Linux für den Astronomen

Produktneuheiten, Entwicklungen - gerne auch auf English
Antworten
Benutzeravatar
Rev.Antun
Austronom
Beiträge: 2377
Registriert: 22.10.2013, 10:30
Wohnort: 2700 Wiener Neustadt
Kontaktdaten:

Linux für den Astronomen

Beitrag von Rev.Antun » 25.10.2016, 10:33

Grüß Euch!

Durch die Anfrage von Reinhard (Reifu) betreffend Theli bin ich durch einen Freund auf eine spezielle Ubuntu Version für Astronomen aufmerksam gemacht worden

Ubuntu Astronomy

Diese Version kann als Live-DVD gestartet werden oder auf dem Rechner Installiert werden - Grundsätzlich sind keine Kentnisse für die Installation erforderlich - aber wie Reinhard und ich feststellen mussten hat die Installation nicht so wie bei meinem Rechner auf den ersten Anlauf geklappt. Aber diese Version hat alles mit an Board was man für sein Hobby benötigt - sogar die Steuerung der Monti!

Also viel Spass beim Ansehen und Testen.
lg Toni
===============================================================
Mein Equipment

Seit die Mathematiker über die Relativitätstheorie hergefallen sind, verstehe ich sie selbst nicht mehr.

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten :)

Benutzeravatar
Leo_T
Beiträge: 56
Registriert: 19.08.2016, 12:32
Wohnort: 2440 Moosbrunn

Re: Linux für den Astronomen

Beitrag von Leo_T » 25.10.2016, 21:42

Servus Toni,

die Distro schaut echt gut aus. Werd sie gleich nach meiner Rückkehr aus dem Urlaub ausprobieren!!

Danke für den Link :)

LG und CS
Leo

Benutzeravatar
Rev.Antun
Austronom
Beiträge: 2377
Registriert: 22.10.2013, 10:30
Wohnort: 2700 Wiener Neustadt
Kontaktdaten:

Re: Linux für den Astronomen

Beitrag von Rev.Antun » 27.10.2016, 10:01

Servus Leo,

bitte gerne :D
lg Toni
===============================================================
Mein Equipment

Seit die Mathematiker über die Relativitätstheorie hergefallen sind, verstehe ich sie selbst nicht mehr.

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten :)

Benutzeravatar
ReiFu
Austronom
Beiträge: 3441
Registriert: 04.02.2008, 14:00
Wohnort: Wiener Neustadt
Kontaktdaten:

Re: Linux für den Astronomen

Beitrag von ReiFu » 27.10.2016, 21:15

Hallo

Toni hat mir ja die Ubuntu Astronomy DVD gegeben und ich konnte jedoch die deutsche Version auf meinen Rechner N I C H T installieren.
Habe dann die englische Version probiert - die ist dann problemlos durchgelaufen.

Habe nun Theli gestartet und einmal getestet.
Ergebnis:

Bilder mit der Atik314L+ und HII Filter sowie dem 8"/f5 Newton ( wenn auch nur 4x600s) konnte ich durchgängig mit Theli stacken - zumindest bei CCD funktioniert also Theli ohne jedwede Korrektur oder Nachinstallation - für mich ist das schon einmal ein Hammer!

Das Bild mit Gimp nur beschnitten und ein wenig verstärkt:
Bild
clear sky wünscht

Reinhard

Benutzeravatar
Rev.Antun
Austronom
Beiträge: 2377
Registriert: 22.10.2013, 10:30
Wohnort: 2700 Wiener Neustadt
Kontaktdaten:

Re: Linux für den Astronomen

Beitrag von Rev.Antun » 28.10.2016, 06:57

ReiFu hat geschrieben: Bilder mit der Atik314L+ und HII Filter sowie dem 8"/f5 Newton ( wenn auch nur 4x600s) konnte ich durchgängig mit Theli stacken - zumindest bei CCD funktioniert also Theli ohne jedwede Korrektur oder Nachinstallation - für mich ist das schon einmal ein Hammer!
Freut mich sehr das zu hören :D
lg Toni
===============================================================
Mein Equipment

Seit die Mathematiker über die Relativitätstheorie hergefallen sind, verstehe ich sie selbst nicht mehr.

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten :)

Veithi
Beiträge: 34
Registriert: 05.09.2016, 09:29
Wohnort: 1130 Wien

Re: Linux für den Astronomen

Beitrag von Veithi » 31.10.2016, 09:49

Ich bin auch gerade am testen der Linux Version, allerdings bekomme ich nur die 32 bit zum laufen.
Bei der 64bit Version bricht der Installer jedes mal ab :-(

lg chris

Benutzeravatar
ReiFu
Austronom
Beiträge: 3441
Registriert: 04.02.2008, 14:00
Wohnort: Wiener Neustadt
Kontaktdaten:

Re: Linux für den Astronomen

Beitrag von ReiFu » 04.11.2016, 21:03

Hallo Chris
Von der deutschen Version habe ich die 64 bit Version ebenfalls nicht zum laufen gebracht siehe http://www.astronomieforum.at/viewtopic ... 14&t=12656 - die Installation war fast fertig dann Abbruch - die englische Version funktionierte bei der Installation einwandfrei.

Mit mono ccd Kameras ( Meade DSI3, Alccd9 Atik314L+) habe ich bereits bis inklusive coaddition den kompletten Durchlauf gemacht - das funktioniert.

Mit Farbkameras Canon EOS funktioniert es (noch) nicht da die Farbbilder nicht aufgesplittet werden. http://www.theli-forum.info/viewtopic.php?f=11&t=568
clear sky wünscht

Reinhard

Benutzeravatar
nonsens2
Austronom
Beiträge: 1371
Registriert: 14.07.2010, 13:01
Wohnort: Wien

Re: Linux für den Astronomen

Beitrag von nonsens2 » 06.11.2016, 21:42

Hallo zusammen!

Ihr habt mich mit der Distri neugierig gemacht und ich habe sie ausprobiert, allerdings in einer VM zum Testen.
Wie schon berichtet, lässt sich das System nicht auf deutsch installieren. Man kann nach der Installation das System auf deutsch umstellen. Ist zwar etwas tricky, aber es ist machbar. Wichtig ist, dass man zuerst die Tastatursprache installiert, ansonsten lässt sich die Sprache nicht umstellen.
Habe alles gemacht und die Distri läuft anstandslos auf deutsch.
CS aus Wien
Grüße Niki

Benutzeravatar
ReiFu
Austronom
Beiträge: 3441
Registriert: 04.02.2008, 14:00
Wohnort: Wiener Neustadt
Kontaktdaten:

Re: Linux für den Astronomen

Beitrag von ReiFu » 07.11.2016, 20:28

Hallo Niki
Steh da mit "Distri" ganz schön im Wald - was meinst du damit? - Ich meine Theli
clear sky wünscht

Reinhard

Benutzeravatar
Rev.Antun
Austronom
Beiträge: 2377
Registriert: 22.10.2013, 10:30
Wohnort: 2700 Wiener Neustadt
Kontaktdaten:

Re: Linux für den Astronomen

Beitrag von Rev.Antun » 08.11.2016, 07:49

Servus Reinhard.

Mit "Distri" meint er Distribution in dem Fall meint er die Ausgabe/Version der Ubuntu Version.

Unixer sind meist sehr "einfach" :mrgreen:
lg Toni
===============================================================
Mein Equipment

Seit die Mathematiker über die Relativitätstheorie hergefallen sind, verstehe ich sie selbst nicht mehr.

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten :)

Benutzeravatar
nonsens2
Austronom
Beiträge: 1371
Registriert: 14.07.2010, 13:01
Wohnort: Wien

Re: Linux für den Astronomen

Beitrag von nonsens2 » 09.11.2016, 13:05

Hallo zusammen!

Wie Toni schon beschrieben hat, meinte ich die Linuxausgabe, auch Distribution genannt. Ich habe auf das Problem Stellung genommen, dass sich die Distri(bution) nicht auf Deutsch hat installieren lassen. Dies ist darauf zuückzuführen, dass die deutschen Sprachdateien nicht eingebunden sind und erst nachinstalliert werden müssen. Die Tatsache, dass die Installation auf Deutsch angeboten wird ist leider ein Versäumnis des Herstellers der Distribution (in dem Fall desjenigen, der diese Sammlung zusammengestellt hat und nicht Ubuntu).
Theli selber habe ich selber noch nie auf Deutsch gesehen und soweit ich weiß, gibt es keine deutsche Version.
CS aus Wien
Grüße Niki

Benutzeravatar
ReiFu
Austronom
Beiträge: 3441
Registriert: 04.02.2008, 14:00
Wohnort: Wiener Neustadt
Kontaktdaten:

Re: Linux für den Astronomen

Beitrag von ReiFu » 10.11.2016, 16:03

Hallo Niki
Danke für deine Info's - arbeitest du mit theli?
clear sky wünscht

Reinhard

Benutzeravatar
nonsens2
Austronom
Beiträge: 1371
Registriert: 14.07.2010, 13:01
Wohnort: Wien

Re: Linux für den Astronomen

Beitrag von nonsens2 » 10.11.2016, 17:50

Hallo Reinhard!

Habe schon ein paar Gehversuche mit Theli gehabt, aber leider sind da nur kunterbunte Feuerwerke herausgekommen, also noch kein gerades Bild. Da ich mich im letzten Jahr vorwiegend mit Sonne und Mond beschäftigt habe kam ich nicht in die Verlegenheit. Sowie ich wieder DS Bilder mache, werde ich einen neuen Versuch wagen.
CS aus Wien
Grüße Niki

gateway
Beiträge: 23
Registriert: 01.07.2017, 17:50

Re: Linux für den Astronomen

Beitrag von gateway » 25.07.2017, 01:01

Hi,

hat diese Distri schon jemand auf einem USB Stick zum Laufen bekommen?

Ich habs mit dem klassischen dd versucht und auch mit unetbootin.

Bei dd krieg ich dann beim Starten einen Fehler dass eine Datei nicht gefunden wird, bei unetbootin funktioniert der Bootloader dann nicht richtig.

Habt ihr die Distri alle direkt auf die Festplatte installiert?

Liebe Grüße
Philipp
Skywatcher Newton 150/750 - Mak 102/1300 - FH 102/500 - EQ5 - Star Adventurer - Celestron 15x70 - Bresser 10x50
Nikon D3200 / D5300 / D7200 kein mod.

Benutzeravatar
Rev.Antun
Austronom
Beiträge: 2377
Registriert: 22.10.2013, 10:30
Wohnort: 2700 Wiener Neustadt
Kontaktdaten:

Re: Linux für den Astronomen

Beitrag von Rev.Antun » 26.07.2017, 10:08

Servus Philipp
gateway hat geschrieben: Habt ihr die Distri alle direkt auf die Festplatte installiert?
Hab's bisher immer nur auf der HD Installiert.
lg Toni
===============================================================
Mein Equipment

Seit die Mathematiker über die Relativitätstheorie hergefallen sind, verstehe ich sie selbst nicht mehr.

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten :)

Antworten