Lacerta USB Motorfokus !

Produktneuheiten, Entwicklungen - gerne auch auf English
Antworten
Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5666
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Lacerta USB Motorfokus !

Beitrag von tommy_nawratil » 05.04.2016, 02:04

Liebe Astrofreunde!

Wir sind nun kurz vor der Serienherstellung eines neuen Motorfokus (Remote UND Stand-Alone in einem)
und bitten Euch - ebenso, wie damals beim MGEN-Projekt - mit Euren Ideen uns zu unterstützen.

Die Hardware ist praktisch fertig, die Firmware ist zzt. in der 0.3.2 Version - Platz und Zeit genug bis 1.0.0.

Die Eckdaten:
- Stand Alone und ASCOM (Remote-Betrieb) in einem
- über 5kg Tragekraft
- ein Schritt entspricht 1,2 Mikron Hub am OAZ
- reproduzierbare Positionsgenauigkeit ist unter 2 Mikron
- Temperaturkompensation
Und zuletzt: der enzige Motorfokus in dieser (Preis-)Kategorie, welche sich mit der Kamerasteuerung synchronisieren lässt und mit der Temperatur-Korrektion solange wartet, bis eine Exposition fertig ist.

Ein kleines Video in YouTube, als "Aperitiv".

https://www.youtube.com/watch?feature=p ... g8QlCQGOhk

Ich freue mich auf Eure Ideen und Erganzungswünsche!

PS: Der Handkontroller wird in MGEN und MC3-Style "verboxt", am Video ist noch die "Arbeitsverpackung" zu sehen...

CS: Lajos und Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

Benutzeravatar
TONI_B
Austronom
Beiträge: 4389
Registriert: 25.07.2012, 18:11
Wohnort: 2232 Deutsch Wagram

Re: Lacerta USB Motorfokus !

Beitrag von TONI_B » 05.04.2016, 07:35

Schaut extrem vielversprechend aus! Interessiert mich sehr!

Wird bei dem System auch ein entsprechender Motor dabei sein?

Bzw. wird das System auch mit anderen Motoren funktionieren?

Die Wiederholgenauigkeit ist faszinierend! Mein Projekt, das ich vor einiger Zeit mit zwei Schülern durchgeführt hatte, ist aber letztlich daran gescheitert, weil die Crayford-Fokussierer teilweise einen extremen Schlupf aufweisen. Habt ihr auch Erfahrungen in dieser Richtung gemacht?
lG
TONI


TS 12"RC; Skywatcher ED120, Esprit 100, Lacerta ED72, EQ8, EQ3, SA; Sony A77II, Sony A700(mod), Sony A7(mod), Sony Nex5(mod), Sony A7r(mod), SonyA7s(mod), ASI174MM, ASI120MM, ASI120MM-S, ASI185MC, ASI071C-cool

Benutzeravatar
BernhardH
Austronom
Beiträge: 1391
Registriert: 10.05.2010, 10:45
Wohnort: Wien, 18
Kontaktdaten:

Re: Lacerta USB Motorfokus !

Beitrag von BernhardH » 05.04.2016, 08:58

Hallo Lajos und Tommy,

sieht sehr gut aus. Fein dass ihr mit APT arbeitet. Ich komm vlcht eh morgen wegen dem Spiegel vorbei. Habt ihr da was zum anschaun da?

cs Bernhard
Newton 355/1600 + APM 107/700
Moravian 11k + QHY9m
Fornax 102, Fornax 10
http://www.sternenbann.at

Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5666
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Re: Lacerta USB Motorfokus !

Beitrag von tommy_nawratil » 05.04.2016, 10:53

hallo,

im Moment gibts nur Prototypen, und die laufen mit unserem Motor.
Es ist ein Gesamtsystem das an die verschiedenen OAZe adaptiert wird.

Ja, mit Crayfords kann es Schlupf geben, haben wir auch gesehen.
Auch ein Zahnriemen zur Untersetzung war nicht reproduzierbar genug.

Jetzt geht es darum, möglichst praxisgerecht die Anforderungen die ihr wünscht umzusetzen.
Also heraus mit den Erfahrungen, wo ihr mit euren bisherigen Lösungen gekämpft habt.

Vieles steckt schon drin, zB ein Go Strom und ein Haltestrom.
zB mein Li Akku war anfangs in zwei Stunden leer, jetzt braucht es nur ein paar % Kapazität.

lg Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

Benutzeravatar
markusblauensteiner
Austronom
Beiträge: 4931
Registriert: 21.07.2009, 01:43
Wohnort: Ampflwang
Kontaktdaten:

Re: Lacerta USB Motorfokus !

Beitrag von markusblauensteiner » 05.04.2016, 12:06

Hallo Tommy,

"kämpfen":
- zu kurzes Kabel zwischen Motor und Handbox und weiters zu kurzes USB-Kabel von der Box Ri PC.
- bei Verbinden über ASCOM, mit dem mitgelieferten Treiber, merkt sich das Ding die Voreinstellungen manchmal nicht, sprich ich muss in dem öffnenden ASCOM-Fenster neu eingeben, ob ich Mikroschritt möchte, welche Geschwindigkeit (average,..), ob ich die Richtung invertrieren möchte usw...da brauche ich immer meinen Schummelzettel. Keine Ahnung, wie weit das an ASCOM oder am Fokus-Kastl liegt, lästig ist es allemal.
- viel zu kurzes Kabel zum Temperatursensor
- vielleicht könnt ihr ein kleines Teilchen basteln, mit dem man die Handbox z.B im Sucherschuh klemmen kann, wenn man keinen Sucher hat, sonst muss man die Handbox immer irgenwie festzurren oder mit Klettern an den Tubus schnallen, das geht eleganter

Die Chancen stehen gut, dass wieder was Neues her muss... :D

LG, Markus
Ursa Major observatory @ ROSA remote
Homepage - deeplook.at
ROSA remote
TBG-Projekt

Benutzeravatar
TONI_B
Austronom
Beiträge: 4389
Registriert: 25.07.2012, 18:11
Wohnort: 2232 Deutsch Wagram

Re: Lacerta USB Motorfokus !

Beitrag von TONI_B » 05.04.2016, 18:14

Das mit den unterschiedlich gewünschten Kabellängen wäre insofern relativ einfach zu lösen, indem man alle Kabeln mit (handelsüblichen) Steckern versieht. Dann kann man relativ einfach selber nach Maß verlängern.
lG
TONI


TS 12"RC; Skywatcher ED120, Esprit 100, Lacerta ED72, EQ8, EQ3, SA; Sony A77II, Sony A700(mod), Sony A7(mod), Sony Nex5(mod), Sony A7r(mod), SonyA7s(mod), ASI174MM, ASI120MM, ASI120MM-S, ASI185MC, ASI071C-cool

Benutzeravatar
markusblauensteiner
Austronom
Beiträge: 4931
Registriert: 21.07.2009, 01:43
Wohnort: Ampflwang
Kontaktdaten:

Re: Lacerta USB Motorfokus !

Beitrag von markusblauensteiner » 08.04.2016, 17:21

Hallo Tommy,

ich vergaß:
super wäre, wenn man am PC mindestens zwei Geräte gleichzeitog verwenden könnte (analog zum franz. USB-Fokus, nur stabiler :D ).

LG, Markus
Ursa Major observatory @ ROSA remote
Homepage - deeplook.at
ROSA remote
TBG-Projekt

Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5666
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Re: Lacerta USB Motorfokus !

Beitrag von tommy_nawratil » 08.04.2016, 17:31

hallo,

danke, hab alles mitgeschrieben und weitergeleitet ans Entwickler team

lg Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

Benutzeravatar
AstroPegasus
Austronom
Beiträge: 969
Registriert: 20.11.2008, 18:49
Wohnort: NÖ / Marchfeld

Re: Lacerta USB Motorfokus !

Beitrag von AstroPegasus » 08.04.2016, 19:57

Servus Tommy !

Ich hoffe ich komme nicht zu spät mit meinem Kommentar.

Meine Wünsche wären:
Festlegen einer min und max Position für den Auszug.
Am Bediengerät fehlt ein Knopf !!! "Autofokus"
Längeres Kabel für den Temperatursensor.
Längeres Kabel damit das Bediengerät zum Mgen oder auf einen Tisch abgelegt werden kann.

Durch die Ascom Schnittstelle funktioniert der Motorfocus mit Maxim DL?
Schön würde ich es finden wenn ein geschlossesenes Gehäuse angeboten würde.
Also das Zahnrad mit einer U Schiene abdeckt würde.

lg
Günther
http://www.astropegasus.at/

G11 + TMB 115 + QHY12
EQ6 + NN-Newton 8" + SBIG ST2k/Eos1kDA
AT320XAG + EOS 30Da + Nikon ED
LX200 GPS 10"

Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5666
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Re: Lacerta USB Motorfokus !

Beitrag von tommy_nawratil » 09.04.2016, 20:24

ist notiert, Günther - Danke! 8)
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

Benutzeravatar
lajos
Austronom
Beiträge: 173
Registriert: 31.12.2007, 13:42
Wohnort: Wien / Austria
Kontaktdaten:

Re: Lacerta USB Motorfokus !

Beitrag von lajos » 10.04.2016, 12:04

Hallo liebe Freunde,

danke für die Antworten, ich bin eben dabei, die Anregungen zusammenzufassen
(auch aus der astronomie.de und auch was per e-mail bzw. telefonisch eingetroffen sind)
und werde ich noch heute eine detaillierte Antwort posten.

Wir haben gestern nun 3 Stk MotorFocusLA zusammengebaut und uns mit einer
SCHWIERIGER, überaus WICHTIGER und ENTSCHEIDENDER Situation konfrontiert :?: :idea: :D

Welche Farbe soll die Handsteuerung haben?

- GELB? (sieht man sofort, wo hingelegt wurde)
- DUNKELBLAU, jedoch durchsichtig? (Sphinx-Look)
- HELLGRAU (Elegant, aber zu ähnlich zu MGEN)

Bild

Mehr Info am Nachmittag!

Benutzeravatar
TONI_B
Austronom
Beiträge: 4389
Registriert: 25.07.2012, 18:11
Wohnort: 2232 Deutsch Wagram

Re: Lacerta USB Motorfokus !

Beitrag von TONI_B » 10.04.2016, 14:54

Das ist eindeutig eine wichtige Frage... :wink: :lol:

Ich bin für Gelb - das fällt mehr auf!
lG
TONI


TS 12"RC; Skywatcher ED120, Esprit 100, Lacerta ED72, EQ8, EQ3, SA; Sony A77II, Sony A700(mod), Sony A7(mod), Sony Nex5(mod), Sony A7r(mod), SonyA7s(mod), ASI174MM, ASI120MM, ASI120MM-S, ASI185MC, ASI071C-cool

Benutzeravatar
moonman69
Beiträge: 66
Registriert: 14.04.2009, 13:18
Wohnort: 1130 Wien
Kontaktdaten:

Re: Lacerta USB Motorfokus !

Beitrag von moonman69 » 10.04.2016, 17:02

Hi,

erstmal congratulations, zum neuen Produkt! Wieder sehr durchdachtes Design.
Ich vote fuer das GELBE Gehäuse, ist gut sichtbar!

Und unbedingt weisse Kabel, die sind viel besser als schwarze zu sehen!

Lieben Gruss
Michael
C8 | BlackDiamond ED80/600 | TS Photoline 115/800 (altes Modell)
EQ6Pro SynScan GoTo | Star Adventurer
EOS 1000D modifiziert | EOS 600D modifiziert
MGEN2 | MFOC
http://www.astrobin.com/users/moonman69/
http://bechinie.at/blog/category/astronomie/

Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5666
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Re: Lacerta USB Motorfokus !

Beitrag von tommy_nawratil » 10.04.2016, 18:27

Gelb schaut aus wie das Voltmeter ausm Baumarkt, lieber Teleskop-Austria Blau 8)
aber muss nicht unbedingt durchscheinend sein

Das Display bitte amber und die Buchstaben schön lesbar.

lg Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

Überläufer
Austronom
Beiträge: 150
Registriert: 11.01.2015, 15:12

Re: Lacerta USB Motorfokus !

Beitrag von Überläufer » 10.04.2016, 19:54

Oder Ihr macht's wie bei den Handyhüllen und damit noch ein kleines Zusatzgeschäft. Dann hat jeder seine Farbe ...

Benutzeravatar
lajos
Austronom
Beiträge: 173
Registriert: 31.12.2007, 13:42
Wohnort: Wien / Austria
Kontaktdaten:

Re: Lacerta USB Motorfokus !

Beitrag von lajos » 11.04.2016, 11:58

Hallo liebe Astrofreude,

dann die ausführliche Antworten (A.de und astronomieforum.at zusammengefasst):
zu kurzes Kabel zwischen Motor und Handbox und weiters zu kurzes USB-Kabel von der Box Ri PC
Alle Kabel werden 2 meter lang (1,90cm ohne Stecker) geplant, gleich, wie bei MGEN.
bei Verbinden über ASCOM, mit dem mitgelieferten Treiber, merkt sich das Ding die Voreinstellungen manchmal nicht, sprich ich muss in dem öffnenden ASCOM-Fenster neu eingeben, ob ich Mikroschritt möchte, welche Geschwindigkeit (average,..), ob ich die Richtung invertrieren möchte usw...da brauche ich immer meinen Schummelzettel. Keine Ahnung, wie weit das an ASCOM oder am Fokus-Kastl liegt, lästig ist es allemal.
Habe weitergeleitet..., zzt. weiss ich auch nicht.
viel zu kurzes Kabel zum Temperatursensor
Es wird auch 2 meter lng (1,90 ohne Stecker und Fühler) sein, wie alle andere Kabel. Zum testen haben wir einen gekürzten verwendet. Da der Temperaturfühler nicht fix eingebaut wird, sondern sich reinstecken lässt, kann auch überlange Kabel (nach Bedarf) adaptiert werden. Ich denke aber, 2 meter sollte meistens zwischen Fokuser und Objektiv reichen
vielleicht könnt ihr ein kleines Teilchen basteln, mit dem man die Handbox z.B im Sucherschuh klemmen kann, wenn man keinen Sucher hat, sonst muss man die Handbox immer irgenwie festzurren oder mit Klettern an den Tubus schnallen, das geht eleganter
Schnurr (siehe die 3 Farbige Fotos - scroll up). Übrigens, auf den Wunsch der Japaner wird der Schnurr schwarz sein (war bei MGEN reklamiert, dass der weisse Schnurr nach halbes Jahr unschön grau aussieht...)
super wäre, wenn man am PC mindestens zwei Geräte gleichzeitog verwenden könnte (analog zum franz. USB-Fokus, nur stabiler :smiley55: ).
verstehe nicht ganz, wie weit es mit dem Motorfokus zusammenhängt - ich melde mich bei Dir per E-Mail. LAJOS
Wird bei dem System auch ein entsprechender Motor dabei sein?
Ja, wir haben ziemlich lange Zeit damit verwendet den richtigen Motor zu finden. Es soll stark genug sein, aber auch sparsam bleiben. Jetzt haben wir es.
Bzw. wird das System auch mit anderen Motoren funktionieren?
Wir möchten einen kompletten und geschlossenen System anzubieten (MGEN funktioniert auch nur mit der eigenen Kamera). Um einzelnen Wünsche nachzugehen, dass die Steuerung an diesen und diesen Motor und diesen und diesen Fokuser anzupassen übersteigt unsere Kapazität. Ich habe weiterhin nur 5 Mitarbeiter, die 2 Shopbetriebe in Stadtzentren von Linz und Wien meistern.
Die Wiederholgenauigkeit ist faszinierend! Mein Projekt, das ich vor einiger Zeit mit zwei Schülern durchgeführt hatte, ist aber letztlich daran gescheitert, weil die Crayford-Fokussierer teilweise einen extremen Schlupf aufweisen. Habt ihr auch Erfahrungen in dieser Richtung gemacht?
Ja, und sowohl Crayford (rutscht), als auch die Zahnriemen-Übersetzung (weich) wurde der mangelnden Positions-Reproduzierbarkeit aufgegeben. Das Backlash kann größer, dafür aber möglichst immer genau das selben Wert haben.
Das mit den unterschiedlich gewünschten Kabellängen wäre insofern relativ einfach zu lösen, indem man alle Kabeln mit (handelsüblichen) Steckern versieht. Dann kann man relativ einfach selber nach Maß verlängern.
Genau so ist es. Alle Kabel können gesteckt, und bei bedarf auf langere oder kürzere ersetzt werden.
Wofür ist der Anschluss unten rechts am Gehäuse, ist das LAN? Das wäre super für Remote-Betrieb.
Nein, das ist die Verbindung zur Motor (RJ45, wie bei MGEN). Remote Betrieb ist durch ASCOM möglich. Die Verbindung zum Computer ist mit USB gelöst.
ein Lernprogramm zur Temperaturkompensation wäre auch nicht schlecht!
Das heißt: zuerst wird mal scharfgestellt. Nach einiger Zeit, wenn sich das Teleskop abgekühlt hat (z.Bsp. 5 Grad) wird wieder scharfgestellt. Danach errechnet das Gerät den Wert der Kompensation.
Da muss aber auch noch andere Punkte in Acht nehmen, z.B. dass sich der Tubus nach 3-4 Stunden noch immer in selben Position befindet. Sonst die elastizität der Tubus wird mit der Temperaturkompensation auch mitberechnet. In beta Betrieb war es einfacher einmal am Abend fokussieren und einmal in der gleichen Position in der Früh, und händisch berechnen (muss man ja nur einmal). Wir versuchen aber einen Untermenü dafür erschaffen. Die Frage ist aber nicht, wie es berechnet sein kann, sondern wie es von Verwenderseite am einfachsten in Menü implementieren kann. Wenn jemand hier eine gute Ide hat, bitte lasst mir wissen! (z.B. beim Menüpunkt "Aktuelle Position speichern" sofort das Temperatur auch mitspeichern, und dann später auswählen, welche Positionen für Temperaturkompensation verwenden wollen. Es ist sowieso geplant, mehrere Positionen speichern zu können, vor allem wegen Filterrad-Betrieb)
Auch die Bauform würde ich mir nicht mit Metallwinkel, freiliegenden Motor und Anschlüssen oder Zahnriemen wünschen sondern lieber die OAZs in den Baureiehn erweitern und den Motor für die Reihe komplett passend fertigen (wie bei starizona eben).
Der Motor wird in einem Gehäuse gesetzt und voll abgedeckt. So schön und schwungvoll, wie Baader oder Arizona schaffen wir (noch) nicht, wir müssen erst zum vorhandenen Boxe zurückgreifen. Ein formschönes Gussgehäuse in Kleinserien würde die Kosten enorm erhöhen, wenn die Stückzahl aber später es ermöglicht, warum nicht? Die Anbindung für bestimmte OAZs (in der ersten Runde nur Octo60 und einen anderen Zahnried-Auszug) wurde aber wirklich sehr einfach gelöst. Ähnlich, wie wir es beim Synta analog Motorfokus es dokumentiert, nur direkt an die Hauptachse und nicht an die Mikrountersetzung: https://www.youtube.com/watch?v=KAHuoqltvE0
Temperaturfühler nicht in der Steuereinheit oder am Motor! lieber freipositionierbar, vielleicht auch 2 Fühler und das Kabel nicht zu kurz.
Wird mit 1,90 meter Kabel gelöst. Warum bräuchten wir 2 Fühler? Wenn es Sinn hat, machen wir, nur muss ich wissen, warum zwei gebraucht wird. Um falsche Temperaturmessungen auszuschliessen (z.B. Warme Luft durch Sprechen) kann der Handbox in Menü so eingestellt werden, dass das Temperaturdrift IMMER nur in eine Richtung (z.B. sinkende Temperatur) korrigiert wird.
Ich würde gerne verschiedene Profile für verschiedene Teleskope Auswählen können. Wenn man diesen auch einen Namen anstatt nur einer Nummer zuteilen könnte wäre dies perfekt :super:
Gute Idee, weitergeleitet!!!! Danke. LAJOS
Sind auch die originalmotoren von Starligh zum Beispiel ansteuerbar?
Nein, und kurzfristig planen wir es auch nicht. Unsere Kapazität ist leider begrenzt. Wir könzentrieren an die eigene Konfiguration.
wenn das Gerätchen bezahlbar bleibt, wäre es genau das, was ich brauche! Ein tolles Produkt.
Preis halten wir knapp unter den Konkurrentangebote, trotz Qualitätsunterschied, wie z.B.:
I.: Schrittgrößen wurden halbiert (1.2 mikron statt 2.3-2.5)
II.: bessere Reproduzierbarkeit (sogar kleiner, als die einzelne Schrittgröße von anderen Modellen in der Preiskategorie)
III.: Slave-Betrieb für Kamerasteuerung, insofern Ascom- oder kameraseitig vorhanden ist (Klartext: Temperaturkompensation wird erst zwischen zwei Aufnahmen durchgeführt)
welche sich mit Kamerasteuerung synchronisieren lässt
Überall, wo ein Signal zur Expositions Anfang- und Ende vorhanden ist (direkt vom Kamera oder via ASCOM, egal), ist die Motorfokus als "slave" Einheit dabei. Sie lässt den Impuls ungehindert durch, nimmt nur die Information ab. Für CCDs ist es komplizierter:
Überall, wo irgendeinen Protokoll, wie z.B. SDK bei Astroart frei zugänglich ist, könnte einen dll geschrieben werden, welche an einen freien Port den "jetzt fotografiere ich gerade, stör mich nicht!" Signal ausgibt (I/O). Das ist für uns genug, um die Motorfokus-Kommunikation mit dem Kamera herzustellen. Natürlich so einen dll erhöht auch die Marktposition jeweilige Kamera bzw. Software - ein grund mehr, dass jemand das dll schreibt.
Alternative wäre einen Hardware-Umbau des CCDs, welche aber Garantieproblemen mitbringt :-(

Display- und Handbox-Farbe
LCD wird das selbe sein, wie bei MGEN seit 2014 (orangen). Das zeigt die Erfahrungswert nach über 2200 verkauften MGENs.
Boxfarbe wird einheitlich - die Farbe hängt von Euch ab, bis 17. April kann man voten hier und in astronomieforum.at

CS: Lajos

Benutzeravatar
markusblauensteiner
Austronom
Beiträge: 4931
Registriert: 21.07.2009, 01:43
Wohnort: Ampflwang
Kontaktdaten:

Re: Lacerta USB Motorfokus !

Beitrag von markusblauensteiner » 11.04.2016, 21:48

Hallo Lajos,

kurz gesagt: ich habe 2 Stk. USB Fokus und betreibe klarerweise auch beide am selben PC. Somit bekommen sie COM-Ports zugewiesen, so weit, so gut.
Nun kommt es öfters vor, dass z.B automatische Verbindungen in Fokus Max oder MaximDL schlicht und einfach auf den falschen Port gehen, ich also mit dem "falschen" Motorfokus verbunden bin. Das lässt sich dann oft nur korrigieren, indem ich einen der beiden im Gerätemanager deaktiviere. Das ist zwar machbar, aber lästig, und ich schiebe das mal auf den Treiber. Daher - wenn ihr das stabiler hinbekommt...

LG, Markus
Ursa Major observatory @ ROSA remote
Homepage - deeplook.at
ROSA remote
TBG-Projekt

Benutzeravatar
moonman69
Beiträge: 66
Registriert: 14.04.2009, 13:18
Wohnort: 1130 Wien
Kontaktdaten:

Re: Lacerta USB Motorfokus !

Beitrag von moonman69 » 11.04.2016, 23:20

Hi,

eventuell ist das nicht der "richtige" Thread dafür...
Ich stelle mir die Frage, wie der Motorfokus dann id Praxis bedient werden muss? Die Änderungen des Fokuspunktes ist ja von einigen Variablen abhängig und nicht trivial.

Läuft das so, oder stelle ich mir dass zu einfach vor?
  • am Beginn scharf stellen
  • Parameter einstellen (welche auch immer es sind, bzw. wie weiß ich dann welche ich wie wählen muss?)
  • Fühler misst Temperatur
  • Motor korrigiert den Fokus (falls notwendig) automatisch
... und gut is.

Oder benötige dazu noch einen PC mit Software?

Lieben Gruss
Michael
C8 | BlackDiamond ED80/600 | TS Photoline 115/800 (altes Modell)
EQ6Pro SynScan GoTo | Star Adventurer
EOS 1000D modifiziert | EOS 600D modifiziert
MGEN2 | MFOC
http://www.astrobin.com/users/moonman69/
http://bechinie.at/blog/category/astronomie/

Benutzeravatar
lajos
Austronom
Beiträge: 173
Registriert: 31.12.2007, 13:42
Wohnort: Wien / Austria
Kontaktdaten:

Re: Lacerta USB Motorfokus !

Beitrag von lajos » 11.04.2016, 23:29

Hallo Michael,

das ist einen Stand Alone und Remote Motorfocus in einem.

Wenn Du kein Compuetr verwendest:
Scharf stellen,
Temperaturdrift aktivieren (falls einmal schon vorprogrammiert war, bleibt es in der Memorie. D.h. normaleweise brauchst Du nur einmal pro teleskop)
Fotografieren (falls mit DSLR, dann Expositionskabel DURCH den Motorfokus umleiten).
Motorfokus korrigiert zwischen die Aufnahemn.
FERTIG.

Wenn Du MIT Computer arbeitest:
Du nimmst Dein ASCOM Kompatiblen Lieblingssoftware für Fokussteuerung.
Motorfocus stellst Du in ASCOM Modus
Alle Einstellungen stellst Du in Deinem Lieblingssoftware ein (Temperatur einlesen nicht vergessen, Temperaturdrift bitte vorprogrammieren, Camerasteuerung anbinden, aber auch Filterrad-Fokuskorrektion, falls die verschiedene Filter verschiedene Dicke haben)
Motorfokus korrigiert, wenn er von Deinem Lieblingssoftware Impulse kriegt (wegen Filterwechsel, wegen Temperatur usw...)
FERTIG

LG: Lajos

Benutzeravatar
moonman69
Beiträge: 66
Registriert: 14.04.2009, 13:18
Wohnort: 1130 Wien
Kontaktdaten:

Re: Lacerta USB Motorfokus !

Beitrag von moonman69 » 11.04.2016, 23:40

Hi Lajos,

ah verstehe! Ich würde das DSLR Setup haben.
D.h. die Temperaturdrift muss dann für das jeweilige Teleskop ermittelt werden!?
Und von dann an kann diese Einstellung (für das jeweilige Teleskop) verwendet werden.

LG
Michael
C8 | BlackDiamond ED80/600 | TS Photoline 115/800 (altes Modell)
EQ6Pro SynScan GoTo | Star Adventurer
EOS 1000D modifiziert | EOS 600D modifiziert
MGEN2 | MFOC
http://www.astrobin.com/users/moonman69/
http://bechinie.at/blog/category/astronomie/

Benutzeravatar
lajos
Austronom
Beiträge: 173
Registriert: 31.12.2007, 13:42
Wohnort: Wien / Austria
Kontaktdaten:

Re: Lacerta USB Motorfokus !

Beitrag von lajos » 12.04.2016, 01:08

Hi Michael,

ja, mein Mitarbeiter (Peter Kohlmann, beim testen einen 114/500 Newton) hat genau 20 mikron gemessen, während die Temperatur knapp 5 Grad gesenkt hat. Die Ausdehnung ist weitgehend linear...

LG: Lajos

Roky
Beiträge: 17
Registriert: 04.09.2013, 10:33

Re: Lacerta USB Motorfokus !

Beitrag von Roky » 12.04.2016, 19:50

Hallo Lajos,
bezugnehmend auf deine Frage zum Untermenü "TemperatureCompensationLearn":

Meiner Meinung nach, besteht das Untermenü in der einfachsten Form aus der Abfrage "Learn On"
Bei Auswahl von "Learn On" (Kann auch bei aktiver TemperatureCompensation ausgewählt werden) geht es wieder in das Hauptfenster.
Im Hauptfenster ändert sich der Platzhalter für den Buchstaben "T" in "L" für "Learn On".

Der Focuser wird durch den User in den Focus gefahren (Inward, Outward.. bis der Focus gefunden wurde)
Danach wieder in das Untermenü "Learn", wobei jetzt die Option, "Save", und "Off" zur Auswahl steht.
Hier wird "Save" gewählt und schon haben wir den Focuser angelernt :wink:
Bei "Off" wäre es meiner Meinung nach sinnvoll wieder in die Ausgangsposition vor dem Anlernen zu fahren, da offensichtlich der Focus vom User nicht getroffen wurde...

Programmtechnisch könnte man bei falschen Compensationswerten, z.b. null oder negativ, auch die Option "Save" ausblenden.(Nicht anbieten)

Sinnvoll wäre es, bei jeder MoveMethod die aktuelle Temperatur in eine Variable zu schreiben (außer der Focuser befindet sich im "TemperatureCompensationsModus"!), dann kann das Learning jederzeit gestartet werden.
(Im TemperatureCompensationsModus wird nicht die aktuelle Temperatur und die Position gespeichert, sondern die "Compensation - Anfangs - Temperatur" und der jeweilige korrigierte Weg!
Somit kann der Coefficient während einer TemperatureCompensation verfeinert und angeglichen werden und nicht nur neu erfasst!) (Hat noch kein Anbieter!) :shock: :mrgreen:
Stehe gerne für weitere Erklärungen zur Verfügung :roll:

Noch eine allgemeine Frage:
Handelt es sich bei euer Neuentwicklung um einen absoluten Focuser, oder um einen Relativen?
Denn, bei einem absoluten Focuser fehlt mir eine Art Home-Funktion. Irgendwie muss der Focuser ja syncronisiert werden. (Am vernünftigsten in der Position Inward)
Dann ist es aber gar nicht nötig, eine Einschaltposition zu speichern?!?

Handelt es sich um einen relativen Focuser sind die Positionsangaben aber ganz anders zu handhaben.(Wenn kein Move, Position ist immer Null!, Sonst Inward negative Position , Outward positive Position)

Und auch das Backlash habe ich nicht wirklich verstanden.
Normalerweise sieht der Backlashausgleich so aus:

BacklashCompensation sei Inward:

Focuser move Outward Backlash
----------------------------> ----------> <----------
Focuser move Inward
<--------------------------

Daher wird der Focuspunkt auch IMMER von einer Seite angefahren, außer, es wird kein Backlash verwendet.
Der Backlash wird nur ab einer bestimmten Move-Weite verwendet? (Irgendwie habe ich das nicht richtig verstanden! :cry: )Sorry!

Liebe Grüße,
Robert

Hamster1776
Beiträge: 68
Registriert: 13.05.2014, 19:29

Re: Lacerta USB Motorfokus !

Beitrag von Hamster1776 » 02.05.2016, 13:14

Hallo,

Wäre es möglich dass man zB einen hellen Stern defokussiert und der Motorfokusser Auskunft gibt wie gut das Teleskop justiert ist? Analog der Schreinerhilfe vom MGEN?

LG

Konrad

Roky
Beiträge: 17
Registriert: 04.09.2013, 10:33

Re: Lacerta USB Motorfokus !

Beitrag von Roky » 03.05.2016, 20:37

Hallo Lajos,
bezüglich deiner Frage bei forum.astronomie.de, möchte ich dir eine gänzlich andere Art von Menü vorstellen, als ihr zur Zeit verwirklicht habt.
Leider bin ich im genannten Forum nicht angemeldet und habe daher keine Schreibrechte. Aber gerne kannst du, wenn du denn dieses möchtest, die Dateien dort zur Diskussion stellen.

Die Dateien sind Scans einer Exel-Datei, bestehend aus 3 Bild-Dateien und, wie ich hoffe, selbst erklärend..


Liebe Grüße aus Wien,
Robert
https://onedrive.live.com/redir?resid=E4C41C0CC937D09A!2469&authkey=!AITc6ab-8Ht-E1o&v=3&ithint=photo%2cjpg
https://onedrive.live.com/redir?resid=E4C41C0CC937D09A!2470&authkey=!AI1z3njeM-JkiCM&v=3&ithint=photo%2cjpg
https://onedrive.live.com/redir?resid=E4C41C0CC937D09A!2472&authkey=!AAUIIgdep_4V-X4&v=3&ithint=photo%2cjpg

(Sorry, die automatische Verlinkung funktioniert nicht.. Daher: URL kopieren und in einem neuen Fenster öffen...)
Zuletzt geändert von Roky am 03.05.2016, 21:20, insgesamt 3-mal geändert.

Roky
Beiträge: 17
Registriert: 04.09.2013, 10:33

Re: Lacerta USB Motorfokus !

Beitrag von Roky » 03.05.2016, 20:56

Hallo Konrad,
Wäre es möglich dass man zB einen hellen Stern defokussiert und der Motorfokusser Auskunft gibt wie gut das Teleskop justiert ist? Analog der Schreinerhilfe vom MGEN?
Da der Motorfocuser keine Kamera ist, also keinen Stern "sieht", auch sonst nichts, kann er auch keinerlei Auskunft über den Zustand deiner Teleskopjustage geben 8)
Soweit mir bekannt, gab es da mal Versuche, mittels Kamera die Spinne eines Newtons zu zentrieren.. (Naja, was soll ich jetzt sagen :roll: )
Ein MotorFocuser ist dann sinnvoll, wenn man eine Kamera über den Computer scharfstellen möchte und jede Berührung störend wäre, oder der Focuser örtlich weg vom Bediener ist.. Alles klar? :D

Liebe Grüße,
Robert

Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5666
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Re: Lacerta USB Motorfokus !

Beitrag von tommy_nawratil » 04.05.2016, 22:24

hallo Roky,

leite ich weiter zu Lajos!

hallo Konrad,

wenn du einen Stern intra/extra defokussierst, dann sagt dir ja das Bild schon ob der Newton/das Teleskop richtig justiert ist.
Da brauchst du sonst nichts dazu als ein bissl Erfahrung. Thema: Sterntest. Ich sende dir gerne meinen Fotonewton Primer,
der genau das ausnutzt.

lg Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

Roky
Beiträge: 17
Registriert: 04.09.2013, 10:33

Re: Lacerta USB Motorfokus !

Beitrag von Roky » 05.05.2016, 12:59

Hallo Tommy,
danke fürs weiterleiten! :D

Alternativ könnte man ja auch ein MainMENU erstellen:

mainMenu 1/7
MoveSpeed
Synchronize
MoveMenu
MemoMenu
CompMenu
MotorMenu
SetupMenu

und danach erst in die Untermenüs mit "Enter" verzweigen.
Wäre zwar ein Tastendruck mehr, aber die Übersicht wäre bei weitem besser!! :wink:

Im Untermenü "Exit" geht's dann zurück zum MainMenu und von dort mit "Exit" zurück zur Hauptanzeige.

Liebe Grüße,
Robert

Benutzeravatar
Rev.Antun
Austronom
Beiträge: 2377
Registriert: 22.10.2013, 10:30
Wohnort: 2700 Wiener Neustadt
Kontaktdaten:

Re: Lacerta USB Motorfokus !

Beitrag von Rev.Antun » 21.09.2016, 11:11

Grüß Euch!

Wer es noch nicht weis, ab Oktober Lieferbar gemäß FB Info :mrgreen:

https://www.facebook.com/teleskopaustri ... 553200957/
lg Toni
===============================================================
Mein Equipment

Seit die Mathematiker über die Relativitätstheorie hergefallen sind, verstehe ich sie selbst nicht mehr.

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten :)

Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5666
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Re: Lacerta USB Motorfokus !

Beitrag von tommy_nawratil » 22.09.2016, 13:47

...und ab Homepage Info...
http://www.teleskop-austria.at/index.php

lg Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

Antworten