Umstieg auf NEQ-5

Was Du schon immer wissen wolltest, aber bisher nicht zu fragen wagtest...
Antworten
incanusx
Beiträge: 7
Registriert: 06.05.2018, 21:12

Umstieg auf NEQ-5

Beitrag von incanusx » 09.06.2018, 14:16

Hallo ihr!

Ich betreibe meinen 6" f/5 Newton zur Zeit auf einer "EQ-4" von Omegon (ich weiß...).
Da das astrofotografisch natürlich eine mehr schlechte als rechte Kombi ist möchte ich gerne auf eine bessere Montierung umsteigen.
Finanziell muss ich mich aber leider relativ stark zurückhalten, daher habe ich jetzt folgende Idee gehabt:

Skywatcher NEQ-5 + 2-Achsen Motorset zum Nachrüsten (inkl. Autoguider-Interface, für die ferne Zukunft vielleicht nicht unwichtig).
Kommt insgesamt auf rund € 450.

Was haltet ihr von dieser Montierung eben in Kombination mit dem oben genannten Newton und dem Vorhaben endlich erste halbwegs vernünftige Schritte in Richtung Astrofotografie zu machen?

Vielen Dank für eure Antwort/Meinung!
LG, Andi

gangstertom
Austronom
Beiträge: 164
Registriert: 19.03.2016, 14:00

Re: Umstieg auf NEQ-5

Beitrag von gangstertom » 09.06.2018, 21:07

Hallo Andi,

Den Weg ging ich auch. Hab meine Eq5 (war meine erste Montierung) mit den 2 Motoren nachgerüstet und mir dann noch eine autoguiderfähige Handbox zugelegt. Damit hab ich dann so 2 Jahre mit einem Skywatcher 200/1000 fotografiert. Oder zumindest angefangen zu lernen zu fotografieren. Zumindest zeigt die Kurve nach oben. Allerdings hatte ich bei längeren Aufnahmen immer verzogene Sterne. Vermutlich war der Newton etwas zu schwer, denn seit ich auf eine Eq6 umgestiegen bin, passt es. Wäre dieses Problem nicht aufgetreten, würde diese Kombination bei mir immer noch im Einsatz sein. Dein Teleskop ist etwas leichter, das könnte also gehen.

Thomas

Lou
Beiträge: 12
Registriert: 24.05.2017, 08:34

Re: Umstieg auf NEQ-5

Beitrag von Lou » 19.06.2018, 15:36

Hallo,
ich verwende einen 6" Newton auf einer NEQ5. Funktioniert alles wunderbar solange man ein stabiles Stativ verwendet und die Belichtigungszeiten nicht zu lange wählt. Ohne Autoguider 30 - max. 60 sec. Und mit Autoguider belichte bis max. 240sec. Bis dahin läuft alles entspannt ab. Eventuell findest du in einem Astroforum eine gebrauchte Montierung dann bleibt hoffentlich noch etwas für einen Autoguider bzw. sonstiges Zubehör übrig.

CS
Lou

Antworten