DEC Guiding für Star Adventurer klappt!

Produktneuheiten, Entwicklungen - gerne auch auf English
Antworten
Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5645
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

DEC Guiding für Star Adventurer klappt!

Beitrag von tommy_nawratil » 27.03.2016, 00:53

hallo,

einige haben danach gefragt, es hat etwas gedauert aber!
...habs grad getestet, funktioniert! Guiding, Dithern, alles geht.

Was funktioniert?

An der Star Adventurer Dec Einheit wird der Photorobot befestigt (hat unten ein Photogewinde).
http://www.teleskop-austria.at/shop/ind ... PhotoRobot

Man braucht an der DEC Einheit schon die GGW Stange und ich habe ein EQ2 GGW genommen.

Darauf kommt eine Prismenklemme:
http://www.teleskop-austria.at/shop/ind ... menklemmeV

In die wiederum unsere spezielle Schiene, welche 9x50 Guider und Kamera aufnehmen kann:
http://www.teleskop-austria.at/shop/ind ... kod=PLAT-1

Der Photorobot wird von der Lacerta Unidrive60 Handbox angesteuert, welche den Autoguider Eingang für DEC hat:
http://www.teleskop-austria.at/shop/ind ... iDrive60HB

Beim Unidrive60 ist das Autoguiderkabel dabei, welches RA und DEC Impulse in zwei Leitungen splittet.
Dieses nimmt vom MGEN die Impulse und leitet sie an die Eingänge von StarAdv und Unidrive weiter.

Zum powern habe ich unsere mobilePower Lithium Bank genommen, die kann alle 3 Geräte auf einmal speisen (12V, 2x USB Strom).
http://www.teleskop-austria.at/shop/ind ... lePower230

Nach dem Verkabeln geht alles straight: StarAdv und Unidrive einschalten, MGEN starten, Leitstern suchen, kalibrieren und Guiden, Aufnahmen starten.

Die Guidingdiagramme sehen gut aus, man darf keine AZ-EQ6 Genauigkeit erwarten,
die Abweichungen sind um 0,20 bis 0,30 Pixel aber keine lange dauernen Ausreisser.

Das ganze ist natürlich ein Kabelsalat und sieht etwas rustikal aus, aber es funktioniert!
Weitere Praxistests sind nötig um die Zuverlässigkeit kennen zu lernen, aber da es sofort geklappt hat bin ich ganz zuversichtlich!

Bild
lg Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

Benutzeravatar
Schlimperdibix
Beiträge: 66
Registriert: 27.08.2013, 17:02
Wohnort: 2164
Kontaktdaten:

Re: DEC Guiding für Star Adventurer klappt!

Beitrag von Schlimperdibix » 29.03.2016, 10:18

Coole Sache 8)

Nur so Interessehalber, könnte man so ein System dann auch auf nen Astrotrac benutzen? :D

LG Martin
PS.: Wer Fehler findet, darf sie behalten :D
NEQ6, Star Adventurer, LXD-75 6" SN, Tamron 70-200 2.8 G2, Canon 80D, 600D, 600DaM, 550Da

Benutzeravatar
Sternfreund
Austronom
Beiträge: 1629
Registriert: 06.04.2012, 07:54
Wohnort: Wien Umgebung
Kontaktdaten:

Re: DEC Guiding für Star Adventurer klappt!

Beitrag von Sternfreund » 30.03.2016, 06:36

Hoi,
wahnsinn wie kreativ ihr seid :)
Schon super dass es theoretisch (und praktisch) funktioniert, aber billig ist es (wie so vieles in der astrofotografie) nicht...

Der Star Adventurer (350 Euro) + alle erforderlichen Dinge nochmal 350 Euro...

Da bleibt fast nurmehr der Gewichtsvorteil.

Liebe Grüsse
Arno
_______________________________________________________________
Esprit 80 + G2-8300m ext. FW auf G11.
Evostar ED100/900 + DMK21au.04.as auf EQ5
_______________________________________________________________

http://www.far-light-photography.at

Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5645
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Re: DEC Guiding für Star Adventurer klappt!

Beitrag von tommy_nawratil » 30.03.2016, 21:03

hallo,

ja, das kann man das für alle Montierungen nutzen, welche keine DEC Motorisierung haben :wink:
Oder runternehmen, dann hat man zwei Skytracker.

Arno, das ist hardware mässig keine high end Lösung, und kostet trotzdem - das wissen wir.
Wir verwenden günstigste Teile, und machen die Elektronik selber. Ohne viel Marge.
Das läppert sich aber schnell zusammen, es ist ja praktisch eine weitere vollständige Ein-Achsen-Montierung.

Ich hänge den Herstellern längst in den Ohren, wir brauchen eine kleine Monti die 4-5kg trägt,
Goto hat und die Motoren/Getriebe innen. Nichts.
Die iOptron 3200 wärs fast gewesen, wenn die Mechanik nicht derartig katastrophal lausig wäre.

lg Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

Antworten