Canon 1300D Modifizieren

Tipps und Tricks, Fragen und Antworten zur Astrofotografie und Bildbearbeitung
Antworten
Lou
Beiträge: 9
Registriert: 24.05.2017, 08:34

Canon 1300D Modifizieren

Beitrag von Lou » 25.01.2018, 14:05

Hallo,
Ich hoffe Ihr könnt mir ein wenig weiterhelfen.
Derzeit habe ich eine 1000Da (günstig gebraucht erstanden) und eine Canon 1300 - nicht modifiziert.

Nun meine Frage:
Zahlt es sich aus die 1300D modifizieren zu lassen oder ist der Qualitätsunterschied zwischen den 2 Modellen nicht so groß ? Weitere Überlegung ist es das Geld für den Umbau zu sparen und stattdessen auf z.B.: eine ASI183MC umzusteigen.
Danke für eure Hilfe
Lou

Benutzeravatar
iamsiggi
Austronom
Beiträge: 654
Registriert: 02.12.2014, 22:46
Wohnort: Wien / Engabrunn
Kontaktdaten:

Re: Canon 1300D Modifizieren

Beitrag von iamsiggi » 26.01.2018, 09:21

Lou hat geschrieben:Hallo,

Weitere Überlegung ist es das Geld für den Umbau zu sparen und stattdessen auf z.B.: eine ASI183MC umzusteigen.
Was Du bedenken musst:
Der Sensor der ASI183 ist um sehr vieles kleiner, als der Deiner Fotoapparate. Das Bildfeld wird also schon recht klein werden.

Siegfried
--
"Man sieht nur das, was man weiß" (J.W.Goethe)
AustrianAviationArt.org/cms/Astronomie
Facebook: Astrogarten Engabrunn & Oly-Astrofotografie
-
"NoN" 200/800 + APO73/432,AZ-EQ6, MGen, Olympus E-M1.II, E-PL6(mod), E-PL7, E-M10-II, Samyang 135/2, mFT75/1.8, mFT12/2

Benutzeravatar
Team APE
Austronom
Beiträge: 269
Registriert: 01.03.2015, 17:32
Kontaktdaten:

Re: Canon 1300D Modifizieren

Beitrag von Team APE » 03.02.2018, 19:40

Servus Lou

Was wäre mit einer Altair 183c, diese hat sogar Luftkühlung.
Mein Kollege hat eine gerade bekommen, schon beim Livebild sind Deepsky Objekte sichtbar.
Laut ihm deutsche Software und Farb binning möglich.

Lg Alexander

Lou
Beiträge: 9
Registriert: 24.05.2017, 08:34

Re: Canon 1300D Modifizieren

Beitrag von Lou » 04.02.2018, 12:09

Hallo,

die Altair 183c habe ich mir auch schon näher angesehen.
Soweit ich es verstanden habe, hat die Kamera eine hohe Empfindlichkeit gepaart mit einem sehr niedrigen Ausleserauschen.
Deshalb können die einzelnen Bilder kurz belichtet werden - oder so ähnlich :)
Somit könnte ich mich mit meiner EQ5 zusammen mit dem MGEN auch an größe Brennweiten versuchen.
Bisschen Sorgen machen mir die 20mb pro Bild. Das macht bei 3h Stunden zu je 30sec 7,2GB pro Session und die müssen mal verarbeitet werden.

Ich habe leider immer noch nicht rausgefunden ob es einen sichtbaren Qulitätsunterschied zwischen der 1000d und der 1300d gibt.

lg
Lou

Antworten