Bahtinov Maske aus Acrylglas

Produktneuheiten, Entwicklungen - gerne auch auf English
Benutzeravatar
Schlimperdibix
Beiträge: 61
Registriert: 27.08.2013, 17:02
Wohnort: 2164
Kontaktdaten:

Bahtinov Maske aus Acrylglas

Beitrag von Schlimperdibix » 21.02.2018, 15:31

Hi zusammen

ich hab grade auf Facebook einen Beitrag gelesen von einer Bah Maske aus Acrylglas, die 93% des Lichts durchlässt.

hab dann folgenden Link gefunden:

https://youtu.be/PIug4zxAhv4?t=177

https://williamoptics.com/products/acce ... refractors

Würd mich echt interessieren und hoffe das vielleicht TA auch sowas für meinen 6" Newton anbieten könnte? :D
zum Selbstbau hab ich leider nicht das KnowHow.

Was haltet ihr davon?

CS
Martin
PS.: Wer Fehler findet, darf sie behalten :-D
Meade LXD-75 6" SN, NEQ6, MGEN II
Tamron 70-200 2.8 G2, Canon EF 200 2.8L, 55-250 4-5.6 STM, 18-55 3.5-5.6, 50 1.8, Tokina 12-24 F4
Canon 600D, Canon 550D (mod), Canon 80D

Benutzeravatar
TONI_B
Austronom
Beiträge: 4334
Registriert: 25.07.2012, 18:11
Wohnort: 2232 Deutsch Wagram

Re: Bahtinov Maske aus Acrylglas

Beitrag von TONI_B » 21.02.2018, 18:07

Shit, vielleicht hätte ich mir diese Idee doch patentieren lassen sollen... :twisted:

Vor zwei oder drei Jahren habe ich schon selber versucht mit einem Stanley-Messer Ritzer in Form einer Bahtinov-Maske in eine Plexiglas-Scheibe zu machen. Hat ja auch prinzipiell funktioniert, nur waren halt die Striche nicht perfekt parallel und daher war das Beugungsmuster nicht so perfekt.

Falls das Ding jemals in 12" gefertigt werden sollte, wird der Preis auch dementsprechend sein. ABer da könnte ich ja einen Kollegen fragen, ob man das nicht mit der CNC-Fräse in der Schule machen könnte... :wink:
lG
TONI


TS 12"RC; Skywatcher ED120, Esprit 100, Lacerta ED72, EQ8, EQ3, SA; Sony A77II, Sony A700(mod), Sony A7(mod), Sony Nex5(mod), Sony A7r(mod), SonyA7s(mod), ASI174MM, ASI120MM, ASI120MM-S, ASI185MC, ASI071C-cool

Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5578
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Re: Bahtinov Maske aus Acrylglas

Beitrag von tommy_nawratil » 22.02.2018, 00:20

hallo Martin,

interessant, das müsst mer mal ausprobieren...
danke für den Link!

lg Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

Benutzeravatar
Leo_T
Beiträge: 55
Registriert: 19.08.2016, 12:32
Wohnort: 2440 Moosbrunn

Re: Bahtinov Maske aus Acrylglas

Beitrag von Leo_T » 22.02.2018, 09:11

Hallo Leute, das schaut wirklich interessant aus. Habe mir soeben 2 Stück bestellt.

Werde natürlich berichten ob die wirklich so gut sind....sofern ich irgendwann mal wieder Sterne am Nachthimmel erblicken kann.

LG und CS
Leo

Birki
Beiträge: 56
Registriert: 04.01.2010, 20:21
Wohnort: Wean
Kontaktdaten:

Re: Bahtinov Maske aus Acrylglas

Beitrag von Birki » 22.02.2018, 13:22

hi!
warum nicht wie im kindergarten nagerl in einen holzring einschlagen und drähte/schnürln spannen? eine trickreichere version mit löchern und kunststoff/aluringen kann man dann ja noch immer probieren...
lg
wolfi

Benutzeravatar
Tackleberry
Austronom
Beiträge: 409
Registriert: 23.08.2015, 13:24
Wohnort: 2753 Markt Piesting

Re: Bahtinov Maske aus Acrylglas

Beitrag von Tackleberry » 22.02.2018, 14:30

Hab ebenfalls gerade 2 Stück bestellt.
Sobald ich sie getestet habe, geb ich euch Bescheid.

CS Gabriel
A Quadrat + A Quadrat = Zwa Quadrat

Skywatcher Esprit 120 ED / TS 10"f5 Carbonnewton / TS Imaging Star_71 / ASI 1600 MM Pro / Canon EOS 6D mod. / Canon EOS 60Da

http://www.astrobin.com/users/GabrielSiegl/

Benutzeravatar
WNE
Beiträge: 15
Registriert: 20.02.2017, 07:26
Wohnort: 2551 Enzesfeld

Re: Bahtinov Maske aus Acrylglas

Beitrag von WNE » 24.02.2018, 23:19

Hallo Astro Kollegen!

Seit ich mich mit Astrofotografie beschäftige (erst seit Jänner 2017), beschäftigt mich auch das Thema Bahtinov-Maske.

Angebotene Kaufmasken werden nur mit Außendurchmesser abhängiger Größe verkauft. Leider wird dabei nicht auf die Brennweite Rücksicht genommen und für Objektive wie z.B. dem sehr beliebten 135 Samyang gibt es gar nichts. Die Theorie der Bahtinov-Maske verlangt für jede Öffnung und Brennweite in der Regel eine individuelle Geometrie der Schlitze.

Mit dem APE Team aus dem Burgenland entwickelte ich unter Berücksichtigung von Öffnung und Brennweite unserer Objektive und Teleskope, individuell angepasste Bahtinov-Masken. Als Material wird Acrylglas verwendet und je nach Anforderung mittels Laser graviert oder geschnitten. Der maximale Durchmesser von 30 cm ist möglich, aber auch eine geteilte Maske mit 58 cm habe ich schon angefertigt.

Zurzeit erzeuge und verkaufe ich solche individuell angepassten Bahtinov-Masken nur durch Empfehlungen des APE Teams. Der Preis richtet sich nach Materialkosten, Laserzeit und Arbeitsaufwand.

Bild einer von mir erzeugten Bahtinov-Maske: https://www.wne.at/images/b_mask.jpg

Für weitere Informationen stehe ich gerne per PN zur Verfügung.

LG und CS,
Werner

Benutzeravatar
iamsiggi
Austronom
Beiträge: 651
Registriert: 02.12.2014, 22:46
Wohnort: Wien / Engabrunn
Kontaktdaten:

Re: Bahtinov Maske aus Acrylglas

Beitrag von iamsiggi » 25.02.2018, 11:08

WNE hat geschrieben: Objektive wie z.B. dem sehr beliebten 135 Samyang gibt es gar nichts.
Hallo Werner,
Gibt es, Andreas Dietz lässt die 3D Drucken:

siehe:
http://www.austrianaviationart.org/cms/bahtinov/

Ich habe eine, passt grad noch so auch auf den kleinen Lacerta APO (72/432). FÜr kleinere Objektiv halt ich sie davor, zumindest bei der halben Brennweite bis etwas weniger geht es grad noch so...

Habe gerade gefunden, dass er eine eigene Webseite hat:
https://www.dakloifarwa.com/products/ba ... 6589117051

Und da kann man auch eine Link zu seiner 3D Druckvorlage finden.....

Siegfried
--
"Man sieht nur das, was man weiß" (J.W.Goethe)
AustrianAviationArt.org/cms/Astronomie
Facebook: Astrogarten Engabrunn & Oly-Astrofotografie
-
"NoN" 200/800 + APO73/432,AZ-EQ6, MGen, Olympus E-M1.II, E-PL6(mod), E-PL7, E-M10-II, Samyang 135/2, mFT75/1.8, mFT12/2

Benutzeravatar
TONI_B
Austronom
Beiträge: 4334
Registriert: 25.07.2012, 18:11
Wohnort: 2232 Deutsch Wagram

Re: Bahtinov Maske aus Acrylglas

Beitrag von TONI_B » 25.02.2018, 12:04

Der Vorteil der geritzten Plexiglas-Variante wäre halt, dass die Intensität viel höher wäre und damit auch schwächere Sterne bei kleineren Brennweiten gut handhabbar wären.
lG
TONI


TS 12"RC; Skywatcher ED120, Esprit 100, Lacerta ED72, EQ8, EQ3, SA; Sony A77II, Sony A700(mod), Sony A7(mod), Sony Nex5(mod), Sony A7r(mod), SonyA7s(mod), ASI174MM, ASI120MM, ASI120MM-S, ASI185MC, ASI071C-cool

Benutzeravatar
Team APE
Austronom
Beiträge: 269
Registriert: 01.03.2015, 17:32
Kontaktdaten:

Re: Bahtinov Maske aus Acrylglas

Beitrag von Team APE » 25.02.2018, 21:58

Hallo liebe Kollegen

Der Unterschied zwischen den Standard Bathinov Masken zu den speziell gefertigten ist, dass die Standard für verschiedene Teleskope und Brennweiten zwar verwendet werden kann ... Aber diese nicht auf die Öffnung bzw. Brennweite abgestimmt ist.

Bei den Bathinov Masken was Herr Neuhold macht, geht es speziell darum :

Er fertig die Maske so an das sie im Inneren der Taukappe Platz findet und auf die Öffnung und Brennweite abgestimmt wird.
Durch das dursichtige Acrylglas werden sogar Spike Abbildungen auch von sehr feinen Sternen sichtbar, und die Abbildung wird heller dargestellt. (hilfreich bei Sternarmen Himmels Gebieten und beim nach kontrollieren der momentanen Aufnahme, wenn nicht große Sterne im Bildfeld sind)

Speziell finde ich, daß man auch durch diese Technik alle Objektive damit versorgen kann, weil die Maske vor der Linse Platz findet.
Natürlich auch für Newton geeignet.
Weitere Infos kann man unter www.wne.at abrufen.

Lg Alexander

Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5578
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Re: Bahtinov Maske aus Acrylglas

Beitrag von tommy_nawratil » 01.03.2018, 16:47

hallo,

wir haben einen Prototyp gemacht, aus klarem durchsichtigen Acryl mit CNC Gravur
den werde ich jetzt mal antesten :P

Bild

lg Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

Benutzeravatar
WNE
Beiträge: 15
Registriert: 20.02.2017, 07:26
Wohnort: 2551 Enzesfeld

Re: Bahtinov Maske aus Acrylglas

Beitrag von WNE » 02.03.2018, 20:04

Hallo Siegfried,

danke für den Hinweis und die Links zu den Seiten von Andreas Dietz.

Habe meinen Text auf der Webseite dahingehend abgeändert und berichtigt.

LG und CS,
Werner

Benutzeravatar
Team APE
Austronom
Beiträge: 269
Registriert: 01.03.2015, 17:32
Kontaktdaten:

Re: Bahtinov Maske aus Acrylglas

Beitrag von Team APE » 02.03.2018, 22:02

Hallo Sternfreunde

Möchte Euch natürlich die gelaserte Bathinov Maske, die auf die Brennweite von 260mm und Öffnung 60mm gerechnet ist nicht vorenthalten.
Werner ist schnell in der Produktion und ein Fachmann in diesem Verfahren.
Da schon einige Jahre die Laser Technik sein Spezialgebiet ist, fertigt er auch Grafuren auf Flaschen, Gläsern und vielen anderen Materialien und Dingen an.

Auch die Sticktechnik beherrscht er perfekt.
Danke, wir haben auch unser Astronomie Logo gestickt auf unserern Bekleidungen.

Bild

Sie passt perfekt in das Innere meiner Taukappe, auch die Abbildung der Spikes ist heller und länger.
Bilder davon folgen...



Lg Alexander

Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5578
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Re: Bahtinov Maske aus Acrylglas

Beitrag von tommy_nawratil » 05.03.2018, 02:15

servus Alex,

die ist sicher auch sehr gut gemacht, aber sie ist nicht aus durchsichtigem Material gemacht.
Das scheint ja der eigentliche Clou zu sein für hellere Spikes.
Wieso sollte das Bild heller sein als bei einer klassischen Maske aus dunklem Material?
Haste mal einen direkten Vergleich von Fokusbildern?

lg Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

Benutzeravatar
Team APE
Austronom
Beiträge: 269
Registriert: 01.03.2015, 17:32
Kontaktdaten:

Re: Bahtinov Maske aus Acrylglas

Beitrag von Team APE » 05.03.2018, 07:55

Servus Tommy

Sie ist aus durchsichtigen Acrylglas.
Nur das weißliche was man sieht ist mit dem Laser auch grafiert worden.
Also eine geschlossene Fläche.
Bilder folgen. Heller ist das Bild schon bei selber Belichtungszeit da ja mehr Licht durchgeht, bei den Standard Masken ist daß was hier weiß ist dunkel.

Lg Alexander

Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5578
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Re: Bahtinov Maske aus Acrylglas

Beitrag von tommy_nawratil » 05.03.2018, 12:15

servus Alex,

hm, aber das weißliche Material ist nicht durchsichtig, es zerstreut das nicht absorbierte Licht.
Nur das Licht das durch die Schlitze geht trägt zum Bild bei, wie bei den klassischen Masken aus dunklem Material.
Oder wie geht das?

lg Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5578
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Re: Bahtinov Maske aus Acrylglas

Beitrag von tommy_nawratil » 12.03.2018, 16:26

hallo,

darf ich die Besitzer von Masken aus ganz durchsichtigem Acryglas um einen Test bitten?

Einmal mit der klassischen Maske aus undurchsichtigem Material am Stern zu vergleichen.
Also Maske 1 drauf, fokussieren, Testfoto (mit Bahtivov Spikes), und dann Maske 2
NICHT neu fokussieren und auch Testfoto mit Bahtinov Spikes.

Mir ist aufgefallen, daß es da eventuell kleine Unterschiede in der Anzeige der Fokusposition gibt.
Also die Spikes nicht in beiden Fällen gleich symmetrisch angeordnet sind.
Freue mich auf eure Rückmeldungen.

lg Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

Benutzeravatar
TONI_B
Austronom
Beiträge: 4334
Registriert: 25.07.2012, 18:11
Wohnort: 2232 Deutsch Wagram

Re: Bahtinov Maske aus Acrylglas

Beitrag von TONI_B » 12.03.2018, 22:12

Ich habe das Teil von William Optics vor ein paar Tagen bekommen! Leider gabs noch keinen klaren Himmel zum Testen.... :cry:
lG
TONI


TS 12"RC; Skywatcher ED120, Esprit 100, Lacerta ED72, EQ8, EQ3, SA; Sony A77II, Sony A700(mod), Sony A7(mod), Sony Nex5(mod), Sony A7r(mod), SonyA7s(mod), ASI174MM, ASI120MM, ASI120MM-S, ASI185MC, ASI071C-cool

Jürgen Eggenberger
Beiträge: 2
Registriert: 30.11.2016, 12:49

Re: Bahtinov Maske aus Acrylglas

Beitrag von Jürgen Eggenberger » 13.03.2018, 17:43

ich hab versucht, mir selber welche zu machen, der Feldtest ist leider auf Grund des Wetters noch ausständig ....

ich werde natürlich berichten ....

Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5578
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Re: Bahtinov Maske aus Acrylglas

Beitrag von tommy_nawratil » 13.03.2018, 21:36

schon seit 3 Stunden schönster Sternenschein! :P

lg Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

Benutzeravatar
TONI_B
Austronom
Beiträge: 4334
Registriert: 25.07.2012, 18:11
Wohnort: 2232 Deutsch Wagram

Re: Bahtinov Maske aus Acrylglas

Beitrag von TONI_B » 13.03.2018, 22:23

Ähm, bei mir ziehen Wolken durch, aber ich habe die Plexi-Bahtinov getestet...

Bilder gibts es morgen früh!
lG
TONI


TS 12"RC; Skywatcher ED120, Esprit 100, Lacerta ED72, EQ8, EQ3, SA; Sony A77II, Sony A700(mod), Sony A7(mod), Sony Nex5(mod), Sony A7r(mod), SonyA7s(mod), ASI174MM, ASI120MM, ASI120MM-S, ASI185MC, ASI071C-cool

Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5578
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Re: Bahtinov Maske aus Acrylglas

Beitrag von tommy_nawratil » 13.03.2018, 23:20

ah, super Toni, da bin ich gespannt!
Auch wichtig zu wissen, ob es eine gravierte oder geschlitzte Maske ist.

lg Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

Benutzeravatar
TONI_B
Austronom
Beiträge: 4334
Registriert: 25.07.2012, 18:11
Wohnort: 2232 Deutsch Wagram

Re: Bahtinov Maske aus Acrylglas

Beitrag von TONI_B » 14.03.2018, 07:41

So, nun habe ich die ersten Ergebnisse von einem schnellen Test gestern am Abend zwischen den durchziehenden Wolken.

Zur Anwendung kam eine der neuen Plexiglas Bahtinov-Masken von William Optics, bei der die Schlitze nur ganz fein graviert wurden und nicht ausgefräst. Das erinnert mich eher an die Sternfilter, die es vor Jahrzehnten für die analoge Fotografie gab.

Schon der erste Eindruck am Live-View-Bild zeigt ein wesentlich helleres und vor allem größeres Bild! Die Arme der Beugungsmuster sind ca. 3x so lang. Daher kann an wesentlich schwächeren Sternen scharfgestellt werden. Zudem ist auch die Beugung nullter und erster(?) Ordnung nicht so stark asugeprägt. D.h. am Schnittpunkt der drei Strahlen gibt es nicht so starke Überstrahlungen.

Skywatcher ED120 (f=795mm; ca. 200% crop SONY A7-mod):
Bild

Links: herkömmliche, schwarze Kunststoff-Bahtinov Maske mit ausgefrästen Schlitzen von teleskop-austria
Rechts: William Optics Plexiglas-Bahtinov Maske mit gravierten Linien

Lacerta 72 (f=375mm; ca. 200% crop SONY A7-mod):
Bild

Links: Edelstahl-Maske von Cuzdi
Rechts: William Optics Plexiglas-Bahtinov Maske mit gravierten Linien

Der Vorteil der Cuzdi-Maske ist, dass die Überstrahlungen im Schnittpunkt der drei Strahlen wesentlich geringer ausfallen und so eine leichtere Beurteilung möglich ist.
lG
TONI


TS 12"RC; Skywatcher ED120, Esprit 100, Lacerta ED72, EQ8, EQ3, SA; Sony A77II, Sony A700(mod), Sony A7(mod), Sony Nex5(mod), Sony A7r(mod), SonyA7s(mod), ASI174MM, ASI120MM, ASI120MM-S, ASI185MC, ASI071C-cool

Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5578
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Re: Bahtinov Maske aus Acrylglas

Beitrag von tommy_nawratil » 14.03.2018, 13:05

hallo Toni,

danke für die unabhängig erstellten Bilder!
Es ist offensichtlich, daß beim Vergleich mit der Lacerta Maske der Fokus etwas anders liegt.
Beide sind nicht perfekt fokussiert (Spikes nicht genau symmetrisch),
aber sie sind merklich ungleich weit vom perfekten Fokus entfernt.

Ich hab die Bilder mit Tonis 120er mal in den Bahtinov Grabber in APT eingeworfen:
Bild

In meinen Versuchen mit gravierten Masken ergab sich ein systematischer und bemerkbarer
Unterschied zur klassischen Schlitzmaske aus absorbierendem Material.
Hier ist es nicht so viel, aber auch bemerkbar.
Vielleicht kann noch jemand was beitragen? Mehr samples wären gut um gucken ob die Abweichungen
System haben.

lg Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

Benutzeravatar
TONI_B
Austronom
Beiträge: 4334
Registriert: 25.07.2012, 18:11
Wohnort: 2232 Deutsch Wagram

Re: Bahtinov Maske aus Acrylglas

Beitrag von TONI_B » 14.03.2018, 14:35

Die Idee die Bilder mit APT auszuwerten, ist sehr gut. 8)

Ich komme auf ähnliche Werte, wobei die es beim Vergleich mit der Cuzdi-Maske und dem 72er Lacerta nicht so einen deutlichen Unterschied gibt. Das würde dafür sprechen, dass die Unterschiede auf die Dicke der Masken zurückzuführen sein könnte. Bei der geritzten Maske zählt wahrscheinlich die Ritztiefe von ca. 10-50µm, die Cuzdi-Maske ist aus 0,5mm Edelstahlblech und die "normalen" Bahtinov haben eine Dicke von ca. 3mm(?). Wobei mir ehrlich gesagt nicht ganz klar ist, welchen Einfluss die Dicke haben könnte. Es entstehen zwar sog. "Elementarwellen" an jeder Beugungskante, aber dass die Überlagerung dieser Wellen so einen Effekt zeigt? Müsste man simulieren...
lG
TONI


TS 12"RC; Skywatcher ED120, Esprit 100, Lacerta ED72, EQ8, EQ3, SA; Sony A77II, Sony A700(mod), Sony A7(mod), Sony Nex5(mod), Sony A7r(mod), SonyA7s(mod), ASI174MM, ASI120MM, ASI120MM-S, ASI185MC, ASI071C-cool

Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5578
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Re: Bahtinov Maske aus Acrylglas

Beitrag von tommy_nawratil » 14.03.2018, 14:53

hallo Toni,

bei den geritzten/gravierten Masken kommt es zu einem leichten Fresnel Effekt vermuten wir.
Es ist dabei egal, ob die gravierten Linien am Teleskop unten zu liegen kommen, oder oben auf der Maske.
Wie genau das entsteht weiß ich nicht. Auch eine leichte Verbiegung der transparenten Maske
hat sofort eine Änderung bei den Spikes zur Folge. Aber das ist nicht Ursache des um ein paar
hundertstel falschen Fokus. Hab ich schon ausgetestet.

Mehr samples wären jetzt wünschenswert, und ein Vergleich mit den FWHM Werten.
Fokussiert genau mit jeder Maske, macht 30sec Aufnahmen mit der DSLR um das Seeing zu mitteln,
und dann messt welche Maske die besseren FWHM produziert.

Transparente Schlitzmasken wären auch gut zu testen!

lg Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

Benutzeravatar
markusblauensteiner
Austronom
Beiträge: 4780
Registriert: 21.07.2009, 01:43
Wohnort: Ampflwang
Kontaktdaten:

Re: Bahtinov Maske aus Acrylglas

Beitrag von markusblauensteiner » 16.03.2018, 15:28

Hallo Tommy,

da die durchsichtige Maske durchsichtig ist könnte sie einen ähnlichen Effekt wie Filter im Strahlengang haben, die ja den Fokus auch verschieben?

LG, Markus
Ursa Major observatory @ ROSA remote
Homepage - deeplook.at
ROSA remote
TBG-Projekt

Benutzeravatar
TONI_B
Austronom
Beiträge: 4334
Registriert: 25.07.2012, 18:11
Wohnort: 2232 Deutsch Wagram

Re: Bahtinov Maske aus Acrylglas

Beitrag von TONI_B » 16.03.2018, 16:26

Aber nur wenn sich das Ding (eine planparallele Platte verschiebt den Fokus um ca. 1/3 der Plattendicke) im konvergenten Strahlengang befindet d.h. zwischen Optik und Sensor. Wenn sich eine planparallele Platte vor(!) der Optik befindet, sollte es keine Änderung geben.
lG
TONI


TS 12"RC; Skywatcher ED120, Esprit 100, Lacerta ED72, EQ8, EQ3, SA; Sony A77II, Sony A700(mod), Sony A7(mod), Sony Nex5(mod), Sony A7r(mod), SonyA7s(mod), ASI174MM, ASI120MM, ASI120MM-S, ASI185MC, ASI071C-cool

Benutzeravatar
markusblauensteiner
Austronom
Beiträge: 4780
Registriert: 21.07.2009, 01:43
Wohnort: Ampflwang
Kontaktdaten:

Re: Bahtinov Maske aus Acrylglas

Beitrag von markusblauensteiner » 16.03.2018, 17:02

Hallo Toni,

klingt logisch, da vorne ist ja noch alles parallel unterwegs... :D

LG; Markus
Ursa Major observatory @ ROSA remote
Homepage - deeplook.at
ROSA remote
TBG-Projekt

Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5578
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Re: Bahtinov Maske aus Acrylglas

Beitrag von tommy_nawratil » 16.03.2018, 22:29

plan und parallel: wir haben schon gewitzelt, vielleicht kann man so Fixstern Parallaxen messen :lol:
na, sonst keine Rückmeldungen?
Tonis Abweichungen sind relativ klein, ich habe wesentlich stärkere gesehen!
Ich bin grad mit Virus/Fieber ziemlich auf der Dacke und kann wenig machen nur im Netz rummaulen :evil:

lg Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

Antworten