(wiedermal) einsteigerfrage bzgl teleskop

Was Du schon immer wissen wolltest, aber bisher nicht zu fragen wagtest...
Antworten
carilou
Beiträge: 5
Registriert: 04.10.2011, 12:00
Wohnort: Klagenfurt

(wiedermal) einsteigerfrage bzgl teleskop

Beitrag von carilou » 04.10.2011, 12:11

hallo liebe gemeinde

erst mal vorne weg, bin blutiger anfänger (...im bereich astronomie)

wollte hier mal rückfragen ob unten angeführtes teleskop als einsteigermodell vernünftig ist.

meine interessen gehen richtung beobachtung von (eher) planeten und mond und (danach) richtung gal.
fotografie ist im mom kein thema.
standort wäre ne almhütte auf ca. 1500m seehöhe mit blick in den südl. nachthimmel.

hier das modell: http://www.amazon.de/Bresser-Teleskop-M ... 782&sr=8-1

für meinungen und evtl. alternative vorschläge wäre ich sehr dankbar.

edith: stein des anstoßes war eine sehr gute doku über die saturnmonde und saturnringe vor kurzem im tv

gruß cari

Benutzeravatar
Alriin
Austronom
Beiträge: 155
Registriert: 03.10.2011, 08:24
Wohnort: Steinabrückl (WrN)

Beitrag von Alriin » 04.10.2011, 14:12

Hi carilou!

Ich bin ebenfalls blutiger Anfänger. Aber ein kurzer Blick ins Internet verrät mir, dass der Preis etwas zu hoch ist. Ich habe mich heute bei "Teleskop & Sternwarte Zentrum" in der Operngasse 23 1040 Wien beraten lassen und dann ein Skywatcher 150/750 auf einer EQ3-Montierung um 337€ gekauft.
Dieses Gerät dürfte schon relativ gut sein und ist auch erweiterbar wenn man in Richtung Astrofotografie gehen will.

Benutzeravatar
BernhardH
Austronom
Beiträge: 1391
Registriert: 10.05.2010, 10:45
Wohnort: Wien, 18
Kontaktdaten:

Beitrag von BernhardH » 04.10.2011, 14:18

Hallo,

wenn Fotografie erstmal kein thema ist dann wäre ein 20cm Dobson wohl die beste Wahl. Öffnung ist einfach um visuell was zu erkennen das größte Argument und der 8 Zöller ist noch recht billig.

cs Bernhard
Newton 355/1600 + APM 107/700
Moravian 11k + QHY9m
Fornax 102, Fornax 10
http://www.sternenbann.at

carilou
Beiträge: 5
Registriert: 04.10.2011, 12:00
Wohnort: Klagenfurt

Beitrag von carilou » 05.10.2011, 08:34

ist halt nicht so einfach nur für ein beratungsgespräch quer durch österreich zu gondeln. ich versuch lieber weiter im internet was zu bekommen.

bzgl. dobson: hättest da auch einen link zu son einem teleskop in einem internetshop?

visir
Austronom
Beiträge: 489
Registriert: 29.03.2011, 17:07
Wohnort: Linz

Beitrag von visir » 05.10.2011, 11:31

Hallo Carilou!

Irgendwas aus dem Internet zu kaufen sollte nicht der erste Schritt sein. Besser wäre, sich (in Deiner Gegend?) einmal mit einem oder mehreren anderen Hobbyastronomen zum Beobachten zu treffen, damit Du die verschiedenen Geräte in natura siehst, und wie sie handzuhaben sind. Und was sie leisten. Und so weiter. Dann hast Du eher eine Vorstellung davon, was für Dich passen könnte.

lg, Wolfgang
Zum Glück ist alles nur halb so doppelt

Hedinari
Austronom
Beiträge: 332
Registriert: 02.10.2008, 11:39
Wohnort: Wien

Beitrag von Hedinari » 05.10.2011, 14:25

Hallo cari,

hier mal der Link: http://www.teleskop-austria.at/shop/ind ... =TELESKOPE
Vergiss aber dan Heritage 76/300 Dobson - das ist was für den Schreibtisch als Modell :-)
Sieh dir auch mal den Link an: http://www.taunus-astronomie.de/art_scopes.html da hast eine Übersicht wie groß die Dinger dann eigentlich sind.
Hier findest noch eine Übersicht was dich als Anblick erwarten wird: http://www.binoviewer.at/beobachtungspr ... upiter.htm
Selber ansehen ist aber sicher besser - wennst verrätst woher du kommst dann finden sich sicher Leute in der Nähe die dir mal zeigen können was dich erwartet.


lg
Hans

carilou
Beiträge: 5
Registriert: 04.10.2011, 12:00
Wohnort: Klagenfurt

Beitrag von carilou » 06.10.2011, 08:04

bin in mittelkärnten zu hause...
werd mich mal schlau machen bzgl. hobbyastronomen in meiner umgebung.
hab mir gedacht, daß es nicht so schwer sein kann ein gutes anfänger-teleskop zu erwerben. falsch gedacht :D
budget wäre so zw. 400 bis 500 euro.
also das eine, das ich verlinkt hab in meinem ersten post ist nicht gut geeignet als einstieg??

Benutzeravatar
rorma
Austronom
Beiträge: 1042
Registriert: 28.10.2009, 12:39
Wohnort: Wals/Salzburg
Kontaktdaten:

Beitrag von rorma » 06.10.2011, 09:41

Hallo Cari,


also ich kann nur für mich sprechen, aber mein Wiedereinstieg in die visuelle Astronomie mit einem 12" Dobson war perfekt und wurde nicht entäuscht.
Der 10" Lightbridge Dobson von Meade kann auch schon was, mit den richtigen Okularen dazu, öffnet sich dir visuell schon einiges am Himmel.


CS Robert
"Erwarten Sie nicht, beim Schauen schon zu sehen. Sehen ist eine Kunst, die erlernt werden muss!"
William Herschel
C11 CPC + Hyperstar, Skywatcher ED 80
MGEN II, Canon Eos 350D; 1000Da,
http://www.meixnerobservatorium.at

carilou
Beiträge: 5
Registriert: 04.10.2011, 12:00
Wohnort: Klagenfurt

Beitrag von carilou » 06.10.2011, 10:11

hab mir die dobsons grad mal angesehen. befinden sich etwas über meinem budget ( das 8 zoll teil --> Meade LightBridge 8" f/6, Dobson bei 500€).

andere frage: brauch ich für so ein teleskop wie oben erwähnt (dobson) auch noch eine halterung/standfuß oder stellt man das einfach aufn boden?? :?:

achja, wie wie besser ist ein 10 zoll oder 12 zoll teil. ist da die helligkeit besser oder die vergrößerung? weil 12 zoll kostet ca. das dopplete vom 8 zoll tele.

danke an alle, die mir hier weiterhelfen... schon mal im voraus :lol:

edith: nach einigem suchen find ich das ganz gut: http://www.teleskop-austria.at/shop/ind ... =TELESKOPE

edith2: ist ein flextube dobson öfter zu justieren als ein klassisches?

visir
Austronom
Beiträge: 489
Registriert: 29.03.2011, 17:07
Wohnort: Linz

Beitrag von visir » 06.10.2011, 20:26

carilou hat geschrieben: andere frage: brauch ich für so ein teleskop wie oben erwähnt (dobson) auch noch eine halterung/standfuß oder stellt man das einfach aufn boden?? :?:
Dobsons haben diese "Rockerbox", eine ganz simple Halterung, und die ist immer dabei, wenn "Dobson" dabeisteht. Sonst wärs ja ein Tubus alleine.
achja, wie wie besser ist ein 10 zoll oder 12 zoll teil. ist da die helligkeit besser oder die vergrößerung? weil 12 zoll kostet ca. das dopplete vom 8 zoll tele.
Du kriegst, was Du zahlst. Der Preis geht ziemlich genau proportional mit der Spiegelfläche.
Rechne bei Deinem Budget aber noch einen Teil für das Zubehör! Okulare, Filter, Taschen,...
Aber nocheinmal: Katalog-Stöbern mag zwar lustig sein, aber bevor Du die Sachen nicht in natura gesehen hast, weißt Du nicht, worüber Du redest. Und beim Ausprobieren beantworten sich viele Fragen, die Du hier stellst, von selbst.

lg, Wolfgang
Zum Glück ist alles nur halb so doppelt

carilou
Beiträge: 5
Registriert: 04.10.2011, 12:00
Wohnort: Klagenfurt

Beitrag von carilou » 07.10.2011, 09:10

danke an alle, die mir hier weitergeholfen haben. hab schon ungefähr eine ahnung, was ich will. aber um einen besuch in wien in einen astroshop werd ich wohl nicht herumkommen. ihr habt ja recht, wenn man sichs mal in natura ansieht, lösen siech auch viele fragen und beraten kann man sich auch gut lassen. halt nur schade, daß es keinen fachhandel näher bei mir gibt. naja...

in diesem sinne cs (glaub ich sagt man in jargon, oder?) und viel spaß...

carilou

Antworten