Gekühlte CAM mit Sensor von der Nikon D810

Produktneuheiten, Entwicklungen - gerne auch auf English
Antworten
Benutzeravatar
TONI_B
Austronom
Beiträge: 4383
Registriert: 25.07.2012, 18:11
Wohnort: 2232 Deutsch Wagram

Gekühlte CAM mit Sensor von der Nikon D810

Beitrag von TONI_B » 18.08.2017, 18:58

ZWO liefert offenbar erste Kameras an Beta-Tester aus mit dem SONY IMX-094 Chip. Das ist der selbe Sensor wie in den Nikons D810.

Also 24x36mm, gekühlt CMOS, aber natürlich nur in Farbe.

Preis wird vermutlich irgendwo bei 3-4k€ liegen.
lG
TONI


TS 12"RC; Skywatcher ED120, Esprit 100, Lacerta ED72, EQ8, EQ3, SA; Sony A77II, Sony A700(mod), Sony A7(mod), Sony Nex5(mod), Sony A7r(mod), SonyA7s(mod), ASI174MM, ASI120MM, ASI120MM-S, ASI185MC, ASI071C-cool

Benutzeravatar
Tommy
Austronom
Beiträge: 1122
Registriert: 27.08.2009, 16:45
Wohnort: Zellerndorf
Kontaktdaten:

Re: Gekühlte CAM mit Sensor von der Nikon D810

Beitrag von Tommy » 18.08.2017, 21:03

Hallo Toni

Das ist die QHY367C, geradezu ein Schnäppchen. Nur 4.400 Dollar ...

Ich hatte mich Anfang des Jahres für einen Beta-Test interessiert. Als Beta-Tester kostet sie dir nur 75% vom Neupreis. Aber 2.000 Dollar "Anzahlung", damit man die Kamera überhaupt bekommt und testen kann, war mir dann doch zu viel.

LG
Thomas

Benutzeravatar
TONI_B
Austronom
Beiträge: 4383
Registriert: 25.07.2012, 18:11
Wohnort: 2232 Deutsch Wagram

Re: Gekühlte CAM mit Sensor von der Nikon D810

Beitrag von TONI_B » 18.08.2017, 22:04

QHYCCD hat auch den Sensor in einer Kamera in Planung/Beta-Test-Phase. Ich habe mich aber auf die neue ZWO bezogen. Sind halt "Mitbewerber"...
lG
TONI


TS 12"RC; Skywatcher ED120, Esprit 100, Lacerta ED72, EQ8, EQ3, SA; Sony A77II, Sony A700(mod), Sony A7(mod), Sony Nex5(mod), Sony A7r(mod), SonyA7s(mod), ASI174MM, ASI120MM, ASI120MM-S, ASI185MC, ASI071C-cool

Benutzeravatar
Tommy
Austronom
Beiträge: 1122
Registriert: 27.08.2009, 16:45
Wohnort: Zellerndorf
Kontaktdaten:

Re: Gekühlte CAM mit Sensor von der Nikon D810

Beitrag von Tommy » 19.08.2017, 02:12

Ach ja, stimmt. ZWO hab ich überlesen.
Wird wohl auch nicht viel billiger werden.

LG
Thomas

Benutzeravatar
TONI_B
Austronom
Beiträge: 4383
Registriert: 25.07.2012, 18:11
Wohnort: 2232 Deutsch Wagram

Re: Gekühlte CAM mit Sensor von der Nikon D810

Beitrag von TONI_B » 12.09.2017, 16:03

Beim Wolfi ("Teleskop-Express") gibt es die neuen Kameras von ZWO schon! FF-Chip mit 24 oder 36MPixel. Das sind die Sony-Sensoren, die in der Nikon D600 bzw. D810 eingebaut sind.

Der Preis ist mit knapp 5000€ doch weit über meiner Schmerzgrenze... :?
lG
TONI


TS 12"RC; Skywatcher ED120, Esprit 100, Lacerta ED72, EQ8, EQ3, SA; Sony A77II, Sony A700(mod), Sony A7(mod), Sony Nex5(mod), Sony A7r(mod), SonyA7s(mod), ASI174MM, ASI120MM, ASI120MM-S, ASI185MC, ASI071C-cool

Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5645
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Re: Gekühlte CAM mit Sensor von der Nikon D810

Beitrag von tommy_nawratil » 12.09.2017, 19:57

servus,

geben tuts as noch nicht: "Lieferzeit bitte anfragen..."
kann ich auch besorgen wenn jemand gerne haben will.
Webshop Eintrag mach ich dann demnächst mal.

lg Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

Benutzeravatar
TONI_B
Austronom
Beiträge: 4383
Registriert: 25.07.2012, 18:11
Wohnort: 2232 Deutsch Wagram

Re: Gekühlte CAM mit Sensor von der Nikon D810

Beitrag von TONI_B » 12.09.2017, 21:21

Sorry, wollte da keine extra Werbung für den Wolfi machen... :oops:

Ich nehme an, alle wissen hier, dass ihr die gleichen oder bessere Preise habt - und euer Service ist ohnehin schon legendär!
lG
TONI


TS 12"RC; Skywatcher ED120, Esprit 100, Lacerta ED72, EQ8, EQ3, SA; Sony A77II, Sony A700(mod), Sony A7(mod), Sony Nex5(mod), Sony A7r(mod), SonyA7s(mod), ASI174MM, ASI120MM, ASI120MM-S, ASI185MC, ASI071C-cool

Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5645
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Re: Gekühlte CAM mit Sensor von der Nikon D810

Beitrag von tommy_nawratil » 13.09.2017, 02:46

servus Toni,

kein Problem, mir ist nur aufgefallen "beim Wolfi gibts schon" aber das ist noch nicht der Fall.
Sehe ich vielleicht zu eng, berufsbedingt :mrgreen:
ZWO selber sagt, es gibt jetzt nur einige wenige der FF Cams, ab November sollten mehr verfügbar sein.

"Both ASI094MC Pro and ASI128MC Pro are LIMITED cameras!
we will only make few pieces in the first batch, more will be available around the end of Oct."

lg Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

Benutzeravatar
Rev.Antun
Austronom
Beiträge: 2377
Registriert: 22.10.2013, 10:30
Wohnort: 2700 Wiener Neustadt
Kontaktdaten:

Re: Gekühlte CAM mit Sensor von der Nikon D810

Beitrag von Rev.Antun » 13.09.2017, 08:08

Grüß Euch!

Ich persönlich würd ma von den ersten keine nehmen - das ist mM ein großflächiger Echtendusertest :mrgreen:

Und für den Preis nur 14bit :shock:

Und ja, die Werbung (im Werbeforum) vom Wolfi ist schon a bissl "gewagt" - zumindest die Formulierung.

Aber wehe die Forumsmitglieder pubsen mal zu laut, oder stellen unangenehme Fragen :roll:

Und ich sprech jetzt nicht über den Astrotreff ...
lg Toni
===============================================================
Mein Equipment

Seit die Mathematiker über die Relativitätstheorie hergefallen sind, verstehe ich sie selbst nicht mehr.

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten :)

Benutzeravatar
TONI_B
Austronom
Beiträge: 4383
Registriert: 25.07.2012, 18:11
Wohnort: 2232 Deutsch Wagram

Re: Gekühlte CAM mit Sensor von der Nikon D810

Beitrag von TONI_B » 13.09.2017, 08:29

Na, ja - so eng würde ich das nicht sehen: ZWO hat auch von diesen Modellen welche an Beta-User ausgegeben, die die Kinderkrankheiten finden sollten. Ich selber war bei der ASI120MM-S einer dieser Beta-Tester. Bei den letzten Cams sind zwar Fehler auch in die erste Serie gelangt (Tau/Reif bei der 1600er; Kleinere Probleme am Sensor bei der 071er), aber der Service von ZWO ist sehr gut - da wird sehr schnell und sehr kulant reagiert.

Die Sache mit den 14Bit liegt mWn eher am SONY Chip, weil der ADC da gleich mit eingebaut ist. Bin jetzt da nicht der Experte, aber sind 16 Bit wirklich notwendig? Wahrscheinlich sind die ersten zwei oder drei Bits ohnehin im Rauschen vergraben und liefern keine Information mehr.
lG
TONI


TS 12"RC; Skywatcher ED120, Esprit 100, Lacerta ED72, EQ8, EQ3, SA; Sony A77II, Sony A700(mod), Sony A7(mod), Sony Nex5(mod), Sony A7r(mod), SonyA7s(mod), ASI174MM, ASI120MM, ASI120MM-S, ASI185MC, ASI071C-cool

Benutzeravatar
Rev.Antun
Austronom
Beiträge: 2377
Registriert: 22.10.2013, 10:30
Wohnort: 2700 Wiener Neustadt
Kontaktdaten:

Re: Gekühlte CAM mit Sensor von der Nikon D810

Beitrag von Rev.Antun » 13.09.2017, 08:58

Servus Toni!
TONI_B hat geschrieben:... aber der Service von ZWO ist sehr gut - da wird sehr schnell und sehr kulant reagiert.
Ja das Service von ZWO ist sehr gut, wird nur mehr von TA übertroffen :mrgreen:

TONI_B hat geschrieben:Wahrscheinlich sind die ersten zwei oder drei Bits ohnehin im Rauschen vergraben und liefern keine Information mehr.
Das kann durchaus sein, aber is halt ein Unterschied ob ich 2^14 oder 2^16 Informationseinheiten habe - ja klar liegt am Sensor - aber wenn ich schon so ein Kalieber produzier dann kommts da schon nimmer drauf an. Aber ich denke das hat eher ein Problem mit dem Datentransfer (Geschwindigkeit) raus aus dem Chip.

Aber die Farbtiefe 12/14/16 bit merkt man finde ich schon bei stärkeren Hell/Dunkelbereichen, und bei den Kontrasten Schwarz/Weiß hat man deutlich mehr Reserven, was sich mM jedenfalls bei der EBV merkbar auswirkt. Lass mich aber jedenfalls eines besseren belehren diesbezüglich :wink:

Bei der zB Sony α7R (der Vergleich zur Astro CCD hinkt da jetzt schon stark, da hierbei auch noch ev ein Komprimiertes RAM ausgegeben wird) hast auch 16bit aber nur 14bit RAW Ausgabe, warum auch immer ...
lg Toni
===============================================================
Mein Equipment

Seit die Mathematiker über die Relativitätstheorie hergefallen sind, verstehe ich sie selbst nicht mehr.

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten :)

Benutzeravatar
markusblauensteiner
Austronom
Beiträge: 4899
Registriert: 21.07.2009, 01:43
Wohnort: Ampflwang
Kontaktdaten:

Re: Gekühlte CAM mit Sensor von der Nikon D810

Beitrag von markusblauensteiner » 13.09.2017, 23:23

Hallo alle zusammen!

Im DSLR-Bereich habe ich bislang wenig bis nichts besseres gesehen als die 810A, was Astro angeht (bei der Sony Alpha 7S II hätt ich wohl die Handbibel ganz lesen sollen, dann wären vielleicht nicht ausschließlich totkomprimierte "RAWs" herausgekommen).
Wobei es da durchaus auch lauschig warm war.

Darum halte ich diese ZWO-Cam für interessant, aber beim Vergleich des Preises mit einer 810A (ggf gebraucht) wird einem wechselnd kalt und warm. Noch dazu wenn ich dran denke dass
ZWO bei der ASI 1600 jetzt bei Vers. 3 ist und scheinbar bis dahin gebraucht hat Dinge zu lösen, die andere schon lange geslöst hatten (Tau...). Ist aber immer sehr schwer zu beurteilen, weil der eine hat nur Probleme und der andere gar keine, ist wie bei Autos. :D
Also wenns der Chip sein soll und vielleicht auch tagsüber hübsche Bilder entstehen sollen (weil das der besseren Hälfte dann auch leichter erklärbar ist) würde ich wohl auf die Kühlung verzichten und die DSLR nehmen.
In Mono...ja in Mono wäre das Ding echt super! :D

Und schön ist, dass sich im 24x36 mm Sektor was tut!
Das Teleskop muss das freilich auch können - die Diagonale ist mit so kleinen Pixeln echt nicht mehr ohne und es ist ewig schade Bilder dann massiv kleinrechnen zu müssen, damit sie wieder scharf und die Sterne rund aussehen. So viele Teleskope im Otto-Normalbereich, die das wirklich sauber bedienen können fallen mir gerade nicht ein.

Die 14 bit sollten eine untergeordnete Rolle spielen.

LG, Markus
Ursa Major observatory @ ROSA remote
Homepage - deeplook.at
ROSA remote
TBG-Projekt

Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5645
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Re: Gekühlte CAM mit Sensor von der Nikon D810

Beitrag von tommy_nawratil » 14.09.2017, 10:58

hallo,

also ich hab ne V1 1600er und Nach 1x Trocknen der Silicagel Tabletten kein Problem damit -
die Versionen haben USB Hub und externe Trocknung gebracht.

Die Nikon D810A ist ne fantastische Kamera, der Chip dürfte halt teuer sein. Sony muss ja auch von was leben :roll:
Da heute mit Handy fotografiert wird, ist der Kameramarkt um 70% eingebrochen, das schlägt sicher auf den Preis durch.
Eine Otto Normal Kamera ist die 810A ob des Preises wohl nicht, und dann brauchts eine adäquate Optik die das auch liefern kann, korrekt.
Da aber die meisten FF Bilder sowieso fürs Netz runtergesampelt werden auf 2/3 oder 1/2 damit die Filegrösse bei guter jpg Qualität nicht ewig ist,
kann man über die Sinnhaftigkeit solcher Auflösungen sich Gedanken machen. Bernhard rechnet sogar die 6d auf 50% und ich meist auf 67%.
Weiss nicht ob Christoph mit der 810A ein 100% Bild ins Netz stellt, glaube fast nicht. Die Quali steht ausser Frage, bei der Auflösung ne Messlatte.
Die Nikon P900 die ich habe besitzt übrigens 1,4µ Pixel, da geht noch was :lol:

lg Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

Benutzeravatar
markusblauensteiner
Austronom
Beiträge: 4899
Registriert: 21.07.2009, 01:43
Wohnort: Ampflwang
Kontaktdaten:

Re: Gekühlte CAM mit Sensor von der Nikon D810

Beitrag von markusblauensteiner » 14.09.2017, 13:55

Hallo Tommy!

Kein Zweifel, ZWO lernen auch und sicher verbauen sie das Gelernte gleich von Anbeginn in die neuen Modelle.
Und bei Problemen schreibt ja jeder nur die Probleme, aber keiner weiß, wie die Leutchen mit ihrer Kamera umgehen, wo sie lagert usw...

Der Hinweis auf die Handyknipserei ist gut, hatte ich so gar nicht auf dem Schirm. :!:
Und den Rest hatten wir schon öfters, ist Geschmacksfrage. Große Bildfelder können super sein, nur die Objekte in 45% Auflösung am Schrim suchen mag ich nicht so gerne.
Wenn man dann auch noch immer Bananen in den Ecken erkennt, au weia. :D
Auf Reisen kommst dem Problem zwangsweise fast nicht aus, kennst die Ausrüstung nicht, nicht optimiert, Seeing schlecht usw..
Zu Hause in der Sternwarte ist das anders, da ist die 810A was Auflösung angeht derzeit genau wie du sagst die Messlatte. Kann man beherrschen, macht aber Arbeit. :D :D

LG, Markus
Ursa Major observatory @ ROSA remote
Homepage - deeplook.at
ROSA remote
TBG-Projekt

Antworten