so aus in PHD
Bild

Lg
Danny
~Pentaflex Newton 150/750 ; Skywatcher 9x50 Deluxe als Guiderohr
~iOptron CEM25P
~Lacerta GPU Optics Komakorrektor
~EOS 650Da ; EOS 6D ; EOS 450D
~ZWO ASI 120MM Mini ; ZWO ASI 120MCS
~ZWO EAF Motorfokus
~Raspberry Pi 4b 4GB mit Stellarmate (Kstars/INDI)

fateish
Beiträge: 31
Registriert: 14.02.2019, 13:38

Re: guiding-problem PHD2

Beitrag von fateish » 19.11.2020, 15:50

dh für dithern müsste ich mich schlussendlich doch mit N.I.N.A. oder ATP auseinandersetzen.....na gut, einiges zu lernen.

vielen dank nochmal an eure prompten rückmeldungen!

CS, christoph

Benutzeravatar
DeeJayD
Austronom
Beiträge: 110
Registriert: 24.02.2019, 20:24
Wohnort: Wien

Re: guiding-problem PHD2

Beitrag von DeeJayD » 19.11.2020, 16:01

dh für dithern müsste ich mich schlussendlich doch mit N.I.N.A. oder ATP auseinandersetzen.....na gut, einiges zu lernen.
Naja nicht unbedingt ein MGEN wäre auch eine Möglichkeit der kann sowohl Dithern als auch die Kamera auslösen aber er kann kein Plate Solving vielleicht kommt das ja mit dem MGEN4 das wäre zumindest für mich definitiv ein Argument um auf MGEN umzusteigen :D

Lg
Danny
~Pentaflex Newton 150/750 ; Skywatcher 9x50 Deluxe als Guiderohr
~iOptron CEM25P
~Lacerta GPU Optics Komakorrektor
~EOS 650Da ; EOS 6D ; EOS 450D
~ZWO ASI 120MM Mini ; ZWO ASI 120MCS
~ZWO EAF Motorfokus
~Raspberry Pi 4b 4GB mit Stellarmate (Kstars/INDI)

Antworten