Mond Saturn Konjunktion vom 17.9.2018

Planeten-Sonne-Mond Fotografie - Präsentation eigener Astrofotos
Antworten
Benutzeravatar
iamsiggi
Austronom
Beiträge: 662
Registriert: 02.12.2014, 22:46
Wohnort: Wien / Engabrunn
Kontaktdaten:

Mond Saturn Konjunktion vom 17.9.2018

Beitrag von iamsiggi » 19.09.2018, 00:37

Als wir gerade von Nachbarn kommend gegen den Mond sahen, fragte meine Frau: Was das für ein heller Stern unter dem Mond sei:

Das konnte nur der Saturn sein, der recht nahe stand. Also schnell in Stellarium nachgesehen und probiert, ob das ganz nicht ins Bildfeld des kleinen Lacerta APOs passt. Es ging sich aus also schnell die AZ-EQ6 aufgebaut und den 72/432 drauf mit einer E-M1.II.

Belichtungsmäßig konzentrierte ich mich auf Saturn. Zum Glück fand ich dann eine Einstellung, bei der der Mond nicht vollkommen überbelichtet war aber Saturn schon sichtbar in der Bildvorschau.

Heute ging ich dann wieder mal das Thema "stacken von Mond in PI" ...das habe ich dann tatsächlich mal geschafft und 40 Bilder die 20:38 entstanden sind zusammenzurechnen und zu bearbeiten.

Hier das Ergebnis, das man natürlich eher nur am 100% Bild sieht: (der Saturn ist rechts unten zu suchen)

https://astrob.in/full/367529/0/?real=&nc=iamsiggi]Bild[/URL

Siegfried
--
"Man sieht nur das, was man weiß" (J.W.Goethe)
AustrianAviationArt.org/cms/Astronomie
Facebook: Astrogarten Engabrunn & Oly-Astrofotografie
-
"NoN" 200/800 + APO73/432,AZ-EQ6, MGen, Olympus E-M1.II, E-PL6(mod), E-PL7, E-M10-II, Samyang 135/2, mFT75/1.8, mFT12/2

Benutzeravatar
TONI_B
Austronom
Beiträge: 4372
Registriert: 25.07.2012, 18:11
Wohnort: 2232 Deutsch Wagram

Re: Mond Saturn Konjunktion vom 17.9.2018

Beitrag von TONI_B » 23.09.2018, 11:06

Ich habe auch versucht, diese Situation einzufangen:

Bild

Man sieht, wie extrem sich die Refraktion auf den Saturn auswirkt! Beim Mond habe ich versucht die Farbränder in PI ein wenig abzumildern.
lG
TONI


TS 12"RC; Skywatcher ED120, Esprit 100, Lacerta ED72, EQ8, EQ3, SA; Sony A77II, Sony A700(mod), Sony A7(mod), Sony Nex5(mod), Sony A7r(mod), SonyA7s(mod), ASI174MM, ASI120MM, ASI120MM-S, ASI185MC, ASI071C-cool

Benutzeravatar
iamsiggi
Austronom
Beiträge: 662
Registriert: 02.12.2014, 22:46
Wohnort: Wien / Engabrunn
Kontaktdaten:

Re: Mond Saturn Konjunktion vom 17.9.2018

Beitrag von iamsiggi » 23.09.2018, 17:15

TONI_B hat geschrieben:Ich habe auch versucht, diese Situation einzufangen:

Man sieht, wie extrem sich die Refraktion auf den Saturn auswirkt! Beim Mond habe ich versucht die Farbränder in PI ein wenig abzumildern.
Bei der Bearbeitung dann, als ich die Farbsättigung erhöhte habe ich es aus dem Grund beim Saturn weniger stark gemacht. Man sieht es zwar auch auf meinem Foto, aber nicht so stark.
Allerdings: Mit 20:35 herum war ich um einiges früher dran und da stand er wohl noch höher am Himmel.


Was mich wirklich verwunderte: Ich konnte das ganze mit einer einzigen Belichtungsserie machen.
An sich habe ich mich eingestellt, dass ich da wohl zwei verschiedene Serien machen hätte müssen mit wohl 2-3 eV Unterschied.

Der Mond war schon wirklich sehr hell aber Saturn schon recht gut sichtbar auf dem Kameradisplay. So habe ich mir gedacht, egal, mal sehn, was ich da herausbekomme.

Ich vermute mal, mich hat eine leichte Wolke, die zu diesem Zeitpunk genau über den Mond zog auch noch gerettet. Im Stack selbst kommt sie sogar heraus.

Was mich noch mehr freute: Diesmal hat das Alignment der Bilder mit PI geklappt.

Siegfried
--
"Man sieht nur das, was man weiß" (J.W.Goethe)
AustrianAviationArt.org/cms/Astronomie
Facebook: Astrogarten Engabrunn & Oly-Astrofotografie
-
"NoN" 200/800 + APO73/432,AZ-EQ6, MGen, Olympus E-M1.II, E-PL6(mod), E-PL7, E-M10-II, Samyang 135/2, mFT75/1.8, mFT12/2

Antworten