Saturn 2019 im C8

Planeten-Sonne-Mond Fotografie - Präsentation eigener Astrofotos
Antworten
Karl-Heinz Bücke
Austronom
Beiträge: 178
Registriert: 07.02.2009, 19:07
Wohnort: Radebeul
Kontaktdaten:

Saturn 2019 im C8

Beitrag von Karl-Heinz Bücke » 31.03.2019, 19:31

Hi Planetenbeobachter,

Saturn ist noch recht schwierig, meine ersten Ergebnisse vom 23.03.2019 stelle ich hier vor:

Bild

Saturn stand in der Morgendämmerung noch sehr niedrig. Die Aufnahme ohne Filter ermöglichte eine kürze Belichtung von 15 ms (8000 Bilder, 15 % verwendet), sicherlich war hier der Verzicht auf Filter zum Vorteil; ADC wurde natürlich verwendet.

Auf Saturn hebt sich die hellere Äquatorzone von den nördlichen Breiten ab. Wegen des Phasenwinkels vor der Opposition befindet sich der Schatten des Planeten auf der rechten Seite der Ringe.

Weitere Infos und Bilder auf meiner Homepage.

Beste Grüße
Karl-Heinz
www.buecke-info.de

Benutzeravatar
Josef
Austronom
Beiträge: 3398
Registriert: 03.01.2008, 18:23
Wohnort: Saxen
Kontaktdaten:

Re: Saturn 2019 im C8

Beitrag von Josef » 31.03.2019, 21:40

Hallo Karl-Heinz,

damit ist wohl die Saison der großen Planeten eröffnet.
Schade das die sich die kommenden Jahre jetzt ziemlich südlich bewegen!

RiedlRud
Austronom
Beiträge: 974
Registriert: 16.09.2016, 09:30

Re: Saturn 2019 im C8

Beitrag von RiedlRud » 01.04.2019, 18:13

Hallo Karl-Heinz!
Also für die Höhe übern Horizont sind deine Bilder von Jupiter und Saturn echt gut! Ich wundere mich immer wieder was du mit dem C8 alles an Details herausholen kannst. Gratuliere dazu, Rudi
LG Rudi

Celestron C11 XLT+Starizona Reducer 0,70xFF und 0,75x/SW120/900ED+0,85x Reducer/SW80/600ED+0,85x Reducer Lacerta 72/432+Flattner/EQ8 pro/NEQ6 pro/Mgen2/Nikon D5100 mod./Zwo 290MC und 290MM/Star Adventurer

Karl-Heinz Bücke
Austronom
Beiträge: 178
Registriert: 07.02.2009, 19:07
Wohnort: Radebeul
Kontaktdaten:

Re: Saturn 2019 im C8

Beitrag von Karl-Heinz Bücke » 02.04.2019, 20:41

Hallo Josef und Rudi,
danke für eure Feedbacks.
Kurze Info zu meinen Aufnahmen: Zur Aufnahme verwende ich eine ASI 290mc. Vor jeder Aufnahme versuche ich beim ADC eine bessere Einstellung und den Fokus stelle ich auch neu. Beim Auswerten vergleiche ich die Aufnahmen und bearbeite nur die weiter, die mir gut erscheinen. Manchmal zerlege ich in Fitswork die Bilder in die drei Farbkanäle. Dort verändere ich manchmal das Rauschen und die Schärfe. Beim Vereinen zeigt manchmal das neue Bild Verbesserungen, aber nicht immer. Oft führt auch eine einfache Bildbearbeitung in wenigen Schritten zu guten Ergebnissen. Ich habe kein einheitliches Rezept für die Bildbearbeitung. Gutes Seeing und Glück gehört wohl immer dazu, weil die Sichtbedingungen sich schnell ändern können.
Beste Grüße
Karl-Heinz
www.buecke-info.de

Karl-Heinz Bücke
Austronom
Beiträge: 178
Registriert: 07.02.2009, 19:07
Wohnort: Radebeul
Kontaktdaten:

Re: Saturn 2019 im C8

Beitrag von Karl-Heinz Bücke » 12.06.2019, 19:40

Hi,
inzwischen habe ich zwei Aufnahmen (RGB und IR) vom 06. Juni, die ich hier vorstellen möchte, obwohl die Qualität wegen des tiefen Standes nicht sehr hoch ist:

Bild Bild

Auf Saturn hebt sich die hellere Äquatorzone von den nördlichen Breiten ab. Wegen des kleinen Phasenwinkels vor der Opposition befindet sich der Schatten des Planeten auf der rechten Seite der Ringe. Der kleine Ringdurchmesser ist nur gering größer als der Poldurchmesser des Planeten.

Beste Grüße aus Radebeul bei Dresden
Karl-Heinz
https://www.buecke-info.de

Karl-Heinz Bücke
Austronom
Beiträge: 178
Registriert: 07.02.2009, 19:07
Wohnort: Radebeul
Kontaktdaten:

Re: Saturn 2019 im C8

Beitrag von Karl-Heinz Bücke » 10.07.2019, 17:31

Hallo,

am 17. Juni sind mir wieder ein IR- und ein RGB-Bild gelungen:

Bild Bild

Daten zu diesen Bildern habe ich in meiner Homepage.

Beste Grüße
Karl-Heinz
https:www.buecke-info.de

Karl-Heinz Bücke
Austronom
Beiträge: 178
Registriert: 07.02.2009, 19:07
Wohnort: Radebeul
Kontaktdaten:

Re: Saturn 2019 im C8

Beitrag von Karl-Heinz Bücke » 28.07.2019, 19:03

Hallo,
hier meine neuesten Bilder 2019-07-16 (RGB und IR):

Bild Bild

Saturn befindet sin nun nach seiner Opposition (2019-07-09), deshalb ist der Schatten des Planeten auf der linken Seite der Ringe zu sehen. Mit zunehmendem Phasenwinkel wird dieser Effekt deutlicher sichtbar.

Von den Ringen sind A- und B-Ring geteilt durch die Cassini-Teilung zu sehen, der schwache innere C-Ring kann erahnt werden. Die Äquatorzone des Planeten ist heller als die polseitigen Bereiche.

Seit Juni bis Ender 2019 nimmt die Ringneigung von der Erde aus gesehen zu und ist größer als die Neigung von der Sonne aus betrachtet. Deshalb ist der Südpol durch den Ring vollständig verdeckt. Im Norden überragt der Ring den Planeten um ca. 2.5", beim genauen Betrachten der Bilder zu erkennen. Ab 2020 nimmt die Ringneigung wieder ab.

Beste Grüße aus Radebeul
Karl-Heinz
https://www.buecke-info.de

Benutzeravatar
Astromat
Beiträge: 38
Registriert: 29.06.2018, 17:24
Wohnort: 1220 Wien
Kontaktdaten:

Re: Saturn 2019 im C8

Beitrag von Astromat » 28.07.2019, 21:02

Alle Achtung ... besonders die Infrarotaufnahme ist -- für die derzeitige schwierige Höhe über Horizont und Sicht-Situation (=Turbulenzen) -- wirklich toll hinsichtlich der erkennbaren Details! Hast Du schon versucht, die Details der IR-Aufnahme mit den Farbinfos der RGB zu kombinieren?

Das Beste, was mir bisher gelang (im sichtbaren Licht) mit meiner alten 60D (mit Standard C9.25 und Celestron 2x Barlow) war ungefähr so (vom 18. Juli):

Bild

-> Wie machst Du Infrarot? Würde eine astromodifizierte Canon 550d (mit entsprechendem Filter) da auch schon (zumindest teilweise) mehr Details zeigen?

Beste Grüße aus Wien und CS,
Mat
Photo Timeline: http://is.gd/astromat
Equip: C9.25 /EQ6-R / EOS6D /EOS60D / Lacerta 72/432

Karl-Heinz Bücke
Austronom
Beiträge: 178
Registriert: 07.02.2009, 19:07
Wohnort: Radebeul
Kontaktdaten:

Re: Saturn 2019 im C8

Beitrag von Karl-Heinz Bücke » 29.07.2019, 19:56

Hallo Mat,

danke für dein Lob. Ich nehme am C8 mit ADC auf. Als Kamera verwende ich ASI 290mc. Diese hat kein Sperrfilter hat, kann ich je nach Filter auch im Infrarot aufnehmen. Bei Saturn sind es etwa 5000 Bilder, von denen ich ca. 20 bis 50 % verwende. Die Kombination RGB mit IR könnte eventuell besser aussehen. Infrarot ist ein Bereich, den wir mit den Augen nicht sehen können. Deshalb entspricht IR-RGB nicht dem visuellen Eindruck. Meistens verzichte ich auf das Zusammenlegen. Im IR-Bereich kann man manche Details, vorallem bei Mars und Jupiter besser erkennen. Bei Jupiter wirken bei IR-RGB-Bildern die Farben nicht natürlich. Dies ist meine Meinung, man kann aber alles versuchen.
Nun zu deiner weiteren Frage. Mit einer Spiegelreflexkamera oder ähnlichen kann man, soweit ich weiss, kaum bei Planeten diese Qualität erzielen, weil viele Bilder erst nach dem Stacken verwendbarwerden. Infrarot müsste aber prinzipiell auch gehen, da ich bereits von Landschaften Infrarotbilder gesehen habe, bei denen z.B. trotz Dunst gute Fernsichten möglich sind.

Beste Grüße
Karl-Heinz

Benutzeravatar
Astromat
Beiträge: 38
Registriert: 29.06.2018, 17:24
Wohnort: 1220 Wien
Kontaktdaten:

Re: Saturn 2019 im C8

Beitrag von Astromat » 31.07.2019, 17:01

Hallo Karl-Heinz,

danke für die Info und Tipps! An eine ASI hab' ich mich bisher nicht gewagt, da ich gezwungenermaßen (keine Beobachtungsmöglichkeit auf Balkon oder Garten) sehr mobil sein muss und den Aufwand eines zusätzlichen Laptops umgehen wollte...

Best Grüße und eine ruhige Atmosphäre!

Mat
Photo Timeline: http://is.gd/astromat
Equip: C9.25 /EQ6-R / EOS6D /EOS60D / Lacerta 72/432

Karl-Heinz Bücke
Austronom
Beiträge: 178
Registriert: 07.02.2009, 19:07
Wohnort: Radebeul
Kontaktdaten:

Re: Saturn 2019 im C8

Beitrag von Karl-Heinz Bücke » 01.08.2019, 19:02

Hi Mat,
Bevor du eine ASI-Kamera kauft, prüfe bitte, ob der Akku vom Notebook ausreicht. USB 2 benötigt noch nicht so viel Strom, bei USB 3 ist es mehr. Ich habe neben meinem Notebook eine Streckdose für das Netzteil.
Grüße
Karl-Heinz

Karl-Heinz Bücke
Austronom
Beiträge: 178
Registriert: 07.02.2009, 19:07
Wohnort: Radebeul
Kontaktdaten:

Re: Saturn 2019 im C8

Beitrag von Karl-Heinz Bücke » 21.08.2019, 19:39

Hallo Planetenbeobachter,

noch bis Anfang Oktober nimmt der Phasenwinkel zu und wird dann 5.7° betragen. Dann erreicht auch der Schatten des Planeten auf der linken Ringseite (Norden oben) sein Maximum. Allerdings verschlechtern sich auch die Beobachtungsbedingungen.

Hier meine neuesten Bilder vom 26. Juli. bei denen der Schatten auf der linken Ringseite zu erkennen ist, obwohl der Phasenwinkel erst 1.8° beträgt. Die Qualität der Bilder ist leider nicht besonders gut:

Bild Bild

Beste Grüße
Karl-Heinz
https://www.buecke-info.de

Karl-Heinz Bücke
Austronom
Beiträge: 178
Registriert: 07.02.2009, 19:07
Wohnort: Radebeul
Kontaktdaten:

Re: Saturn 2019 im C8

Beitrag von Karl-Heinz Bücke » 01.09.2019, 11:30

Hi,
hier zeige ich Saturn vom 27.08.2019. Weil der Phasenwinkel inzwischen auf 4.4° gewachsen ist, sieht man den Schatten des Planeten auf dem Ring deutlich auf der linken Seite. Bis zum Jahresende ist der Ring so stark geneigt, dass er etwas über den Nordpol des Planeten ragt. Hier ein IR- und RGB-Bild:

Bild Bild

Beste Grüße
Karl-Heinz
https://www.buecke-info.de

Karl-Heinz Bücke
Austronom
Beiträge: 178
Registriert: 07.02.2009, 19:07
Wohnort: Radebeul
Kontaktdaten:

Re: Saturn 2019 im C8

Beitrag von Karl-Heinz Bücke » 03.09.2019, 21:25

Hallo,

auf meinem RGB-Bild vom 27.08.2019 kann ich den C-Ring nicht sicher erkennen. Ist dieser doch abgebildet? Mit folgender Möglichkeit versuche ich den C-Ring nachzuweisen.

Die Fitswork-Funktion Pixellinie als Diagramm anzeigen habe ich für die drei Farbkanäle verwendet (von links nach rechts Rot, Grün und Blau, um den C-Ring sichtbar zu machen:

Bild Bild Bild

Bei dem Rot- und Grünkanal bin ich mir sicher, das der C-Ring den Verlauf der Kurve beeinflusst, also doch auf den Bildern enthalten sein muss. Dieser Effekt ist allerdings im Blaukanal wenn, dann nur sehr schwach.

Mit besten Grüßen
Karl-Heinz
https://www.buecke-info.de

Karl-Heinz Bücke
Austronom
Beiträge: 178
Registriert: 07.02.2009, 19:07
Wohnort: Radebeul
Kontaktdaten:

Re: Saturn 2019 im C8

Beitrag von Karl-Heinz Bücke » 15.09.2019, 19:19

Hallo,
hier sind weitere Bilder (IR,RGB und mit Monden), aufgenommen am 10. September:

Bild Bild

Bild

Inzwischen ist die Neigung der Ringe von der Erde aus geshen größer geworden und die Ringe erheben sich sogar über den Planeten. Von der Sonne aus gesehen ist die Neigung etwas geringer, deshalb reicht der Schatten des Planeten bis an die Außenkante der Ringe.
Auf dem Bild mit den Monden sind auch einige Feldsterne zu sehen.

Beste Grüße aus Radebeul
Karl-Heinz
https://www.buecke-info.de

Karl-Heinz Bücke
Austronom
Beiträge: 178
Registriert: 07.02.2009, 19:07
Wohnort: Radebeul
Kontaktdaten:

Re: Saturn 2019 im C8

Beitrag von Karl-Heinz Bücke » 03.10.2019, 19:14

Hallo,

am 28. September war die Luft sehr unruhig, so dass ich nur den Omegon 0,5 Reducer probieren konnte. Bei weiteren Versuchen muss ich den Einfluss des Abstandes zum Sensor testen.

Hier ein erstes Bild:

Bild

Beste Grüße
Karl-Heinz
https://www.buecke-info.de/astrotips/index.htm

Antworten