Oppositions-Jupiter

Planeten-Sonne-Mond Fotografie - Präsentation eigener Astrofotos
Antworten
Benutzeravatar
Gutmann
Austronom
Beiträge: 395
Registriert: 18.11.2009, 21:25
Wohnort: Waidhofen /Thaya
Kontaktdaten:

Oppositions-Jupiter

Beitrag von Gutmann » 10.05.2018, 22:32

Hallo Leute

Gestern Abend machte sich leichter Bodennebel bemerkbar was in meiner Region meist mit guten Seeing verbunden ist.
Ganz so toll war das Seeing dann doch nicht aber was soll´s .
Bis jetzt hatte ich jedes mal Pech gehabt Jupiter am Oppositions-Tag beobachten zu können entweder schlechtes Wetter keine Zeit oder miserables Seeing .

Bild

Gestern konnte ich auch gleich mein neues extrem billiges 4mm Okular testen .(ich mache darüber einen extra Thread)
Der GRF war sehr gut aus zu machen auch der Schatten des Mondes Io war sekundenweise gut zu sehen.
Den Mond-Io selber konnte ich nur kurz nach dem eintritt zu wahrnehmen später konnte ich ihn visuell nicht mehr ausmachen .

Laut Calsky -Animation sollte der Mond Io seinen eigenen Schatten grossflächig bedecken interessanterweise war es visuell wie auch fotografisch nicht so !? wenn überhaupt konnte ich nur einen leichte Bedeckung ausmachen .


CS
Martin

Benutzeravatar
Gutmann
Austronom
Beiträge: 395
Registriert: 18.11.2009, 21:25
Wohnort: Waidhofen /Thaya
Kontaktdaten:

Re: Oppositions-Jupiter

Beitrag von Gutmann » 10.05.2018, 22:38

Sorry hab ich vergessen zu erwähnen der 8 Zöller war auf 138 mm Abgeblendet .
AVI aufgenommen mit 44fps mit der IMG132E (USB2) Kamera + 2fach Apo Barlow


CS
Martin

Benutzeravatar
Josef
Austronom
Beiträge: 3359
Registriert: 03.01.2008, 18:23
Wohnort: Saxen
Kontaktdaten:

Re: Oppositions-Jupiter

Beitrag von Josef » 10.05.2018, 22:46

Hallo Martin,

sieht gut aus!
Hast Du auch ein Bild der aktuellen Kanone?

Benutzeravatar
doppeljot
Austronom
Beiträge: 828
Registriert: 09.12.2012, 04:33
Wohnort: 3100
Kontaktdaten:

Re: Oppositions-Jupiter

Beitrag von doppeljot » 11.05.2018, 14:34

Fein ! Ich freu mich das du etwas einfangen konntest - bei mir ging nichts.

Interessanter weise ist der Rotkanal völlig unscharf- Grün ist aber super. Ich würde wirklich gerne sehen was der Farbwerfer mit einer Mono Cam voller Öffnung und einem wirklich ! nur im Grünen Bereich durchlässigen Filter so zeigt. Der Baader 1,25" Solar Continuum-Filter zb ist im IR offen wie ein Scheunentor IR Cut zusätzlich zwingen notwendig . Sieht man im den Specs deswegen nicht weil der Messbereich just dort endet wo das IR Fenster noch dicht ist .

LG Bobby
Steiner Habicht, CZ Jena Deltritem Q1, турист 3
Kson80/800 AcuterED 90/900 SW MAK 127 SC 9,25
SW AZ4 , SW AZ-EQ 6
Planeten Cam : Point Grey Firefly MV Mono, Point Grey Blackfly1.4 MP Color, FLIR Blackfly S USB3 Sony IMX265 Mono, ZWO ASI 120 MC

Benutzeravatar
HHV
Austronom
Beiträge: 4994
Registriert: 27.04.2013, 11:15

Re: Oppositions-Jupiter

Beitrag von HHV » 11.05.2018, 16:09

Servus!

Glückwunsch zum Oppositons-Jupiter, schön den König der Planeten voll beleuchtet zu sehen.

LG,
Michael S.

Benutzeravatar
Gutmann
Austronom
Beiträge: 395
Registriert: 18.11.2009, 21:25
Wohnort: Waidhofen /Thaya
Kontaktdaten:

Re: Oppositions-Jupiter

Beitrag von Gutmann » 11.05.2018, 20:25

Danke für eure Reaktionen !

Das der Rot Kanal nicht i.O ist mir bei der Bearbeitung mit Fitswork auch gleich aufgefallen .
Auch bei den Aufnahmen vom 6 Mai war das so .

Ich werde mal versuchen ob ich mit meinen IR-Pass Filter eine scharfe Aufnahme hin bekomme entweder Fokussiert der Rot-Kanal weit weg von Blau und Grün oder der Rot Kanal ist über bzw unter Korrigiert .

Die Aufnahme mit dem Grünfilter mache ich nächsten mal = "volle Öffnung"

Es gebe sowieso die Möglichkeit R-G-B Filter zu nutzen währe sicher Interessant aber momentan hab ich so wenig Zeit daher bin ich eher Visuell unterwegs .
Mir gefallen meine "schnellen" Bilder da sie doch einiges an Details zeigen obwohl der Rot-Kanal echt katastrophal ist .
(ich persönlich hätte gar nicht erwartet mit der Farbschleuder überhaupt solche Ergebnisse zu bekommen daher ist die Freude gross :D )


Josef : Ich werde mal ein paar Fotos Posten aber eine Augenweide ist das Teil derweil nicht der Tubus ist noch nicht Lackiert und er wurde aus Restbeständen zusammen gezimmert .
Auch der OAK ist von einem Newton da ich so einen im Lager hatte und ich nicht extra einen neuen Kaufen wollte .
Das gute daran ist das der OTA sehr leicht ist meine reserve Monti die EQ5 trägt in mit Leichtigkeit

CS
Martin

deepsky
Beiträge: 45
Registriert: 11.05.2010, 20:51

Re: Oppositions-Jupiter

Beitrag von deepsky » 10.07.2018, 14:15

Hallo Martin,

ich weiß, dass ich ziemlich spät antworte, aber ich habe in der selben Nacht auch den Io-Transit beobachtet (bei sehr gutem Seeing!), sowie deinen Forumsbeitrag gelesen und mich ebenfalls gewundert, dass sich bei der Opposition der Schatten dennoch, von uns aus gesehen, bei weitem nicht mit Io deckte.

Das hat mich irgendwie bis heute nicht in Ruhe gelassen.
Bei der Opposition müsste ja, zumindest zweidimensional und von oben gesehen, die Sonne, Erde und Jupiter in einer Linie stehen.
Folgende Effekte, die ein wenig hinein pfuschen, würden mir ad hoc einfallen:
Neigung der Jupiterbahn (1,305°) sowie die Bahnneiggung von Io, die aber mit 0,04° wirklich gering ist und möglicherweise noch die Neigung von Jupiters Rotationsachse, falls Ios Neigung in Bezug auf diese angegeben wird? (3,13°).
Bei den großen Distanzen wundert mich aber dennoch, dass der Schatten nicht annähernd komplett verdeckt wurde. Vielleicht kann man das ja nachrechnen?

LG, Daniel

Antworten