APM telezentrische barlow 1,5x Abstand

Tipps und Tricks, Fragen und Antworten zur Astrofotografie und Bildbearbeitung
Antworten
Benutzeravatar
Niko
Austronom
Beiträge: 281
Registriert: 24.08.2013, 17:32

APM telezentrische barlow 1,5x Abstand

Beitrag von Niko » 18.06.2017, 11:16

Hallo Leute,

Hab mir die APM Barlow 1,5x zugelegt und bin ein wenig verwirrt was den Abstand zum Chip angeht.
Also: laut Beschreibung beim Teleskop Austria wäre der Arbeitsabstand 90mm.
Daher hab ich gedacht, die 60D hat 55mm vom Chip zum Bajonett also fehlen noch 35mm. Das ist mit einer variablen M48 Verlängerung erledigt.
Hab ich dann also gleich am Tag ausprobiert und wie vom GPU gewohnt, bis zum Anschlag in den OAZ gesteckt.
Oh schreck--kein scharfes Bild!! Egal ob OAZ ganz drin oder ganz draussen.
Dann hab ich den Abstand nochmals um 34mm erhöht und es hat geklappt-Barlow auf Anschlag im OAZ, Verlängerung insgesamt nun 124mm, OAZ fast ganz draussen.
Wo hab ich nun einen Denkfehler?
Entweder steckt man die Barlow nicht ganz in den OAZ und "klemmt" sie mal grob scharf oder der angegebene Abstand ist nicht korrekt.
Ich hoffe ihr könnt etwas Klarheit in meine Denkstrukturen bringen.
SW 180/2700 Maksutov, SW ED80/600 Apo, Esprit 100/550
Lacerta Newton ohne Namen 250/1000 SW AZ EQ6, Mgen II
ZWO Asi 120MC, Canon EOS 600D, EOS 60D, 60Da

Benutzeravatar
Niko
Austronom
Beiträge: 281
Registriert: 24.08.2013, 17:32

Re: APM telezentrische barlow 1,5x Abstand

Beitrag von Niko » 25.06.2017, 19:09

Hat hier keiner diese komakorrigierte Barlow?
SW 180/2700 Maksutov, SW ED80/600 Apo, Esprit 100/550
Lacerta Newton ohne Namen 250/1000 SW AZ EQ6, Mgen II
ZWO Asi 120MC, Canon EOS 600D, EOS 60D, 60Da

Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5647
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Re: APM telezentrische barlow 1,5x Abstand

Beitrag von tommy_nawratil » 27.06.2017, 01:13

hallo Niko,

diese komakorrigiernde Barlow ist recht neu am Markt,
ich habe erst vor einem Jahr den Prototypen zum Test erhalten.
Du sollst den Arbeitsabstand von 90mm ab der letzten Metalloberfläche einhalten,
und dann kannst du die Barlow + Kamera im Octo so klemmen dass du in den Fokus kommst.

Der original Fokus beim Lacerta Fotonewton ist ca. 140mm über Tubus und wird um 96mm weiter raus verlagert.
Da du zum original Fokus nur eine 35mm dazu brauchst, wiue du ganz richtig sagst, fehlen dir noch etwa 60mm.
Ein bissl was kann man über den OAZ Hub kompensieren, aber es bleiben noch ca 30-50mm die du
den Korrektor rausziehen musst. Das ist für uns ungewohnt, weil wir vom GPU kennen dass der Fokus
automatisch mit DSLR passt. Durch die Brennweitenverlängerung ergibt sich aber dieser grosse Abstand.
Der Octo packt das Rausziehen und Klemmen ohne Probleme, probier es!

Ähnlich war es bei der ASA 1,8x Barlow, die hatte ein T2 Gewinde und ist offenbar aus dem Produktkatalog von ASA verschwunden.
Kostete ca. das 3-fache.

lg Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

Benutzeravatar
Niko
Austronom
Beiträge: 281
Registriert: 24.08.2013, 17:32

Re: APM telezentrische barlow 1,5x Abstand

Beitrag von Niko » 27.06.2017, 19:27

Hallo Tommy,

Danke dass du dir für mich wieder eine Nacht um die Ohren geschlagen hast :)
Also wie ich vermutet hab, die 90mm einhalten und dann "scharf" Klemmen das ganze Ding.
Da werd ich mir gleich einen Anschlag basteln.
Ist das dann eh richtig dass die 60D von der Metallfläche des Bajonettringes bis zum Chip 55mm sind?
Weil ich jetzt zwei 14mm Ringe und einen 6mm Ring dazubekommen hab. das wären dann zusammengerechnet
14+14+6+55mm= 89mm -das wär dann doch ein mm zu wenig!
Oder hab ich den Abstand der 60D falsch im Hinterkopf gespeichert?
SW 180/2700 Maksutov, SW ED80/600 Apo, Esprit 100/550
Lacerta Newton ohne Namen 250/1000 SW AZ EQ6, Mgen II
ZWO Asi 120MC, Canon EOS 600D, EOS 60D, 60Da

Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5647
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Re: APM telezentrische barlow 1,5x Abstand

Beitrag von tommy_nawratil » 28.06.2017, 00:28

hallo Niko,

die 55mm ab Bajonettadapter Vorderseite stimmen!
Probier es ruhig mit deinen Ringerln, die 1mm Differenz machen bei 90mm Abstand insgesamt
in diesem Fall und mit APS-C bestimmt nicht viel aus - da es eine Barlow ist. Andere Korrektoren sind da happiger.

lg und cs, Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

Benutzeravatar
Niko
Austronom
Beiträge: 281
Registriert: 24.08.2013, 17:32

Re: APM telezentrische barlow 1,5x Abstand

Beitrag von Niko » 29.06.2017, 19:48

Hallo Tommy,

Danke nochmal für die Tipps; werd ich bei nächster Gelegenheit ausprobieren.
SW 180/2700 Maksutov, SW ED80/600 Apo, Esprit 100/550
Lacerta Newton ohne Namen 250/1000 SW AZ EQ6, Mgen II
ZWO Asi 120MC, Canon EOS 600D, EOS 60D, 60Da

Benutzeravatar
Niko
Austronom
Beiträge: 281
Registriert: 24.08.2013, 17:32

Re: APM telezentrische barlow 1,5x Abstand

Beitrag von Niko » 29.09.2017, 18:51

Hallo Tommy,

Bin gestern dazu gekommen mich endlich mit dem Arbeitsabstand zu spielen.
Hab schon voriges Monat eine Aufnahme mit der APM Barlow mit 34mm Arbeitsabstand gemacht.
https://www.dropbox.com/s/ofs5pqbqq1b2m ... M.jpg?dl=0
Da hier die Sterne von der Bildmitte nach aussen wandern, und der Newton gut justiert war, muss der Abstand zu wenig gewesen sein.
Demnach organisierte ich mir einige Verlängerungen, sodass ich auf die 90mm komme, wie Beschrieben.
Also Bei der Eos 60D 44mm Chip-Bajonett, Bajonettadapter hat 11mm und die erforderlichen 35mm Verlängerung, 44+11+35=90mm.
Hier ein Rohbild mt den 35mm Verlängerungen:
https://www.dropbox.com/s/ojdpwd2msq0r4 ... d.JPG?dl=0
Mit den insgesamt 90mm Abstand passt dann auch alles-eine korrekte Justage des Newton vorausgesetzt!
Anscheinend ist auch dieser Korrektor etwas happig.
Auf jeden Fall kann auch mit diesem Teil die Photonenjagd beginnen :mrgreen:
SW 180/2700 Maksutov, SW ED80/600 Apo, Esprit 100/550
Lacerta Newton ohne Namen 250/1000 SW AZ EQ6, Mgen II
ZWO Asi 120MC, Canon EOS 600D, EOS 60D, 60Da

Antworten