ist das gut wie es auch aussieht?

Was Du schon immer wissen wolltest, aber bisher nicht zu fragen wagtest...
Antworten
Benutzeravatar
adetman
Austronom
Beiträge: 215
Registriert: 12.02.2009, 20:12
Wohnort: Deutschland/ Niedersachsen/ Oldenburg
Kontaktdaten:

ist das gut wie es auch aussieht?

Beitrag von adetman » 13.02.2009, 23:14

hallo

ich suche ein teleskop das gut für galaxien und nebel aber auch für planeten ist und fand das hier ist das echt so gut wie es in der beschreibung beschrieben ist?



http://www.astroshop.de/teleskope/meade ... 30-ats-lnt

Benutzeravatar
binoviewer
Beiträge: 48
Registriert: 09.06.2008, 12:32

Beitrag von binoviewer » 14.02.2009, 13:26

Finger weg, das Teil taugt zu gar nichts.

Kauf dir einen 8"F6 ( = 200/1600mm) Dobson mit guten, passenden Okularen und du hast genau das was du suchst. Dazu noch eine drehbare Sternkarte, Fernglas 10x50, Karkoschka, Rotlichtlampe, Polfilter und Baader Sonnenfilterfolie und du bist absolut komplett.

Benutzeravatar
Christoph K.
Austronom
Beiträge: 1196
Registriert: 11.01.2009, 07:53
Wohnort: Nord-Steiermark

Beitrag von Christoph K. » 14.02.2009, 13:32

Hi, Ich bin erstmal kuriert von Azimutalen Meade GOTO-Montierungen... ich finde die funktionieren zumindest bei den billigeren Teleskopen von Meade überhaupt nicht (zumindest bei mir nicht XD) und solche dann per hand auszurichten und zu führen ist ne halbe sache. Nie wieder!!!
lg. Christoph
Wish you a starry night!

Benutzeravatar
adetman
Austronom
Beiträge: 215
Registriert: 12.02.2009, 20:12
Wohnort: Deutschland/ Niedersachsen/ Oldenburg
Kontaktdaten:

Beitrag von adetman » 14.02.2009, 15:09


Benutzeravatar
kilo
Austronom
Beiträge: 159
Registriert: 07.01.2008, 16:04
Wohnort: Graz

Beitrag von kilo » 14.02.2009, 18:05

Hallo

Auch dieser

http://www.intercon-spacetec.de/produkt ... /d8_k_crf/

oder dieser

http://www.teleskop-express.de/shop/pro ... ttung.html

Oder auch jeder andere sind möglich


Frag einmal an z.B. bei http://www.teleskop-austria.at/ oder .....
Grüße Robert

Benutzeravatar
Blight
Beiträge: 56
Registriert: 12.12.2008, 23:58
Wohnort: Baden bei Wien

Beitrag von Blight » 21.02.2009, 22:04

@adetman:

willst du damit fotografieren, beobachten oder beides?
Von fern sieht man's vom Shuttle blinken:
Geh, schickt's und doch a Blattl Schinken!

Benutzeravatar
adetman
Austronom
Beiträge: 215
Registriert: 12.02.2009, 20:12
Wohnort: Deutschland/ Niedersachsen/ Oldenburg
Kontaktdaten:

Beitrag von adetman » 22.02.2009, 16:26

beides eigentlich

Benutzeravatar
adetman
Austronom
Beiträge: 215
Registriert: 12.02.2009, 20:12
Wohnort: Deutschland/ Niedersachsen/ Oldenburg
Kontaktdaten:

Beitrag von adetman » 22.02.2009, 16:42

könntet ihr mir eines von diesen empfehlen? und dafür vielleicht noch ein motor weil ich will auch astrofotografie betreiben aber glaub nicht das ich es schaffe ohne motor :

http://www.astroshop.de/teleskope/bress ... sier-mon-2


http://www.astroshop.de/teleskope/optik ... lteleskop-
gso-n-200-1000-ota

Bild

Bild

Benutzeravatar
ilkr
Austronom
Beiträge: 444
Registriert: 03.01.2008, 00:38
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von ilkr » 26.02.2009, 20:56

Hallo adetman,

aufpassen, der Newton ist nur das Teleskop ohne Montierung!
Für erste Anfänge beim Beobachten und Fotografieren würde ich einen 6"-Newton auf einer parallaktischen Montierung empfehlen. Ich selbst habe 1982 mit 4 1/2" auf einer ziemlich wackligen Montierung begonnen, habe aber trotzdem die ersten paar Jahre nicht nur Freude am Beobachten gehabt, sondern auch recht schöne Bilder durch Fotoobjektive bis 135 mm gemacht.

Heute ist der Einstieg wesentlich billiger und ganz ohne Off-Axis und Autoguider kann man mit dem 6-Zöller bis 300mm-Objektive schön nachführen, einfach mit Motor, Fadenkreuz und am besten einer PEC fähigen Nachführung.

Und zum Beobachten gibt's mit 6" auch schon jede Menge.

Das schöne ist, Du kannst später aufrüsten und z.B. die Einsteigermontierung gegen eine robustere ersetzen oder einen schönen Refraktor als Ergänzung dazukaufen, der auf dieselbe Montierung passt.

Ich würde bei Interesse am Schauen UND Fotografieren in diese Richtung überlegen:

http://www.teleskop-express.de/shop/pro ... -View.html

oder besser auf einer Montierung, die später auch die Fotografie durchs Fernrohr erlaubt:

http://www.teleskop-express.de/shop/pro ... n-ADM.html

Das ist natürlich keine Händler-, sondern nur eine Produktempfehlung.
Fotos, die ich mit diesem Gerät gemacht habe, findest Du hier:
http://members.chello.at/reinhard_ilk/081127_M33.htm
http://members.chello.at/reinhard_ilk/081127_M45.htm

Liebe Grüße
Reinhard

Benutzeravatar
adetman
Austronom
Beiträge: 215
Registriert: 12.02.2009, 20:12
Wohnort: Deutschland/ Niedersachsen/ Oldenburg
Kontaktdaten:

Beitrag von adetman » 28.02.2009, 12:45

das hier : http://www.teleskop-express.de/shop/pro ... n-ADM.html

ist das mit einem motor weil auf den bildern ist an der montierung ein motorartiges teil oder irre ich mich?


Bild

Bild

Benutzeravatar
binoviewer
Beiträge: 48
Registriert: 09.06.2008, 12:32

Beitrag von binoviewer » 28.02.2009, 15:54

Hallo,

die Montierung Celestron ADM kommt generell ohne Motoren und Steuerung. Es gibt die Nachrüstmöglichkeit für eine, oder auch für beide Achsen. Kostet dann mindestens 89,- extra.

lg, Tom
Bino-Tom

Bild

Orion-UK 12" Aludob + Intes Micro MN 78 + Newton 130/650 + SW FH 150/750 + Vixen FH 80/1200 + WO ED 72/432 + Nipole FH 76/910 + Tasco FH 60/1000 + Apollo FH 60/910 + FH 70/350

Benutzeravatar
adetman
Austronom
Beiträge: 215
Registriert: 12.02.2009, 20:12
Wohnort: Deutschland/ Niedersachsen/ Oldenburg
Kontaktdaten:

Beitrag von adetman » 04.03.2009, 21:21

Also ich hatte jetzt vor einen Tubus mit okulare im set aber ohne Montierung zu kaufen wollt aber einen go to motor haben kennt ihr vielleicht eins?

starhopper62
Austronom
Beiträge: 2406
Registriert: 11.02.2009, 15:31

Beitrag von starhopper62 » 04.03.2009, 22:08

Hallo adetman,

ich biete gerade meinen Tubus im Forum an wegen Systemumstellung.
Tubus Meade Schmidt-Newton 10" (D=254mm) mit Zubehör und auch zwei Okularen 26mm und 15mm. Der Tubus ist eine schnelle Kanone für die Astrofotografie (f/4).
Schau mal unter Suche-Tausche-Biete und auf meiner HP für Infos.

Benutzeravatar
adetman
Austronom
Beiträge: 215
Registriert: 12.02.2009, 20:12
Wohnort: Deutschland/ Niedersachsen/ Oldenburg
Kontaktdaten:

Beitrag von adetman » 17.03.2009, 21:43

Hallo

Ich habe ein mal ein Auge auf das Messier N-150 geworfen und es sieht recht gut aus denn alle meinen in Shops das es sehr gut ist und sie kostet ohne stativ nur schlappe 209€ und ich verlang nicht sehr viel von der nur ein paar gute Fotos vom Orion- Nebel und von dem Mond ist die für den Preis gut mehr will ich nicht denn es ist für diesen Preis ist nicht schlecht denn Astrofotografie werde ich mit etwas anderem versuchen oder gehen diese Anforderungen auch mit diesem Modell

: http://www.astrocom.de/DS-2130ATS-LNT+1 ... toStar.htm

Sogar mit Go To denn das wäre noch besser denn da hätte ich schon ein paar Probleme weniger den das Nachführen und das finden von Objekten.
Zuletzt geändert von adetman am 18.03.2009, 16:53, insgesamt 1-mal geändert.
- Meade ETX 125
- K3CCD

Hedinari
Austronom
Beiträge: 332
Registriert: 02.10.2008, 11:39
Wohnort: Wien

Beitrag von Hedinari » 18.03.2009, 10:39

Hallo Adetman,

mit dem Meade sollte das eigentlich problemlos gehen. Lange Belichtungszeiten gehen zwar mit so einer Monierung nicht besonders gut aber für den Orion Nebel solltest mit ein paar kurzbelichteten Aufnahmen auch schon recht brauchbare Ergebnisse bekommen. Je kürzer die Belichtungszeit desto weniger hat die Montierung und die Nachführung einen Einfluß. Für den Mond brauchst ohnehin nur sehr kurze Belichtungszeiten - das bewegt sich so im Bereich einer viertel Sekunde und das geht auf jeden Fall.

lg

Hans

Benutzeravatar
adetman
Austronom
Beiträge: 215
Registriert: 12.02.2009, 20:12
Wohnort: Deutschland/ Niedersachsen/ Oldenburg
Kontaktdaten:

Beitrag von adetman » 18.03.2009, 13:43

Das hat doch eine Nachführung oder nicht?

Ist die Montierung schlecht wie ich das jetzt verstanden habe.
- Meade ETX 125
- K3CCD

Hedinari
Austronom
Beiträge: 332
Registriert: 02.10.2008, 11:39
Wohnort: Wien

Beitrag von Hedinari » 18.03.2009, 17:12

Ja - Nachführung hat die schon aber für Langzeitbelichtungen ist das zu ungenau - deswegen macht man mehr Aufnahmen mit kürzeren Belichtungszeiten und stacked dann die Einzelbilder. Dafür gibts Programme wie Deep Sky Stacker.
Jede Nachführung macht Fehler - darum gibts bei Langzeitaufnahmen kaum einen Weg um Guiding herum. Vorerst, würde ich sagen, reicht das allemal um die ersten Bilder zu machen. Je nach Wetter wird es schon einige Zeit dauern bis du da wirklich alles rausgeholt hast was geht. Wenn es dir dann immer noch Freude macht wirst sicher mal eine größere Menge an Euroscheinchen in bessere Ausrüstung investieren aber bis dahin denke ich das die ein Rohr mit Goto sicher Spass machen wird.
Gerade bei der Fotografie ist es ein dauerndes Nachlaufen nach immer perfekteren Aufnahmen und das bedeutet auf jeden Fall eine hohe Investition an Zeit und Geld. Ich würde mal beginnen und die ersten Bilder machen - dabei wirst du sehr viel über die Astronomie und die Fotografie lernen, meiner Meinung nach sind es diese Erfahrungen die einem zeigen in welche Richtung man gehen möchte.

lg

Hans

Benutzeravatar
adetman
Austronom
Beiträge: 215
Registriert: 12.02.2009, 20:12
Wohnort: Deutschland/ Niedersachsen/ Oldenburg
Kontaktdaten:

Beitrag von adetman » 12.04.2009, 19:56

Hallo

Ich hab mich jetzt für ein Teleskop entschieden einen 6" Newton von Meade mit einer LXD75 Montierung. Ich hab was dann von GoTo und einen guten Tubus oder nicht weil ich wollte es mir in den nächsten Tagen kaufen wenn jemand darüber schlechtes gehört hat würde ich mich freuen wenn er es hier posten könnte denn ich will nicht immer fragen ist das gut oder wie ist es hier mit das kommt schon sehr blöd rüber.

danke

http://www.astroshop.de/meade-teleskop- ... to/p,11702
- Meade ETX 125
- K3CCD

Lateralus
Austronom
Beiträge: 514
Registriert: 04.01.2008, 12:20
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von Lateralus » 12.04.2009, 20:30

Hi,

zu dem Angebot kann ich dir leider nichts sagen da ich weder den 6" Newton von Meade noch die LXD75 persönlich kenne.

Was ich dir aber sagen kann ist, dass du noch einen Koma Korrektor (zB Baader MPCC) benötigst wenn du mit einer DSLR fotografieren willst.
Sonst ist das Bildfeld nämlich nicht eben und die Sterne sind zwar in der Bildmitte schön, aber zum Rand hin werden sie immer kometenartiger.

Ich habe mal ein Testbild ohne KomaKorrektor gemacht, so würde das dann aussehen:
http://www.albireo.at/webpix/M51.jpg

lg,
Michael

Benutzeravatar
adetman
Austronom
Beiträge: 215
Registriert: 12.02.2009, 20:12
Wohnort: Deutschland/ Niedersachsen/ Oldenburg
Kontaktdaten:

Beitrag von adetman » 12.04.2009, 20:38

Also der kostet ja auch schon ne Ecke der MPCC Koma Korrektor aber ich glaub ich werde mich am anfang wenn ich das Teleskop hab nur visuelle beobachngen beziehen erst später dann Fotografisch.
- Meade ETX 125
- K3CCD

Antworten