Inside Pixinsight

Produktneuheiten, Entwicklungen - gerne auch auf English
Antworten
Benutzeravatar
HHV
Austronom
Beiträge: 4994
Registriert: 27.04.2013, 11:15

Inside Pixinsight

Beitrag von HHV » 24.09.2016, 01:59

Guten Abend!

In the house...jetzt heißt es wieder fleißig lesen und üben, üben, üben, bis der Kopf raucht:
http://astrob.in/full/265242/0/?real=&mod=None

:mrgreen:

LG,
Michael S.

Benutzeravatar
HHV
Austronom
Beiträge: 4994
Registriert: 27.04.2013, 11:15

Re: Inside Pixinsight

Beitrag von HHV » 24.09.2016, 09:00

Guten Morgen!

Dieses, bis dato nur auf englisch erhältliche Buch, teilt sich in 4 große Kapitel:

1) Preprocessing
2) Linear Post-Processing
3) Nonlinear Post-Processing
4) Special Processing

Zu diesen großen Kapitel gibt es viele Unterteilungen in denen die einzelnen Schritte erklärt und erläutert werden, unterstützt von Grafiken, Bildern. Bin sehr gespannt wie mich das in PI Können weiterbringt.
:shock:

LG,
Michael S.

Benutzeravatar
TONI_B
Austronom
Beiträge: 4414
Registriert: 25.07.2012, 18:11
Wohnort: 2232 Deutsch Wagram

Re: Inside Pixinsight

Beitrag von TONI_B » 24.09.2016, 17:47

Hast du das Buch schon?

Amazon sagt: Lieferbar ab 16.10.!
lG
TONI


TS 12"RC; Skywatcher ED120, Esprit 100, Lacerta ED72, EQ8, EQ3, SA; Sony A77II, Sony A700(mod), Sony A7(mod), Sony Nex5(mod), Sony A7r(mod), SonyA7s(mod), ASI174MM, ASI120MM, ASI120MM-S, ASI185MC, ASI071C-cool

Benutzeravatar
markusblauensteiner
Austronom
Beiträge: 5004
Registriert: 21.07.2009, 01:43
Wohnort: Ampflwang
Kontaktdaten:

Re: Inside Pixinsight

Beitrag von markusblauensteiner » 24.09.2016, 19:04

Hallo Michael,

heute bei Springer bestellt, ich bin schon neugierig drauf.
Dein Kurzüberblick lässt Gutes erhoffen....

Lg, Markus
Ursa Major observatory @ ROSA remote
Homepage - deeplook.at
ROSA remote
TBG-Projekt

Benutzeravatar
HHV
Austronom
Beiträge: 4994
Registriert: 27.04.2013, 11:15

Re: Inside Pixinsight

Beitrag von HHV » 24.09.2016, 21:07

Guten Abend Markus und Toni!

Ja, bin schon länger Kunde beim Springer-Verlag. Daher Newsletter erhalten und das Ebook (!) vor zwei Tagen runtergeladen. Kostet anstatt der 38 Euro bei Amazon knapp 30, daher gleich zugeschlagen. Der Einstieg ins erste Kapitel war gut...hoffe das bleibt so.

LG,
Michael S.

Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5710
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Re: Inside Pixinsight

Beitrag von tommy_nawratil » 26.09.2016, 01:19

hallo,

das sind ja schöne Aussichten, jetzt gibts langsam mehr und mehr systematische Anleitungen zu PI. :D

Dem Warren Keller gönne ich gerne seine Tantiemen,
der Vollständigkeit halber sei aber auch:

The Official Quick Guide To Pix Insight

erwähnt. Derweil nur für iiihPhone, kommt es bald auch für andere Plattformen.
Näheres dazu hier:

https://pixinsight.com/forum/index.php?topic=10042.0

lg Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

Benutzeravatar
HHV
Austronom
Beiträge: 4994
Registriert: 27.04.2013, 11:15

Re: Inside Pixinsight

Beitrag von HHV » 26.09.2016, 07:27

tommy_nawratil hat geschrieben:hallo,

Dem Warren Keller gönne ich gerne seine Tantiemen,
der Vollständigkeit halber sei aber auch:

The Official Quick Guide To Pix Insight

erwähnt. Derweil nur für iiihPhone, kommt es bald auch für andere Plattformen.
Näheres dazu hier:

https://pixinsight.com/forum/index.php?topic=10042.0

lg Tommy

Guten Morgen!

Wenn wir schon bei Vollständigkeiten sind, dann sei ergänzend angemerkt - das PI-Buch von Warren Keller umfasst gut 500 Seiten, der von dir erwähnte Quick Guide ist genau das, Umfang 67 Seiten.
Es ist wohl eine Kurzanleitung zum immer-dabei-haben , daher für das Smartphone gemacht. Jetzt kann jeder entscheiden, was für ihn passender ist.


LG,
Michael S.

Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5710
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Re: Inside Pixinsight

Beitrag von tommy_nawratil » 27.09.2016, 02:27

hoi,

manchmal sind 10 Seiten konzentriert mehr als 100 Seiten blabla.
Also machts einen Bericht aus Anwender Sicht, das wär interessant.

lg Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

Benutzeravatar
HHV
Austronom
Beiträge: 4994
Registriert: 27.04.2013, 11:15

Re: Inside Pixinsight

Beitrag von HHV » 27.09.2016, 09:12

tommy_nawratil hat geschrieben:hoi,

manchmal sind 10 Seiten konzentriert mehr als 100 Seiten blabla.
Also machts einen Bericht aus Anwender Sicht, das wär interessant.

lg Tommy

Guten Morgen!

Bin auf S60 - dauert noch ein bisserl, aber dann gerne. Soweit kann ich sagen, dass das PI-Buch systematisch durch ein Postprocessing geht, fängt also mit dem Blink-Tool an, geht dann weiter zum Preprocessing - also Masterdateien aus den einzelnen Kalibriungsdaten erstellen usw.

LG,
Michael S.

Benutzeravatar
TONI_B
Austronom
Beiträge: 4414
Registriert: 25.07.2012, 18:11
Wohnort: 2232 Deutsch Wagram

Re: Inside Pixinsight

Beitrag von TONI_B » 05.10.2016, 04:17

Ich habe das Buch vor einer Woche bekommen und habe die 500 Seiten "verschlungen". :wink:

Hätte ich das Buch vor ein oder zwei Jahren schon gehabt, wäre mir der Einstieg in PI sicher wesentlich leichter gefallen!

Das Einzige, was mir mehr geholfen hat, war die Vorträge von Tommy und Gerald, denn da konnte man vor Ort mit eigenem LapTop die Schritte nachvollziehen.

Aber mMn ist das Buch absolut gelungen und ich kann es weiter empfehlen.
lG
TONI


TS 12"RC; Skywatcher ED120, Esprit 100, Lacerta ED72, EQ8, EQ3, SA; Sony A77II, Sony A700(mod), Sony A7(mod), Sony Nex5(mod), Sony A7r(mod), SonyA7s(mod), ASI174MM, ASI120MM, ASI120MM-S, ASI185MC, ASI071C-cool

Benutzeravatar
HHV
Austronom
Beiträge: 4994
Registriert: 27.04.2013, 11:15

Re: Inside Pixinsight

Beitrag von HHV » 05.10.2016, 17:07

Servus Toni!

Bin bei der Hälfte und ja, hätte mir den Einstieg vor zwei Jahren auch wesentlich erleichtert. Tommys Video war ebenfalls eine große Hilfe.

Klare Empfehlung für alle PI-Einsteiger und leicht Fortgeschrittene wie ich es bin.

LG,
Michael S.

pwsasus
Beiträge: 29
Registriert: 22.08.2016, 06:38
Wohnort: 1100 Wien

Re: Inside Pixinsight

Beitrag von pwsasus » 07.10.2016, 14:24

Hallo,

"Tommys Video war ebenfalls eine große Hilfe"

wo findet man bitte "Tommys Video" ??

lg
Paul
"Mache die Dinge so einfach wie möglich, aber nicht einfacher"

Takahashi FSQ85, Avalon M-Zero, Canon 6D, Canon 5D Mark iv, Astrel 8300 mono, MGEN, Canon EF200/2.8, Canon EF24-70/2.8, Sigma ART 35mm/1.4

SpiritOfNature
Austronom
Beiträge: 128
Registriert: 27.10.2011, 18:18

Re: Inside Pixinsight

Beitrag von SpiritOfNature » 10.10.2016, 11:22

Skywatcher Equinox 120/900 0.85 R/F 765mm, EQ6, Alccd9m 2" Filterrad, M-Gen II.

Benutzeravatar
HHV
Austronom
Beiträge: 4994
Registriert: 27.04.2013, 11:15

Re: Inside Pixinsight

Beitrag von HHV » 10.10.2016, 22:04

Guten Abend!

Frage schon beantwortet...sehr gut. :mrgreen:

Bin mit dem Buch durch, tolle Tipps und Anregungen dabei...jedem PI-Einsteiger zu empfehlen.
Bei Gelegenheit werde ich ein ausführlicheres review verfassen.

LG,
Michael S.

Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5710
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Re: Inside Pixinsight

Beitrag von tommy_nawratil » 11.10.2016, 00:52

hallo,

ja, ich finde das Buch auch gut, klare Schritte und systematischer Aufbau.
Es ist kein Buch für blutige Einsteiger, da gewisse Grundlagen vorausgesetzt werden.
Hat man aber die Grundlagen, dann gibt es hier ausführliche Informationen und Workflow,
eine echte Fundgrube für alle die weiter kommen wollen und durch die mangelhafte Dokumentation
von PI bis jetzt nicht recht von der Stelle kamen.

Einige Prozesse hätte ich mir wohl ausführlicher dargestellt gewünscht, wie zB das so wichtige DBE,
wo der smoothing factor welcher die Weichzeichnung des background Modells bestimmt gar nicht erwähnt wird.
Mit einem ganz weichen Modell kann man keine scharfen Gradienten glätten, wie zB wo sich im Summenbild
die Aufnahmen zweier Nächte überschneiden.

Manche sind ziemlich veraltet, das sperrige und Vorschau lose Starmask wird von Vicent Peris zB gar nicht verwendet,
stattdessen MLT mit Ebene R deaktiviert und Layer 2 und 3 etwas angeschärft (Bias +0,2).
Da hat man eine Vorschau und in kurzer Zeit eine sehr viel präzisere Sternmaske.
Das Thema Sternmaske hätte IMHO mehr Ausführlichkeit verdient.

Bissl schade finde ich, daß kaum Bildanalyse damit einhergeht wie bei Scottys PS Buch.
Dort wird ein Problem anhand eines Bildes geschildert und dann, wie damit umgegangen wird.
Das schärft den Blick, und das ist auch eine Grundlage der Bearbeitung.

Aber das sind nur ein paar Kleinigkeiten und Details, der große Wurf ist sehr gelungen, das Buch ist gut zu lesen,
der enorm umfangreiche und zeitweise trockene Stoff anregend und informativ aufbereitet,
und absolut zu empfehlen! Eine tolle Arbeit von Warren Keller, die viele Türen öffnen wird.

lg Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

Benutzeravatar
TONI_B
Austronom
Beiträge: 4414
Registriert: 25.07.2012, 18:11
Wohnort: 2232 Deutsch Wagram

Re: Inside Pixinsight

Beitrag von TONI_B » 11.10.2016, 04:42

Also Tommy: ran an die Schreibmaschine und einen Ergänzungsband schreiben! Die (Astro)-Welt wartet darauf... :wink: 8)

Für mich als EBV-Anfänger und PI-Kämpfer sind die Punkte, die du aufzählst, natürlich verborgen geblieben - umso mehr schätze ich deine "Kritik" und deine Hinweise bezüglich Starmask stehen schon in meinem File "PI_Hinweise.docx".
lG
TONI


TS 12"RC; Skywatcher ED120, Esprit 100, Lacerta ED72, EQ8, EQ3, SA; Sony A77II, Sony A700(mod), Sony A7(mod), Sony Nex5(mod), Sony A7r(mod), SonyA7s(mod), ASI174MM, ASI120MM, ASI120MM-S, ASI185MC, ASI071C-cool

Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5710
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Re: Inside Pixinsight

Beitrag von tommy_nawratil » 11.10.2016, 13:47

hoi,

naja, zu einer Buch Kritik gehören immer Plus und Minus.
Vielleicht ist das Plus ja nicht genügend betont worden:

Das Warren Keller Buch füllt die riesige Dokumentations Lücke die Pix Insight
von Anfang an begleitet hat. Juan Conejero ist ja der Meinung, Dokumentationen
liest eh keiner, also warum Zeit verschwenden. Die fallweise exisitierende Dokumentation
ist auf einem so technischen Niveau, daß es schwierig zu verstehen bis unverdaulich ist
und viele Leute eher abschreckt statt weiterhilft. Typisch, von einem Techniker
für Techniker geschrieben, holt den Anwender nicht ab.

Exemplarisch zB Pixelmath, guckt mal:
http://www.pixinsight.com/doc/legacy/LE ... _math.html

und hier die Beispiele dazu:
http://www.pixinsight.com/doc/legacy/LE ... mples.html

Genau genommen ist das eine Dokumentation für die uralt Version LE 1.0 aus 2004.

Andrerseits konnte PI von Anfang an Sachen machen, wie DBE, die für Astro
maßgeschneidert waren und die andere Programme so einfach nicht konnten. Haben will!
Das war aber für viele also im Wesentlichen dann ein try&error selbst herausfinden Spiel,
mit einer Kaskade entsprechend unsystematischer und verwirrender Dokumentation im Web 2.0
wo jeder schreiben kann was ihm grade einfällt. Harrys astroshed nehme ich da ausdrücklich aus, danke Harry!

Nun gibt es endlich, endlich eine Dokumentation von einem sehr erfahrenen EBV Lehrer,
der weiß wie man Bildbearbeiter abholt und ihnen die Suppe einlöffelt,
der bei vielen Programmen den Durchblick hat, selbst gute Bilder zu machen imstande ist
und einen hier wirklich an der Hand nimmt und pragmatisch weiterführt.

Das kann man gar nicht genug wertschätzen!

lg Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

Benutzeravatar
TONI_B
Austronom
Beiträge: 4414
Registriert: 25.07.2012, 18:11
Wohnort: 2232 Deutsch Wagram

Re: Inside Pixinsight

Beitrag von TONI_B » 11.10.2016, 15:51

tommy_nawratil hat geschrieben:naja, zu einer Buch Kritik gehören immer Plus und Minus.
Vielleicht ist das Plus ja nicht genügend betont worden:
Doch, doch! Meine Anmerkung war nicht als Kritik gedacht, sondern dass deine Erläuterungen für mich wirklich eine gute Ergänzung waren. Und deine umfangreiches Wissen könnte sicherlich ein ganzen Buch füllen, das eine hervorragende Erweiterung wäre...
lG
TONI


TS 12"RC; Skywatcher ED120, Esprit 100, Lacerta ED72, EQ8, EQ3, SA; Sony A77II, Sony A700(mod), Sony A7(mod), Sony Nex5(mod), Sony A7r(mod), SonyA7s(mod), ASI174MM, ASI120MM, ASI120MM-S, ASI185MC, ASI071C-cool

Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5710
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Re: Inside Pixinsight

Beitrag von tommy_nawratil » 11.10.2016, 17:06

danke Toni, ist urlieb!

Tät mir eh Freude machen, nur bin ich zeitmäßig einfach zu zugenagelt.
Es gibt ja einige bei uns, die deftig Supplements beisteuern könnten,
wäre jedenfalls hochwillkommen!

lg Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5710
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Re: Inside Pixinsight

Beitrag von tommy_nawratil » 01.03.2017, 14:32

hallo,

Inside PixInsight - ab sofort bei uns erhältlich
https://teleskop-austria.at/index.php?produkt=inspix#m

lg Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

Antworten