First Light Esprit100 mit Riccardi-Reducer

Tipps und Tricks, Fragen und Antworten zur Astrofotografie und Bildbearbeitung
Antworten
Benutzeravatar
TONI_B
Austronom
Beiträge: 4334
Registriert: 25.07.2012, 18:11
Wohnort: 2232 Deutsch Wagram

First Light Esprit100 mit Riccardi-Reducer

Beitrag von TONI_B » 25.08.2018, 20:29

Vor zwei Wochen ist ein schönes Stück Glas in Form eines Skywatcher Esprit100 plus Riccardi-Reducer bei mir eingelangt. Tommy hat den Refraktor vermessen und optimiert, so dass der Strehl-Wert bei 0,98(!!) liegt. Also musste das imposante Rohr auch noch auf die EQ8 und der Lacerta ED72 musste weichen. Dafür waren weitere 5kg Gegengewicht (aus meiner Kurzhantel ausgebaut :wink: ) notwendig und im Moment hängen 45kg an der Gegengewichtsstange... 8) . Der Himmel war gnädig, die Temperaturen auch des Nachts sehr hoch, aber leider war es auch sehr dunstig. Aber für die notwendigen Einstellarbeiten ganz ok.

Der erste Test (intra- und extra-fokales Sternscheibchen) verlief sehr vielversprechend:
Bild

Der helle Kranz um den Stern wird von der SONY A7R verursacht und ist nicht dem Esprit anzulasten. Der Reflex rechts unten kommt vom Riccardi, der "berühmt" für seine Reflexanfälligkeit ist. Visuell kann man zwischen intra- und extra-fokal rund um den optimalen Fokus leichte Farbunterschiede von Orange zu Violett erkennen. Das eignet sich perfekt zum Scharfstellen im Live-View mit der Kamera bei 14,4x Sucher-Vergrößerung und funktioniert genauer als mit einer Bahtinov-Maske.

Dann kam die Spielerei mit der Optimierung des Reducer-Abstandes: das hat leider einige Tage oder besser gesagt Nächte gedauert, da irgendwo im System eine gewaltige Verkippung entstanden ist. Also immer wieder aufgeschraubt und geschaut, ob alles bündig sitzt und passt. Dann Kamera gewechselt, weil die modifizierte SONY A7R auch im Verdacht stand - hat auch nichts genützt. Dann einen gebrauchten M48-Tilt-Adapter organisiert und so konnte ich vorgestern endlich "richtig" fotografieren. Es sind zwar nur 10x2min geworden, aber immerhin für einen ersten Eindruck reicht es allemal:
Bild

Das ist nahezu das gesamte Vollformat-Bildfeld der SONY A7R: Von 36MP sind noch 35MP übrig! Die 4,9µm Pixel stellen schon eine gewaltige Herausforderung an das System - und das bei 24x36mm Bildfeld. Und wenn man ganz genau in den Ecken schaut, ist die Justage der verkippung noch nicht ganz gelungen:
Bild

Im 100%-Crop sieht man, dass es rechts noch etwas zipft. Falls das Wetter wieder besser wird nächste Woche, werde ich schauen, ob ich das auch noch hinbekommen.
Im Großen und Ganzen würde ich sagen, dass die Optik genial ist, aber mit dem Riccardi-Reducer ein klein wenig eine Diva ist. :lol:
lG
TONI


TS 12"RC; Skywatcher ED120, Esprit 100, Lacerta ED72, EQ8, EQ3, SA; Sony A77II, Sony A700(mod), Sony A7(mod), Sony Nex5(mod), Sony A7r(mod), SonyA7s(mod), ASI174MM, ASI120MM, ASI120MM-S, ASI185MC, ASI071C-cool

Benutzeravatar
Niki
Austronom
Beiträge: 128
Registriert: 09.03.2016, 13:52
Wohnort: Wien

Re: First Light Esprit100 mit Riccardi-Reducer

Beitrag von Niki » 25.08.2018, 20:58

Hallo Toni,

gratuliere zu Deinem technischen Zuwachs! Ein tolles Gerät!
Ich hab den 0.98-Strehl 100er gerade mal kurz bei Tommy im Geschäft gesehen als er ihn bereits vermessen hatte und gesagt, wenn er ihn nicht verkauft, dann nehm ich ihn! Aber da war es schon Deiner... ;)

Und bei Dir ist er in besten Händen. :))

lg
Niki
Das Seeing ist zwar ausschlaggebender als das Equipment, aber das Equipment kann man sich aussuchen... :)

Benutzeravatar
TONI_B
Austronom
Beiträge: 4334
Registriert: 25.07.2012, 18:11
Wohnort: 2232 Deutsch Wagram

Re: First Light Esprit100 mit Riccardi-Reducer

Beitrag von TONI_B » 25.08.2018, 21:11

Ja, ich bin froh, dass Tommy so ein tolles Gerät gezaubert hat. Und die kleine Diva werde ich schon dazu bringen, dass sie das macht, was ich will. 8)
lG
TONI


TS 12"RC; Skywatcher ED120, Esprit 100, Lacerta ED72, EQ8, EQ3, SA; Sony A77II, Sony A700(mod), Sony A7(mod), Sony Nex5(mod), Sony A7r(mod), SonyA7s(mod), ASI174MM, ASI120MM, ASI120MM-S, ASI185MC, ASI071C-cool

Benutzeravatar
Josef
Austronom
Beiträge: 3291
Registriert: 03.01.2008, 18:23
Wohnort: Saxen
Kontaktdaten:

Re: First Light Esprit100 mit Riccardi-Reducer

Beitrag von Josef » 25.08.2018, 23:07

Hallo Toni!

Gratulation zu Deinem Sahnestück, da hast Du hervorragend investiert!

Habe auch eine 98iger von Tommy, der wird aber schon 5 im Oktober!
Und funzt immer noch prima mit dem 2" 0,79x TS Photoline.
Der hält auch was aus! Immer in der Sternwarte seit 2013 bei Temperaturen von -19°C bis +46°C! :mrgreen:

Mein Lieblingsscheißerchen mit Linse!

Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5578
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Re: First Light Esprit100 mit Riccardi-Reducer

Beitrag von tommy_nawratil » 26.08.2018, 00:13

hallo Toni,

gratuliere zum first light, sieht vielversprechend aus!

Für den Tilt geh ich gerne einen mm intra und gucke wie groß die Sternscheibchen sind.
Sind sie wo im Bild größer, dann ist dort der Sensor weiter vom Fokus entfernt
und der Detilter muss in diesem Bereich etwas auseinandergespreizt werden.
Das aufgenommene Bild ist horizontal und vertikal gespiegelt,
und die Kamera dreht es wieder um - also immer gegenüber vom Bereich am Bild.

Beim Riccardi muss der Vorschraubring vor den Linsen festgedreht sein,
die Linsen dürfen nicht drin klappern beim Schütteln. Das kam öfters vor aus der Box heraus.
Sonst gibt es linsensuppe. Du arbeitest bei f/4 und die Toleranzen sind sehr eng.

viel Freude mit dem Esprit!
lg Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

Nabucco
Austronom
Beiträge: 310
Registriert: 08.07.2014, 13:07
Wohnort: 6850 Dornbirn

Re: First Light Esprit100 mit Riccardi-Reducer

Beitrag von Nabucco » 27.08.2018, 17:32

Hallo Toni,

gratuliere zum Esprit 100. Feines Teil - aber wie Du schon gesehen hast ist er mit dem Riccardi eine Primadonna.
Ich habe auch einige Zeit damit verbracht alles optimal einzustellen - aber dann ist er mit f4 schon Super.

LG Klaus

Antworten