Grenzgröße bestimmen

Tipps und Tricks, Fragen und Antworten zur Astrofotografie und Bildbearbeitung
Antworten
Benutzeravatar
AstroVis
Austronom
Beiträge: 974
Registriert: 15.11.2013, 16:31
Wohnort: Mondsee/Linz
Kontaktdaten:

Grenzgröße bestimmen

Beitrag von AstroVis » 10.06.2018, 09:09

Hallo zusammen,

ich würde gerne einmal wissen, bis zu welcher Grenzgröße ich mit meinem Equipment bisher gekommen bin. Ich habe es einmal mit Aladin probiert, komme da aber nicht weiter, weil meine Aufnahme in Aladin immer gespiegelt ankommt und ich sie deshalb nicht z.B. mit den SDSS-Daten überlagern kann. Vorher habe ich die Aufnahme mit PixInsight astrometriert und die WCS-Daten an Aladin übergeben.
Kann mir jemand einen Tipp geben, was ich falsch mache oder mit welchem Tool es auch geht?
Ich würde es gerne einmal an dieser Aufnahme testen: (Aufnahme mit Esprit 100/550 und Moravian 16200)

http://www.astrovis.at/images/nebel_m97l.jpg

Mit Aladin sieht es so aus:
Bild

Danke im voraus
LG Horst

Benutzeravatar
AstroVis
Austronom
Beiträge: 974
Registriert: 15.11.2013, 16:31
Wohnort: Mondsee/Linz
Kontaktdaten:

Re: Grenzgröße bestimmen

Beitrag von AstroVis » 10.06.2018, 16:25

Jetzt habe ich es auch einmal mit Astrometrica probiert. Mit einem Einzelframe Luminanz konnte ich tatsächlich nach einigem hin- und herschieben, Brennweite und Winkel verändern (umständlicher geht es wirklich nicht mehr) einige Sterne mit Mag 20.9 identifizieren. Mit dem Summenfile (auf Luminanz reduziert und als Fits übergeben) kommt nur Unsinn heraus.

Gibt es nichts Besseres für diesen Zweck?

LG Horst

Benutzeravatar
AstroVis
Austronom
Beiträge: 974
Registriert: 15.11.2013, 16:31
Wohnort: Mondsee/Linz
Kontaktdaten:

Re: Grenzgröße bestimmen

Beitrag von AstroVis » 11.06.2018, 10:55

Offensichtlich nicht.

na gut, dann mache ich es halt manuell (links SDSS mit dem Objekt im Fenster, rechts mein Bild im 2. Fenster mit Grafik Programm) zoome immer weiter rein und vergleiche was ich noch sehe. SDSS gibt dann auf Click die Objektdaten mit den Mag-Werten. Umständlich, aber es geht wenigstens.

Erstaunlich, dass es dafür noch kein funktionierendes Überlagerungs-Programm gibt. Mit Aladin geht es jedenfalls nicht so wie beschrieben.

LG Horst

Benutzeravatar
TONI_B
Austronom
Beiträge: 4357
Registriert: 25.07.2012, 18:11
Wohnort: 2232 Deutsch Wagram

Re: Grenzgröße bestimmen

Beitrag von TONI_B » 11.06.2018, 14:21

Ja, ich hätte auch gerne eine brauchbare Lösung für dieses Problem.

So wie du, mache ich es auch rein manuell: einige schwache Sterne suchen, den gleichen Ausschnitt in Aladin wählen und am Bildschirm vergleichen.
lG
TONI


TS 12"RC; Skywatcher ED120, Esprit 100, Lacerta ED72, EQ8, EQ3, SA; Sony A77II, Sony A700(mod), Sony A7(mod), Sony Nex5(mod), Sony A7r(mod), SonyA7s(mod), ASI174MM, ASI120MM, ASI120MM-S, ASI185MC, ASI071C-cool

Benutzeravatar
AstroVis
Austronom
Beiträge: 974
Registriert: 15.11.2013, 16:31
Wohnort: Mondsee/Linz
Kontaktdaten:

Re: Grenzgröße bestimmen

Beitrag von AstroVis » 11.06.2018, 16:54

Hallo Toni,

nach vielen Versuchen habe ich es jetzt doch hinbekommen, meine Astroaufnahmen so in Aladin zu platzieren, dass der SDSS-Katalog unterlegt werden kann und der Bildausschnitt exakt übereinstimmt. Mit der Blink-Funktion kann man dann zwischen beiden Bildern hin- und herblinken und sieht wenn man zoomt sofort, wie die eigene Auflösung sich darstellt. Mit Click auf ein Objekt versucht Aladin dann, das Objekt zu identifizieren und falls vorhanden auch die Mag-Werte einzublenden. Leider wird hierzu der SIMBAD-Katalog unterlegt und dort sind ziemliche Grenzen gesetzt. Manche Objekte werden gar nicht gefunden und bei vielen sind auch keine Mag-Werte vorhanden.

Folgende Vorgehensweise funktioniert:

1. Mit Pixinsight das fertige JPG laden und vertikal spiegeln.
2. Dann mit der Script-Funktion "ImageSolver" das Bild astrometrieren
3. Das Bild als 16-Bit FITS abspeichern.
4. Das JPG nochmals laden und ebenfalls vertikal spiegeln.
5. Das Bild als JPG wieder abspeichern.
6. ALADIN AUFRUFEN
7. Mit File/Load localFile das gespiegelte FITS laden.
8. Image/Astrometrical Calibration aufrufen und byWCSHeader die WCS-Daten kopieren.
9. Mit File/Load localFile das gespiegelte JPG laden
10. Image/Astrometrical Calibration aufrufen und byWCSHeader die WCS-Daten der FITS-Datei per Paste auf das JPG speichern.
11. Nun nur noch in ALADIN mit der Headline oben den SDSS Katalog laden
12. ALADIN blendet nun aufgrund der WCS-Daten das genaue Bildfeld ein

Anbei ein paar Beispiele:

1. Meine Aufnahme M97/M108 mit einem Mag 11.97 Stern

Bild

2. Per Blend-Taste die SDSS-Daten mit gleichem Objekt

Bild

3. Die SDSS-Daten per Zoom auf M97 gezogen. Im weißen Kreis ist ein Objekt zu identifizieren

Bild

4. Meine Daten per Zoom ebenfalls auf M97 gezogen. Im weißen Kreis ist das gleiche Objekt sichtbar

Bild

5. Mit der Maus per Click auf das Objekt zeigt eine Galaxie mit Mag 17

Bild

5. Überblendung eigene Aufnahme mit SDSS Daten

Bild


Viel tiefer bin ich mit dieser Methode noch nicht gekommen. Aber mit der Blink- und Zoom-Funktion sieht man schon ganz gut, wie tief es geht. Bei dieser Überblendung denkt man, die eigene Aufnahme geht tiefer. Die Aufnahme ist aber natürlich sehr gestreckt. Je mehr man reinzoomt, um so deutlicher wird sichtbar, wo die eigenen Grenzen sind. Da tauchen im SDSS plötzlich Objekte auf, die in der eigenen Aufnahme nicht mehr sichtbar sind.

Probier es mal. :mrgreen:

LG Horst
Zuletzt geändert von AstroVis am 11.06.2018, 18:32, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
markusblauensteiner
Austronom
Beiträge: 4817
Registriert: 21.07.2009, 01:43
Wohnort: Ampflwang
Kontaktdaten:

Re: Grenzgröße bestimmen

Beitrag von markusblauensteiner » 11.06.2018, 16:57

Hallo Horst,

MaximDL bietet unter Analyze das photometrie-Tool. Vielleicht kennst du es schon, Bernhard stellt es hier vor.
Du bekommst zwar keine automatische Auswertung (im Sinne von Bild laden -> Ergebnis erhalten), aber es wird dir beim positionieren des Mauszeigers über dem Stern immerhin die Helligkeit angezeigt.

LG, Markus

Ah, ich sehe gerade, du hast eine weitere Lösung gefunden! :D
Ursa Major observatory @ ROSA remote
Homepage - deeplook.at
ROSA remote
TBG-Projekt

Benutzeravatar
AstroVis
Austronom
Beiträge: 974
Registriert: 15.11.2013, 16:31
Wohnort: Mondsee/Linz
Kontaktdaten:

Re: Grenzgröße bestimmen

Beitrag von AstroVis » 11.06.2018, 18:38

Hallo Markus,

ja, das kannte ich. Aber da muss man erst einmal wissen, welcher Stern in diesem Bildfeld für die Kalibrierung nicht gesättigt ist und eine bekannte Helligkeit hat. Geht natürlich auch, danke. Ich war aber auf der Suche nach so einer Überblendfunktion. Die muss aber tiefer gehen um Grenzgrößen zu finden.

LG Horst

Benutzeravatar
markusblauensteiner
Austronom
Beiträge: 4817
Registriert: 21.07.2009, 01:43
Wohnort: Ampflwang
Kontaktdaten:

Re: Grenzgröße bestimmen

Beitrag von markusblauensteiner » 11.06.2018, 18:45

Hallo Horst,

vielleicht bekommt man den PANSTARRS Katalog irgendwie rein, der könnte tiefer gehen und mehr abdecken.

LG, Markus
Ursa Major observatory @ ROSA remote
Homepage - deeplook.at
ROSA remote
TBG-Projekt

Benutzeravatar
AstroVis
Austronom
Beiträge: 974
Registriert: 15.11.2013, 16:31
Wohnort: Mondsee/Linz
Kontaktdaten:

Re: Grenzgröße bestimmen

Beitrag von AstroVis » 11.06.2018, 18:52

Hallo Markus,

ja, das wäre eine Lösung. Ich versuche es weiter.
Danke und LG
Horst

Benutzeravatar
TONI_B
Austronom
Beiträge: 4357
Registriert: 25.07.2012, 18:11
Wohnort: 2232 Deutsch Wagram

Re: Grenzgröße bestimmen

Beitrag von TONI_B » 11.06.2018, 21:58

Hallo Horst,
das schaut schon sehr gut aus! Wenn es da eine Lösung gibt für noch schwächere Objekte wäre ich dankbar. Danke auf jeden Fall für deine Mühe!
lG
TONI


TS 12"RC; Skywatcher ED120, Esprit 100, Lacerta ED72, EQ8, EQ3, SA; Sony A77II, Sony A700(mod), Sony A7(mod), Sony Nex5(mod), Sony A7r(mod), SonyA7s(mod), ASI174MM, ASI120MM, ASI120MM-S, ASI185MC, ASI071C-cool

Benutzeravatar
AstroVis
Austronom
Beiträge: 974
Registriert: 15.11.2013, 16:31
Wohnort: Mondsee/Linz
Kontaktdaten:

Re: Grenzgröße bestimmen

Beitrag von AstroVis » 11.06.2018, 23:46

Hallo Markus, Toni,

ja, ich habe es tatsächlich mit Unterstützung aus der Aladin-Werkstatt geschafft. Man kann tatsächlich z.B. den PANSTARRS Katalog drüberlegen. Dann wird beim Anklicken des entsprechenden Objektes unten eine Tabelle mit den Werten eingeblendet.
In meinem Beispiel habe ich ein gerade noch sichtbares Objekt mit einem Kästchen gefunden, welches beim Anklicken grün wird (rechts unterhalb von M97). Der gmag-Wert des Objektes beträgt 20.22. Wenn man noch weiter reinzoomt, erscheinen weitere Kästchen an entsprechenden Objekten. Toll.

Bild

Ach so: man gibt unten links bei select z.B. PANSTARRS ein. Dann erscheint in der linken Navigationsleiste der Baum in dem man in der Abteilung II-Photometric-Data dann PS1-The Pans-Starrs release.... anklickt. Dann erscheint ein Fenster, dort Progressiv und dann LOAD anklicken (wichtig)

Bild


LG Horst

Benutzeravatar
markusblauensteiner
Austronom
Beiträge: 4817
Registriert: 21.07.2009, 01:43
Wohnort: Ampflwang
Kontaktdaten:

Re: Grenzgröße bestimmen

Beitrag von markusblauensteiner » 12.06.2018, 01:56

Hallo Horst,

wow, tolle Sache! Das macht es um einiges leichter - danke dir fürs herausfinden!

LG, Markus
Ursa Major observatory @ ROSA remote
Homepage - deeplook.at
ROSA remote
TBG-Projekt

Benutzeravatar
TONI_B
Austronom
Beiträge: 4357
Registriert: 25.07.2012, 18:11
Wohnort: 2232 Deutsch Wagram

Re: Grenzgröße bestimmen

Beitrag von TONI_B » 12.06.2018, 05:53

Schau ich mir auch so bald als möglich an!

Aber heute ist Matura und vor allem Maturafeier... 8) :wink:

Vielen Dank für deine Mühe!
lG
TONI


TS 12"RC; Skywatcher ED120, Esprit 100, Lacerta ED72, EQ8, EQ3, SA; Sony A77II, Sony A700(mod), Sony A7(mod), Sony Nex5(mod), Sony A7r(mod), SonyA7s(mod), ASI174MM, ASI120MM, ASI120MM-S, ASI185MC, ASI071C-cool

Benutzeravatar
AstroVis
Austronom
Beiträge: 974
Registriert: 15.11.2013, 16:31
Wohnort: Mondsee/Linz
Kontaktdaten:

Re: Grenzgröße bestimmen

Beitrag von AstroVis » 12.06.2018, 06:58

Hallo Ihr beiden,

vielen Dank.

Noch ein Hinweis: Wenn man alles richtig gemacht hat, sehen rechts die Planes so aus:

Bild

Mit der Taste (siehe Pfeil) kann man die PANSTARRS Ebene an- oder ausschalten.
Man muss halt etwas rumspielen. Mit den Schiebereglern rechts kann man zoomen (geht auch mit der Maus) oder auch die Stärke der Überblendung einstellen.

Unten sieht die Leiste folgendermaßen aus:

Bild

Mit der Wink-Taste (siehe Pfeil) kann man zwischen der SDSS-Ebene und dem eigenen Bild hin- und herschalten.

Ich werde das Ganze auch noch detaillierter auf meiner HP beschreiben.
http://www.astrovis.at/cs11062018.php

Hier noch ein Beispiel mit M51:

Bild

Verlässlich nachweisbare Grenzgröße in meiner M97/M108-Aufnahme = 20.5 gmag

http://www.astrovis.at/images/Aladin12.gif

Bild

Das Ganze funktioniert natürlich auch mit gestreckten, invertierten Aufnahmen. SDSS erkennt da gar nichts. Mit PANSTARRS kann ich bei meiner IC343-Aufnahme noch Werte von 21.9 gmag verlässlich nachweisen

http://www.astrovis.at/images/Aladin13.jpg

Bild




LG Horst

Benutzeravatar
TONI_B
Austronom
Beiträge: 4357
Registriert: 25.07.2012, 18:11
Wohnort: 2232 Deutsch Wagram

Re: Grenzgröße bestimmen

Beitrag von TONI_B » 27.06.2018, 18:45

Hallo Horst,
ich bin jetzt endlich dazu gekommen deine super Anleitung zu versuchen. Leider scheitere ich schon beim Image Solver in PI: beim normalen Bild funktioniert es einwandfrei, beim vertikal gespiegelten Bild leider nicht...

Warum muss man eigentlich vertikal spiegeln?
lG
TONI


TS 12"RC; Skywatcher ED120, Esprit 100, Lacerta ED72, EQ8, EQ3, SA; Sony A77II, Sony A700(mod), Sony A7(mod), Sony Nex5(mod), Sony A7r(mod), SonyA7s(mod), ASI174MM, ASI120MM, ASI120MM-S, ASI185MC, ASI071C-cool

Benutzeravatar
AstroVis
Austronom
Beiträge: 974
Registriert: 15.11.2013, 16:31
Wohnort: Mondsee/Linz
Kontaktdaten:

Re: Grenzgröße bestimmen

Beitrag von AstroVis » 28.06.2018, 10:53

Hallo Toni,

weil es sonst so aussieht wie in meinem ersten Bild oben (Aladin spiegelt das Bild auch) und die Aufnahmen nicht übereinander liegen.
Bei mir klappt Image Solver mit jedem vertikal gespiegelten Bild prima. Hab es gerade mit dem Virgo-Cluster nochmal probiert. Wundert mich, dass es bei Dir nicht funktioniert.

Ich habe es hier auch noch etwas genauer beschrieben.

Schick mir mal Dein JPG (mit Brennweite und Pix-Size), ich probiere es auch.

LG Horst

Benutzeravatar
TONI_B
Austronom
Beiträge: 4357
Registriert: 25.07.2012, 18:11
Wohnort: 2232 Deutsch Wagram

Re: Grenzgröße bestimmen

Beitrag von TONI_B » 30.06.2018, 08:05

Das

Bild

ist ein jpg von M92 richtig orientiert. Damit funktioniert beim ir auch der ImageSolver in PI.

Und das ist die vertikal gespiegelte Version:

Bild

Damit funktioniert es bei mir nicht. Auf jeden Fall schon jetzt ein großes Danke für deine Mühe!
lG
TONI


TS 12"RC; Skywatcher ED120, Esprit 100, Lacerta ED72, EQ8, EQ3, SA; Sony A77II, Sony A700(mod), Sony A7(mod), Sony Nex5(mod), Sony A7r(mod), SonyA7s(mod), ASI174MM, ASI120MM, ASI120MM-S, ASI185MC, ASI071C-cool

Benutzeravatar
AstroVis
Austronom
Beiträge: 974
Registriert: 15.11.2013, 16:31
Wohnort: Mondsee/Linz
Kontaktdaten:

Re: Grenzgröße bestimmen

Beitrag von AstroVis » 30.06.2018, 09:28

Hallo Toni,

funktioniert bei mir einwandfrei.
Ich habe es dann mit Aladin verarbeitet. Der SDSS-Katalog findet nichts, deshalb habe ich den PANSTARRS drübergelegt.
Jede Menge Objekte, eines habe ich angeklickt, unten siehst Du die Parameter.

Bild 1: Image aus SDSS mit PANSTARRS Daten

Bild

Bild 2: Deine Aufnahme, passt genau, ebenfalls mit den PANSTARRS Daten

Bild

Ich habe einige Objekte bis 19mag gefunden :D

LG Horst

Benutzeravatar
TONI_B
Austronom
Beiträge: 4357
Registriert: 25.07.2012, 18:11
Wohnort: 2232 Deutsch Wagram

Re: Grenzgröße bestimmen

Beitrag von TONI_B » 30.06.2018, 09:35

Hallo Horst,
AstroVis hat geschrieben:funktioniert bei mir einwandfrei.
Eigenartig. Ich habe die default Einstellungen beim ImageSolver genommen. Koordinaten, Pixel-Scale usw. stimmen ganz sicher, weil er ja bei der richtigen Orientierung auch sofort eine Lösung findet.
AstroVis hat geschrieben:Ich habe einige Objekte bis 19mag gefunden...
Na, ja - für meinen Himmel mit SQM bei knapp 20m und nur 90min Belichtungszeit nicht so schlecht, oder?
lG
TONI


TS 12"RC; Skywatcher ED120, Esprit 100, Lacerta ED72, EQ8, EQ3, SA; Sony A77II, Sony A700(mod), Sony A7(mod), Sony Nex5(mod), Sony A7r(mod), SonyA7s(mod), ASI174MM, ASI120MM, ASI120MM-S, ASI185MC, ASI071C-cool

Benutzeravatar
AstroVis
Austronom
Beiträge: 974
Registriert: 15.11.2013, 16:31
Wohnort: Mondsee/Linz
Kontaktdaten:

Re: Grenzgröße bestimmen

Beitrag von AstroVis » 30.06.2018, 09:42

Hallo Toni,

ja, nicht schlecht.
Ich mache es beim Image Solver immer so, dass ich die Koordinaten mit "SEARCH" finden lasse und dann nur noch Focal Distance und Pixel Size anpasse. Das funktioniert immer gut.

LG Horst

Benutzeravatar
TONI_B
Austronom
Beiträge: 4357
Registriert: 25.07.2012, 18:11
Wohnort: 2232 Deutsch Wagram

Re: Grenzgröße bestimmen

Beitrag von TONI_B » 30.06.2018, 10:28

Genau so mache ich es auch...
lG
TONI


TS 12"RC; Skywatcher ED120, Esprit 100, Lacerta ED72, EQ8, EQ3, SA; Sony A77II, Sony A700(mod), Sony A7(mod), Sony Nex5(mod), Sony A7r(mod), SonyA7s(mod), ASI174MM, ASI120MM, ASI120MM-S, ASI185MC, ASI071C-cool

Benutzeravatar
AstroVis
Austronom
Beiträge: 974
Registriert: 15.11.2013, 16:31
Wohnort: Mondsee/Linz
Kontaktdaten:

Re: Grenzgröße bestimmen

Beitrag von AstroVis » 30.06.2018, 10:39

Dann verstehe ich nicht, warum es bei dir nicht funktioniert.
Ich habe PI 01.08.05
Vielleicht haben die PI-Experten einen Hinweis. Ich bin keiner :mrgreen:

LG Horst

Benutzeravatar
TONI_B
Austronom
Beiträge: 4357
Registriert: 25.07.2012, 18:11
Wohnort: 2232 Deutsch Wagram

Re: Grenzgröße bestimmen

Beitrag von TONI_B » 02.07.2018, 06:12

Ich habe die gleiche Version von PI.

Beim gestrigen Spielen mit diesem Problem ist mir aufgefallen, dass Aladin bei mir die selbe Orientierung zeigt wie meine Bilder. D.h. wenn ich diese nicht vertikal spiegle, passt alles. Wobei ich die automatische Ausrichtung mit den WCSHeader-Daten usw nicht geschafft habe...

Bild
lG
TONI


TS 12"RC; Skywatcher ED120, Esprit 100, Lacerta ED72, EQ8, EQ3, SA; Sony A77II, Sony A700(mod), Sony A7(mod), Sony Nex5(mod), Sony A7r(mod), SonyA7s(mod), ASI174MM, ASI120MM, ASI120MM-S, ASI185MC, ASI071C-cool

Benutzeravatar
TONI_B
Austronom
Beiträge: 4357
Registriert: 25.07.2012, 18:11
Wohnort: 2232 Deutsch Wagram

Re: Grenzgröße bestimmen

Beitrag von TONI_B » 02.07.2018, 16:44

Jetzt funktioniert es weitgehend auch bei mir!

Nur das Überblenden mit "wink" geht nicht. Aber die Bilder in einem geteilten Bildschirm exakt gleich groß und genau ausgerichtet geht gut. Das "Geheimnis" war hier die Taste "match"... :wink:
lG
TONI


TS 12"RC; Skywatcher ED120, Esprit 100, Lacerta ED72, EQ8, EQ3, SA; Sony A77II, Sony A700(mod), Sony A7(mod), Sony Nex5(mod), Sony A7r(mod), SonyA7s(mod), ASI174MM, ASI120MM, ASI120MM-S, ASI185MC, ASI071C-cool

Antworten