Totale Mondfinsternis bei Flutlicht

Planeten-Sonne-Mond Fotografie - Präsentation eigener Astrofotos
Antworten
Benutzeravatar
sternfeld
Austronom
Beiträge: 129
Registriert: 21.06.2012, 02:41
Wohnort: 1220 Wien

Totale Mondfinsternis bei Flutlicht

Beitrag von sternfeld » 28.07.2018, 13:45

Hallo,

muß nicht immer gaanz dunkel sein bei der Astrofotografie, zumindest nicht beim verfinsterten Mond. Ein Flutlicht hat aber auch nicht gerade viele Vorteile, aber ich hab mir halt vorher gedacht, wäre mal was anderes.
Aber ja, entscheidet selbst ob es eine gute Idee war.
Nett war es auf jeden Fall auf der Gemeinschaftsterrasse des Wohnhauses am Verteilerkreis in Wien Favoriten, wo gegenüber der Fussballklub Austria Wien seine neue Heimstätte mit dem ersten Plichtspiel gegen FC Wacker Innsbruck einweihte.
Ein Gewitter schrammte knapp vorbei und verhinderte leider eine bessere Fotoausbeute. Aber trotzdem bin ich zufrieden und ein Bier von einem Mieter verkürzte die Wartezeit, Danke!


Bild


Fotos mit Canon 60D und Sigma 35mm Art
Panorama erstellt mit PTGui


Cs, Helmut

Benutzeravatar
Rudolf_10
Austronom
Beiträge: 497
Registriert: 12.08.2011, 16:17
Wohnort: WIEN 10 (Südlicher Rand)

Re: Totale Mondfinsternis bei Flutlicht

Beitrag von Rudolf_10 » 28.07.2018, 14:05

Das besagte Objekt der Begierde und der Nacht ist sichtbar und am Foto eindeutig zu erkennen
Auch der Mars unterhalb ist zu erkennen!!! - Kurz zusammengefasst: Ziel erreicht :D
Habe obwohl auch in Wien 10 zuhause bin (und ich gestehe kein Fussballfan bin), das neue / umgebaute Station noch nicht wahrgenommen - Die Freunde der Farbe VILOLETT mögen mir dies verzeihen :!:
Rudolf
SkyWatcher 200/1000 + NEQ6Pro & Goto f. DeepSky
NEQ3 mit DualAx-Steuerung für Mond mit MAK 90/1250
Sonne mit Coronado P.S.T. + MAK 127/1500
Radioastronomie / Meteroscatter usw....

deepsky
Beiträge: 49
Registriert: 11.05.2010, 20:51

Re: Totale Mondfinsternis bei Flutlicht

Beitrag von deepsky » 28.07.2018, 22:28

Servus Helmut,

diese überdimensionale Lichtquelle war auch von der Perchtoldsdorfer Heide kaum zu übersehen.
Trotzdem ein schönes Foto. Danke dafür!

LG Daniel

Ebenwaldler
Austronom
Beiträge: 230
Registriert: 18.08.2009, 21:34
Wohnort: Wien

Re: Totale Mondfinsternis bei Flutlicht

Beitrag von Ebenwaldler » 29.07.2018, 08:50

Hallo Helmut,
ein imposantes Foto! Und ein Bundesligaspiel während einer totalen MoFi kommt auch nicht gerade alle Tage vor! (naja, eher so gut wie nie).

Ich wohne in der Wienerberg City und bin am Weg mit dem Auto hin/retour zum/vom Beobachtungsplatz der WAA beim Kurpark Oberlaa kurz vor Spielbeginn
und dann wieder kurz nach Spielende direkt am Stadion vorbeigefahren.

Wir sind uns auch schon so etwa zweimal auf der Ebenwaldhöhe begegnet, ist aber schon lange her.

Die Beobachtungsbedingungen mit der WAA neben dem Kurpark Oberlaa waren nicht gerade gut, der Mond schimmerte erst später und dann mehr oder weniger "gut" sichtbar durch Wolkenschichten hindurch.
Dann gab es auch noch eine Gewitterwarnung. Schade also, auch für die vielen Besucher dort vor Ort.
Wieder zu Hause angekommen, gerade eben noch kurz vor dem Ende der Totalität, war der Mond ab nun (überraschenderweise) klar zu sehen! Konnte dann von meinem Balkon aus noch den weiteren Verlauf der MoFi verfolgen.

Lg, Günter

Benutzeravatar
sternfeld
Austronom
Beiträge: 129
Registriert: 21.06.2012, 02:41
Wohnort: 1220 Wien

Re: Totale Mondfinsternis bei Flutlicht

Beitrag von sternfeld » 31.07.2018, 21:12

Hallo zusammen,

vielen Dank für Eure Kommentare...
@ Rudolf - ich bin auch ned wirklich ein begeisteter Fussballfan, da ich aber in der Nähe wohne und auch fast täglich am Stadion vorbeifahre ist mir diese ungewöhnliche Kombination in den Sinn gekommen.

@ Daniel - ja ist wirklich überdimensional, springt schon ins Auge wenn man auf der A21 vom Gieshübl runterfährt.

@ Günter - Schade für die vielen Leute die zum gemeinsamen beobachten gekommen sind.
Kurz nach Mondaufgang hab ich ihn kurz erspechtelt (siehe Foto), dann gab es nur Wolken und Blitze, erst kurz vor Ende der Totalität hat es dann aufgerissen und gab es was zu sehen.
Viele Besucher waren dann sicher schon wieder auf dem Heimweg.
Stimmt, wir sind uns am Ebenwald schon ein paar mal über den Weg gelaufen.
War die letzten Jahre häufiger auf der hohen Wand, seit dem Frühjahr zieht's mich aber wieder am Ebenwald, wir sehen uns sicher wieder mal da oben.

Bild Bild Bild

Cs, Helmut

Benutzeravatar
FantomoFantomof
Beiträge: 25
Registriert: 26.11.2017, 21:22
Wohnort: Wien

Re: Totale Mondfinsternis bei Flutlicht

Beitrag von FantomoFantomof » 04.08.2018, 12:14

Das Flutlicht blendet mich sogar in 1060 auf meinem Balkon :x .....
Optics: TEC140APO/980 mit Optec Focuser; Skywatcher Esprit80/400 mit Flattener und Lacerta Focuser
Cameras: ZWO ASI1600MMPro mit 8x Filterwheel, ZWO ASI094 Pro, ZWO ASI071MC Pro, ZWO ASI183MC Pro
Mount: 10micron GM1000HPS
Software: SGP, PI

Antworten