Anfänger braucht Hilfe

Was Du schon immer wissen wolltest, aber bisher nicht zu fragen wagtest...
Antworten
Benutzeravatar
Chris153
Beiträge: 23
Registriert: 10.07.2014, 15:40
Wohnort: St. Michael/Kärnten

Anfänger braucht Hilfe

Beitrag von Chris153 » 06.08.2015, 15:38

Hallo,

Wie der Titel schon sagt bin ich blutiger Anfänger auf dem Gebiet der Astronomie. Ich hab mir zwar schon einige sehr gute Bücher rund um die Astronomie durchgelesen, jedoch ist in der Praxis alles etwas komplizierter :D

Im Moment besitz ich ein kleines, aber feines 7×50 Fernglas und hab mir auf ein altes Fotostativ eine Halterung für das Fernglas gebaut. Mehr braucht man ja am Anfang nicht. Bevor ich mir ein Teleskop kaufe, will ich zuerst einige Zeit mit dem Fernglas üben, damit dann beim Teleskop alles klappt :)

Nun hab ich aber ein paar kleine Probleme und hoffe, dass mir jemand ein paar Antworten und Tipps geben könnte.

Zum einen finde ich mich am Sternenhimmel überhaupt nicht zurecht. Großer Bär und Kleiner Bär find ich noch, den Rest aber nicht mehr, und schon gar nicht durch das Fernglas :D
Sobald ich durchs Fernglas schaue, sehe ich jur noch Sterne und kann nicht sagen, welcher wohin gehört.
Gibt es da Tricks wie man das anstellt oder ist das nur eine Sache der Übung bis ich mich zurecht finde?

Das zweite Problem ist dass ich nicht weiß, welche Objekte sich überhaupt mit einem Fernglas erblicken lassen. Plejaden, Andromeda und Orion fallen mir spontan ein, genauso wie der Mond, dann ist auch schon Schluss bei mir. Würde mich freuen, wenn jemand eine Seite oder Liste von Objekten hat, die nicht zu schwer zu finden sind und durch das Fernglas "gut" erkennbar sind.
Die Bedingungen bei mir sind relativ gut, also wenig Lichtverschmutzung und keine große Stadt in der Nähe.

Würde mich über jede Antwort und jeden Tipp sehr freuen. :)
Lg und Cs,
Chris


Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die Dummheit der Menschen. Aber beim Universum bin ich mir noch nicht so sicher.

Benutzeravatar
iamsiggi
Austronom
Beiträge: 662
Registriert: 02.12.2014, 22:46
Wohnort: Wien / Engabrunn
Kontaktdaten:

Re: Anfänger braucht Hilfe

Beitrag von iamsiggi » 06.08.2015, 17:53

Hallo Chris,

Dadurch dass ich seit einiger Zeit auch Fotos vom Himmel mach, (Stativ, Digicam, und möglichst Weitwinkel reicht 10sec ISO 1600 ....) kenn ich mich auch bei den nicht so markanten Konstellationen aus.

Ich fand vor langer Zeit, Anfangs die Wintersternbilder am einfachsten..... zum lernen, nun die fehlen derzeit. Aber: Momentan steht schon das Himmels-W (Kassiopaia) recht gut als Ausgangspunkt um einige schöne Fernglassachen zu finden:

Hier hab ich's mal gezeichnet, wie man zur Andromeda Galaxie kommt:

http://www.austrianaviationart.org/cms/ ... a-galaxie/

Die Kassiopeia findest du wenn die Sterne rauskommen ca. gegenüber großen Wagen im Nordosten.

Wenn du aber den rechten Balken der Kassiopeia (da wo das grüne "a" von Kassiopeia im Bild ist) nach unten gehst kommst du zum Perseus (wo die Perseiden am 13.8 ihr Aktivitätsmaximum haben..... und auf diesem Bild siehst du in der halben Distanz den "Double Cluster" auch zu sehen im Fernglas...


Im Zenit ist derzeit die Vega (sehr hell) links unterhalb ebenfalls sehr hell der Deneb im Schwan und rechts unterhalb ein heller - Altair im Adler. Die Milchstraße
geht von der CAS über den Schwan beim Adler vorbei in den Südhorizont über (Schütze).

Wenn Du die Deichselsterne des Großen Wagens folgst (kommst du im Westen auf den sehr hellen Arktur. Ziehe eine Linie zur Vega, dann findest du die Nördliche Krone und ca 1/3 der Strecke vor Vega den Herkules mit seinem Kugelsternhaufen...den du grad noch so zwischen 2 Sternen mit dem Fernglas sehen kannst....


Hier meine kleine Auffindekarte:
http://www.austrianaviationart.org/cms/ ... leshaufen/


Am besten das Programm Stellarium auf deinen PC Laden und dann siehst du wo was ist...... Allerdings ist es einfacher, wenn du Dich auf die markant hellen Sterne konzentrierst...schon nach und nach lernst du die Dinge dann kennen.


Hier habe ich mal Weitwinkebilder des Himmels hochgeladen - da kannst du dann mit und ohen Beschreibung und auch in Große herunterladen:

http://nova.astrometry.net/albums/877


Schöne Nacht heute! vor Mondaufgang solltest du das sehen können.
--
"Man sieht nur das, was man weiß" (J.W.Goethe)
AustrianAviationArt.org/cms/Astronomie
Facebook: Astrogarten Engabrunn & Oly-Astrofotografie
-
"NoN" 200/800 + APO73/432,AZ-EQ6, MGen, Olympus E-M1.II, E-PL6(mod), E-PL7, E-M10-II, Samyang 135/2, mFT75/1.8, mFT12/2

Benutzeravatar
AstroPegasus
Austronom
Beiträge: 969
Registriert: 20.11.2008, 18:49
Wohnort: NÖ / Marchfeld

Re: Anfänger braucht Hilfe

Beitrag von AstroPegasus » 06.08.2015, 18:23

Servus Chris

Als erstes würde ich dir eine drehbare Sternkarte empfehlen
http://www.teleskop-austria.at/shop/ind ... 0Zubeh%F6r

Der Deep Sky Reiseführer ist auch sehr gut.
http://www.oculum.de/oculum/titel.asp?I ... 03023&Nr=5

und dazu der Reiseatlas oder der Deep sky atlas
http://www.oculum.de/oculum/titel.asp?I ... 5123&Nr=83
http://www.oculum.de/sites/deepskyatlas/site/dsa.asp

viel spass beim beobachten

Günther
http://www.astropegasus.at/

G11 + TMB 115 + QHY12
EQ6 + NN-Newton 8" + SBIG ST2k/Eos1kDA
AT320XAG + EOS 30Da + Nikon ED
LX200 GPS 10"

Benutzeravatar
Chris153
Beiträge: 23
Registriert: 10.07.2014, 15:40
Wohnort: St. Michael/Kärnten

Re: Anfänger braucht Hilfe

Beitrag von Chris153 » 06.08.2015, 20:05

Danke für die schnellen und nützlichen Antworten! :)
Freue mich schon auf heute Nacht...die Auffindkarten sind wirklich ganz toll danke für die Links ;)
Stellarium hab ich schon am PC und am Handy...bis jetzt aber noch selten benutzt.
Lg und Cs,
Chris


Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die Dummheit der Menschen. Aber beim Universum bin ich mir noch nicht so sicher.

visir
Austronom
Beiträge: 489
Registriert: 29.03.2011, 17:07
Wohnort: Linz

Re: Anfänger braucht Hilfe

Beitrag von visir » 07.08.2015, 08:04

Hallo!

Fürs Handy gibts auch Apps wie Skyview, das die Sternbilder über das Kamerabild legen. Die Ausrichtung stimmt nicht immer so genau, aber zumindest hat man einen Größenvergleich, was wo liegt. Hilft, finde ich, schon recht gut.

lg, Wolfgang
Zum Glück ist alles nur halb so doppelt

Antworten