Probleme mit Moravian g2 8300

Tipps und Tricks, Fragen und Antworten zur Astrofotografie und Bildbearbeitung
Antworten
Peda F-Wallner
Austronom
Beiträge: 101
Registriert: 09.07.2016, 15:05
Wohnort: Wien/Neukirchen am Großvenediger
Kontaktdaten:

Probleme mit Moravian g2 8300

Beitrag von Peda F-Wallner » 17.03.2020, 23:01

Hallo liebes Forum!

ich habe ein Problem mit meiner Moravian Kamera, hab jetzt schon länger nicht ihr fotografiert, da ich erst den kaputten Lüfter tauschen musste. Nun, wollt ich endlich mal wieder von der Dslr los und mit der ccd fotografieren - nun gibt es ein Problem, das ich mir nicht wirklich erklären kann.... die Sterne haben vertikale Spuren, zuerst dachte ich mir die nachführung ist nicht eingeschaltet, doch egal wie ich die Kamera drehe - Ausrichtung am Sensor bleibt gleich, also ist es ein Problem der Kamara/des sensors..... mir kommt auch das "glühen" vom unteren Rand her sehr stark vor....

Bild:

https://www.astrobin.com/4cyctk/


Kann es sein, dass es mit dem USB-Kabel zu tun hat, es defekt ist? Kann leider grade kein neues besorgen, denn es gibt ja größere Probleme im Moment als mein kleines Kamerahobbyproblem....

Trotzdem: Kennt wer von euch das Problem vielleicht oder hat tipps?! Hoffe, dass der Sensor nicht defekt ist...

Danke euch für Tipps!
:)
lg peter
Skywatcher PDS 130/650 Newton,
EQ6 modifiziert (Zahnriehmen, Polhöhenschrauben), GPU Komakorrekor,
lacerta mgen II, Canon Eos 550d(a);

Peda F-Wallner
Austronom
Beiträge: 101
Registriert: 09.07.2016, 15:05
Wohnort: Wien/Neukirchen am Großvenediger
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit Moravian g2 8300

Beitrag von Peda F-Wallner » 20.03.2020, 12:08

Hallo Leute, hat von euch vielleicht wer eine Vermutung woher dieses Problem rühren könnte? Ich denke, dass passiert erst beim auslesen....
lg peter
Skywatcher PDS 130/650 Newton,
EQ6 modifiziert (Zahnriehmen, Polhöhenschrauben), GPU Komakorrekor,
lacerta mgen II, Canon Eos 550d(a);

Benutzeravatar
AstroVis
Austronom
Beiträge: 1129
Registriert: 15.11.2013, 16:31

Re: Probleme mit Moravian g2 8300

Beitrag von AstroVis » 20.03.2020, 12:41

Hallo Peter,

es sieht nach dem Blooming-Effekt aus. Das sollte aber mit der 8300er nicht passieren?

http://www.sbig.de/universitaet/glossar ... ooming.htm

LG Horst

Benutzeravatar
markusblauensteiner
Austronom
Beiträge: 5133
Registriert: 21.07.2009, 01:43
Wohnort: Ampflwang
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit Moravian g2 8300

Beitrag von markusblauensteiner » 20.03.2020, 15:35

Hallo Peter,

bin da ganz bei Horst, das sieht aus wie blooming, darum auch nur die hellen Sterne stark betroffen. Es gab und gibt Kameras, die zugunsten der Empfindlichkeit auf das Anti Blooming Gate verzichten - macht echt keinen Spaß bei der Bearbeitung: NGC 2655 mit Sbig ST10XME
Es könnte sein, dass hier das ABG Schwierigkeiten macht.
Vielleicht probierst du ein anderes Kabel und wenn möglich Netzteil (beides könnte ich dir leihen), aber ich befürchte fast, dass es nicht helfen wird.
Ich würde mit dem Support von Moravian Kontakt aufnehmen. Ärgerlich, wenn sie gerade in Reparatur war.

LG, Markus
Ursa Major observatory @ ROSA remote
Homepage - deeplook.at
ROSA remote
TBG-Projekt

Benutzeravatar
artem
Austronom
Beiträge: 180
Registriert: 25.09.2011, 20:06

Re: Probleme mit Moravian g2 8300

Beitrag von artem » 20.03.2020, 18:13

Hallo Peter,

Darf ich fragen, was für Software verwendest du mit dem MORAVIAN CCD ? wo es zum BLOOMING Effekt Kommt ?

Hast rein zufällig "" Fast or HIGH SPEED DOWNLAOD " aktiviert ? unter die CCD EInstellungen?

Ciao

Martin
If you eliminate the impossible, whatever remains, however improbable must be the truth

dhuber1
Austronom
Beiträge: 624
Registriert: 27.01.2013, 11:57
Wohnort: Perg

Re: Probleme mit Moravian g2 8300

Beitrag von dhuber1 » 20.03.2020, 19:49

Hallo,

ich hatte ein ähnliches Problem bei der QHY9m. Ich weiß aber nicht mehr was genau die Ursache war ... Überprüf mal alle Einstellungen wie von Martin beschrieben. Binning ist eh aus bzw. auf 1x1, was anderes geht bei dem Chip nämlich nicht gut. Shutter macht richtig auf und zu?
lg Daniel
___________________________________________
10" F4 Carbon Newton & Skywatcher 150PDS auf EQ8 Dualsetup
TAK Epsilon 130 ED auf AVX
ATIK 460EX, QHY9m & QHY163m

Meine Aufnahmen:
https://www.flickr.com/gp/140361097@N06/TS2i94
https://www.astrobin.com/users/dhuber1/

Benutzeravatar
TONI_B
Austronom
Beiträge: 4525
Registriert: 25.07.2012, 18:11
Wohnort: 2232 Deutsch Wagram

Re: Probleme mit Moravian g2 8300

Beitrag von TONI_B » 21.03.2020, 06:24

Bin kein CD Experte, aber wenn ich mir das Bild so anschaue, bin ich mir sicher, dass sich das Fernrohr während der Belichtung bewegt hat!

Die Striche werden in Abhängigkeit der Sternhelligkeit immer schwächer und zeigen eine Welligkeit, die durch das Seeing verursacht ist. Bist du dir sicher, dass sich das Rohr am Beginn oder am Ende der Belichtung nicht bewegt hat?
lG
TONI


TS 12"RC; Skywatcher ED120, Esprit 100, Lacerta ED72, EQ8, EQ3, SA; Sony A77II, Sony A700(mod), Sony A7(mod), Sony Nex5(mod), Sony A7r(mod), SonyA7s(mod), ASI174MM, ASI120MM, ASI120MM-S, ASI185MC, ASI071C-cool

Peda F-Wallner
Austronom
Beiträge: 101
Registriert: 09.07.2016, 15:05
Wohnort: Wien/Neukirchen am Großvenediger
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit Moravian g2 8300

Beitrag von Peda F-Wallner » 21.03.2020, 14:34

Liebe Astrofreunde,

dank euch für eure Antworten, an blooming dachte ich noch nicht - also Danke Markus und Horst, ich habe noch ein Kabel gefunden, werde das mal probieren. Ich hatte die Kamera nicht eingeschickt, sondern den gleichen Typ Lüfter bestellt und selber ausgetauscht, ich war supervorsichtig, aber vielleicht habe ich trotzdem irgendwas beschädigt..... :oops: , was ich mir aber nicht vorstellen kann...... Also mit der Nachführung sollte nix sein, es handelt sich bei dem Bild nur um eine Belichtung von 5 sec. da müsste die Montierung extrem wegfahren, hab abwechselnd die Dslr und dann wieder die ccd angeschlossen, mit der dslr war das problem nicht da.
Ich fotografiere mit Apt. Werde mir die Einstellungen anschauen ob da "fast download" oder ähnliches eingestellt ist. Der Download dauert immer so um die 10 sec., das war auch mit sips gleich. Auf jeden Fall sollte sich blooming doch erst bei einer Überbelichtung einstellen, was ja bei 5 sec. eher unwahrscheinlich ist. Na ja, werde die Sachen mal abklären. Ich dank euch für eure Hinweise erstmal.

CS! Peter
Skywatcher PDS 130/650 Newton,
EQ6 modifiziert (Zahnriehmen, Polhöhenschrauben), GPU Komakorrekor,
lacerta mgen II, Canon Eos 550d(a);

Benutzeravatar
TONI_B
Austronom
Beiträge: 4525
Registriert: 25.07.2012, 18:11
Wohnort: 2232 Deutsch Wagram

Re: Probleme mit Moravian g2 8300

Beitrag von TONI_B » 21.03.2020, 14:59

Das kann doch kein Blooming sein! Schau dir die Spuren an: die müssten beim Bloomig genau einer oder mehrerer Pixelspalten entsprechen, aber nicht wie durch Seeing verschmierte Sternspuren.
lG
TONI


TS 12"RC; Skywatcher ED120, Esprit 100, Lacerta ED72, EQ8, EQ3, SA; Sony A77II, Sony A700(mod), Sony A7(mod), Sony Nex5(mod), Sony A7r(mod), SonyA7s(mod), ASI174MM, ASI120MM, ASI120MM-S, ASI185MC, ASI071C-cool

Peda F-Wallner
Austronom
Beiträge: 101
Registriert: 09.07.2016, 15:05
Wohnort: Wien/Neukirchen am Großvenediger
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit Moravian g2 8300

Beitrag von Peda F-Wallner » 21.03.2020, 15:04

Hallo toni,
das habe ich mir auch gedacht, Kamera gedreht um 90 grad und trotzdem haben die spuren die gleiche Ausrichtung. Dann kann es doch nicht von der Nachführung her rühren?!
Skywatcher PDS 130/650 Newton,
EQ6 modifiziert (Zahnriehmen, Polhöhenschrauben), GPU Komakorrekor,
lacerta mgen II, Canon Eos 550d(a);

Benutzeravatar
markusblauensteiner
Austronom
Beiträge: 5133
Registriert: 21.07.2009, 01:43
Wohnort: Ampflwang
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit Moravian g2 8300

Beitrag von markusblauensteiner » 21.03.2020, 15:29

Hallo!

"Echtes" Blooming ist ja, wenn das Pixel gesättigt ist und die überzähligen Photonen dann in die Nachbarpixel wandern. Da "echtes" Blooming immer nur in zwei Richtungen auftritt - in eine stark und gegenüber schwächer, hat die Richtung des Streifens ziemlich sicher etwas mit der Richtung zu tun, in die der Chip ausgelesen wird.
Das Überfließen erzeugt auch immer einen geraden Strich, wobei er bei hellen Sternen eher eine Keilform hat.
Da hat Toni schon recht, "echtes" Blooming wird es nicht sein.
Ein kurzer Ausflug zum Sbig Seeing Monitor: das ist eine Kamera mit Mini-Chip, die genau auf Polaris ausgerichtet wird. Keine Nachführung, nur die Kamera. Das Seeing wird wie folgt gemessen: nach jeder (sehr kurzen) Aufnahme wird das Signal, das Polaris hinterlassen hat, ein Pixel nach unten geschoben. Nach ein paar Messungen hat man eine Linie, die aufgrund des Seeing leicht wellig ist. Aus der Größe der Wellen lässt sich das Seeing messen, kurz beschrieben.
Peters Bild erinnert sehr stark daran. Irgendwie, als wäre während des Auslesens der Shutter offen geblieben, und hätte sich dadurch der (durch das Seeing leicht zappelnde Stern) als Linie abgezeichnet (weil während dem Auslesen praktisch ständig Signal von "oben nachgetropft" ist).

Ich bilde mir schon die ganze Zeit ein, dass ich das bei meiner 8300er auch mal geschafft habe. Ich habe sie aber definitiv nie eingeschickt, das Thema muss sich von selbst gelöst haben. Ich komme bloß nicht mehr drauf, wie das war. Bei Martins Hinweis klingelts aber ganz leise...

LG, Markus
Ursa Major observatory @ ROSA remote
Homepage - deeplook.at
ROSA remote
TBG-Projekt

dhuber1
Austronom
Beiträge: 624
Registriert: 27.01.2013, 11:57
Wohnort: Perg

Re: Probleme mit Moravian g2 8300

Beitrag von dhuber1 » 21.03.2020, 17:02

Kann es sein, dass dir APT im Live View abgestürzt ist? Wenn das passiert kann man einen Zustand erzeugen (zumindest bei der QHY9m) das der Shutter beim Auslesen geöffnet ist und dann so einen Effekt verursacht. Einfacher Test: Schau mal in die Kamera rein, ob der Shutter zu ist wenn sie ausließt.
lg Daniel
___________________________________________
10" F4 Carbon Newton & Skywatcher 150PDS auf EQ8 Dualsetup
TAK Epsilon 130 ED auf AVX
ATIK 460EX, QHY9m & QHY163m

Meine Aufnahmen:
https://www.flickr.com/gp/140361097@N06/TS2i94
https://www.astrobin.com/users/dhuber1/

Peda F-Wallner
Austronom
Beiträge: 101
Registriert: 09.07.2016, 15:05
Wohnort: Wien/Neukirchen am Großvenediger
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit Moravian g2 8300

Beitrag von Peda F-Wallner » 25.03.2020, 14:19

Liebe Kollegen,

gestern hatte ich elefonische Rücksprache mit einem Moravian Techniker in Tschechien und der meinte, ich solle den Ascom-Treiber neu installieren, auf das war ich selber nicht gekommen. Auch neues USB Kabel und die Kamera aufgemacht und die Kabel die von der Platine zum Motor des internen Filterrades führen so ordentlich wie möglich gefaltet "verstaut". Nun funktioniert die Kamera wieder einwandfrei. Das Problem war, das bei offenem Gehäuse der Shutter funktionierte wie er sollte, bei geschlossener aber nicht immer. Möglicherweise ist das shutter-Blech in seiner Drehung von einem unsauber verlegten Kabel auch gehindert worden. Auf jeden Fall funktionierts wieder. Ein kleiner Lichtblick in dieser Bad-news-zeit :)!

Lieber Markus, Toni, Daniel, Horst und Martin danke euch für eure Analysen und Tipps, auf jeden Fall!

CS! Peter
Skywatcher PDS 130/650 Newton,
EQ6 modifiziert (Zahnriehmen, Polhöhenschrauben), GPU Komakorrekor,
lacerta mgen II, Canon Eos 550d(a);

Antworten