Mars am Abend der Mondfinsternis

Planeten-Sonne-Mond Fotografie - Präsentation eigener Astrofotos
Antworten
RiedlRud
Austronom
Beiträge: 1046
Registriert: 16.09.2016, 09:30

Mars am Abend der Mondfinsternis

Beitrag von RiedlRud » 31.07.2018, 12:00

Liebe Astrokollegen!
Nachdem die Mondfinsternis vorbei war und alle Leute gegangen sind (10 Personen in einer kleinen Rolldachhütte ist eine Herausforderung!) habe ich die Gelegenheit genutzt eine Kombination aus IR und Farbaufnahmen vom Mars zu machen. Hr. Bücke hat einmal IR Aufnahmen gemacht und da ist mir der Gedanke gekommen, das auch mal zu versuchen. Wenn es die Gelegenheit noch ergibt würde ich das auch gerne an Saturn machen, mal schauen, ob es noch gelingt.

Die Kombinatin unterschiedlich großer Marscheibchen war nicht so einfach, da bei dem Farbfoto der ADR dabei war und bei IR natürlich nicht. Filter war Astronomik IR 807.

Die Details für die niedrige Höhe (ca. 15 Grad) sind schon bemerkenswert. Die Farben nicht wirklich gelungen, aber scheinbar geht nicht alles. Interessanterweise sieht man fast den gleichen Ausschnitt wie bei Bobby nur habe ich das Bild nicht umgedreht.
Bild
Viel Spass beim Anschauen - Rudi
LG Rudi

Celestron C11 XLT+Starizona Reducer 0,70xFF und 0,75x/SW120/900ED+0,85x Reducer/SW80/600ED+0,85x Reducer Lacerta 72/432+Flattner/EQ8 pro/NEQ6 pro/Mgen2/Nikon D5100 mod./Zwo 290MC und 290MM/Star Adventurer

Benutzeravatar
Niki
Austronom
Beiträge: 130
Registriert: 09.03.2016, 13:52
Wohnort: Wien

Re: Mars am Abend der Mondfinsternis

Beitrag von Niki » 31.07.2018, 13:43

Großartige Details!
Auch die Schärfe passt.

lg
Niki
Das Seeing ist zwar ausschlaggebender als das Equipment, aber das Equipment kann man sich aussuchen... :)

Alkyone
Austronom
Beiträge: 113
Registriert: 13.12.2016, 18:36

Re: Mars am Abend der Mondfinsternis

Beitrag von Alkyone » 31.07.2018, 18:51

Hallo Rudi,

ein tolles Ergebnis hast Du da erzielt. Wichtig sind ja die Details, die super herausgearbeitet sind. Die Farbe ist nicht so wichtig, die entsteht ja bloß im Gehirn, und das möchte immer alles so sehen, wie es die Dinge gewohnt ist.

LG und CS Erich.
Organisation ist der Ersatz des Zufalls durch den Irrtum

RiedlRud
Austronom
Beiträge: 1046
Registriert: 16.09.2016, 09:30

Re: Mars am Abend der Mondfinsternis

Beitrag von RiedlRud » 31.07.2018, 19:36

Hallo Niki und Erich!
Freut mich, dass euch der Mars so auch gefällt. War einfach ein Versuch und das Ergebnis ist vielversprechend. Sollte man in Zukunft öfters mal versuchen. Der IR Filter bringt viel mehr Details als der ADC bei Farbaufnahmen.
CS Rudi
LG Rudi

Celestron C11 XLT+Starizona Reducer 0,70xFF und 0,75x/SW120/900ED+0,85x Reducer/SW80/600ED+0,85x Reducer Lacerta 72/432+Flattner/EQ8 pro/NEQ6 pro/Mgen2/Nikon D5100 mod./Zwo 290MC und 290MM/Star Adventurer

RiedlRud
Austronom
Beiträge: 1046
Registriert: 16.09.2016, 09:30

Re: Mars am Abend der Mondfinsternis

Beitrag von RiedlRud » 02.08.2018, 18:33

Liebe Astrokollegen!
Fabio ist immer für eine super Marsaufnahme gut. Diesmal hat er eine Animation zwischen WinJupos Vorschau und seinem Bild gemacht. Seihe sein Bild unten! Naja in Brasilien ist Mars natürlich super hoch am Himmel. Es ist aber interessant zu vergleichen, was mit dem IR Filter bei unserer Horzonthöhe geht.

Bild

Lg Rudi
LG Rudi

Celestron C11 XLT+Starizona Reducer 0,70xFF und 0,75x/SW120/900ED+0,85x Reducer/SW80/600ED+0,85x Reducer Lacerta 72/432+Flattner/EQ8 pro/NEQ6 pro/Mgen2/Nikon D5100 mod./Zwo 290MC und 290MM/Star Adventurer

Antworten