Blooming vermeiden

Tipps und Tricks, Fragen und Antworten zur Astrofotografie und Bildbearbeitung
Antworten
Benutzeravatar
Tackleberry
Austronom
Beiträge: 474
Registriert: 23.08.2015, 13:24
Wohnort: 2753 Markt Piesting

Blooming vermeiden

Beitrag von Tackleberry » 21.05.2018, 19:11

Hallo Leute

Die Überschrift sagt eigentlich schon alles. Ich hab ein kleines Blooming-Problem bei meiner 6D.
Besonders bei den lichtstarken Optiken kommt es in den Randbereichen oft zu diesem Effekt.
Ich hab mich jetzt mal in die Thematik ein wenig eingelesen und es gibt irrsinnig viele Beiträge darüber was das genau ist, aber keinen einzigen wie man es vermeiden kann.

Daher meine Fragen an euch:
1. Wie kann ich den Blooming-effekt so gut wie möglich verhindern? ( Möglicherweise Belichtungszeit runter?-ISO Wert runter?)
Und 2. Warum tritt das nur (gottseidank) in den Randbereichen auf?

Wäre für eine fachmännische Auskunft sehr dankbar.

p.s ich weiß dass es CCD Kameras mit Anti-Blooming Grid gibt- habe aber eine DSLR :wink:
A Quadrat + A Quadrat = Zwa Quadrat

Skywatcher Esprit 120 ED / TS 10"f5 Carbonnewton / TS Imaging Star_71 / ASI 1600 MM Pro / Canon EOS 6D mod. / Canon EOS 60Da

http://www.astrobin.com/users/GabrielSiegl/

Wonf
Beiträge: 33
Registriert: 04.04.2015, 22:03

Re: Blooming vermeiden

Beitrag von Wonf » 21.05.2018, 21:55

Hallo Tackleberry,

Blooming ist -vereinfacht gesagt- das Überschwappen von Elektronen in
Nachbarpixel, wenn das ursprüngliche Pixel bereits voll ist. Das heißt, es
ist dort zu viel Licht draufgefallen und hat zu viele Elektronen heraus-
gelöst (ein Anitbloominggate "fängt" diese Pixel ab und verhindert das
Überschwappen). Du kannst das verhindern, indem Du weniger Belichtungs-
zeit pro Bild nimmst und damit verhinderst, daß die Pixel in die Sättigung
kommen.

Zu Deiner zweiten Frage: Im Prinzip sollte das überall gleich auftreten.
Wenn es nur am Rand ist und nur bei lichtstarken Objektiven, bin ich mir
nicht sicher, ob es wirklich Blooming ist, oder ob es nicht ein Abbildungs-
fehler der Optik ist. Sowas tritt gerne am Rand auf. Blooming kommt
eigentlich nur bei wirklich massiven Überbelichtungen vor, also bei wirklich
hellen Sternen und langen Belichtungszeiten. Oft hat man dann noch eine
Zeitlang einen "Schatten" auf den nachfolgenden Bildern (sogenannte
Persistence). Ob das auch bei DSLRs auftritt, weiß ich aber nicht.

Hast ein Bild davon?

vG
Wolfgang
Astro Professional 80/480 Triplett APO
GSO Newton 8"/f5
NEQ6 / Star Adventurer / MGEN
Nikon D7000a / Canon 700Da / QHY5c / ASI174MM
ASI1600MM-C V3

Benutzeravatar
Tackleberry
Austronom
Beiträge: 474
Registriert: 23.08.2015, 13:24
Wohnort: 2753 Markt Piesting

Re: Blooming vermeiden

Beitrag von Tackleberry » 22.05.2018, 07:28

Hallo Wolfgang

Vielen Dank für die Erläuterung.
Dann wird es wohl kaum Blooming sein,da ich nur eine Belichtungszeit von 50sek gehabt habe. Aber ich habe da schon einen Verdacht.

Heute Abend lade ich ein paar Fotos hoch, vielleicht bringt uns das ja weiter.

Lg Gabriel
A Quadrat + A Quadrat = Zwa Quadrat

Skywatcher Esprit 120 ED / TS 10"f5 Carbonnewton / TS Imaging Star_71 / ASI 1600 MM Pro / Canon EOS 6D mod. / Canon EOS 60Da

http://www.astrobin.com/users/GabrielSiegl/

Benutzeravatar
Tackleberry
Austronom
Beiträge: 474
Registriert: 23.08.2015, 13:24
Wohnort: 2753 Markt Piesting

Re: Blooming vermeiden

Beitrag von Tackleberry » 23.05.2018, 21:08

So hallo nochmal....

Bin jetzt endlich dazu gekommen die Fotos hochzuladen.

Also es sieht in den Randbereichen so aus:
Bild Bild Bild Bild

Hab mich mittlerweile von dem Gedanken verabschiedet dass es sich um Blooming handelt.
Dazu zu sagen wäre, dass es sich hierbei um die Randzonen einer Vollformatkamera handelt.

Die Bilder wurden mit dem Optolong L-Pro ClipfilterXL geschossen...Kann es sich hierbei um eine Reflexion der Filterfassung handeln?
Denn komischerweise sind diese Lichstrahlen genau in dem Bereich wo ich die Abschattung vom Filter habe. Und wenn kein Filter drin ist, hab ich den Effekt fast gar nicht :?:

CS Gabriel
A Quadrat + A Quadrat = Zwa Quadrat

Skywatcher Esprit 120 ED / TS 10"f5 Carbonnewton / TS Imaging Star_71 / ASI 1600 MM Pro / Canon EOS 6D mod. / Canon EOS 60Da

http://www.astrobin.com/users/GabrielSiegl/

Wonf
Beiträge: 33
Registriert: 04.04.2015, 22:03

Re: Blooming vermeiden

Beitrag von Wonf » 23.05.2018, 21:51

Hallo Gabriel,

Das ist wohl kein Blooming. Das tritt nur entlang der Ausleserichtung
auf, üblicherweise vertikal bei DSLRs. Deine Streifen sind aber leicht
geneigt und noch dazu in mehrere Richtungen (gut sichbar bei den
hellsten Sternen in Bild 1 und 3). Ausserdem ist auch noch ein Hof
zu sehen, zB beim Bild 1.

In der Tat sieht das eher nach Reflexionen aus. Mach einfach mal Bilder
ohne den Filter, dann siehst ja, ob das von dem Clipfilter kommt. Du
kannst auch mal mit Filter abblenden und entsprechend länger belichten.
Bei Blooming sollte sich dann nix ändern, sehr wohl aber bei Reflexionen.
Oder probier' die Kamera mal mit einem Teleskop aus anstatt den Objektiven.
Vielleicht reichen ja schon entfernte Strassenlaternen als Punktquelle,
dann brauchst ned auf schönes Wetter warten :-).

Ich nehm an, es ist dieser Filter?:

https://teleskop-austria.at/OpLproCCDeo ... lip-Full#m

Auf dem Foto sieht es so aus, als hätte der einen recht hohen "Rand".
Vielleicht kommen die Reflexionen da her - ist jetzt aber nur ins Blaue
geraten.

vG
Wolfgang
Astro Professional 80/480 Triplett APO
GSO Newton 8"/f5
NEQ6 / Star Adventurer / MGEN
Nikon D7000a / Canon 700Da / QHY5c / ASI174MM
ASI1600MM-C V3

Benutzeravatar
Tackleberry
Austronom
Beiträge: 474
Registriert: 23.08.2015, 13:24
Wohnort: 2753 Markt Piesting

Re: Blooming vermeiden

Beitrag von Tackleberry » 23.05.2018, 22:19

Hallo Wolfgang

Ja -genau das ist der Filter.

Ich habe in der Tat schon Testaufnahmen ohne Filter gemacht, und da hatte ich dieses Phänomen wirklich nur ganz,ganz am Rand und ganz schwach- also vernachlässigbar.
Ich schätze dass der Clipfilter das Feld noch ein wenig einengt, da mir vorkommt der Filter ist etwas kleiner als der Chip.
Möglich, dass dann genau im Bereich der Abschattung die helleren Sterne zerissen werden.
Die Aufnahmen wurden übrigens mit einem Teleskop und nicht mit einem Objektiv gemacht- ist ein TS Imaging Star71 mit einer Lichtstärke von f4,9- also der saugt ganz schön an :wink:

Ich habe heute die Ränder des Filterrahmens mit doppelseitigem Klebeband und schwarzem Karton "tapeziert"- mal sehen ob das was bringt.
Wenn ich genaueres weiß dann poste ich es selbstverständlich.

CS Gabriel
A Quadrat + A Quadrat = Zwa Quadrat

Skywatcher Esprit 120 ED / TS 10"f5 Carbonnewton / TS Imaging Star_71 / ASI 1600 MM Pro / Canon EOS 6D mod. / Canon EOS 60Da

http://www.astrobin.com/users/GabrielSiegl/

Antworten